Beiträge von Kati88

    Ich finde das Segelboot auch sehr schön :smiling_face:


    Treffen mit Kati hat gut geklappt. Vroni hat mal wieder gezeigt, dass sie chronisch unterkuschelt ist und Caro, dass sie mit Frust nicht umgehen kann. :winking_face:

    Danach waren wir noch ein Geburtstaggeschenk für meine Nichte kaufen und haben dann im Anschluss Babykleidung 5x60l von 42 (falls es ein Frühchen wird) bis 68 über Kleinanzeigenportale mitgenommen. :smiling_face: Ich habe gerade die ersten Sachen sortiert für die Waschmaschine und denke, vorerst brauchen wir nichts mehr an Kleidung. :smiling_face:

    Treffen war schön, Isa und Manu sind sehr sympathisch und die Hunde toll. Also Vroni hätte ich am liebsten behalten. Die ist genau mein Typ Hund. Wenn nochmal ein Hund, dann so einer...

    Habt ihr ein Geschenk für die Nichte gefunden?


    Ich freue mich, weil ich in der Klinik doch noch 2 Mädels gefunden habe, die in etwa mein Alter haben. Wir waren gerade spontan in Minden auf dem Weihnachtsmarkt, das war zwar sehr voll (und das ist ja gar nichts für mich...) aber doch ganz nett. Morgen wollen wir zusammen das Fußballspiel gucken.

    Entschuldigung, wenn ich das jetzt so direkt sage, aber du hast den Hund seit 2 Wochen und meinst, er würde gar nichts vertragen. Du kannst in 2 Wochen nicht mal annähernd ausprobiert haben, was er verträgt oder nicht. Sicherlich war das überspitzt gemeint, aber wenn man einen Hund hatte, der wirklich nichts vertragen hat, dann kann man über solche Aussagen nur müde lächeln.


    Ich würde als Erstmaßnahme auch die morosche Möhrensuppe empfehlen (die, by the way, hier auch nicht vertragen wurde...). Unbedingt das Kotprofil abwarten und dann eine strenge, gezielte Ausschlussdiät anstreben, denn nur danach kann man sagen, was wirklich nicht vertragen wird.

    Liebe Isa,

    Leider kommt mir das so bekannt vor... marla war nicht dement, sie war im Kopf vollkommen klar, aber auch sie war nachts so unruhig, konnte nirgends länger liegen, ist viel herum gelaufen und hat nicht gefressen. Nicht mal mehr ihre über alles geliebten Banane...

    Marlas Kopf war so klar, deshalb ist mir die Entscheidung noch viel schwerer gefallen :frowning_face:

    Du wirst wissen, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Glaub mir das :loudly_crying_face:


    MARLA

    21.04.2011

    12.07.2022


    Auch wenn ich lange nicht hier war, möchte ich euch doch mitteilen, dass meine kleine, tapfere Kämpferin heute morgen ihren letzten Kampf verloren hat. Ich habe 11 Jahre lang alles getan, was in meiner Macht stand, heute morgen konnte ich nur noch eins für sie tun.



    Mein geliebtes kleines Mädchen, du warst etwas so Besonderes!

    Ich hoffe sehr, dass es dir wieder gut geht, da, wo du jetzt bist. Dass du wieder toben kannst, dass du schwimmen kannst, so viel du möchtest, dass du wieder etwas essen kannst, dass du wieder schlafen kannst und vorallem, dass du wieder glücklich sein kannst.

    Danke, dass du 11 Jahre lang meine beste Freundin warst, dass du in meinen dunkelsten Stunden bei mir warst, dass du mich so viel gelehrt hast, insbesondere, dass man nicht aufgeben darf, auch wenn es einem noch so schlecht geht. So oft bist du schon mit 2 Beinen im Himmel gestanden und hast dich doch wieder zurück gekämpft, um glücklich zu sein und das Leben zu lieben.

    Danke, für deine bedingungslose Liebe.

    Es tut mir so unendlich leid, dass du so viel durchmachen musstest.



    Run free meine Kleine und vergiss nicht, du bist nur vor gegangen, eines Tages bin ich wieder bei dir und dann wird uns nichts mehr trennen!

    Danke, dass ihr immer noch an mich denkt, obwohl ich mich hier nicht mehr blicken lasse :frowning_face:

    Ich habe die letzten Tage oft versucht einen Beitrag zu schreiben, aber ich habe es einfach nicht geschafft...


    Marlas Leber ist zirrhotisch, außerdem besteht der Verdacht auf Lymdrüsenkrebs, der ist nicht bewiesen, weil ich sie in kein CT mehr stecken werde, aber die Ultraschallbilder ihrer Organe sagen viel aus. Die Leber weist Veränderungen auf, die Milz ebenfalls, die ist auch riesig groß, die Gallenblase ist riesig und die Darmwände sind massiv verdickt und sehen auch nicht aus, wie sie sollen. Sie kämpft und sie ist so unfassbar stark. Ihr Geist ist vollkommen klar, sie ist verrückt, wie eh und je, heute war sie sogar schwimmen und ist am See herum getobt. Wie lange ihr Körper noch mit macht, werden wir sehen, gestern sah es so aus, als würde sie die Woche nicht überleben, nach einer Dexametasonspritze frisst sie wieder und spielt den Clown. Mir ist vollkommen klar, dass das kein Dauerzustand ist und ich werde sie nicht leiden lassen, das hat sie genug in ihrem Leben.

    Ich wünschte, ich könnte euch etwas schöneres berichten, aber das kann ich leider nicht...

    Danke, dass ihr an uns denkt!

    Liebe Grüße

    Kati

    Danke...
    Wir müssen da einfach durch, was anderes bleibt nicht. Dienstag war ich wieder mal soweit, dass ich mich gedanklich darauf eingestellt habe, sie gehen zu lassen. Tja und dann kommt der nächste Tag und alles ist soweit gut, sie zeigt mir deutlich, dass sie leben will.


    Sie bekommt jetzt Ziege mit Pastinake, was sie, bis jetzt, gut zu vertragen scheint.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Weihnachtsbäckerei 311

      • Mieps
    2. Antworten
      311
      Zugriffe
      19k
      311
    3. Easy

    1. Sleddogs of the Horde 774

      • Julia
    2. Antworten
      774
      Zugriffe
      47k
      774
    3. Julia

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,6k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,6k
      Zugriffe
      194k
      3,6k
    3. Sanshu

    1. Was fällt dir zum letzten Wort ein? 4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4k
      Zugriffe
      310k
      4k
    3. Dackelchen

    1. Mundtumor 122

      • Murmel
    2. Antworten
      122
      Zugriffe
      7,5k
      122
    3. Wusan