Beiträge von sockenfrau

    woah!!!! :winking_face_with_tongue: ich danke euch ganz doll für all die antworten,
    die mich ganz anders auf diese "ball-werfen-aktionen" VON UNS sehen lassen! :face_with_rolling_eyes: :face_with_rolling_eyes: :face_with_rolling_eyes:


    JA: weglassen, wenn anderen hunde in der nähe sind! - das habe ich auf jeden fall begriffen!
    auch, dass es irgendwie völlig ok ist, dass er SEINEN ball verteidigt! -
    (er hat klare ansagen gemacht, ist aber nicht auf andere "losgegangen")


    wir versuchen sehr, ( :astonished_face: ) ihm beizubringen, dass er erst auf unser "go" loslaufen darf, um den geworfenen ball zu holen.
    das klappt noch nicht wirklich... also eigentlich gar nicht... :kissing_face: ... er "hetzt" irgendwie los - daran muss ich noch sehr arbeiten!


    eine frage war, wie socke auf den mitgenommenen ball reagiert:
    nein, er fiept nicht, er flippt nicht aus... --- ich würde es beschreiben als: er freut sich sehr.


    abbruch des ballwerfens: unser eindeutiges köperliches und verbales signal: "schluss" (mit handzeichen)
    daraufhin läuft socke noch ca. 2 minuten kreuz und quer vor uns her (um uns zu stoppen?? - damit wir den ball wieder werfen??)
    und dann (wenn es keine andere ablenkung gibt) fängt er an, "normal" rumzulaufen, zu schnüffeln, zu erkunden.



    am letzten wochenende war mein mann mit socke an der ostsee ( Dieter: unser geliebtes scharbeutz!!)
    da hat es sich eben so klar gezeigt: wenn mein mann den ball geworfen hat, wurden andere hunde "krass abgewiesen",
    wenn sie an seinen ball wollten -
    war der ball nicht im einsatz hat socke völlig normales verhalten gezeigt:
    hunde "kennenlernen", anschnüffeln, klären, ob "man" spielen mag oder eben nicht - alles sehr schön normal/entspannt!


    das ausweichen auf fährtensuche / würstchenwasser kenne ich auch, habe es auch früher schon gemacht,
    aber socke scheint echt ein "kein-nasen-hund" zu sein.
    wenn ich ihn hähnchenherzen im garten suchen lasse, steht er ab und an echt mit einer pfote auf dem hähnchenherz
    und sucht, wo es ist... :kissing_face: :kissing_face:
    will sagen... sein nasensinn scheint noch nicht wirklich ausgeprägt zu sein... wird sich vielleicht noch entwickeln?


    und jetzt muss ich noch gestehen:
    weil socke den zurückgebrachten ball nicht wirklich an uns abgeben wollte,
    habe ich bisher einfach zwei bälle mitgenommen...
    hab also den zweiten ball schon in der ballschleuder gehabt - socke hat das gesehen und den zurückgebrachten ball
    ausgelassen.
    so konnte also das "hetzspiel" mit noch mehr körpereinsatz (von seiner und von meiner seite) intensiviert werden.


    war irgendwie nicht klug von mir.... :thumbs_down:


    mein fazit aus euren antworten:
    ich werden das ballwerfen als belohnung für "geleistete arbeit" (sitz, down, back, was auch immer)
    einsetzten,
    werde den ball auch/mehr als suchobjekt einsezten,
    werde den ball komplett weglassen, wenn andere hunde im umfeld sind,
    lasse ihm seine "hetz-einheiten" nach dem ball, von uns kontrolliert.


    was ich im moment nicht versuchen möchte, ist: den ball gegen einen anderen zu ersetzen.
    das ist glaube ich bei socke nicht zielführend, weil alles, was geworfen wird zum dargestellten verhalten führt.
    egal ob stöckchen, ball, igelball, schweine... (wie hiess das???)
    nein, ich glaube, das ist nicht unser weg.


    ich werde weiter berichten und danke euch sehr für eure hinweise!


    letzte, ganz kleine (sehr glückliche) anmerkung noch:
    am sehr bevölkerten strand in scharbeutz haben mehrere hundebesitzer meinen mann angesprochen,
    wie tiefenentspannt socke doch sei (ALSO OHNE BALL!!!) sein sozialverhalten passt also offenbar.
    ich freue mich irre darüber!!!


    socke ist toll!!! :red_heart: :red_heart: :red_heart:


    ulla :hello:

    hey an euch alle!


    ich hab in einem post vor einiger zeit "unvorsichtigerweise" das wort ball-"junkie" verwendet
    und wollte damit eigentlich nur ausddrücken, dass unser hund (socke, pudel-labbi-mix - jetzt 10,5 monate alt, männlich) bälle sehr mag!


    hinweise von usern haben mich erst darauf gebracht, dass diese liebe zum ball "grenzwertig/too much" werden kann.
    ich kannte sowas bisher nicht. - beide vorgänger-hunde waren nicht wirklich ball-affin.


    nun also die aktuelle situation bei socke:


    er steht extrem auf das werfen von bällen, powert sich dabei (aus menschensicht) echt gut aus. soweit, so gut.
    hinzu kommt aber inzwischen, dass er andere artgenossen, die es wagen, in den bereich SEINES BALLES zu kommen,
    extrem auf abstand hält - will sagen: er knurrt andere hunde extrem an, wenn sie versuchen, SEINEN ball aufzunehmen...


    ich merke grad: socke ist auf dem weg, ein ECHTER ball-junkie zu werden und ich hätte gerne eure hilfe dazu
    wie wir:
    trotz der sichtbaren "sucht" nach bälle-werfen, es hinbekommen können, weil es socke echt einen riesenspass macht
    vielleicht lieber das bälle-werfen komplett einstellen sollten, damit es nicht irgendwann zu einer eskaltation kommt
    ein "gesundes mitte" aus ball und " bälle sind für alle da" hinbekommen können.


    gibt es da trainingsansätze?


    ich würde mich freuen, wenn ihr mir ratschläge geben könntet,
    wie wir sockes "lust am ballwerfen" abgrenzen können von seinem "besitzverhalten" zum ball


    platt gesagt: wie können wir ihm beibringen, dass "der ball" nicht nur "SEIN ball" ist und dass
    er auf keinen fall aggressiv reagieren darf, wenn sich ein artgenosse "seinem" ball nähert.


    zur hiiiilfe bitte.... ulla :hello:

    Da bin ich gespannt, davon hatte ich noch nichts gehört.Mein jetziger Stand war bis dahin, dass Kinder (ähnlich wie Asthmatiker) nicht in der Lage sind, den Kohlenmonoxidgehalt richtig zu kontrollieren und Masken daher gesundheitlich schlecht wären - oder irgend etwas ähnliches, genau hab ich das jetzt nicht..

    dazu habe ich gestern (vorgestern?) in einem beitrag von einem social-media-experten gehört, dass dies ein klarer medienfake sei!
    niemand könne die menge des ausstosses des co2's kontrollieren (das war das argument: kinder könnten die co2 menge nicht kontrollieren)
    masken sind für kinder (auch kleinkinder) genauso ungefährlich wie für jugendliche oder erwachsene (sicherlich sind astmathiker da ausgenommen?)


    aber grundsätzlich ist diese geschichte um babys und kleinkinder offenbar ein panikmachender fake
    auch nachzulesen bei mimikam.at und hier https://www.tagesschau.de/fakt…na-masken-kinder-101.html


    :hello:

    phuuuu - ich hab mir jetzt hier nur die letzten beiden seiten durchgelesen.
    bin öfter mal online und lese hier mit, hab mich nur mit meinen beiträgen schwer zurückgehalten, weil...


    ich bin grad nicht fisch und nicht fleisch!


    als selbständige will ich mich einfach nur an alle regeln halten, damit diese schlimme zeit so schnell wie möglich zu ende ist!


    als eigenständig denkender mensch bezweifel ich viele der getroffenen entscheidungen, aber ich ordne mich unter und mache alles mit...
    eben weil ich nur will, dass dieser horror ein ende findet!


    in meiner stadt - nordhausen- hat der landrat schon am 02.04. als einzige stadt neben jena (nach ausschreitungen dort)
    den mund-nasen-schutz dringend empfohlen, mit der ankündigung, den ab dem 17.4. zur pflicht zu machen.


    bei uns tragen wirklich recht viele menschen in einkaufsmärkten mund-nasen-bedeckungen. viele selbstgenäht, wenige, die über apotheken erworben werden konnten.


    es wurden lieferungen von masken angekündigt, die dann schon nach wenigen minuten ausverkauft waren.
    leider konnte man diese masken nur in apotheken erwerben. = > .... schwerer ansturm dort ... nicht wirklich zielführend! - fehlentscheidung sie nur dort zu verkaufen, denke ich!


    wusstet ihr, dass die apotheken die masken für 0,65 € brutto beziehen und sie für 0,70 € brutto abzugeben haben?
    könnt ihr euch vorstellen, was das für eine apotheke bedeutet?
    niemand kann mit dieser handelsspanne sein personal und den riesengrossen ansturm und all die anfeindungen,
    dass nicht mehr masken ausgegeben werden dürfen, bezahlen....
    ich war der meinung, dass apotheken sich grad dumm und dämlich verdienen... nööö - das gegenteil ist der fall!


    denen fehlen fürchterlich viele rezepte, weil sich kaum einer mehr traut, zum arzt zu gehen... wusste ich bisher nicht!


    ebenso geht es den ärzten! - ich dachte so ganz dumm: die ärtze haben grad voll viel zu tun...
    nein... die patienten bleiben aus lauter angst vor dem virus aus. - arztparaxen machen osterferien *uuuups*


    ich persönlich fühle mich völlig hilflos in dieser situation!
    ich weiss nicht mehr, wem ich glauben soll!
    mein inneres sagt: alles völlig überzogen - in früheren grippewellen hatten wir mehr tote als jetzt.
    ABER: hätte ich entscheidungen zu treffen, die eine ganze nation zu schützen hätte oder in "eine art massensterben älterer menschen" zu stürzen...
    ich wüsste nicht, wie ich entscheiden würde!


    ich glaube, ich würde auch entscheiden: safty first! - daher benehme ich mich auch grad wie eine marionette und mache alles mit, was mir innerlich sehr widerstrebt!


    der grosse gewinner dieser situation ist unser SOCKE!
    unser sohn und seine freundin sind seit dem 17.3. bei uns zuhause.
    die beiden verbringen seit dem viel zeit mit socke!
    er hat viel gelernt (man hat ja zeit, ihm was beizubringen) er kommt dank der beiden ganz viel raus,
    hat schwimmen gelernt, steht total darauf und in den letzen beiden tagen wurden unsere beiden völlig vernachlässigten gartenteiche
    (beide einstmals verbunden über eine gartenteichpumpe im austausch) NUR FÜR SOCKE von allem schlamm befreit und wieder zum
    leben erweckt.


    die ganze aktion ausgehend von unserem sohn, damit SOCKE im sommer eine badestelle hat! - sehr coole aktion!


    im fazit:
    ich persönlich glaube nicht, dass es sinnvoll war, die gesamte wirtschaft lahmzulegen.
    ich persönlich glaube nicht, dass covid 2 mehr tote gefordert hätte als die grippewelle 2017/2018
    ABER: ich bin kein virologe, ich bin völlig anhungsfrei und will einfach nur, dass dieses horrorszzenario
    mit horrorfilmqualitäten ein ende hat!


    in meiner beruflichen branche (deko und organisation für feiern aller art - hochzeiten, firmenfeiern, mottopartys) ist kompletter stillstand angesagt.
    ich stehe an der existenziellen-grenze! - niemand kann mir sagen, wann es weitergehen wird und der satz:
    "wer jetzt nach einem datum fragt, hat die situation nicht begriffen" ---- hat mich schwer geerdet!


    ich frage nicht mehr nach dem WANN - ich harre aus... schwer frustriert! (und versuche dabei, all meine brautleute
    positv zu stimmen... - nicht so ganz einfach, wenn ich mir selber sicher bin, dass in diesem jahr keine grössere feier mehr stattfinden wird....)


    ABER:
    grosses PLUS für socke! er hat grad die komplette aufmerksamkeit der gesamten familie! - irgendwas positives muss es ja geben!



    THINK POSITIVE!

    uuups... nervös? allergie? hmmm...


    hoffe mal, nix schlimmes - bin gespannt, was der doc sagt.


    spontanhilfegedanken: kamillentee-bäder? kamillenteewickeln?
    (aber irgendwas schreit im hinterkopf: schwebeteile im kamillentee sind nicht gut,
    weiss aber nicht mehr, aus welcher sitiation heraus das war!)


    ringelblumensalbe? wird sicher nur abgeleckt, oder?


    hmmm... ratlos... :frowning_face:

    hallo zusammen :hello:


    unser hund scheint es zu mögen, etwas zu tragen...
    also während des spaziergangs seinen ball oder einen stock zu tragen.


    beim ball muss man halt immer gut aufpassen, wo er ihn dann doch liegen lässt.
    beim stock ist es eben mal dieser und mal jener... völlig egal.


    worauf ich hinaus will ist folgendes:
    ich würde ihm gerne eine "aufgabe" beibringen.
    etwas von A nach B tragen, dabei vorsichtig sein (also nicht darauf herumkauen oder so)


    es soll ihm spass machen und er könnte mit mir gemeinsam sachen "rein- und raustragen"
    dabei soll er natürlich keine tragehilfe für mich sein, sondern eben nur eine aufgabe haben,
    die ihm vielleicht spass macht.


    im moment läuft er ständig neben mir her, wenn ich sachen ins auto trage oder
    aus dem auto raustrage - da würde ich ihm eben gerne was geben, was ER tragen kann
    im idealfall einen kleine tasche, in die ich irgendwas reinlege und am "zielort" rausnehme


    so suche ich nun also etwas, womit ich ihm das beibringen kann.


    seine leine: doof, da beisst er sehr gerne mal rein
    alles was taue oder seile sind: doof, weil wir sowas als spielzeuge zum zerren und drauf rumbeissen haben
    ball: ganz doof, weil die geworfen werden sollen
    futterdummy: auch doof, weil er darauf auch herumbeisst um dann futter daraus zu bekommen
    son dicker kau-ast (kaffee-baum???) auch doof, weil wir den als knabberstock für ihn haben.
    quietschetier finde ich mega-doof, weil ich mal gelesen habe, dass das quietschen dazu führen (KANN),
    dass hund beim spielen mit anderen hunden das evtl. schmerzhaftes quietschen als spielaufforderung versteht
    und da unser hund nicht klein ist, habe ich sorge, dass ein spielen mit einem yorkshire mal schief gehen könnte... :banghead:
    also alles was quietscht: doof!
    zeitung: weicht zu schnell auf... habe ich zweimal probiert, sabbert er voll... klappt nicht
    vollgummi? hab bisher nur teile gefunden, die aussehen wie ein dildo :fearful_face: :shocked: :haumichweg:
    ein t-shirt/stoff... wird zu schnell nass...saugt sich voll
    ob son plüsch-tier gehen könnte? :question_mark:


    habe keine passende idee - stehe ich mir grad wieder selber im weg? :fragezeichen:
    habt ihr eine idee, was ich nehmen kann?
    eine einfache 0,5l pet-flasche vielleicht?


    hat jemand herangehenstips?


    würde mich über ratschläge freuen!


    ulla :hello:

    hat jemand von euch das thermomix-kochbuch "sansibar"?


    es gibt wohl ein restaurant auf sylt, in dem mit dem thermomix die gerichte zubereitet werden.


    in dem kochbuch sind viele "aussergewöhnliche" rezepte - echt schöne kreationen!
    zu weihnachten habe ich ein paar davon ausprobiert,
    in der letzten woche habe ich


    hackbällchen mit orientalischer sauce probiert.


    in die hackbällchen kommen neben zwiebeln, knofel, parmesan, gewürzen und ei auch noch mandeln!
    die schmecken grossartig, findet meine familie und ich auch :thumbs_up:


    und erst die tomatensauce, in der zimt, sternanis, getrocknete aprikosen und auch viele scharfe gewürze sind.
    hammertoll! - wirklich anders! die familie sagt: bitte ganz bald wieder machen! :smiling_face_with_halo: :smiling_face_with_halo: :smiling_face_with_halo:


    ulla :hello:

    @ chicca: ich kopier mal hier rein, was ich im silvester-thread geschrieben habe, ja?


    ich bin mit socke zuhause geblieben - silvesterurlaub mit freunden in einem ferienhaus in zingst
    schien mir nun doch echt "too much" als erste silvestererfahrung - wenn ich auch sonst so auf dem trip bin,
    dass er von anfang an alles komplett mitmachen soll



    hier böllert es seit 16 uhr permanent und socke ist "not amused"...



    er liegt entweder an meinen füssen unter dem schreibtisch
    oder verzeiht sich in den keller (unser sohn lebt im keller, ist aber nicht da),
    wo seine grosse transportbox steht und musik läuft.



    offenbar geht es ihm unten besser, denn seit 5 min bleibt er unten.



    ok... ich gehe dann auch mal runter und verbringe silvester im keller



    rutscht alle gut rein! <<kopie ende>>


    socke kam dann doch wieder rauf und blieb an meinen füssen unter meinem arbeitsplatz.
    kurz nach 12 bin ich dann für 3 - 4 min raus, in der zeit war er im keller
    anschliessend dann wieder an meinen füssen - gegen 2.30 war er dann endlich entspannt...


    ich glaube, im nächsten jahr (das ferienhaus in zingst ist schon wieder gebucht mit unseren freunden)
    werde ich doch echt mal den eierlikör probieren :sleeping_face: :kissing_face:


    ulla :hello:

    update:


    es hat ganz gut geklappt, socke das bellen zu verbieten!


    ich lasse ihn weiterhin raus, wenn er raus will.
    er hält sich weiterhin in der nähe der ausgangstür auf (meist in der nähe meines arbeitsplatzes)


    wenn er dann bellt hört er mein NEIN und bricht auch prompt ab! juchuuuu! :thumbs_up:


    am freitag hat er allerdings das eintreffen meines mannes nach 1 woche silvesterurlaub kommentiert... :grinning_squinting_face:
    ich musste nicht schauen... socke hat mit tiefem knurren aus dem wohnzimmer heraus signalisiert,
    dass jemand an der gartenpforte ist. - hab ich gelacht, weil ich ja wusste, dass es "der alte" ist... :thumbs_up:


    schon auf dem weg vom wohnzimmer zur haustür hatte socke wohl begriffen, dass der, der da reinkommt
    auch reinkommen darf :winking_face_with_tongue: , weil es ja "der alte " ist.... :kissing_face: :thumbs_up: :thumbs_up:
    gut gelaufen!


    am donnerstag waren kunden hier zuhause.
    sie haben geklingelt, ich bin zur tür, socke neugierig, aufgeregt.
    ich habe den kunden von der haustür zur gartenpforte zugerufen, dass sie "drübergreifen und aufschliessen sollen".
    socke war dabei noch bei mir.
    als die brautleute ins grundstück kamen ist er neugierig hingelaufen, ohne hochzuspringen,
    noch bisi zuviel schnüffeln, aber für sein alter völlig ok!!!
    (der bräutigam ist tierarzt, so war ich schwer entspannt, dass er gut damit umgehen kann.... :grinning_squinting_face: )


    wir sind also, wie ich so denke, auf einem guten weg!



    ulla :hello:

    ich bin mit socke zuhause geblieben - silvesterurlaub mit freunden in einem ferienhaus in zingst
    schien mir nun doch echt "too much" als erste silvestererfahrung - wenn ich auch sonst so auf dem trip bin,
    dass er von anfang an alles komplett mitmachen soll :confused_face:


    hier böllert es seit 16 uhr permanent und socke ist "not amused"... :loudly_crying_face:


    er liegt entweder an meinen füssen unter dem schreibtisch
    oder verzeiht sich in den keller (unser sohn lebt im keller, ist aber nicht da),
    wo seine grosse transportbox steht und musik läuft.


    offenbar geht es ihm unten besser, denn seit 5 min bleibt er unten.


    ok... ich gehe dann auch mal runter und verbringe silvester im keller :neutral_face: :upside_down_face: :thumbs_up:


    rutscht alle gut rein!


    :hello:


    So einen Wischsauger kann ich mir hier z.B. nicht vorstellen. Wenn ich wische, muss ich den Lappen mehrmals auswaschen. Das läuft bei mir ganz klassisch mit Eimer und Schrubber, aber immerhin schon Microfaserlappen. :grinning_squinting_face:
    Vielleicht ist's bei uns einfach zu dreckig? :confused_face:

    wir haben 5 von diesen mikrofaser-wischtüchern (dickes zeugs), die unter den saugwischer kommen.


    beim ersten reinigen des wohnzimmers (laminat mit struktur) habe ich alle 5 gebraucht... :astonished_face: :shocked:
    man wechselt die eben, wenn sie dreckig sind (ich wische mit den feuchten teilen dann noch kurz von hand die
    kellertreppe runter) und ab in die waschmaschine (ohne weichspüler!)


    will sagen: nach der ersten grundreinigung (unglaublich, wie dreckig unser boden war!!! *schäm* :kissing_face: )
    brauche ich maximal 2 tücher fürs erdgeschoss. das wechseln ist supereasy und schnell gemacht, ohne nasse pfoten zu bekommen.
    echt kompfortabel! :thumbs_up:


    die einstellung "minimale wasserzufuhr" reicht völlig aus - so ist der boden auch ruck zuck wieder trocken.


    hach... vorwerk... :red_heart: :face_blowing_a_kiss: :face_blowing_a_kiss: :face_blowing_a_kiss:


    :hello:

    thermomix und andere haushaltsgeräte...


    bei dieser überschrift kann ich nicht anders als zu erzählen,
    wie obermegatoll der vorwerk saugwischer ist :thumbs_up: (sp 600, habe ich grad gegoogled- weil ich nicht wusste, welchen wir haben... :face_with_open_mouth: )


    nein, ich bekomme keine provision, nein, ich verkaufe ihn nicht,
    aber seit mai 2019 haben wir einen solchen saugwischer und
    eine hartbodendüse (jaaaa - so heisst die!)
    die echt der mega-hammer ist! -
    die bewegt sich echt in alle richtungen und ich habe wirklich erst lernen müssen,
    dass ich mich nicht mehr in die richtung bewegen muss, in der die düse an kanten entlang fahren soll,
    sondern dass ein leichter druck reicht, und das ding bewegt sich konkret um alle ecken und "beine" herum.
    das ist soooooo praktisch und macht wirklich spass (nein--- ich hätte niemals gedacht, dass staubsaugen spass machen kann! -
    aber mit diesen teil MACHT ES SPASS!)


    und der saugwischer? - eine wahre wonne! mikrofasertuch untendrunter, kleiner wassertank mit wasser und winzig-reinigungsmittel;
    gibt beides auf den boden ab in drei einstellungen (wenig, mittel, viel wasser)
    und dann zittert das ding über den boden und macht selbst fugen von fliesen wieder hell! - ich bin sowas von begeistert
    von diesem reinigungssystem!


    hundehaare (gibt es ja bei uns nicht so wirklich) krümel, dreckstücke, tannennadeln... alles wird vorher eingesaugt und anschliesend
    zitternd blankgewischt! - GREAT!


    hat noch jemand von euch dieses teil?


    ach so... und für den teppichbodenbereich (niedrigflor) gibt es dann auch noch die altbewährte routierende bürste als extra-aufsatz (extra-bodendüse)
    unschlagbar in drei verschiedenen ansaugstufen für teppiche fast aller art (ok... so echte hochflorteppiche: das klappt nicht wirklich! )


    im fazit: ich bin son echter vorwerk-fan! :kissing_face: da hat jemand echt mitgedacht - echt an die praxis gedacht! - sowas finde ich toll!


    (anders als an unserem neuen induktionsherd, an dem man keine sekunden einstellen kann, sondern nur stunden und minuten - GREAT beim eierkochen....
    und dem zugehörigen backofen, bei dem man SEKUNDEN einstellen kann.... habt ihr schon mal sekunden bei einem kuchen gebraucht?????)


    GRINS .... ulla :hello:

    will mich mal beim thema "thermo-mix" einklinken... :thumbs_up:


    wir haben IHN (TM6)... unseren "küchen-willi" seit oktober 2016 und ich LIEBE ihn!


    allerdings bereite ich sehr selten gerichte nach rezept in ihm zu, sondern ich schätze ihn
    sehr dafür, dass ich mit ihm "chaos-cooking" durchführen kann :grinning_squinting_face:


    dies und das und jenes reinwerfen, bisi nachwürzen und: klasse!


    in diesem jahr war es wieder meine aufgabe, die vorspeise zum alljährlichen weihnachtsessen mit der familie zuzubereiten.


    es gab (aus dem kochbuch "sansibar" - man höhe und staune: ICH nach rezept!!!)
    das gazpacho (meine familie sagt: geiles salatdressing :winking_face: (viel tomate, gurke, zwiebel, knoblauch, gewürze, bisi creme fraîch.... obergut!)
    mit avoccado-creme und knusperstang
    und dazu einen sellerie-wallnuss-salat (getrocknete aprikose war auch dabei, ebenso wie frische rosmarinzweige!)
    der war mega-klasse! (trotz "kochen" nach rezept :face_with_rolling_eyes: ) :thumbs_up:


    der küchen-willi ist echt unverzichtbar in unserem haushalt und auch schwer gefordert:
    chaos-cooking, alles mögliche auf die schnelle kleinmachen (käse, gemüse, obst... whatever)
    und auch vielseitig eingesetzt im cocktailbereich, immer wieder gerne verkostet von unseren freunden :grinning_squinting_face:


    ich bekenne mich: thermomix-fan! :thumbs_up:


    ulla :hello:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Sleddogs of the Horde 772

      • Julia
    2. Antworten
      772
      Zugriffe
      47k
      772
    3. Hanca

    1. Weihnachtsbäckerei 309

      • Mieps
    2. Antworten
      309
      Zugriffe
      19k
      309
    3. Wusan

    1. Mundtumor 122

      • Murmel
    2. Antworten
      122
      Zugriffe
      7,5k
      122
    3. Wusan

    1. Was fällt dir zum letzten Wort ein? 4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4k
      Zugriffe
      310k
      4k
    3. Schneeflocke

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,6k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,6k
      Zugriffe
      194k
      3,6k
    3. Sanshu