Beiträge von Manuela

    Mein Billig-Vogelhaus gibt langsam auf und es muss schon bald ein neues her, weil ich ganzjährig füttere.
    Was habt ihr denn für Vogelhäuser? Zur Zeit wird pro Tag 1/2 Liter Vogelfutter verputzt. Ich könnte aber noch mehr füttern. Möglichst groß sollte es deshalb sein, damit ich nicht mehrmals am Tag auffüllen muss. Mein jetziges ist aus Holz und Bambus und taugt überhaupt nichts. Deshalb eher ein Vollholzhaus. Auch diese blöden Querstreben gegen Amseln sollte es nicht haben. Und wenn möglich sollte es auch kein Vermögen kosten. Sonst bin ich ziemlich flexibel. Wenn es aber dann auch noch schön aussehen würde, wäre es besonders toll. Es steht nämlich bei uns im Vorgarten quer vor der Haustür, damit es vor Praline geschützt ist. :grinning_squinting_face:

    Ich habe noch etwas interessantes gefunden. Jäger machen Hundehaltern gerne Angst, indem sie vor Räude und Staupe, manchmal sogar noch Tollwut (die es in D schon länger nicht mehr gibt) warnen. Der möglichen Ansteckungsgefahr wollten Wissenschaftler auf den Grund gehen, denn viele Wildtiere kommen dem Menschen immer näher und spazieren auch durch Wohngebiete. Dazu bekamen sie aus der Jägerschaft abgeschossene Füchse, Marderhunde und Steinmarder geliefert. Die kamen übrigens aus Schleswig-Holstein.


    Interessant ist das Ergebnis. Sie sind zwar voll mit Parasiten, aber Staupe und Räude hat man nicht gefunden.
    http://www.vet-magazin.com/uni…hs-Marderhund-Marder.html

    Inzwischen ist es schon ein paar Jahre her, dass bekannt wurde, dass Hunde an schweren Nierenfunktionsstörungen erkrankten und teilweise starben, nachdem sie Trockfleischsnacks aus China gefressen haben. Etwa 3600 Fälle sind bekannt, darunter 600 Todesfälle - in Kanada/Nordamerika und Australien.
    Auch in Österreich gab es einen Fall. Was ich überhaupt nicht mitbekommen hatte, ist, dass diese "chicky-jerkys" untersucht wurden und nicht gefunden wurde, was man für die schädlichen Auswirkungen verantwortlich machen könnte. Seltsam, oder?
    Zum Weiterlesen ->http://www.vet-magazin.com/wis…nfunktionsstoerungen.html

    Zwingerhaltung in Tierheimen ist in Deutschland leider Tradition. Kann man nicht anders sagen.
    Dass es selten geändert wird, würde ich gar nicht mal immer dem fehlenden Geld zuschreiben. Vielleicht auch Bequemlichkeit? Platzmangel? Es ist in der Tat eine Massentierhaltung. Auf Gruppenhaltungen muss aber trotzdem ein Auge mehr drauf haben. Deshalb ist das Stichwort "Personal" gar nicht so verkehrt. Der Stresspegel ist in einem Tierheim höher und nicht alle Hunde lassen sich so zusammen setzen, dass man sie später unbesorgt durchgehend unbeaufsichtigt lassen kann.

    Ich hatte auch mal ein zu Übergewicht neigendes Pferd.
    Eine Diät ist gar nicht so einfach, wenn man es nicht einschränken möchte, zumindest in Offenstallhaltung.
    Paddock oder Fressbremse heißt es dann meist.

    Das ist ja lustig. :grinning_squinting_face:
    Mir bisher nicht aufgefallen, aber hier natürlich jetzt schon.
    Und im Beitrag über diesem ist deine Signatur wieder da, nuelo. :lach:

    Genau, ein bisschen naschen ist nicht tödlich.
    Klar sollen Katzen kein Hundefutter bekommen, weil es eine andere Zusammensetzung hat. Obwohl der Unterschied heutzutage vielleicht gar nicht mehr so riesengroß ist. Wenn man Hundefutter mit hohem Fleischanteil und Katzenfutter mit geringem Fleischanteil vergleicht... Und Hundefutter enthält heute auch schon oft Taurin...

    Ich habe auch keine Berichte mitbekommen. Nur plötzlich las ich davon, dass ein Wolf namens Kurti getötet worden ist. In Niedersachsen hat er sich aufgehalten, genauer im Bereich Munster- Lüneburger Heide. Es wird wohl vermutet, dass Soldaten ihn auf einem Truppenübungsplatz angefüttert haben. Könnte also wirklich hinkommen, @JaNu.


    Traurig, aber vielleicht wirklich das Beste für alle Beteiligten? Ich heiße den Wolf zwar Willkommen, aber verfolgt werden möchte ich auch nicht, wenn ich mit Hunden und Kindern im Wald spazieren gehe. Ich hoffe, die Verantwortlichen Soldaten kriegen einen vor den Bug und diese Wolftötung eine Ausnahme.


    Und ich wünsche mir für die Wölfe, dass sie sich das anders überlegen und sich wieder aus Deutschland zurück ziehen. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer hier gut gehen wird.

    Ich möchte nur, dass man über Rangordnung von Mensch/Hund etwas nachdenkt bzw. bewußter wird.Oft hat es ja "negative" Auswirkungen für den Hund im Vorgehen/innerhalb der Erziehung und ich finde eben, dass muss so dann nicht sein :winking_face:

    Das war jetzt nicht direkt auf deinen Beitrag bezogen, sondern nur mal so rein geworfen. Mich nervt das Thema im Allgemeinen, aber du hast Recht. Es ist wichtig, dass diejenigen, die es nicht nervt, weiter diskutieren, damit es bei möglichst vielen ankommt. :smiling_face:

    Ich weiß nicht, ob da nicht eher die Blätter von der Pflanze verwendet werden und nicht die Erdbeeren selbst. Genau weiß ich es aber nicht. Mit Heilpflanzen-Tinkturen habe ich mich bisher noch nicht allzu viel beschäftigt.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hundemarkenhülle?1 9

      • Susa
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      118
      9
    3. Hanca

    1. Das Fräuleinchen aus Polen........................ 1,1k

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      64k
      1,1k
    3. Hanca

    1. Dies oder Das 960

      • Malinette
    2. Antworten
      960
      Zugriffe
      46k
      960
    3. CrazyDogs

    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,7k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      91k
      1,7k
    3. CrazyDogs

    1. CC Enzo hat Geburtstag! 11

      • Hanca
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      93
      11
    3. Wusan