Beiträge von Bananenhamster

    🤩🍰 Dankeschön das ihr alle an mich gedacht habt! 🎉

    Ich hatte schon einen schönen Start in den Tag. Die Kinder und der Herr Arbeitskollege haben auch um alles gekümmert. Meine Tochter hat gebacken, mein Sohn die Küche dekoriert. Und heute Morgen um 04 Uhr hab ich sie das erste Mal vor der Schlafzimmertür flüstern hören. Mein Sohn hat die Kleine dann aber nochmal ins Bett geschickt. 04 Uhr erschien ihm dann etwas früh. 😄

    Ein Sommer voller Abschiede für das Forum.

    Liebe Sophie,

    sei dir sicher dass du deiner Familie schmerzlich fehlst und sie immer voller Liebe und Wehmut an dich denken.

    Gruß uns alle hinter der Regenbogenbrücke die uns vorangegangenen sind.

    Du und ihr alle werdet uns immer unvergessen sein.

    Ich packe meinen Beitrag mal hier mit rein.

    Ich hatte letztens in einem anderen Thread ja von einem Podcast erzählt und mittlerweile bin ich doch auf den Geschmack gekommen und höre meist einen (Hunde)Podcast wenn ich meine Morgenrunde mit Leo drehe.

    Da die Kommunikation und das miteinander ja doch etwas eingeschränkt sind 😆 kann ich nebenei auch Podcasts hören.


    Zur Zeit also diesen hier:

    Anders mit Hund – Anne Bucher
    Anders mit Hund - Dein Podcast für ein befürfnisorientiertes Leben mit Hunden. Es erwarten dich hier Trainings-Tipps, Experteninterviews und Geschichten aus…
    andersmithund.podigee.io


    Vielleicht kennt ja jemand diesen Podcast?

    Also ich bin hier etwas zwiegespalten wie ich mittlerweile nach 4-5 Folgen merke.

    Heute morgen hab ich mit Folge 75, Umstrittene Hilfsmittel im Hundetraining " angefangen.

    Und da hab ich deutlich gemerkt wo ich eine andere Meinung habe.

    Klar bin ich auch für ein bedürfnisorientiertes Training usw. Keine Sprühhalsbänder und schlimmeres.

    Aber was mich im allgemeinen stört und mir in dieser Folge (ich höre wild durcheinander, welche Überschrift auch immer mir grade gefällt) besonders aufgefallen ist:

    Fehlverhalten/ unerwünschtes Verhalten von Hunden liegt immer daran dass Hunde arme unschuldige Hascherl sind.

    Nie kann es sein das der Hund einfach mal rotzfrech sind und eine deutliche Grenze, ein deutliches "Nein" hören müssen.

    Das man dem Hund nie sagen/zeigen darf dass er wohl grade den Ar*** offen hat und sich jetzt gefälligst benehmen soll.


    Okay, keinen Leinruck ist klar.

    Aber wo ist der Unterschied ob ich meinen Hund antippe, damit er sich von XYZ ab- und mir zuwendet oder ob ich dazu an an der Leine zuppel?

    Dem Hund (plötzlich) in den Weg zu treten und sich vor ihm aufzubauen, Raum einzunehmen, zu verwalten, ist Gewalt am Hund, er der Hund sich dann vor mir erschrickt und Angst vor mir hat. Angst fängt ja nicht erst an wenn der Hund winselnd, mit Rute unterm Bauch, dich einnässend vor einem windet.

    Also klar fängt Angst vorher an aber vllt ist das hier etwas übertrieben dargestellt.

    Hund am Fahrrad neben dran oder mit beim Joggen geht nicht

    Wenn's unbedingt sein muss, dann nur im Freilauf und nur im Tempo des Hundes und so dass der Hund jederzeit schnüffeln, pinkeln erkunden kann. WTF? Dann brauche ich nicht mit dem Hund joggen/radfahren.

    Für sowas hat man die gemeinsamen täglichen Spaziergänge.

    Im Podcast klingt es so, als würde man mit dem Hund dann nur noch joggen/radfahren.

    Normalerweise führt Anne Bucher durch den Podcast mit verschiedenen Gästen, die den größeren Redeanteil haben.

    In Folge 75 tritt sie selber als Gast auf, die Leitung übernimmt Sandra Foltin, da Frau Bucher wohl sich besonders auf dem Gebiet der Hilfsmittel auskennt und so die Möglichkeit haben soll möglichst viel zu dem Thema zu sagen.

    Frau Foltin hält wohl mehrere Windhunde, vom Windspiel bis zum Barsoi, von jung bis alt.

    Toll ist dass alle Hunde ohne Leine laufen können.

    Zwiespältig bin ich wieder wenn ich höre dass die Hunde scheinbar nie "rennen" dürfen.

    Ich bin ca bei der Hälfte dieser Folge und sie hat grade geschildert das die Hunde steht's ruhig sind, schnüffeln statt gucken usw.

    Klar bin ich dagegen dass die Hunde wie irre und völlig unkontrolliert draussen Wild oder Radfahrer oder sonst was hetzen.

    Aber so ein Windhund ist nunmal ein Sichthund, ein Herzjäger. Irgendwas muss ich dem doch anbieten um seinen Neigungen entgegenzukommen.

    Ihm genau das Gegenteil anzubieten und zu erwarten dass er damit gefälligst glücklich ist, erscheint mir auch falsch.

    ABER ich bin ja auch erst bei der Hälfte. Morgen höre ich den Rest. Vllt erwähnt sie dann ja noch dass die Hunde auch was anderes machen als ruhiges schnüffeln.

    Ich suche was....

    Vielleicht hat einer von euch sowas im Keller?

    Oder ihr geht gerne auf den Trödel und findet was passendes für uns?

    Unsere neue Wohnung hat dunkle Türen, die sind nicht so wahnsinnig schön.

    Jetzt überlegen wir diese entweder zu schleifen und dann weiß zu lackieren.

    Oder die Türen anders optisch aufzuwerten und ihnen das besondere Etwas zu verleihen:

    Türklinken

    Besonder, alte, ungewöhnliche, verschnörkelte, aus Holz, aus Porzellan, etc.

    Vielleicht schlummern irgendwo in eurer Garage zwei Türklinken die ihr nicht braucht aber auch irgendwie auch nie weggeschmissen habt?

    Wenn ja, würde ich mich freuen wenn ihr an mich denkt.

    Und so geht der nächste Stern auf die Reise 🙁

    Die graue Eminenz, die Alterspräsidentin des Forums.

    Und wieder wird deutlich, egal wieviel Zeit wir mit unseren Hunden haben, es ist immer noch zu wenig.

    Gute Reise kleine Seele.

    Komm gut Heim, tapferes Herz.

    Seid dir sicher, du bist geliebt und unvergessen.

    Du hast eine sehr schöne Urne ausgesucht.

    Schlicht und sehr elegant.

    Eine einfache Form aber nicht langweilig durch die leichten Unregelmäßigkeiten.

    Ganz toll.

    Schön das Marla jetzt wieder Zuhause sein kann 💕

    Heute ist ein wirklich beschissener Tag.

    Heute Morgen ging es Nala nicht so berauschend. War irgendwie schlapp, konnte nicht alleine aufstehen, wollte ihre Wurst (mit Medikamenten) nicht.

    Ich vermutete dass sie sich vielleicht gestern überanstrengt hat.

    Wir haben den Geburtstag meines Partners mit seinen Eltern gefeiert und diesen hatten ebenfalls ihren Hund dabei. Es war warm, aufregend und gab massig Leckerli von den Schwiegereltern.

    Also have ich erstmal meinen Sohn, wie schon länger geplant, ins Krankenhaus gebracht und mir meinem Partner vereinbart das wir Mittags fliegenden Wechsel machen und ich mit Nala zum TA gehe, sollte es ihr nicht besser gehen.

    Mittags ging es ihr nicht besser. Als ich heim kam hat sie mich erkannt, den Kopf gehoben, versucht aufzustehen und konnte es nicht.

    Sie hatte bis dahin weder gefressen noch getrunken.

    Also haben wir noch kurz gewartet bis der TA wieder auf hatten und sind dann hin.

    Dieser war sehr bestürzt als er Nala gesehen, Fieber messen, 39,9C°, und abhören machten sein Gesicht nur sorgenvoller.

    Wir haben noch die Lunge geröngt und Blut abgenommen.

    Aber das Röntgenbild war leider katastrophal. Die Lunge war voller Flüssigkeit, vermutlich Eiter. Da war kaum noch Platz für Luft.

    Eine massive Lungenentzündung. Im Grunde war sie dabei zu ersticken.

    Der TA machte noch 1,2 Vorschläge was man versuchen könne aber alles nur mit minimalsten Erfolgsaussichten.

    Und keinesfalls wollte ich riskieren dass sie mir Zuhause wohlmöglich qualvoll erstickt.

    Also hab ich sie gehen lassen.

    Sie legte ihr Köpfchen in meine Hände und ist leicht und schnell gegangen.


    Um diesen Alptraum abzurunden, musste mein Sohn im Krankenhaus alleine zurecht kommen, da mein Partner bei der Einlasstestung fürs KH Corona positiv getestet wurde.



    Nun hat der Himmel einen neuen Stern, der zumindest heute Nacht, da bin ich mir sicher, alle anderen überstrahlen wird.



    Äah....da erwischt du mich jetzt auf dem falschen Fuß.

    Wir haben das kurz vor Ostern gebucht. Wo genau dass Ferienhaus liegt kann ich dir garnicht sagen.

    Ich frage gleich mal den Herrn Arbeitskollegen. Über seine Adresse usw haben wir das alles abgewickelt.

    Liebe Marla,

    du warst so eine außergewöhnliche Hündin, so tapfer und stark, so lebensfroh und immer bereit glücklich zu sein.

    Mit Kati hattest du die beste Freundin an deiner Seite. Sie hat dich nie aufgegeben und ihr ward immer füreinander da.


    Sei frei und glücklich im Regenbogenland, du wunderbare, reine Seele.

    Ich fahre jetzt nach Neuss!

    Auf die große Open Air Veranstaltung vom VDH, Summer Dogs

    Messe, Ausstellung, das ganze Pipapo.

    😆

    Ich freu mich voll. Hoffentlich bleiben es trocken und wird schön.

    Ich freu mich voll.


    Bis heute Abend 🙋🏼‍♀️

    Das hat bei uns auch vor ca 4-5 Monaten angefangen.

    Nala hat IMMER in ihrer Kudde im Schlafzimmer geschlafen.

    Die ganze Nacht. Nicht aufgestanden, nicht rumgelaufen.

    Jetzt müssen wir die Tür etwas auflassen. Meistens kommt sie garnicht erst mit ins Schlafzimmer, sondern schläft erst etwas im Wohnzimmer, wechselt in den Flur und dann schläft sie oft genau auf der Türschwelle von Schlafzimmer/Flur.

    Bis sie mich dann mittlerweile ziemlich früh weckt (5 Uhr +/- 30min) weil sie nicht mehr einhalten kann.

    Dann kurz vor die Tür, sie pinkelt dann auch und ich lege mich danach wieder hin.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Mein Flummi Oskar 421

      • Sandra84
    2. Antworten
      421
      Zugriffe
      53k
      421
    3. Lesko

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,1k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,1k
      Zugriffe
      183k
      3,1k
    3. Sanshu

    1. AlcBaJaa 415

      • Sanshu
    2. Antworten
      415
      Zugriffe
      18k
      415
    3. Sanshu

    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      145k
      1,7k
    3. ChristinaK.

    1. Der Wetter-Thread 1,5k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      50k
      1,5k
    3. ChristinaK.