Beiträge von Terri_Lis_07

    Ich bin mir grade unschlüssig was ich von diesem Thread halten soll :
    Die Fotos sind großartig! :fearful_face:
    Die Spinne sieht ja mal mega putzig aus :red_heart:
    Die Libelle is richtig gut getroffen :thumbs_up:
    Und die Kröten sind niedlich :grinning_squinting_face:


    Aber... Ich kann mich mit den Käfern üüüüüberhaupt nicht anfreunden :face_with_rolling_eyes:

    Das sieht aus wie ein Ausschnitt eines kleinen Unterwasserdörfchens. Richtig hübsch! :smiling_face_with_heart_eyes:
    Aber es sieht auch nach sehr viel Detailarbeit aus ( ich hab davon zumindest keine Ahnung :grinning_face_with_smiling_eyes: , aber faszinierend ist das auf jeden Fall ! ).

    Is halt für uns bissl ungewohnt, hatten wir schließlich eeewig nicht mehr. Ich glaub einmal einen der irgendeinen sinnlose Werbespam fabriziert hat oder sowas war das. Hundehasser hatten wir ja nicht xD

    Jaaa, ich hab eigentlich gedacht das macht es einfacher xD Und ich hab erst im Nachhinein überleg "Äh schreibt man die nicht eigentlich ohne Leerzeichen? Naja egal wenn man eins der zwei Wörter erkennt kommt man drauf."

    Immer dran denken: Aufregen füttert Trolle. Troll nicht füttern besiegt trolling. Tote Trolle, sind gute Trolle, aber so oder so : Haben Sie einen schlechten Geschmack und schmecken nicht. :kotz:



    Davon abgesehen dass es Geschmacklos ist in einem Thread zu trollen in dem man schon genug pöse rum gepickt hat. ( Korrektur wollte aus dem Wort "trollen" übrigens das Wort "grillen" machen )

    Slöp Sprache ist die Sprache die entsteht, wenn die Zunge ausgestreckt und wieder rein gezogen wird. Schnausn spricht ihren Leuten gegenüber gern fließend Slöpslöpisch. Das Westietier bevorzugt grummel Laute. Also ist sie ein Grummlin, und spricht fließend grummelisch. :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Kann man stolz drauf sein wenn man mit Fräulein-Schnauz fließend in "Slöpslöp"-sprache sprechen kann ohne dass sie mir mit ihrer Nase fast meine bricht ? Dann bin ich es :face_with_rolling_eyes:


    Okay, gut, sie hat sich getraut ohne Regenmantel einen flotten Regenspaziergang zu machen :kissing_face:

    Naja, inwiefern man das jetzt als Flüchtlinge bezeichnen kann :confused_face: Genau genommen is es eher die Suche nach einem neuen Zuhause weil alle ihr Obdach verloren haben. :thinking_face:


    We stay in contact und beratschlagen uns. Aber hier scheint soweit alles ganz freundlich und empfangsbereit zu sein :apportieren:

    Nee, Müll is das nicht :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Es gäbe von Wolfsblut zB noch Kamel. Von VetConcept gibt es bspw Ziege ( da sind auch deutlich weniger Inhaltsstoffe generell drin ).
    Ansonsten gibt's ja eigentlich generell recht viel inzwischen an Sorten für Allergiker. Sogar Krokodil oder Zebra kann man verfüttern ( was ich ehrlich gesagt wieder dezent übertrieben finde ).
    Ansonsten wenn ich von Susi spreche : Sie verträgt zB noch Känguru. In der Geflügelabteilung gibt's noch Rebhuhn, Perlhuhn, Fasan, ... In der Wildabteilung Rentier, Elch, Wasserbüffel, ... In der Barf Abteilung bekommt man bspw auch sowas wie Guanaco,... Fisch gibt's diverse Sorten,.. An pflanzlichen Zusätzen Süßkartoffel, Buchweizen oder Amaranth...
    Ob man das jetzt wirklich alles ausprobieren muss is die Frage. In erster Linie sollte der Hund kein Versuchskaninchen spielen müssen. Und zum Anderen bezweifel ich dass man wirklich so was "richtig exotisches" verfüttern muss. Känguru oder Strauß fände ich zB noch legitim, auch Rentier, Elch, Büffel,... Das is halt alles irgendwo auf der Welt "Wild". Das Känguru is quasi nix anderes als australisches Reh ( wenn man es rein moralisch vergleicht ).
    Aber bei den Pferdeartigen, Kamelartig, Antilopen oder gar Krokodile ( Wie auch immer man darauf kommt :grinning_face_with_smiling_eyes: ) hörts bei mir persönlich auf.


    Ich mein damit aber eigentlich nur dass es heutzutage sehr viel gibt das man theoretisch ausprobieren kann. :knochen:

    Ich hab hier zwei Beispiele - einmal Allergiker und einmal Unverträglich.


    Die Omi is Allergiker. Auf Futter ( uA Rind, Pute, Lamm, Ente, Kartoffel, Reis,..) und Umweltallergene. Das äußert sich in Durchfall und so starkem Juckreiz dass sie sich das Fell ausreißen und die Haut auffressen würde.
    Lilo ist unverträglich, bzw bissl empfindlich. Auf Rind, Huhn und Pute reagiert sie mit Durchfall. Lamm, Kaninchen und Wild werden gut vertragen. Ebenso Kartoffel, Reis, Käse,...


    Ich hab zB beim Trockenfutter von Fressnapf ( Real Nature Wilderness ) noch den Zusatz gelesen "Kann Spuren anderer Zutaten enthalten". Somit würde das für mich bei einem richtigen Allergiker ausscheiden, wärend man es bei einem Hund der nur auf manche Dinge bissl empfindlich reagiert noch probieren kann. Allerdings wette ich, dass dieser Satz auf viele andere Marken ebenfalls drauf gehört.

    Was ist denn eine Retriecerleine? :face_with_open_mouth:

    Kurz ausgedrückt : Halsband und Leine in einem
    Ich benutz die aber praktisch garnicht, weil im Idealfall läuft der Hund dann wie bei einem normalen Zugstopp auf einer bestimmten Seite ( Damit sich die Halsschlaufe lockern kann ). Und ich bleib der gern Seitenflexibel :kissing_face:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 304

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      304
      Zugriffe
      17k
      304
    3. Minze

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      496k
      4,3k
    3. KuNiRider

    1. Was hat euch heute gefreut? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      78k
      1,4k
    3. Wusan

    1. Kiara - Mein Herz | 05.11.2004 - 26.07.2022 40

      • Isa
    2. Antworten
      40
      Zugriffe
      1k
      40
    3. Angua

    1. Marlis hat Geburtstag! 21

      • Hanca
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      215
      21
    3. FriedasHerrchen