Beiträge von Bananenhamster

    @Mila1103 joa, die Seite ist natürlich sehr bekannt. Ich kenne sie auch, barfe selber ebenfalls.

    Wobei ich keine Religion draus mache. Wenn wir wegfahren gibt's Dose. Als Leckerli auch mal schnödes Trockenfutter und wenn bei Tisch was übrig bleibt, was nicht zu stark gewürzt ist, bekommen die Hunde auch das.

    Wie dir die anderen und ich Aufgaben deine Futterempfehlung ja auch geantwortet haben, ist ja völlig OK wenn das zu füttern wenn dein Hund/deine Hunde nur diese oder ganz ähnliche Produkte vertragen.

    Das macht das Futter aber nicht zu einem guten oder generell empfehlenswerten Futter.

    Wie in dem Artikel auch benannt:

    "Es gibt inzwischen sehr kranke Hunde in unserem Land. Einige davon vertragen bestimmte Lebensmittel nicht, andere können Futter nicht mehr richtig verdauen. Für solche Hunde muss man die Fütterung so gestalten, dass es ihnen gut geht. Wenn es einem Hund mit etwas Milchprodukten und Getreide besser geht, sollte man ihm das füttern. Wenn ein Hund Knochen nicht verdauen kann, sollte man keine Knochen füttern. Wenn ein Hund nur gekochtes Futter vertragen kann, sollte man sein Futter kochen.



    Mogens Eliasen hat es treffend formuliert als er sagte; „wenn ein Hund Rohfutter nicht verträgt, liegt es nicht daran, dass das Futter nicht in Ordnung ist, sondern daran, dass der Hund nicht in Ordnung ist“."

    Quelle: Swanie Simon

    Brimborium um BARF – drei-hunde-nacht.de


    Das deine Hunde mit diesem Futter klarkommen, liegt also nicht daran dass das Futter so toll und gut ist.

    Deswegen kannst du es natürlich trotzdem empfehlen, kann ja interessant sein für jemanden der einen Hund mit ähnlicher Problematik hat.

    Aber deswegen können anderen Stimmen auch darauf hinweisen daß es kein gutes, hochwertiges Futter ist und man bei ein gesunden Hund besser was anderes füttert.

    Ich habe, bevor ich diese Antwort getippt habe, nicht nochmal rückwärts gelesen aber ich glaube es hat auf deinen Post hin niemand angefangen von Barf zu schwadronieren, oder?

    Also von daher hat ja auch keiner Fertigfutter-Bashing betrieben oder ähnliches.

    @Mila1103 ich sag's nur ungerne :see_no_evil_monkey: aber das ist wieder so eine Verarschungsdeklaration.

    Zum einen kommt man nur auf 86,75% benannter Inhaltsstoffe, wenn man das oben zusammenrechnet. Stellt sich die Frage was der Rest ist. Bei Nassfutter würde ich Brühe vermuten, was auch okay ist, sollte halt nur dann auch so benannt werden.

    Bei Trockenfutter :woman_shrugging: keine Ahnung was da die nicht angegeben 23,25% sein könnten. Aber das sind immerhin knapp 1/4 des Doseninhaltes der nicht angegeben ist.


    Der viel größere Faktor aber ist, das alle Zutaten getrocknet angegeben sind, außer das Fleisch. Die 40% sind frisch angegeben.

    Dh. am Anfang der Zubereitung von 1kg Futter stehen 400gr frisches Fleisch und (angeblich) 250gr trockene Kartoffelflocken, 110gr trockene Rindergrieben usw.

    Das Fleisch ist aber ja nicht frisch in der Tüte. Es wird ebenfalls getrocknet, dabei verliert es Wasser,Nährstoffe, Fette usw.

    Es bleiben hinter von 400gr frischem Fleisch ca 100gr Trockenfleisch übrig.


    Du hast also in 1kg Futter 100gr Trockenfleisch und der Rest irgendwas anderes.

    Und dann klingt das Futter direkt nicht mehr so toll.

    Boar, voll die internationalen Welpen :grinning_squinting_face: Die haben mehr Länder in ihrem Background, jetzt schon, als ich bisher besucht habe.

    Ich habe üüüüüberhaupt keinen Platz für Welpen.
    Wir wohnen ja nur in einer 72qm Mietwohnung, ohne Balkon, Terrasse, Garten.
    Und die notwendigen Auslagen um überhaupt zu starten, wie Lehrgänge und Seminare, könnte ich jetzt auch nicht aufbringen. Nene, das muss noch etwas warten.
    Vllt auch nicht mehr ganz so lange. Gestern haben der Herr Arbeitskollege und ich darübr gesprochen, dass er vermutlich garnicht soooo lange in seiner Wohnung leben wird und das wir dann wenn, vermutlich eher ein kleines Häuschen brauchen. :smiling_face_with_halo:

    Also ich glaube, ich muss mir einen Mann mit HAus und GArten suchen und dann auch züchten.
    Ih hätte schon echt Bock Springer oder Cocker zu züchten.
    Also ehrlich gesagt ist das sogar mein Plan für "wenn die Kinder ausgezogen sind, spätestens aber wenn ich in Rente gehe.
    Wo stammen die Süßen denn her?

    @Malinette Ich habe ganz vergessen hier zu antworten, Sorry.
    Also tatsächlich war es/ist es eher nötig eine Obergrenze festzulegen, weil sonst alle hier schnell zu großzügig werden :winking_face_with_tongue:
    Mein Eindruck der letzten Jahre war tatsächlich immer das in den Päckchen tendenziell ein höherer Warenwert enthalten ist. Aber wie du schon sagst, das muss jeder dann selbst wissen, nur muss eben klar sein, das niemand mehr erwarten kann als man eben für 25€ bekommt. Möchte man dann selbst ein Päckchen verschicken in dem 35-40€ sind, dann kann man das machen, darf aber nicht motzen wenn man ein Päckchen bekommt in dem nur 22€ Warenwert enthalten sind.
    Aber vllt hast du Recht und der Vollständigkeithalber sollten wir auch eine Untergrenze von 20€ festlegen.
    Wobei das vllt mit dem selbstgemachten schwierig ist. Wenn das Paket zb selbstgebackene Leckerlie, ein selbstgeflochtenes Halsband und selbstgemachte Weihnachtsmarmelade enthält, dann ist man vllt bei den Zutaten unter 20€, weil man vieles auch da hatte aber keiner würde finden dass das Paket zu wenig ist.
    Was meinen die anderen Wichtel?
    Wie wollen wir das handhaben?



    @Mila1103 Wie schön dass du mitmachst :thumbs_up:

    Hallo ihr Lieben,



    trotz goldenen Herbstwetters, das wir alle nach dem nassen Sommer wohl sehr genißen, ist es langsam an der Zeit einen Thread für das alljährliche Weihnachtswichteln zu eröffnen.
    Ich hoffe das ganz, ganz viele mitmachen, denn je mehr, desto lustiger.
    Also, die Regeln sind ja allgemein bekannt, hier aber nochmal mit den aktuellen Daten.
    Bis zum 14.November könnt ihr euch anmelden. Dazu einfach die in der nächsten Antwort von mir erstellte die Liste kopieren und euren Namen noch druntersetzen.
    Ihr schickt mir bitte per PN eure Adresse und erstellt in diesem Thread hier eine Go/NoGo Liste in der ihr Vorschläge macht was ihr und euer tierischer Mitbewohner mögt und vor allem was gar nicht geht. ZB wenn es Allergien oder Unverträglichkeiten gibt. Oder wenn ihr in eurer pinken Glitzerwohnung keine schwarze Totenkopfdeko mögt
    Wichtig wäre zb auch sowas wie die Halsbandgröße und einfach alles was ihr für wichtig haltet, was euer Wichtel wissen muss.
    Am 15. November, voraussichtlich spätabends, werde ich dann die Namen zu losen.
    Bis zum Montag, den 13. Dezember, muss das Paket dann bitte abgeschickt werden. Als Absender benutzt ihr bitte meine Adresse die ich euch ebenfalls per PN mitteile. Sonst weiß euer Wichtelkind ja sofort von wem es kommt.
    In das Paket kommt, neben den Wichtelgeschenken, bitte auch ein kleiner Hinweis auf euch, so das fleißig geraten werden kann.
    Das Paket sollte einen Warenwert von maximal 25€ haben.
    In der Regel ist selbstgemachtes besonders begehrt und bisher war es für alle Teilnehmer auch immer völlig ok gebrauchte Sachen zu verschenken/ zu bekommen, solange sie halt in einem entsprechend gutem Zustand sind.


    Also:
    14.11 Anmelden
    (Bitte zeitnah Liste erstellen)
    15.11 Namen losen
    13.12 abschicken des Pakets. Bitte schickt das Pakt spätestens am 13.12 weg aber auch nicht so extrem früh.


    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß beim wichteln.
    Liebe Grüße
    Euer Weihnachtswichtel

    Vielen lieben Dank für die guten Wünsche zu meinem Geburtstag.
    Es war dieses Jahr kein besonders entspannter Tag aber trotzdem irgendwie cool.
    Mein Sohn hat ja noch einen zweiten Kuchen gebacken und auch der ist super geworden. Die Kollegen im Büro haben alles ratzeputzekahl gefressen. :thumbs_up:
    Uuuund ich hoffe das ich heute mein generalüberholtes Fahrrad abholen kann. Dann kann ich auf meinem Geburtstagsgeschenk noch die schönen, trockenen Herbsttage nutzen, die da hoffentlich kommen, und zur Arbeit radeln.

    Vielen lieben Dank @ll :grinning_squinting_face:


    Mein Tag hat ziemlich gut angefangen, da ich mir zum ersten Mal seitdem ich aus meinem Elternhaus ausgezogen bin, keinen eigenen Geburtstagskuchen backen musste.
    Das hat nämlich gestern Abend mein Sohn für mich gemacht :red_heart:
    Ausserdem hat er mir ein Geschenk gekauft, es sogar eingepackt und mir heute Morgen einen Geburtstagstisch vorbereitet. :smiling_face_with_heart_eyes:
    So große Kinder zu haben ist schon toll.
    Meine Kleine war etwas enttäuscht, weil ihr Bruder sie nicht helfen lassen wollte. Aber das haben wir dann gestern Abend auch noch abgewendet.


    Dann gings nicht so dolle weiter, weil ich zur Gynäkologin musste, wo man im Endeffekt zu dritt an mir rumgefummelt hat.
    Ausserdem muss ich heute noch zum Elternabend und den Herrn Lieblingsarbeitskollegen sehe ich heute auch nicht.
    Der hat nämlich Urlaub und baut in Bonn Möbel ab.
    Aber Sonntag holen wir das alles nach und dann lernen er und die Kinder sich auch endlich kennen.
    ENDLICH, weil meine Kinder nämlich schon sterben vor Neugier. :face_with_rolling_eyes:

    Ey und ich dachte meine Cocker wären Staubsauger :winking_face_with_tongue: Ich möchte garnicht wissen wie schlimm die beiden in ihrer Jugend waren.
    Inwieweit musst du bei so einer Co-Ownerschaft kosten tragen?
    Übernimmst du die Anschaffungskosten für den Rüden zb komplett?
    Zuchtspezifische Dinge zahlst du, Alltagskosten (auch normale TA Kosten für zb sowas wie eine verletzte Kralle) zahlen die anderen Besitzer?
    Ich bin mal gespannt wie das in dem Springerkennel tatsächlich gehandhabt wird. Im Moment habe ich ja noch keinen persönlichen/telefonischen Kontakt. Meine Altertümchen sind ja noch ganz munter.
    Weil Hündinnen in Co-Ownerschaft und so ....da hatten wir (also wir alle im Forum, nicht nur wir zwei) drüber gesprochen. Davon war irgendwie keiner so Recht begeistert. :kissing_face:

    @Monstie ich glaube ich bin letztens auf Facebook auf einen (Blog)Artikel vom Rückert (?) gestoßen zum Thema "Verschluckte Sachen und Sauerkraut". Da ging es darum wann das Sinn macht und wann nicht.
    Kennst du den?


    Kannst du/möchtest du erzählen wie so deine Zukunftspläne für deine Zucht sind?
    Ich komme darauf, weil ich es interessant finde dass du einen Rüden suchst.
    Soll der dann in Co-Ownerschaft leben oder bei euch Zuhause einziehen?
    Ich hab es jetzt auch bei ein paar Züchtern gesehen dass die nicht so stark über die weiblichen Linien gehen, sondern die Hündinnen nur wenige u in Co-Ownerschaft, dafür aber mehrere Deckrüden.
    Ein Springerkennel für den ich mich interessiere scheint das so zu handhaben.
    Super ausführliche Seiten für die Rüden, die Mädels haben keine eigenen Seiten, sondern tauchen dann nur in den Welpentagebüchern auf. Stammen aber aus dem Kennel u gehören laut Fleckenbase auch der Kenneleigentümerin.
    Möchtest du auch stärker auf Deckrüden setzen in Zukunft?
    Oder warum zieht statt einer Hündin ein Rüde ein?



    @Dingo Ich gönne es dir so dermaßen, dass endlich, endlich dein Welpe kommt. :smiling_face_with_heart_eyes:
    Ich freue mich auf 100000 Fotos

    @Schattenfell mache ich sehr gerne, vermutlich dann in meinem Thread.


    Ich habe jetzt auch länger nach einer Dummygruppe oder fortlaufendem Kurs geschaut um dort mit Nala hinzugehen.
    Also etwas was nicht so zeitlich begrenzt ist wie dieser Kurs auf 5 Einheiten sondern eher wie @CrazyDogs Mantrailing Gruppe zb.
    Aber da hab ich auch nix gefunden. Deshalb jetzt eben so und wenn das Spaß macht, mache ich danach auch noch den Aufbaukurs.

    Ich habe Nala und mich für einen Dummy Einsteigerkurs angemeldet. Ab dem 16.09 gehts los, 5x 90min.
    Ich freu mich voll
    ABER
    Ich glaube es ist der falsche Kurs :lach: Vielleicht habe ich etwas zu tief gestapelt. Denn wir sollen eine Schleppleine mitbringen und Leckerli zum tauschen usw.
    Sowas brauchen wir ja alles nicht mehr.
    Apportiert wird nackig und ausgeben tut sie ja ohne tauschen.
    Aber wir haben ja keine saubere Fußarbeit und kein richtiges einweisen und so, deswegen dachte ich wir fangen mal ganz unten an.
    Ich bin gespannt. Grundlagen festigen schadet ja nie :haumichweg:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. "Mein Hund ist alt." 329

      • Isa
    2. Antworten
      329
      Zugriffe
      33k
      329
    3. Easy

    1. Was hat euch heute gefreut? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      77k
      1,4k
    3. Susa

    1. Delphi, Cairi und Zarie 503

      • Schattenfell
    2. Antworten
      503
      Zugriffe
      19k
      503
    3. Hennesks

    1. Stressiges Hundespielen 1

      • Sora
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      59
      1
    3. Kraeutergeist

    1. Welpen-Hibbel-Thread 963

      • Julia
    2. Antworten
      963
      Zugriffe
      41k
      963
    3. Hennesks