Beiträge von Bananenhamster

    Ich suche was....

    Vielleicht hat einer von euch sowas im Keller?

    Oder ihr geht gerne auf den Trödel und findet was passendes für uns?

    Unsere neue Wohnung hat dunkle Türen, die sind nicht so wahnsinnig schön.

    Jetzt überlegen wir diese entweder zu schleifen und dann weiß zu lackieren.

    Oder die Türen anders optisch aufzuwerten und ihnen das besondere Etwas zu verleihen:

    Türklinken

    Besonder, alte, ungewöhnliche, verschnörkelte, aus Holz, aus Porzellan, etc.

    Vielleicht schlummern irgendwo in eurer Garage zwei Türklinken die ihr nicht braucht aber auch irgendwie auch nie weggeschmissen habt?

    Wenn ja, würde ich mich freuen wenn ihr an mich denkt.

    Und so geht der nächste Stern auf die Reise 🙁

    Die graue Eminenz, die Alterspräsidentin des Forums.

    Und wieder wird deutlich, egal wieviel Zeit wir mit unseren Hunden haben, es ist immer noch zu wenig.

    Gute Reise kleine Seele.

    Komm gut Heim, tapferes Herz.

    Seid dir sicher, du bist geliebt und unvergessen.

    Du hast eine sehr schöne Urne ausgesucht.

    Schlicht und sehr elegant.

    Eine einfache Form aber nicht langweilig durch die leichten Unregelmäßigkeiten.

    Ganz toll.

    Schön das Marla jetzt wieder Zuhause sein kann 💕

    Heute ist ein wirklich beschissener Tag.

    Heute Morgen ging es Nala nicht so berauschend. War irgendwie schlapp, konnte nicht alleine aufstehen, wollte ihre Wurst (mit Medikamenten) nicht.

    Ich vermutete dass sie sich vielleicht gestern überanstrengt hat.

    Wir haben den Geburtstag meines Partners mit seinen Eltern gefeiert und diesen hatten ebenfalls ihren Hund dabei. Es war warm, aufregend und gab massig Leckerli von den Schwiegereltern.

    Also have ich erstmal meinen Sohn, wie schon länger geplant, ins Krankenhaus gebracht und mir meinem Partner vereinbart das wir Mittags fliegenden Wechsel machen und ich mit Nala zum TA gehe, sollte es ihr nicht besser gehen.

    Mittags ging es ihr nicht besser. Als ich heim kam hat sie mich erkannt, den Kopf gehoben, versucht aufzustehen und konnte es nicht.

    Sie hatte bis dahin weder gefressen noch getrunken.

    Also haben wir noch kurz gewartet bis der TA wieder auf hatten und sind dann hin.

    Dieser war sehr bestürzt als er Nala gesehen, Fieber messen, 39,9C°, und abhören machten sein Gesicht nur sorgenvoller.

    Wir haben noch die Lunge geröngt und Blut abgenommen.

    Aber das Röntgenbild war leider katastrophal. Die Lunge war voller Flüssigkeit, vermutlich Eiter. Da war kaum noch Platz für Luft.

    Eine massive Lungenentzündung. Im Grunde war sie dabei zu ersticken.

    Der TA machte noch 1,2 Vorschläge was man versuchen könne aber alles nur mit minimalsten Erfolgsaussichten.

    Und keinesfalls wollte ich riskieren dass sie mir Zuhause wohlmöglich qualvoll erstickt.

    Also hab ich sie gehen lassen.

    Sie legte ihr Köpfchen in meine Hände und ist leicht und schnell gegangen.


    Um diesen Alptraum abzurunden, musste mein Sohn im Krankenhaus alleine zurecht kommen, da mein Partner bei der Einlasstestung fürs KH Corona positiv getestet wurde.



    Nun hat der Himmel einen neuen Stern, der zumindest heute Nacht, da bin ich mir sicher, alle anderen überstrahlen wird.



    Äah....da erwischt du mich jetzt auf dem falschen Fuß.

    Wir haben das kurz vor Ostern gebucht. Wo genau dass Ferienhaus liegt kann ich dir garnicht sagen.

    Ich frage gleich mal den Herrn Arbeitskollegen. Über seine Adresse usw haben wir das alles abgewickelt.

    Liebe Marla,

    du warst so eine außergewöhnliche Hündin, so tapfer und stark, so lebensfroh und immer bereit glücklich zu sein.

    Mit Kati hattest du die beste Freundin an deiner Seite. Sie hat dich nie aufgegeben und ihr ward immer füreinander da.


    Sei frei und glücklich im Regenbogenland, du wunderbare, reine Seele.

    Ich fahre jetzt nach Neuss!

    Auf die große Open Air Veranstaltung vom VDH, Summer Dogs

    Messe, Ausstellung, das ganze Pipapo.

    😆

    Ich freu mich voll. Hoffentlich bleiben es trocken und wird schön.

    Ich freu mich voll.


    Bis heute Abend 🙋🏼‍♀️

    Das hat bei uns auch vor ca 4-5 Monaten angefangen.

    Nala hat IMMER in ihrer Kudde im Schlafzimmer geschlafen.

    Die ganze Nacht. Nicht aufgestanden, nicht rumgelaufen.

    Jetzt müssen wir die Tür etwas auflassen. Meistens kommt sie garnicht erst mit ins Schlafzimmer, sondern schläft erst etwas im Wohnzimmer, wechselt in den Flur und dann schläft sie oft genau auf der Türschwelle von Schlafzimmer/Flur.

    Bis sie mich dann mittlerweile ziemlich früh weckt (5 Uhr +/- 30min) weil sie nicht mehr einhalten kann.

    Dann kurz vor die Tür, sie pinkelt dann auch und ich lege mich danach wieder hin.

    Ich sehe es tatsächlich ähnlich wie Murmel

    Klar sehe ich auch dass es für die Katzen nicht geht plötzlich von Freigang auf Hauskatze eingesperrt zu werden.

    Aber ehrlich gesagt wäre ich insgesamt dafür das Katzen keinen unkontrollierten Freigang mehr haben.

    Gar nicht mehr.

    Ich kriege immer die Krise wenn mir eine der blöden Katzen wieder aufs Auto gepisst hat.

    Bei meinen Eltern kackt ein Kater immer in den Garten, Vorgarten, Beete. Wissen sie genau, weil Wildtierkamera. Ist nicht der Fuchs oder so.

    Derselbe Kater sorgt nebenan dafür dass die Kinder sich nicht auf die Terrasse trauen, wenn er da liegt und Tische oder Liegen als Sonnenstelle benutzt, weil es ein riesen Vieh ist der sich offensichtlich von den Kinder gestört fühlt und sie dann anfaucht. Also müssen erst die Eltern raus und den verscheuchen. Mit einem Besen, mit der Hand trauen sie sich auch nicht.

    Leider weiß niemand wohin das Tier gehört.

    Allerdings ist er so wohlgenährt und gut gepflegt, der hat garantiert ein Zuhause.

    Würde ich euch erzählen dass der Nachbarshund sich so benimmt, würdet ihr mir alle beipflichten dass das ja wohl mal garnicht geht und Wart auch sauer auf den Halter.

    Aber bei Katzen kommt halt eher ein "Naja, was willste machen? Sind halt Katzen"

    Ich wäre dafür daß man Katzen entweder drinnen lässt und entsprechend die Wohnung gestaltet oder gesicherte Außenanlagen wie Garten, Balkon oder Gehege anbietet wo die Tiere freien Zugang zu haben.


    Klar ist dies nicht die alleinige Lösung für die hier erwähnten Haubenlerchen oder andere betroffene Wildtiere.

    Siehe Habitatverlust und Verlust von Nahrunggründen.

    Aber es wäre eben ein Baustein das Problem zu lösen und würde einen Teil des Drucks abschwächen.

    Zusätzlich wäre es, neben einer Kastrationspflicht, ein weiterer Schritt das Vorkommen an Streuner- und Straßenkatzen einzudämmen.


    Kann man diesen gesicherten Freauf oder eine entsprechend große und gestaltete Wohnung nicht zur Verfügung stellen, kann man keine Katzen halten.

    So wie man keinen Hund halten kann wenn man alleinstehend und voll berufstätig ist mit 50 Stunden Woche.

    Oder man kein Pferd halten kann, wenn man keinen Stall und Weideflächen hat oder das Geld dafür zu zahlen.

    Ein russisches Ehepaar hört Radio

    Da wendet sie sich zu ihrem Mann um: "Sag mal, was genau ist denn eigentlich diese militärische Spezialoperation, von der unser großartiges Staatsoberhaupt da immer erzählt?"

    "Tja das ist ein Stellvertreterkrieg zwischen Russland und der NATO."


    "Oh, okay. Und wie läuft es?"


    "Also bisher haben wir ca 24.000 Soldaten, 2000 Panzer, 200 Flugzeuge, zahlreiche Helicopter und eine riesen Anzahl weiterer gepanzerten Fahrzeuge und Artilleriegeschütze verloren. Oh und unser Flagschiff sowie einzelne kleinerer Schiffe."


    "Wow....und die NATO?"


    "Die sind noch nicht aufgetaucht."

    Easy ich lasse dir einmal einen Link zur Erklärung des VDH da.

    Die Auslegungen des neugestalteten Paragraph 10 durch zb die Vet-Ämter, führt zb dazu, dass ich mit Nala nicht mehr auf Messen/ Ausstellungen gehen kann. Als BESUCHERhund. Da sie kupiert ist und Rassebedingt lange Schlappohren hat.

    Vielen Cockern wächst so eine Art "Backenbart" wenn man das nicht regelmäßig ausschert. Das ist jetzt verboten, weil man dabei u. U. auch Vibrissen abrasiert.

    Also können die Cocker nur noch mit nicht getrimmten Kopf ausgestellt werden. Wenn sie überhaupt ausgestellt werden könnten, weil --> die Ohren.

    Ich könnte mit einem (jungen) Cocker oder sonstigem Spaniel nicht mehr die Begleithunde Prüfung oder nachfolgend jedweden Sport mehr machen, weil --> die Ohren.

    Und so Kappes gilt jetzt für unfassbar viele Rassen.


    PS: Link vergessen

    Tierschutzhundeverordnung – aktueller Stand » VDH.de
    Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH): Alles über Welpen, Züchter, Hundeausstellungen, Rassehunde, Hundesport und mehr.
    www.vdh.de


    Und noch einen:

    Hohe Wellen: Durchsetzung von Paragraph 10 der neuen Tierschutzhundeverordnung (Ausstellungsverbot für Hunde mit Qualzuchtmerkmalen) durch die Veterinärämter - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert

    Oh Nein, was ist denn bloß passiert?

    Das kommt so überraschend und unerwartet und ist so schlimm.

    Lieber kleiner Fredi: Komm gut an im Regenbogenland. Sei dir sicher, du wurdest geliebt und wirst vermisst werden.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 304

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      304
      Zugriffe
      17k
      304
    3. Minze

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      496k
      4,3k
    3. KuNiRider

    1. Was hat euch heute gefreut? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      78k
      1,4k
    3. Wusan

    1. Kiara - Mein Herz | 05.11.2004 - 26.07.2022 40

      • Isa
    2. Antworten
      40
      Zugriffe
      1k
      40
    3. Angua

    1. Marlis hat Geburtstag! 21

      • Hanca
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      215
      21
    3. FriedasHerrchen