Beiträge von Jane

    Hallöchen, na lauft ihr alle fit und fleißig? :smiling_face_with_sunglasses:


    Ich seit meinem letzten Eintrag hier gar nicht mehr.
    Heute war ich nun endlich beim Orthopäden. Es ist nix mit Leiste und nix mit Sehnen, und nix mit muskulär... es ist ne Schleimbeutelentzündung. Irgendwo da an der Hüfte.


    Er hat nun Cortison reingespritzt *auaheidewitzkascheißdiewandan* :shocked:
    In zwei Wochen noch mal (ich freu mich schon)


    Hatte jetzt drei Wochen hochdosiert Weihrauch genommen, besser ist es, zusammen mit Schonung und arbeitsreduzierung, aber weg wär anders. Und er sagte, das geht auch einfach allein nicht weg.


    nun hoffe ich auf Besserung und dass das Zeug seine Wirkung tut.


    Meine armen Laufschuhe, die vermissen mich schon.
    Und die Laufsocken, die liegen so schön im Schrank, und wollen getragen werden
    :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote:


    Nächste Woche ist dann auch noch der andre Arzt dran und dann stellt sich hoffendlich alles als gut und in Ordnung raus und dann gehts hier wieder ab. Dann wird wieder losgelaufen :thumbs_up:

    Ich fand die Aussage, einmal die WOche, vorher keine Medikamentöse Einstellung auch sehr ... hm ... weiß nicht wie ich sagen soll. Ich kenne keinen Hund mit Epilepsie,hab noch nie mit nem Hundehalter drüber gesprochen, wie das dann läuft. Daher hab ich mich an euch hier gewandt.


    Ich kann nur eins sagen, ich warte sicher nicht, bis Mascha einmal die Woche wegkippt hier.
    Ich stelle auch keine Veränderungen fest, wie Susanne es oben beschreibt.
    Klar, die aktuelle Hitzewelle macht schlapp und müd, und sicher auch mal n bissel Kreislaufschwäche.
    Das schieb ich aber nicht dem letzten Anfall zu, sondern wirklich der momentanen Temperatur.


    Mein Gedanke war eher, wenn sie dieses Jahr noch zwei oder drei mal was hat, dann steh ich wieder beim TA.


    Ich gehe auch davon aus, dass ich nicht alle Anfälle mitbekomme, und sobald ich ne steigende Tendenz feststelle, werde ich sie einstellen lassen.


    Der Plan ist, dass sie so fit wie nur irgend möglich das zarte Alter von 20 erreicht :smiling_face_with_heart_eyes:


    Ich bin grad am packen, werde dieses WE auf einem Seminar sein.
    Mein Mann ist instruirt, damit er für den Fall der Fälle bescheid weiß.
    Aber ich bin guter Dinge, dass jetzt erst mal lang Ruh ist. *auf Holz klopf*

    Also gestern waren sogar die hellen Steinplatten auf der hinteren Terasse so scheißheiß, so dass ich von meinem Lieblingsplatz, die Treppenstufen aus der Küche raus in den Garten runter, ganz schnell wieder abgehauen bin.
    Hunde hab ich nur auf den Rasen gelassen und ansonsten mal fein im Haus.

    danke für den Tipp, aber nein, ich bin fast am Bodensee, Köln ist da nur als Mehrtagesfahrt zu planen.

    über 15 jetzt schon, ist ja wirklich wahnsinn.
    Danke dir, das hilft mir auch weiter.
    Essen/trinken hinterher anbieten, trinken steht natürlich immer da, Essen muss ich dann mal testen.
    Derzeit ist sie n bisschen zittrig drauf irgendwie. Nur wenn sie schläft/ bzw rumchillt und dann wieder in Gang kommt. Aber ich kanns nicht recht einordnen :confused_face:

    ich klemm sie mir beide einfach unter die arme, eine rechts, eine links.
    Mascha hatte sich vor ein paar Jahren alle vier Pfoten verbrannt und ist seither extrem empfindlich.
    Man sieht es bis heute ein wenig wenn man die ballen betrachtet.


    Für kleine Hunde sind ja sogar babysöckchen zu groß,aber für die großen finde ich das ne ganz gute idee.

    Ich danke euch.
    Murmel, wenn das Herzwurmmittel (uh, Herzwürmer, ganz fiese Sache!) es ausgelöst hat, dann besteht ja bei euch wirklich die Chance, dass nix mehr kommt, weil jetzt nach so vielen Jahren das Zeug sicher raus ist aus dem Körper.
    Und Hanka schreibt auch was von Impfschaden. Es gruselt mich, die Schulmedizin, so gut und wichtig sie auch sei und so viele Leben sie auch rettet kann auf der anderen Seite wirklich böse Folgeerkrankungen auslösen.


    Im Moment ist sie nicht medikamentös eingestellt, sondern das Diazepam liegt lediglich als Notfall Medikament im Schrank, falls sie nicht aus einem Anfall rauskommt -> Also es mal länger dauert, als 2/3 Minuten.
    Den Kontakt der Tierklinik, die zum Glück recht nah ist, hab ich seit dem TA Gespräch im Handy hinterlegt. Hab sofort die Seite gegooglet und n Screenshot von Adresse, Telefonnummer und Namen gemacht.


    Das grundsätzliche Problem ist ja, dass ich gar nicht jeden und alle Anfälle mitbekommen habe und auch zukünftig nicht alles mitbekommen kann, ich überwache sie ja nicht rund um die Uhr. Wir sind zwar sehr viel zusammen, sie begleitet mich viel und fast überall mit hin, aber mal bin ich Einkaufen, n paar Std Arbeiten ect... und man schläft ja auch mal (hab ich gehört) :sleeping_face:


    Deshalb "glaube" oder hoffe ich, dass es bisher wirklich nur sehr selten und wenige Anfälle gab.
    Dauermedikation gibts lt TA erst, wenn einmal die Woche Anfälle da sind. Da sind wir hoff ich noch ganz lange ganz weit von weg.


    Leicht erschreckende Info war für mich: Ein Anfall der stattfindet, bereitet direkt den nächsten vor... als ob da n Schaltkreis gelegt wird, wo der nächste Anfall nur auf nen Auslöser wartet. Es wird also unausweichlich weitergehen. Während die TA das alles so erklärt hat, dachte ich, es hört sich schon sehr sehr ähnlich zu meiner MS an. Scheint gewisse Parallelen zu geben.


    Ich habe mich schon schlau gemacht, Phytotherapeutisch soll tatsächlich Bärenklau ein gutes Mittel sein. Das werd ich weiter erkunden. Ansonsten kann man nur für eine Entlastung von Leber und Niere sorgen, die, wenn es zu Dauermedikation kommen würde ja deutlich mit Giftstoffen belastet wären.


    Und danke für den Forentipp, da such ich mal. Vielleicht nicht jetzt, im Moment ists recht erschlagend und ich weiß nicht ob ich von vielen schweren Fällen lesen möchte. Hab ja gleichzeitig die Kleine Madame da, die eher Patient ist, als gesunder Hund. Aber gut zu wissen, dass es thematisch n passendes Forum gibt.


    Ich hatte Mascha ja Anfang des Jahres mal zu nem großen Check beim TA. Zähne, Kreislauf, großes Blutbild inkl Schilddrüse usw... die ist fit wien Turnschuh und die TA jetzt bewunderte sogar ihre Zähne :thumbs_up: bei so kleinen Hunden sind die in dem Alter oft schon nicht mehr so chick.


    Madame bringt also gute Voraussetzungen mit, noch lang fit zu bleiben und gut gegenhalten zu können.


    Ich denke, ich werde mal Kontakt zur Familie aufnehmen wo ich sie her hab, um nach der Geschwisterhündin zu fragen.

    meine kleine und ich teilen das cbd öl schwesterlich miteinander. Sie je 1tropfen früh und abends und ich n paar mehr :winking_face_with_tongue: allerdings braucht es öffensichtlich ne weile bis Wirkung eintritt...
    Ich gebs ihr wg der Angst/Unsicherheit und der Knie.

    Soooo, nch langem mal wieder da.
    Ich war/bin selbst noch immer krank, das wird sich auch noch bis August ziehen, bzw ists dann um, oder es steht fest, dass es weitergeht mit Untersuchungen bzw OP oder sonstwas. Orthopäde endlich am Freitag. Akuttermine gehen ja immer wahnsinnig schnell (haha)
    und nun steht auch noch unwiederruflich fest, dass Madame Mascha Epilepsie hat.
    Das war in den letzten Wochen wahnsinnig viel und ich weiß kaum wo ich hin soll mit meiner Energie (hat wer was davon übrig, ch nehm sie gern :neutral_face: )


    Wenn wer Ratschläge bezüglich der Epilepsie hat, nehm ich die gern.
    Ich hab jetzt Diazepam als Notfall Medikament daheim und soll ne Art Tagebuch führen, wann und folgend auf was solche Anfälle kommen.
    Letzte Woche ist sie mir das erste mal richtig umgekippt. Davor auch schon öfter aber immer nur im liegen/dösen/schlafen, sehr kurz und schnell wieder vorbei. Aber Sonntag.... nicht schön.
    Hilflosigkeit macht sich breit.


    Da ich von mindestens einem Wurfgeschwister weiß, die gesichert seit Welpenalter an Epilepsie hat, kann man davon ausgehen, dass es genetisch ist, bei Madame werden die Abstände nun kürzer und die Intensität der Anfälle tendentiell mehr.


    Dies Jahr schon 3 mal, ich hoffe, jetzt ist erst mal wieder lang lang Ruhe... vorher wars mal so einmal im Jahr, dann die letzten zwei/drei Jahre so dass ich mich an zwei mal pro Jahr erinnern kann...

    ich hab übrigens den Jahresplaner von smarticular, den "grüner Faden"
    Da stehen auch ganz viele super Rezepte und Tipps drin. Er war unter anderem der Anstoß für meine diesjährige Gartenwütigkeit und das viele "einfach mal selbst machen"


    Und gut für die Umwelt obendrauf

    okay, wird ausprobiert.
    Ich habe dies Jahr einiges auch selbst im Garten angepflanzt bzw bin noch stark dabei, viel kommt ja jetzt erst... also die Pflanz und Saat zeit.


    Habe neulich mal gedacht, mit dem Grünzeug von den Radieschen muss sich doch auch was anfangen lassen und ein super Pesto Rezept dafür entdeckt :smiling_face_with_heart_eyes:
    Zu Fleisch, Nudeln, zu Salat als Dip.... oder als Mitbringsel wenn man eingeladen ist.


    Selbst machen ist so toll.
    Es ist auch unglaublich zufriedenstellend, im Garten zu wurschteln oder aus so frischen Sachen selbst sein Zeug herzustellen, als alles fertig zu kaufen


    Putzmittel mach ich seit einigen Monaten auch selbst, da macht sogar das putzen richtig Spaß :thumbs_up:
    In dem Bereich will ich als nächstes mal das Kastanien Waschmittel Rezept für Kleidung ausprobieren. Sobald halt die nächsten Kastanien soweit sind

    Ich selbst gehe immer mehr dazu über nur noch vollkommen unbehandelte Lebensmittel zu essen.
    Ist schwierig wenn man einkaufen geht, da darf man ja auch keine Brühe und kein Fond und kein sonstwas einkaufen.
    Joghurt, um beim Beispiel zu bleiben ess ich nur noch Natur und gebe Imkerhonig und frisches Obst dazu.
    Das Müsli misch ich mir selbst an, kaufe Haferflocken, Nüsse und co in ihrem ursprünglichen Zustand, dann hab ich da auch keinen Zucker drin, der da nicht reingehört.


    Bin noch lang nicht da wo man sein könnte, gehe aber immer achtsamer einkaufen.


    Wir haben einmal die Woche ne Obst und Gemüse Kiste, die uns vn einem Selbsternte Hof vor Ort geliefert wird.
    Von deren Inhalt (regional und saisonal)ausgehend, kaufen wir passend ein und kochen entsprechend.


    Mein Mann macht sich da weniger Gedanken, er geht grundsätzlich Samstags einkaufen, da arbeite ich mindestens bis Mittags zw 13 und 14 Uhr rum.
    Wenn ich es pur, unverarbeitet und gesund will, muss ich bis Freitag Mittag eingekauft und die nächsten paar Mahlzeiten geplant haben :kissing_face: dann klappt dat gut :grinning_squinting_face:


    Noch lang nicht perfekt, aber schon um einiges besser als noch vor ein paar Jahren, da hab ich blind eingekauft und mich auch von Werbeslogans und der gut aufgebauten Struktur im Supermarkt verleiten lassen :thumbs_down:

    Jawoll, Einwände voll gerechtfertigt.


    Ich hatte das auch im Hinterkopf während ich das schrieb, dachte aber das würde zu weit führen ... eigendlich schlimm, dass das nicht grundsätzlich selbstverständlich ist, aber manchmal entdeckt man eine Sicherheitslücke ja tatsächlich auch erst, wenn was passiert. Das ist dann immer die schlimmste Erkenntnis.


    ich geh schon rund ums Haus rum, und auch mal rein und auch mal n paar Min länger... habe das ganze aber so aufgebaut, bzw angeleint und befestigt, dass tatsächlich nichts passieren kann. Sie hängt im Geschirr und kann nirgends hängen bleiben. Die Leine ist oben an der Dachreeling des Pavillon befestigt, so dass sie gut mitschleifen/gehen kann.


    Ab und zu kommt er wirklich, dieser "Rappel" diese berühmten 5 Min wo das Hirn aussetzt und die Beine einfach nur bekloppt mit 100 kmh rennen wollen :winking_face_with_tongue:
    Dann kommt die Leine natürlich sofort weg und ich bleib dabei bis Hund wieder chillt :thumbs_up:


    In meiner Ausbildung hab ich unter anderem Fachvorträge über das Thema Hund und Sicherheit in Haus und Garten geschrieben und sie in den Welpengruppen immer mal wieder vorgetragen. Natürlich halte ich mich selbst an die Tipps und Tricks und Hinweise die ich anderen gebe und hab hier alles entsprechend abgesichert soweit es eben umsetzbar ist.


    Aber da das Grundstück einfach nicht ganz zu umzäunen geht, muss die lange Leine als Alternative her.
    So richtig toll finde ich diese Lösung selbst nicht, paralell arbeite ich nach wie vor und immer wieder am Rückruf und auch am Abbruch, belohne das bei mir bleiben, laste sportlich aus so gut es geht und soviel es nötig ist usw...


    Die alte Madame kann ich so laufen lassen, die geht mal am Eck gucken, auch mal zur Straße (Sackgasse/Wendeplatte) wenn die Kinde da spielen, aber weiter nie. Das wäre, als sie 2/3 Jh alt war auch noch nicht denkbar gewesen... das Alter tut da sein gutes, sie werden ruhiger und sind nicht mehr so impulsiv.
    Bin schon immer am überlegen, wie ichs am besten regel, wenn das Borderbaby im Herbst dazukommt :smiling_face_with_heart_eyes:

    Oh, ich danke euch allen.
    Ich bin, wie geschrieben am nächsten Morgen wirklich losgelaufen, und ab dem dritten/vierten Schritt, dachte ich mich zerreists in der Lende!
    War zwischenzeitlich beim Arzt damit, da ich an eine Sehnenscheidenentzündung oder ähnliches dachte.
    Aber sowas konnte er nicht diagnostizieren.
    Es fühlt sich wie Zahnschmerzen in der Lende an. Es sind wohl Nervenschmerzen, gegen die ich auch schon lang was nehme, ich konnte nicht verstehen, dass es so plötzlich so schlimm wurde. Habe die Dosis angeglichen und jetzt heut und gestern nur noch manchmal Schmerzen.
    Das zieht sich, bis dieses Zeug dann auch wirkt.
    Nervt alles n bisschen was bei mir grad los ist, aber gut.


    So haben die tollen Laufschuhe immer noch Pause und ich beschränke mich auf Muskelaufbau im Sportstudio.


    edit: LEISTE nicht Lende...

    Meine Kleine haut auch gern ab ... die kommt ins Schnüffeln und hört nix mehr.
    Hinter der Garage entlang am Kompost der Nachbarn vorbei und zack, drüben ist sie.


    Da wir hier alles zu allen Seiten offen haben, sicher ich nicht das Grundstück, sondern den Hund.
    Hab ne 15 Meter Leine, die hängt am Hund und wird so im Garten geankert, dass sie n großen Radius hat, aber nicht bis an die Straße oder zum Nachbarn kommt.


    Ihr n geilen Knochen hinzulegen ist auch ne gute Sicherung, da hat sie besseres zu tun, als stiften zu gehen :knochen:


    So haben wir hier zuhause alle die Freiheit auch mal nicht immer mit Adleragen aufpassen zu müssen. Sonst könnt ich ja nicht mal einmal den Blick abwenden, geschweige denn konzentriert im Garten arbiten zu können

    iiiiich bin noch da :shocked:


    also wieder da. Ich war ja nicht weg nur nicht hier.
    Ihr wisst schon. Hatte mich verlaufen :grinning_squinting_face:


    Hier ist ganz schön was los und meine Internet Zeit begrenzt. Ich werde die Tage mal brav alles nachlesen, hier und im Rest des Forums.


    Mein Knöchel rechts schmerzt, aber nicht immer. Weiß der Geier was das ist.
    Einerseits bin ich fitter weil ich meine Basis Therapie abgesetzt hab, andererseits bin ich platt weil n kl Schub da war und dieser eine Knöchel plötzlich spinnt.


    Naja, irgendwas ist ja immer :winking_face_with_tongue:


    Morgen früh will ich auf jeden Fall laufen gehen. In Brooks übrigens, da hab ich grad schon was von Marken gelesen... und mit Mascha, Kira darf entspannen, die war Sonntag mit aufm Flohmarkt und ausserdem ist sie derzeit wieder bissel weniger stabil hab ihc den Eindruck.


    Habt es gut, ich komme wieder und lese euch nach. Echt. Heut Abend oder morgen.
    Ich muss mir eh gleich ne To Do Liste machen, was morgen alles Plan ist, da kann ich ja auch -> *Forum lesen* mit drauf schreiben :thumbs_up:

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Sleddogs of the Horde 805

      • Julia
    2. Antworten
      805
      Zugriffe
      52k
      805
    3. Hennesks

    1. Der Wetter-Thread 1,9k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,9k
      Zugriffe
      65k
      1,9k
    3. CrazyDogs

    1. Easy hat Geburtstag! 19

      • Hanca
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      218
      19
    3. CrazyDogs

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,8k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,8k
      Zugriffe
      211k
      3,8k
    3. Dackelchen

    1. Kreatives Chaos 112

      • abigail89
    2. Antworten
      112
      Zugriffe
      8,3k
      112
    3. Wusan