Beiträge von Fenice

    Es sind noch nicht mal zwei Wochen um und es geht schon wieder los.Ständig fängts an zu stinken und er hinterlässt diese eklige Flüssigkeit in der Wohnung.Waren gestern bei einem zweiten Tierarzt.Er hat sichs angeschaut und gemeint dass die Drüse nicht entzündet ist sondern dass sich die Drüsengänge so geweitet haben dass sich die Flüssigkeit sofort löst wenn sie gebildet wird.Er meint das bildet sich nicht zurück und wir müssen auf kurz oder lang operieren lassen... :pouting_face: Jmd von euch Erfahrungen damit ?

    wass gibst Du im zum essen? Fertignahrung oder kochst Du?

    Würde es dir gefallen, wenn Du von Fett besprizten Mais oder Weizen leben ihr müsstest ?


    Ich koche für die ich liebe: Reis/Vollkorn-Spaghetti oder trockenes Vollkornbrot mit Gemüse, Obst, Fleisch und Curcuma. :red_heart: Einfach und fantastisch

    "Ich finde es schade, wenn gesagt wird:
    Das muss so sein, jenes sollte so sein und wenn das nicht ist, ist der Hund untauglich!"


    Vor ein paar Tagen habe ich ein seltasmes Kompiment für mein Schatz Billy (TosaInu/Zentral asiatischer Hirtenhund) bekommen. Seltsam weil für mich Billy kein Gegendstand ist. "Tolles Welpen!!! Schade das er einen schwarzen Schwanz hat".. schade warum? Ändert das etwas an seinem Charakter? Ist es eine Krankheit??? NEIN ..es ist nur eine kommerzielle Einstellung gegenüber Tieren. Nicht mehr un nicht weniger!!!

    Vater reich, Frau nur Frau und Sohn von Beruf Sohn - boah, das ist wahrlich die beste Garantie dass es dem Welpen später gut geht. Diese Qualifikationen hat wirklich nicht jeder Hundehalter... ("Ironiemodus aus")

    hahah genau!!!! ... (ironiemodus an) Hoffentlich ist das Welpene perfekt (ironiemodus aus)

    Vorab möchte ich mich für mein Deutsch entschuldigen. Ich lebe in Italien, und habe zufaellig dieses Formun entdeckt welches mir sofort gefallen hat.
    Bis vor 4 monaten hatte ich 3 Hunde Giotto ( yorkshire mix), Ercole (Cane Corso) und Billy , ein jezt 6 Monate alter TosaInu/ Zentral asiatischer Hirtenhund mix. Leider ist mein Ercole plötzlich erkrankt una nach 48 gestorben ( innere blutun wegen einem Tumor) . Ercole war alles für mich: Mein bester Freund, mein Bodyguard und Personaltrainer. Dank Billy versuche ich den tot meines "grande amico" zu verarbeiten.
    Billy wurde mir von einer Tierschutzorganisation vermittelt. Ich habe in sofort von dem sogenanten "Züchter" wegbracht . Sein Vater war an Hüftdysplasie erkrankt , aber dies hat den Züchter nicht davon abgehalten in als Deckrüden zu benutzen.


    Leider hat auch Billy diese Krankeit geerbt, und so habe ich angefang nachzuforschen. Seit einigen Wochen bekommt er jeden Morgen Kräuter un Curcuma und ich sehe schon eine grosse verbesserung... Mein "kleiner" Billy ist schon 68 cm hoch un 46 kg schwer. Ein echter Riese mit all den problemen die es mit sich bringt
    Vieleicht habt ihr einige Erfahrungen zum Thema.. !!!



    Herzliche Grüße aus Italien !!! Ciao
    Foto: Billy & Ich

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Muss man Reise mit zwei Hunden bei Versicherung anmelden? 1

      • Mathieas
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      18
      1
    3. Hanca

    1. Der "Darüber musste ich lachen"-Thread 69

      • Mila1103
    2. Antworten
      69
      Zugriffe
      2,9k
      69
    3. Sandra84

    1. Kann ein Welpe "zu lange" einhalten? 8

      • Sabrina
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      222
      8
    3. Mathieas

    1. Suedkorea verbietet Hundefleisch 2

      • Mila1103
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      559
      2
    3. Mathieas

    1. Vitos Game 50

      • Easy
    2. Antworten
      50
      Zugriffe
      561
      50
    3. DogGirl