Beiträge von nickinuo

    Ich steck hier auch noch kurz ein paar Fotos von der kleinen Maus rein, schließlich weiß ich ja, wie gern ihr alle Fotos habt :party:


    @Theofanis Es läuft wundervoll mit dem Beiden. Wir schaffen es glaube ich auch sehr gut, dass sich Akiko nicht vernachlässigt fühlt. Rosi findet es auch toootal lustig, wenn Akiko herumfetzt oder ihr die Ohren abschleckt :winking_face_with_tongue: :confused: Einfach süß die Beiden :smiling_face_with_heart_eyes: :smiling_face_with_heart_eyes:


    Viele haben vor der Geburt zu uns gesagt, wir werden es bestimmt nicht schaffen, mit Hund, Kind und dem restlichen Alltag. Aber bis jetzt hatte ich keine Sekunde das Gefühl, dass es zu viel wäre oder ich irgendwie überlastet bin. Im Gegenteil, es tut mir so richtig gut!! :thumbs_up:

    Hey hey ihr Lieben!!


    Ohje, jetzt ist schon wieder ein ganzer Monat rum. Leider schaffe ich es absolut nicht, alle Beiträge zu lesen bzw. mal was Sinnvolles zu antworten. :heul:


    Also Rosi ist schon unheimlich groß und hat sogar schon 2 Zähnchen :grinning_squinting_face: Brei gibts auch schon, sie liiiiiebt es :red_heart: Und Akiko freut sich, wenn mal ein bisschen was für sie abfällt :Hund-knochen2: :freu:


    An ihrer Bindung hat sich nichts geändert, sie lieben sich immer noch abgöttisch und ich befürchte Rosis erstes Wort wird "Akiko" sein :hahaha:


    Ach und ich hab gesehen, dass @Steffie auch einen kleinen Bauchzwerg erwartet! Ganz herzlichen Glückwunsch!! Wie @Wusan schon sagte, es ist einfach toll zu sehen wie Kinder mit Tieren aufwachsen :red_heart: :red_heart:


    Akiko hat im Moment ihr Sommerfell, deswegen ist sie etwas weniger plüschig als sonst :confused:
    Mami schau mal ein Wolf, können wir da hin?!!!







    Mein Freund hatte mir im Herbst einen Antrag gemacht und Akiko sollte den Ring bringen.. naja die Schleife musste etwas leiden :haumichweg:


    Hallo ihr Lieben. Jetzt war ich wirklich lange nicht mehr hier :shocked: Leider wird es auch nicht anders werden. Unsere kleine Zuckermaus braucht viel Aufmerksamkeit und hält Schlaf im Moment für höchst überflüssig :unamused_face: :upside_down_face:
    Ansonsten geht uns allen sehr gut und die beiden Mädels lieben sich von Tag zu Tag mehr :red_heart:
    Ich stelle hier mal ein paar Bildchen von ihnen rein. Falls ihr bestimmte Fragen zu unserem Alltag mit "jungem" Hund und Baby habt, dann nur los! Ich versuche hin und wieder rein zu schauen, wenn Rosi es zu lässt :angel:


    Hallo ihr Lieben :smiling_face:


    Ich hatte die letzten Wochen eine sehr aufregende Zeit. Unsere kleine Maus, hat sich bis eine Woche über dem Termin Zeit gelassen und meine Nerven ganz schön auf die Probe gestellt. Am 25.12. gingen dann endlich richtige Wehen los.. leider wurde nach Stunden langem Leiden von uns allen ein Notkaiserschnitt durchgeführt. Sie lag mit dem Kopf auf dem Becken und konnte nicht hineinrutschen, nachdem dann noch das Fruchtwasser grün war und ihre Herztöne enorm abgefallen waren, blieb uns keine andere Wahl. So kam die kleine Rosalie am 26.12. um 1:21 Uhr zur Welt.
    Auch wenn man sich vorher einige Gedanken zu einem eventuell nötigen Kaiserschnitt gemacht hat, ist man dann doch etwas überrumpelt. Ich war total überfordert damit, selbst genauso hilflos zu sein wie mein Baby im Bettchen neben mir. Die ersten Tage im Krankenhaus waren der Horror. Aber mir ging es dann körperlich so schnell besser, dass ich am 3. Tag nach der Geburt schon wieder nach Hause durfte. Ab da war alles besser und wir waren alle viel entspannter. Und ich muss sagen, Akiko war eine große Hilfe :smiling_face: Sie liebt das Baby über alles und ist eine prima große Schwester. Wenn das Baby auch nur komisch gluckst, kommt sie sofort um zu überprüfen ob alles in Ordnung ist. Sie ist ganz vorsichtig und zärtlich :red_heart: Manchmal ist sie etwas eifersüchtig, aber das zeigt sie nur, indem sie sich quietschend an uns kuschelt und ganz intensiv ihre Streicheleinheiten einfordert. Wenn das Baby schreit, hat sie damit kein Problem (kommt eh selten vor), im Gegenteil, sie versucht es manchmal dann mit Spielzeug von sich zu beruhigen. Wirklich herzzerreissend :smiling_face: Die beiden werden mal ein super Team werden :red_heart:
    Wir sind jetzt eine richtige Familie und genießen die Zeit in vollen Zügen.


    Wenn der Alltag wieder etwas eingekehrt ist, bin ich auch wieder öfter hier online :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Ich wünsche euch allen noch ein frohes Neues Jahr und hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest (etwas weniger Stressig als unseres^^)






    (Das Shooting war übrigens an ihrem 2. Lebenstag im Krankenhaus.. sie sah von Anfang an schon unheimlich reif aus :smiling_face_with_heart_eyes: )

    Hey :winking_face: Könnte besser sein, war aber auch schon schlimmer. Es dürfte die nächsten Tage wohl losgehen, bin schon suuuper nervös und ungeduldig ;D Und ich vermisse Akiko jetzt schon, wenn ich darüber nachdenke, dass ich sie ca. 3 Tage nicht sehen werde.


    Ja, das auf jedenfall. Genauso wie deine Moka :face_with_tongue:

    Mensch ist das süß :smiling_face: :red_heart: Akiko macht das mit allen ihren Spielsachen. Sie hat sich das ganz von allein angewohnt, dadurch, dass ich durch die Schwangerschaft viel liegen musste und nicht mit ihr toben kann, bringt sie mir ihre Spielsachen ins Bett und setzt sich dann etwas von mir entfernt hin. Dann wird immer fröhlich hin und her geworfen. Witzigerweise geht das aber nur bei mir. Bei meinem Freund wirft sie es zwar auch hin, aber bevor er es nehmen kann, holt sie es sich selbst schnell wieder xD
    Ich finde es wirklich toll, was Hunde sich so angewöhnen können :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Ich bin da absolut HushPuppys Meinung. Ich finde beides hat seine positiven Seiten und "schlechtes" gibt es überall. Ich habe mich z.B. absolut in das Wesen des Elos verliebt und das hat mich einfach nicht mehr los gelassen. Deswegen ist unsere Wahl dann auch auf einen gezüchteten Hund gefallen und zwar auf den Welpen, der absolut nicht dem "Standart" entsprach. Und ich würde es immer wieder so machen.
    Dafür habe ich aber 2 Chinchillas aus dem Tierheim geholt, von dem eines Trächtig war. Habe jetzt 6 wundervolle Wölkchen zuhause und liebe sie genauso. Auch wenn das Männchen an Epileptischen Anfällen leidet und das auch an eines der kleinen weiter vererbt hat.. Und das Muttertier hat es geschafft sich so in die Zunge zu beißen, dass diese fast komplett amputiert werden musste. Aber sie lebt seitdem glücklicher als zuvor und ist das erste Chinchilla, dass soetwas überlebt hat. Ich habe auch 3 schon sehr alte Degus aus dem Tierheim mitgenommen, da ich noch einen Käfig übrig hatte und ich es grausam fand, sie dort sterben zu lassen. Der letzte ist nun schon 3 Jahre bei mir und das, obwohl es hieß, sie würden nicht mehr lange leben. Ich liebe diese Tiere genauso, wie ich auch den Hund vom Züchter liebe. Für mich macht das keinen Unterschied. Ich stehe zu beidem!


    @bangkaew :winking_face: Ich bin die mit dem Elo :grinning_face_with_smiling_eyes: Ich denke die Ähnlichkeit kommt wahrscheinlich vom Spitz.
    Es gibt zwei Typen von Elos. Einmal den Kurz-/Glatthaar und einmal den Lang-/Wellhaar. Beim Kurzhaar ist das Fell nicht Kurz, sondern einfach kürzer als beim anderen :grinning_squinting_face: Die Kurzhaarigen haben trotzdem unglaublich VIEL und recht langes Fell. Akiko wäre z.B. nicht zur Zucht geeignet, da ihr Fell zu wenig Flecken aufweist und sie sehr lange gebraucht hat, bis ihre Nase komplett durchpigmentiert war. Und ihre Maske ist auch nicht "Rassetypisch", wobei ich gerade die so wundervoll an ihr finde :grinning_face_with_smiling_eyes:


    (Sie ist grad mitten im Fellwechsel und am Po ist es noch nicht rausgegangen, deswegen sieht sie momentan aus wie Kim Kardashian :D)

    Die anderen Elos die ich kenne, wurden alle schon früher läufig. Wir haben mitte Dezember einen Termin zum Impfen mit ihr, da werden wir das mal ansprechen. Ich hoffe, dass das normal ist. :thinking_face:

    Ich hab mal ne Frage. Akiko ist jetzt gute 13 Monate alt und war immer noch nicht läufig. Muss man sich da Sorgen machen? Es macht auch nicht den Anschein, als wäre es bald soweit. :thinking_face:

    Noch ein verspätetes Willkommen von mir :smiling_face:
    Ich bin schockverliebt :red_heart: Abby ist ja ein Traumhund. Und so schöne Bilder. Die würde ich dir sofort wegklauen :kissing_face: :red_heart: :smiling_face_with_halo:

    Ich denke mir jedes mal wenn ich Bilder oder Videos von deinen Hunden sehe, dass sie mich doch stark an Elos erinnern. Unsere Maus ist farblich eine Ausnahme, normalerweise sind Elos wie deine Bangkaews gefärbt. Haben das gleiche Fell (jedoch nur die Kurzhaarvariante) und die selbe Rute. Nur die Statur ist etwas anders. Und natürlich der Charakter. Aber faszinierend finde ich das trotzdem :grinning_squinting_face: Übrigens ändern Elos aus auch ihre Fellfarbe (aber nicht bis zu 3x). Akikos Bruder z.B. war als Welpe Schwarz-Grau-Weiß, wurde dann Schwarz-Braun-Weiß und jetzt ist Rot-Weiß :grinning_squinting_face:


    Ich häng hier mal ein Bild aus Google dran, da Akiko ja farblich nicht passt^^



    Du wirst da wahrscheinlich weniger Ähnlichkeiten sehen als ich :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Das klingt doch schon sehr beruhigend :smiling_face: Das freut mich für euch, so eine OP ist ja nicht ohne. Ich denke, dass es wie bei akiko dann doch ganz schnell von alleine geht. Da habt ihr wirklich eine gute Tierärztin :thumbs_up:

    Gestern war ein aufregender Tag für Akiko. Über Facebook haben wir ein Wurfgeschwisterchen von ihr gefunden und ihre Herrchen wohnen ganz in der Nähe von uns. Gestern haben wir uns das erste Mal mit ihnen getroffen und es war so unglaublich schön zu sehen wie lieb die zwei Geschwister sich haben. Die beiden sind sich total ähnlich und man hätte meinen können, sie wären nie getrennt gewesen. Wir werden uns jetzt öfter treffen :smiling_face:
    Hier mal ein paar Bilder von den beiden beim toben:

    Also bei Akiko war es auch etwas geschwollen und rot. Das Zahnfleisch ist ja nicht dafür ausgelegt, dass da zwei Zähne wachsen, wo nur einer hin gehört :grinning_face_with_smiling_eyes: Da du ihr Zahnfleisch sogar massieren kannst, denke ich nicht, dass es entzunden ist. Wenn sie jetzt aber Kauartikel oder das Spielen verweigert, dann würde ich aufjedenfall sofort zum Arzt. Und auch wenn du dir nicht ganz sicher bist, kann ein Tierarzt dich immernoch am besten beruhigen :smiling_face:


    @Panama Das war ein Spielzeug von "Kong". Akiko war ja noch ziemlich klein zu der Zeit (5 Monate ca.) und da war dieser große Ball viiiiel zu groß für sie, also sie hätte ihn niemals komplett ins Maul bekommen. Sie konnte ihn immer nur mit den Fangzähnen leicht anheben und das wars. Das haben dann die Milchzähne einfach nicht mehr gepackt. Das war eigentlich auch gar nicht unser Plan, der Ball war eher als Beschäftigung gedacht, da man dort auch Leckerlie drin verstecken konnte. :grinning_face_with_smiling_eyes: Jetzt ist sie zu Groß für den Ball und darf ihn nicht mehr haben, weil ich befürchte, dass sonst auch die festen Zähne leiden. Verkeilen konnte er sich aber nie bei ihr.


    Hier mal ein Amazon Link:


    https://www.amazon.de/gp/produ…fRID=HY6JKY3CWF9HTPKHQ5S0

    Also ich kann dich zumindest ein bisschen beruhigen. Akiko hatte das auch, zwar etwas früher, aber es sah genauso aus. Wir haben uns natürlich auch Sorgen gemacht, vorallem, da sie auch leicht rötliches Zahnfleisch dadurch bekam. Als wir dann wegen ihrer Magenentzündung in der Tierklinik waren, haben wir das "Zahnproblem" auch angesprochen und dort hieß es, man müsse sie rausoperieren. Einen richtigen Grund haben sie nicht genannt. Kam mir komisch vor, deswegen sind wir dann nach einer Woche zu unserem Tierarzt gefahren und haben ihn auch noch einmal drauf schauen lassen. Er hat gelacht und gemeint, dass das alles in Ordnung ist und sehr häufig vorkommt. Solange das Zahnfleisch nicht blutet, der Hund normal frisst und spielt und die Zähne (so wie ich das jetzt auch bei Moka erkennen kann) gerade nebeneinander wachsen macht das erstmal gar nix. Wir haben dann viel Zerrspiele mit ihr gespielt und ihr einen richtig harten und schweren Spielball gegeben, den sie auch nur mit viel Geschick in ihr Mäulchen bekommen hat. Das war dann der Knackpunkt. Hat keine 2 Tage gedauert dann waren beide doppelten Fangzähne draußen, obwohl sie bis dahin bombenfest saßen :smiling_face:
    Also ich würde es aufjedenfall nochmal mit Zerrspielen, Wackeln und Kauartikeln etc. versuchen und wenn ihr das Gefühl habt, die Zähne wachsen schief oder es beeinträchtigt Moka irgendwie, ab zum TA :winking_face:

    Hallo und Herzlich Willkommen :smiling_face: Ich wünsch dir viel Spaß hier im Forum und ich denke ich spreche für uns alle, wenn ich sage: Fotos sind immer gern gesehen :red_heart: ;P

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. AlcBaJaa 368

      • Sanshu
    2. Antworten
      368
      Zugriffe
      16k
      368
    3. Hanca

    1. Kleine Tierchen 315

      • Hanca
    2. Antworten
      315
      Zugriffe
      31k
      315
    3. Hanca

    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,5k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      80k
      1,5k
    3. ChristinaK.

    1. FREDI ! 36

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      36
      Zugriffe
      1k
      36
    3. Hanca

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      489k
      4,3k
    3. Bananenhamster