Beiträge von Monchi

    Danke Euch allen für das lieben Willkommenheißen! :grinning_squinting_face:


    Yuri: ohne den Mann wäre ich niemals auf diese Rasse gekommen. Für mich fängt Hund in Streichelhöhe an. Heißt, ich lasse die Hand locker runterhängen und haben MINDESTENS eine Kopf darunter erreichbar. Aufgewachsen bin ich mit Rassen wie der Deutschen Dogge oder auch Landseer (noch immer mein Traumhund!). Mein Partner züchtet nun seit 11 Jahren die FB und ich habe die also als Gesamtpaket bekommen. Mittlerweile muss ich sagen, dass es nie wieder ohne Bully gehen wird! Die Monster sind zwar (für mein Empfinden) echt klein... aber eben auch einfach die tollsten Chaoten der Welt!


    Fotos reiche ich mal nach. Denke, heute Abend finde ich etwas Zeit dafür. :smiling_face:
    Und unsere Hompage findet Ihr hier: http://www.von-imekenthorp.com
    Da gibts natürlich auch Bilder. Nur von den Mietzen nicht. :face_with_tongue:


    Euch allen erst einmal noch einen schönen Tag! Bis später!

    Weißt, ich habe doch allen Ernstes bei einer „Züchterin“ in der Rassebeschreibung gelesen, dass ja alle Bullys Allergien hätten und man sich darauf dann einrichten solle. Wäre ja nicht so schlimm… ihre Zuchthündin hätte auch Allergien und lebt da sehr gut mit… bei sowas kotz ich im Strahl übers Feld!!!
    Wie kann man bei so etwas grundlegendem wie dem Immunsystem Kompromisse machen? Auch die Kompetenz ein gesundes Immunsystem zu entwickeln wird vererbt und wenn das bei Mama schon nicht hinhaut, dann muss es schief gehen. Und genau auf diese Art und Weise werden tausende kranke Bullys produziert und keiner findet‘s schlimm. Sind ja alle empfindlich bei Hitze. Haben ja alle nen empfindlichen Magen. Keilwirbel haben ja alle. Patella haben ja alle, kann man operieren. Atemgeräusche sind vollkommen normal. Jeder Bully schnarcht. Die Leute reden sich die Welt schön und dann ist das Geschrei groß, wenn die kranken Welpen publik werden.
    Habe leider von dem absoluten Großteil der Züchter keine gute Meinung… und mit den wenigsten kannst wirklich vertrauensvoll zusammen arbeiten.
    Es formiert sich seit einiger Zeit so eine kleine Truppe von Widerständlern, die halt einfach andere Ansprüche haben. Bully soll körperlich funktionieren wie ein Hund. Eben auch bei 30 Grad. Und zum Glück gibt es diese Hunde und mit ihnen wird gearbeitet. Es wird auch unter diesen Züchtern Rückschläge geben (dafür liegt es einfach zu tief in den Genen) aber die Basis auf der sie aufbauen ist großartig… wenn auch absolut nicht ausstellungstauglich.

    Da schaue ich in die Besuchsstatistik unserer Homepage und lande prompt in einem Forum. Wo ich doch von Foren so sehr die Nase voll habe (oder hatte?).


    Einige Besucher kamen durch einen Thread hier im Forum auf unsere Seite. Und es war so absolut unmöglich diesen Thread unkommentiert zu lassen, weil sich dort ein Mensch eine so unlösbare Aufgabe gestellt hatte… und nun bin ich hier! Dann will ich mich auch einmal ordentlich vorstellen:


    Monja, 40 Jahre und komplett tierbesessen. 6 Katzen und 4 Hunde… allerdings in zwei gegenüberliegenden Häusern. Und wir züchten. Französische Bulldoggen.


    Und bevor ich hier nun einen ganzen Monolog hinterlasse: fragt, wenn Euch etwas besonders interessiert. :thumbs_up:


    Bin selbst gespannt, wie aktiv ich hier bin und ob ich nicht eventuell gleich wieder flüchte. Aber da dies kein rassespezifisches Forum ist, habe ich Hoffnung, hier Spaß zu haben. :smiling_face:


    Liebe Grüße!

    Über unsere Seitenstatistik kam ich zu diesem Thread. (blabla...Imekenthorp)


    Liebe(r) Lockenwolf: Du stehst vor eine absolut unlösbaren Aufgabe, wenn Du einen FB-Züchter suchst, der keine kranken Nachzuchten hat. Es ist und bleibt (leider wohl noch eine ganze Weile) eine der zwei krankesten Rassen überhaupt!
    Bei uns sind seit Zuchtbeginn vor 11 Jahren nun knapp 100 Welpen ausgezogen. Wir garantieren für die Gesundheit unserer Elterntiere. Mittlerweile kennen wir persönlich 4 bis 5 Generationen der Ahnen unserer Welpen… und dennoch finden wir unter diesen, leider, sämtliche Krankheiten die es so geben kann. Ein paar unserer Welpen haben alles, über Allergien, Patella, Bandscheibenvorfälle, Atemprobleme (mit notwendiger Total-OP!)… bis hin zu Krebs und Morbus Addison. Zwar lebt der Großteil glücklich und gesund (3x feste auf Holz geklopft!). Und tragisch ist es um jeden, der krank wird (ob nun genetisch bedingt oder erworben). Aber wenn Dir gegenüber jemand behauptet, in seiner Zucht seien in 11 Jahren noch nie Katastrophen passiert… dann lügt er Dir schamlos ins Gesicht! Zumindest wenn es um diese Rasse geht! Das ist die traurige Wahrheit!
    Liebe Grüße, Monja

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Sleddogs of the Horde 824

      • Julia
    2. Antworten
      824
      Zugriffe
      53k
      824
    3. Easy

    1. Markieren fremder Hunde unterbinden 9

      • MCP0611
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      211
      9
    3. Selkie

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 417

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      417
      Zugriffe
      24k
      417
    3. Hanca

    1. Witze 4,4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,4k
      Zugriffe
      533k
      4,4k
    3. Blake

    1. Fotowettbewerb - Allgemein 1,2k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      96k
      1,2k
    3. Blake