Beiträge von Ruebe

    Pardon, mir war zwar bekannt, dass das Bundeskartellamt vor geraumer Zeit einen Beschluss gefasst hat, dass Hunde, die in Vereinen außerhalb des VDH gezüchtet wurden, unter bestimmten Bedingungen auch anstandslos von Vereinen, die dem VDH angehören, anerkannt werden müssen, aber dass gleich der ganze Begriff „Dissidenzverein“ eine Diskriminierung darstellt, ist mir neu.


    Ich habe mich mit den ZZL Bedingungen im Ausland noch nicht auseinandergesetzt und habe auch nicht vor das zu tun.

    Ich kenne aber tatsächlich drei Flats, die von zwei unterschiedlichen Züchtern aus Schweden stammen. Der eine Züchter jagt mit seinen Hunden, der andere führt sie im Dummysport. Da ist es für mich nicht überraschend, dass auch die Nachzuchten die entsprechenden Arbeitsanlagen besitzen und hier auf Prüfungen bestehen können.

    Was passiert, wenn bei der Zucht kein besonderer Wert auf die Arbeitsanlagen gelegt wird, sieht man an der Unterscheidung zwischen Standard- und Field Trial-Linie beim Golden und Labrador Retriever.

    Monstie

    Hui, scheint so, als hätte ich einen wunden Punkt getroffen. :direct_hit:

    Aber ganz ehrlich, dein hetzerisches und aufbrausendes Geschrei interessiert mich nicht im geringsten.


    Ich betreibe auch keine Vereinsmeierei, sondern setze offensichtlich andere Prioritäten bei der Hundewahl.

    Für mich ist der Retriever aufgrund seiner beschriebenen Wesenseigenschaften (Arbeitseifer, Wasserfreude, Wille zur Zusammenarbeit und trotzdem Selbstständigkeit und Souveränität) interessant.

    Ich möchte wie die meisten nicht züchten, sondern mich mit meinem Hund beschäftigen und ihn in seinen natürlichen Anlagen fördern und fordern. Damit ich das alles mit einer möglichst hohen Wahrscheinlichkeit bekomme, ist es m. M. nach erforderlich, dass schon mindestens die Eltern meines Hundes diese Eigenschaften mitbringen und wie, wenn nicht durch Arbeitsprüfungen, soll ein Zuchtverein feststellen, ob die Hunde typische Rassevertreter mit den gewünschten Wesensmerkmalen sind?

    Ein Flat (um bei einer Rasse zu bleiben) ist einfach mehr, als nur ein Hund mit vier Beinen, zwei Schlappohren und schwarzem/ braunen Fell.

    Es geht mir dabei nicht um die Dummyarbeit. Die könnte ich auch mit einem Collie oder Malteser machen, aber es wäre anders als mit einem Retriever, weil es für letzteren einfach seine Passion ist.

    Gesundheit ist auch wichtig, na klar, aber hier im Forum wird doch auch immer ganz groß geschrieben, dass man einen Hund nicht allein nach der Optik, sondern nach dem Wesen aussucht.


    Auf deine Erfahrungen mit einzelnen DRC Mitgliedern mag ich gar nicht groß eingehen, gebe dir aber Recht, dass es wohl leider in jedem Verein schwarze Schafe gibt. Ich bin beispielsweise schon bei einer erfolgreichen und im Verein sehr engagierten Dummytrainerin gewesen, deren Arbeitsweise mir jedoch überhaupt nicht zusagte. Das Training hat mich auch Geld gekostet, aber gut, so ist das nunmal. Das Leben geht weiter und es sind definitiv nicht alle Menschen so, auch wenn sie im gleichen Verein trainieren/ züchten. Dann suche ich mir eben die Trainer aus, die zu meiner Einstellung und Arbeitsweise passen.


    Auch zu der Beziehung deines so dankbaren Züchterkollegen und dessen Züchter seiner Hündin mag und kann ich nichts sagen, außer, dass ich Lästereien über Dritte, die auch nur die eine Seite kennen, total unangebracht finde.


    Um zum Schluss noch einmal auf die Vereinsmeierei zurück zu kommen, die du mir vorwirfst in diesem Forum zu betreiben.

    Das hier ist ein öffentliches Forum für Hundefreunde. Jeder darf hier schreiben, ganz egal was er für einen Hund hat, woher er kommt usw.. Du hast scheinbar ein großes Geltungsbedürfnis und magst an anderer Stelle und auch hier deine Community haben, die in allen Belangen deiner Meinung ist und dir nicht widerspricht, aber gerade hier musst du wohl oder übel damit rechnen, dass einzelne Personen nicht dazu gehören.

    Ganz im Gegensatz zu dir habe ich in meinem Beitrag oben kein einziges negatives Wort über den Verein, in dem du züchtest, verloren.

    Normalerweise beteilige ich mich nicht an deinen Themen, aber nachdem ich gestern auf die Homepage deines dankbaren Züchterkollegen geschaut hatte, war ich dann doch entsetzt über die Hetze die öffentlich über eine Angelegenheit betrieben wird, bei der nur die eine Seite beleuchtet wird. Mit der Aufzählung der Prüfungen, die für die ZZL im DRC erforderlich sind, wollte ich lediglich informieren, denn ich glaube, dass nicht jeder, der hier mitliest, weiß was dort verlangt wird. Dein dankbarer Züchterkollege hat auf seiner Homepage lang und breit von der Therapiehundausbildung geschrieben und sich darüber echauffiert, dass diese nicht vom DRC anerkannt wird und nicht die vorgeschriebenen Prüfungen ersetzt, darum fand ich das angebracht.

    Wie schon gesagt, ich bin nicht deiner Meinung und für mich ist der DRC die einzige Anlaufstelle für einen rassetypischen Retriever.


    Das war mein Wort zum Samstag.

    Ich freue mich darüber, dass gerade die Sonne an einem leuchtend blauen Himmel scheint und werde jetzt mit meinen Mädels eine schöne Runde an der Ruhr machen. :victory_hand:

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich über den Kauderwelsch, der auf der verlinkten Homepage steht, lachen oder weinen soll. :grinning_face_with_smiling_eyes: :loudly_crying_face:


    Therapiehundausbildung schön und gut… Nur sagt die rein gar nichts darüber aus, ob der Hund die rassetypischen Eigenschaften eines Jagdhundes, der er nunmal ist, besitzt oder nicht.


    Der DRC bietet die JAS/R*, APD/R** und BHP A an und setzt für die ZZL für die Standardzucht beim Flat unter anderem voraus, dass zwei dieser Prüfungen absolviert und mindestens „sehr gut“ bestanden werden.

    Wenn ich mit meinem Hund züchten möchte, dann informiere ich mich rechtzeitig über die ZZL-Vorschriften des Vereins und überlege mir, ob mein Hund und ich dazu in der Lage sind diese Anforderungen zu erfüllen. Wenn nicht, tja dann eben nicht, aber dann ziehe ich nicht öffentlich darüber her und suche mir stattdessen irgendeinen Dissidenzverein bei dem es ausreicht, dass mein Hund hübsch und augenscheinlich gesund ist.


    Der Gipfel der Unverschämtheit ist jedoch dann erreicht, wenn bei der erfolgreichen Produktion von Welpen etwas schief läuft und dann wie selbstverständlich von den doch eigentlich so bösen DRC Züchtern Hilfe erwartet wird.

    Dass der DRC Züchter der Mutterhündin keinen Kontakt mehr mit dessen Besitzern haben möchte, kann ich in dem Rahmen absolut nachvollziehen.


    *jagdliche Anlagensichtung der Retriever

    ** Arbeitsprüfung mit Dummies für Retriever/ Anfänger

    Wie versprochen kommt hier die Elfe:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich glaube sie wird kein Fan von Vitos Game :grinning_face_with_sweat:


    Edit: Wir mussten mit dem Leuchtturm improvisieren, weil die Hütchen als Vulkane in der Kinderzimmer-Dinowelt gerade unabkömmlich waren :upside_down_face:

    Ich habe meine Mädels tatsächlich völlig falsch eingeschätzt :smiling_face:


    Ich dachte nicht, dass Priya es so schnell versteht, weil sie bei neuen Dingen sonst extrem aufgedreht ist und nicht mitdenkt. Bei Vitos Game habe ich zwischendurch richtige Rauchwolken über ihrem Kopf aufsteigen sehen. :grinning_face_with_sweat: Es scheint ihr Spaß zu machen und ich überlege schon, ob ich nicht ein paar Cavalettistangen kaufe.


    Die Elfe durfte erst ein Mal spielen. Den Versuch konnte ich mangels Speicherplatz nicht filmen. Gestern Abend war sie irgendwie ziemlich müde vom Tag. Mal sehen, ob sie heute Abend Lust und Appetit hat, dann drehe ich auch noch ein Filmchen.

    So, wir haben auch Vitos Game gespielt. Leider gibt es vom ersten Versuch keine Videos, weil ich keinen Speicherplatz mehr hatte. Das gestartete Video brach schon nach 5 Sekunden ab. :disappointed_face:


    Hier kommt also nun Versuch Nr. 2 mit Priya:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Hütchen habe ich beim ersten Versuch noch nicht verwendet.

    Im Prinzip sah es beim ersten Mal so aus, dass Priya vor mir stand und abwechselnd zum rechten und linken Napf geschaut hat. :grinning_face_with_sweat:


    Es war von Beginn an nicht notwendig, dass ich betont die Näpfe anschaue. Es liegt in Priyas Natur sich für Näpfe, Schüsseln usw. zu interessieren. :winking_face_with_tongue:

    Wichtig ist für sie neben dem Leckerlie aber auch meine verbale Bestätigung. Es verunsichert sie, wenn ich nichts sage, sodass sie sich beim ersten Versuch zunächst nicht getraut hat, das Leckerlie aus der Schüssel zu nehmen.

    Mein Ergebnis sieht folgendermaßen aus:



    welche-rasse-passt-zu-mir-test.png



    Unsere Hunde-Vorschläge:

    Ich wollte einen mittelgroßen Hund haben, Fell und Jagdtrieb egal, soll nicht bewachen. Hmm… :thinking_face:

    Ehrlich gesagt käme von dem Ergebnis nur der Welsh Springer Spaniel für mich in Frage. Ganz eventuell noch der Kurzhaarcollie, aber die anderen drei Rassen möchte ich definitiv nicht haben.

    Dass es nicht ganz ohne Frust geht ist mir klar und ich meinte auch nicht, dass man den Hund von einem Napf zum anderen führen soll. Damit ist die Aufgabe oder die Idee, die hinter dem Spiel steht, dann ja nicht erfüllt.


    Ich meinte eigentlich, dass man bei diesem Spiel wohl den Schwierigkeitsgrad mit einem Hindernis durchaus schon recht früh steigern kann, weil trainierte, mitdenkende Hunde, sonst schnell zu kreativ und übereifrig werden. Auch wenn sonst bei allem immer ein kleinschrittiger Aufbau der richtige Weg ist, hatte ich bei Easy zum Beispiel das Gefühl, dass ihr die Aufgabe einfach nur von Napf zu Napf zu laufen, zu einfach vorkam :grinning_face_with_sweat:


    Mal sehen, wann ich es schaffe das Spiel auszuprobieren. Ich bin schon gespannt wie meine Mädels mitmachen :smiling_face_with_smiling_eyes:

    Total witziges Spiel! Pepper, Easy, Andy und Lani haben das ja richtig schnell verstanden :face_with_open_mouth: :clapping_hands:

    Jetzt bin ich neugierig, ob meine Mädels das ebenfalls begreifen. Wir werden das auf jeden Fall die Tage ausprobieren :smiling_face_with_smiling_eyes:


    Wäre es nicht sinnvoll schon die Pylone oder ein anderes Hindernis einzubauen, sobald der Hund das Prinzip grob verstanden hat?

    Vielleicht verhindert man so, dass der Hund frustig und/ oder kreativ wird?

    Hier ist der Regen inzwischen in Schnee übergangen. Ich freue mich, nur leider bleibt bei 1 Grad nichts liegen.

    Das soll laut Wetterbericht in den nächsten aber anders werden :smiling_face_with_smiling_eyes:

    Kann ich meinen Sohn auch noch zu dir bringen, Blake ?

    Ich bin der totale Grinch :see_no_evil_monkey:

    Immerhin habe ich heute die Wohnung weihnachtlich dekoriert, nachdem ich mich die ganze Woche davor gedrückt habe. Auf Kekse backen habe ich überhaupt keine Lust und dann noch der Stress mit den Geschenken. Jedes Jahr der gleiche Zirkus :grinning_face_with_sweat:

    Priya ist mein absoluter Traumhund :red_heart:

    Wenn ein dritter Hund einziehen würde, würde es definitiv ein weiterer Golden werden. Ob ich jedoch mein Herz sofort an einen anderen Golden verschenken könnte, wenn Priya eines Tages mal nicht mehr ist, kann ich nicht mit absoluter Sicherheit sagen. Vermutlich bräuchte ich erstmal etwas Abstand und da ist es gut, dass ich dann noch fünf andere Retrieverrassen zur Auswahl hätte. Ich kann nämlich definitiv sagen, dass ich im Retriever meine Traumrasse gefunden habe und ihr treu bleiben werde.

    Ich habe nur die Hälfte dieses Interviews gehört und war leider zu spät zuhause, um mir noch den Rest anzuhören.

    Das Thema hat mich im Vorfeld nicht so sehr interessiert, weil Hundebegegnungen für uns persönlich kein Drama sind, aber es waren für mich auch einige interessante und auch neue Erkenntnisse dabei. Zum Beispiel die Erklärung wie aus dem Fiddeln Aggression entstehen kann, weil der Hund nicht mit den Frust umgehen kann und generell was für eine große Rolle Frust und Impulskontrolle auch in der sozialen Interaktion mit Artgenossen spielt.


    Die Themen von heute interessieren mich alle. Ich fürchte nur, dass ich sie nicht alle schaffe anzuhören :tired_face:

    Total cool! :smiling_face_with_heart_eyes:

    Daran hätten meine Mädels auch Spaß :smiling_face_with_smiling_eyes:

    So einen ähnlichen Kletterparcour gibt es bei uns in der Nähe aber outdoor. Wenn Priyas Pfote wieder voll belastbar ist möchte ich dort auch mal eine Einheit buchen.


    Ich muss ja gestehen, dass ich manchmal Sonntagmorgens um 7 Uhr bei Nieselregen mit den Mädels auf den Spielplatz gehe und sie dort ein wenig klettern lasse. Für Priya ist der Spaß maximal, wenn sie dabei noch versteckte Dummys suchen und apportieren darf :smiling_face_with_hearts:

    Zu mir hat unsere Hundetrainerin in Bezug auf die Elfe mal gesagt: „Wenn Pubertät nicht nur eine Phase, sondern eine Lebenseinstellung ist.“ :zany_face:

    Ich bin begeistert :face_with_rolling_eyes:  :grinning_face_with_sweat:


    Aber um auch noch etwas zum Thema beizutragen: Ich bin heute richtig stolz auf meine Jagdelfe, denn ich konnte sie zum allerersten Mal von einem Eichhörnchen abrufen :freu:

    Okay, die Brombeerhecke war bestimmt eine Hilfe, dass sie kurz innehielt, aber mein Rufen drang zu ihr durch und dann kam sie ohne Unwege zu mir, um lieber zu spielen :smiling_face_with_heart_eyes:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,7k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      97k
      1,7k
    3. Blake

    1. Kreatives Chaos 114

      • abigail89
    2. Antworten
      114
      Zugriffe
      8,4k
      114
    3. Easy

    1. Sleddogs of the Horde 805

      • Julia
    2. Antworten
      805
      Zugriffe
      52k
      805
    3. Hennesks

    1. Der Wetter-Thread 1,9k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,9k
      Zugriffe
      65k
      1,9k
    3. CrazyDogs

    1. Easy hat Geburtstag! 19

      • Hanca
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      235
      19
    3. CrazyDogs