Beiträge von Carlos96

    Letzten Sonntag war ich ja auf dem Seminar. Wir waren 11 Teilnehmer, alle Beginnerklasse, bis auf 1 Team, das Klasse 1 läuft und nach der 2 schielt. Von unserem Verein waren 3 Leute da.

    Es gab einige Border und Aussies, 1 Mali, 1 Großpudel, 2 Mischlinge, 1 Labbi und eben Dobby :smiling_face_with_sunglasses:


    Die Trainerin hat viel über die neuen Schilder und PO erzählt, es wurden auch sehr viele Fragen gestellt. Im Laufe des Tages wurden nacheinander 3 Parcours gestellt, von Beginner bis Klasse 2. Jeder war nacheinander dran und hat viele Tips bekommen, außerdem wurden kleine Fehler aufgedeckt, die wir bisher nicht erkannt haben.

    Z.b. haben wir im Verein alle so trainiert, dass wir beim Vorsitz einen Ausfallschritt nach vorn gemacht haben. Das ist aber nicht (mehr) erlaubt :winking_face: müssen wir uns also abgewöhnen!

    Ich fand es interessant, auch mal ein paar Schilder aus Klasse 2 auszuprobieren, es gab viel zu lachen. Dobby und ich waren abends aber echt müde :sleeping_face:

    Für die Trainerin war es auch ein guter Schnitt: 11 Teilnehmer zu je 50 Euro :smiling_face_with_halo:

    wow, danke für die ausführliche Antwort Terri_Lis_07 .

    Du hast vieles sehr gut beschrieben.

    Ich denke, er möchte den anderen Hund eingrenzen, um ihn kontrollieren zu können. Er tendiert auch im Freilauf dazu, wenn Dynamik seitens anderer Hunde ins Spiel kommt. Die versucht er dann auszubremsen.


    Wir haben nicht ständig Fremdhund-Begegnungen, ich werde also dran arbeiten, wie ich Dobby besser helfen kann!


    Dobby muss nicht jeden Hund Hallo sagen oder sich beschnuppern lassen. Ich lasse mich ja auch nicht mit jedem fremden Menschen auf ein Gespräch ein. Andererseits beschimpfe ich oder rempel ich denjenigen aber auch nicht völlig übertrieben, wenn der Mensch doch mal mich zutextet :smiling_face_with_sunglasses:

    An angeleinten Hunden vorbei ist nicht so unser Problem. Doof sind Hunde, die einfach - mit einer gewissen Dynamik - zu uns laufen. Sowohl wenn Dobby angeleint ist als auch wenn er frei läuft. Manchmal klappt es, wenn ich zuerst den anderen Hund begrüße, Dobby also hinter mir warten muss. Dann kann er halt nicht in den anderen Hund rein brettern.

    An angeleinten Hunden kommen wir wie gesagt meist super vorbei. Da gibt es für nicht stänkern ein Leckerli, das haben die Hunde auch gut verinnerlicht. Selbst wenn der andere Hund bellt. Ich sage dann "Dobby, lass stecken", völlig entspannt bzw gelangweilt :winking_face_with_tongue:

    Das doofe ist, wenn ein Hund zu uns läuft, auch wenn er freundlich ist. Das mag Dobby nicht und meist pöbelt er dann. Je schneller der Hund kommt, umso schlimmer. Und Julie macht halt dann mit.

    Ich möchte nicht, dass er dann völlig austickt, sondern angemessen reagiert. Knurren wäre ok und auch mal 2 Sekunden ertragen, aber nicht ausflippen. Die meisten Hunde versuche ich zu blocken, aber das geht halt nicht immer.

    Ohne Leine jagt Dobby den anderen Hund ganz giftig weg, das ist keine Option. :astonished_face:


    Julie müsste ich recht früh ableinen, bevor Dobby den fremden Hund richtig registriert. Dann könnte es klappen, nur dass Dobby dann stinkig wird, wenn er sieht, dass Julie bei einem fremden Hund ist. :frowning_face:


    Ich arbeite daran, dass Dobby mit sich langsam nähernden Hunden auch mal Kontakt aufnimmt bzw er erträgt, auch mal kurz beschnuppert zu werden. Er nimmt sich ja auch das Recht raus, den andern zu beschnuppern. Nach 2-3 Sekunden schiebe ich mich dann dazwischen und lobe ihn. Er weiß das auch und schaut mich dann schon an. Nicht immer kann man ja jeden Hund blocken und er soll lernen, dann nicht gleich auszuflippen. Das ist wie gesagt einfach völlig übertrieben!


    Ok, ich übe mich also im blocken, wenn ein Hund schnell zu uns kommt! :smiling_face_with_sunglasses:

    Ich hab das mal aus dem allgemeinen rüber kopiert, weil ich aktuell echt ratlos bin. :face_with_rolling_eyes:

    hat jemand einen Ansatz für mich?

    Ich habe nur den Verein gesehen

    Verein der Hundefreunde 1961 Kastel e.V. | Hundesportverein Mainz-Kastel Begleithund und Turnierhundsport


    Komisch nur, dass da nix steht.


    Die Trainerin war wohl mal Landesmeisterin, habe ich grade gegoogelt.

    Das Seminar leitet eine Yvonne Appel, ich kenne sie auch nicht.

    Soll beim VdH Kastel stattfinden. Auf der Homepage steht aber nichts dazu.

    Unsere Ipo Trainerin hat wohl Kontakte dorthin.

    Bei mir ging es um Gassi an der Leine bzw den Weg bis zur Freilauf Wiese. Da hat es halt schon irgendwann ein bisschen genervt. Julie, Dobby und ich laufen und Willi blieb ständig stehen. Also 3 müssen alle 50m auf immer denselben warten :confused: Daher hab ich ihn manchmal dann einfach weiter mitgenommen :face_with_rolling_eyes: . Im Freilauf war ich da auch entspannter :smiling_face_with_sunglasses:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Tau, Paracord und Co 301

      • Julia
    2. Antworten
      301
      Zugriffe
      21k
      301
    3. Minze

    1. Ich wünschte ich könnte mich Künstlerin nennen. 13

      • ChristinaK.
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      908
      13
    3. ChristinaK.

    1. Rally Obedience 279

      • ATuin
    2. Antworten
      279
      Zugriffe
      28k
      279
    3. CrazyDogs

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      489k
      4,3k
    3. KuNiRider

    1. Hund geht ohne Besitzer Gassi 10

      • Ela79
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      274
      10
    3. Kraeutergeist