Beiträge von doggo263

    Hallo Bananenhamster,
    ja ich hatte auch schonmal Lamm im Futter gehabt (NaFu), würde es vielleicht auch noch mal probieren, nach der langen Zeit. Ich glaube da muss ich mich wohl rantasten. Habe etwas Angst gleich alles kreuz und quer zu probieren, es gibt ja auch noch Känguru. Möchte noch etwas im Ärmel haben, falls es wirklich nach hinten losgeht.


    Was ist eigentlich mit Pute? Es zählt ja auch zum Geflügel, habe mal gehört, dass es bei Allergiehunden niemals genommen werden sollte.
    Hatte sie jedoch auch schon als Leckerlie beim Hundetraining, bevor das alles rauskam :thumbs_down: mir wurde mal geraten bei magenempfindlichen Hunden sollte man Pute nehmen.....


    TroFu bekommt sie auch nie wieder, habe es ihr vorher auch selten gegeben tatsächlich (sie hat es ungern gegessen, habe sie zu sehr verwöhnt, als sie ein Baby war) aber sie trinkt auch recht wenig und sie hatte auch oft Verstopfung, wenn sie es bekam, war so ein Gefühl!
    Und dann wurde ich beim TA auch noch schief angeschaut, weil sie nur NaFu bekommt (als Ausgleich gabs Knochen zum Zähne putzen und selbstgemachte harte Leckerlies) und mir wurde sofort teures TroFu verkauft.


    Als Laie bezüglich - Verbindung Hundefutter und Krankheiten - war ich total überfordert und habe natürlich erstmal alles gekauft!
    Manchmal habe ich das Gefühl es geht immer nur ums Geld! :loudly_crying_face:

    Guten Tag,
    ich hätte gerne ein paar Meinungen.
    Dazu muss ich eine Vorgeschichte erzählen :


    Meine Aussie Hündin, 4Jahre, hat letztes Jahr im Oktober die Diagnose ,,Umweltallergie gegen Alles'' erhalten.
    Sie hatte extremen Juckreiz, besonders an den Pfoten (wundgeleckt).
    Ich sollte mich darauf gefasst machen, dass Sie immer Apoquel nehmen müsste oder ich solle eine Desensibilisierung durchführen.
    Damit wollte ich mich jedoch nicht zufrieden geben, sie bekam erstmal Apo (damit die Wunden heilen) und anderes TroFu : Hill's P. Diet Derm Defense mit Huhn
    und pflegendes Shampoo.
    Ich konnte den Juckreiz etwas minimieren, Apo in eine halbe Dosis, ganz weg ging es aber nicht.


    Nachdem ich die TA wechselte, wurden u.a. noch Malasssezien diagnostiziert. Neues Futter (Insektenprotein) neues Shampoo neue Packung Apo.
    >>und eine Ausschlussdiät


    Gleichzeitig lernte ich jemanden kenne, welche ebenfalls 2 kranke Hunde besitzt.


    Sie gab mir den Tipp, die Ausschlussdiät mit zB. Pferd zu beginnen, eine Darmsanierung durchzuführen mit Bifidobakterien.


    Dies tat ich, sie bekam nur noch Pferdefleisch und jeden Tag eine Kapsel Bifi (Bakterien)
    Gleichzeitig begann ich meinen Hund mehr zu beschäftigen (wegen Corona war der Hundeplatz geschlossen, musste mir verschiedenes zuhause einfallen lassen)
    da ich dachte, evtl. sei sie zu gelangweilt.


    Ich habe es tatsächlich geschafft! Der Juckreiz ging weg und mir viel auf das Hundi auch weniger Bauchweh hatte! (Das war mir öfter mal aufgefallen, aber dachte sie hätte wieder was falsches genascht, da sie auch öfter bei meinen Eltern war)


    Jetzt habe ich hier in der Zwischenzeit, auch mal Süßkartoffeln und wieder Gemüse reingemacht, verträgt sie alles, keine Auffälligkeiten.
    Auch Rinderleckerlies klappt bisher ohne Probleme.


    Huhn traue ich mich leider nicht, ich habe das Gefühl, dass sie das nicht so gut annimmt und daher früher auch oft Bauchweh hatte, sie hatte oft Huhn bekommen damals.


    War jetzt am überlegen mal das Pferdefleisch zu tauschen zB. Rindfleisch, ich habe jedoch Angst, dass das ganze Theater von vorne losgeht und alles für die Katz war.


    Man hört ja immer mal, dass man auch mal verschiedene Fleischsorten nehmen soll. Huhn ist ja wie Rind schon ziemlich vorbelastet zwecks Antibiotika ... hab ich mal gelesen..
    Bei den Massen an Infos im Netz habe ich den Überblick etwas verloren :loudly_crying_face:


    Wie seht ihr das?
    Brauche da mal eure Meinung zu


    Die Dame aus dem BARF Geschäft sagt, dass man es mal probieren kann. Aber bin da noch so unsicher...


    Viele Grüße
    doggo263

    Vielen Dank auch Euch @Terri_Lis_07 und @Schattenfell


    Ich habe jetzt noch einen anderen Tierarzt angerufen (Empfehlung einer Bekannten, deren Hündin Juckreiz und Haarausfall hatte) und dort einen Termin gemacht um mir eine zweite Meinung einzuholen. Laut Website und Bekannte ist dieser TA spezialisiert auf Haut Problemen u. A. Und kennt sich besser mit Allergien aus.


    Ich bin mal gespannt was dort, rauskommt...

    @Bananenhamster

    • ich habe beim TA jetzt Hill's Pr. Derm Defense (TroFu). Als Test nebenbei, auch das NaFu bestellt. Wurde mir so vom TA empfohlen, dass ich das mal testen soll. Es wird jetzt ein langer Prozess sein, das Optimale für sie zu finden. Sie sagte, wir müssten jetzt viel probieren.. Was genau meinst du mit Futtermilben? Kann man da nix gegen machen? Ich hatte schon mal über Barf nachgedacht, aber sehr große Angst sie in manchen Bereichen mangel zu ernähren :thinking_face:


    @Lilie


    Gut dann werde ich das mal so probieren!
    :thumbs_up: :knochen: :hund-lol:

    Kann man denn auch Pute geben?
    Es ist ja auch ein recht mageres Fleisch.
    Oder Hühnerherzen, die bekommt man ja schon eingefroren im Tiergeschäft.
    Das würde ich nämlich dann auch als Leckerlie verwenden, auch für den Hunde Platz. Käse gibt's ja dann erstmal nicht..


    Das mit der Spritzkur werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf haben. Vielen Dank :smiling_face:

    Hallo Lilie,
    vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Das beruhigt mich ein wenig und dann habe ich schonmal ein Leitfaden wo ich mich etwas dran entlang hangeln kann :smiling_face_with_halo:
    Das gibt mir etwas Mut zu wissen, dass es doch nicht so kompliziert ist, wie es sich gerade angehört hat.
    Diese Spritzkur hatte die TA halt auch angeboten, wäre aber erstmal ihre 2. Wahl.
    Und bei dieser Desensibilisierung ist es auch nicht mal sicher, ob es überhaupt was bringt!
    Ich werde deine Tipps auf jedenfall umsetzen. :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Ich wusste nicht, dass auf Leckerlies Milben sind.. :confused_face: Auch wieder was Neues.. :thinking_face:

    Guten Tag, ich bin neu hier und hoffe das ich Hundeführer/-innen finde, die mir ein paar Tipps geben könnten.
    Ich habe eine Australian Shepherd / Border Collie Mix Hündin, sie ist 3,5Jahre alt.
    Aufgrund von wiederkehrendem Juckreiz, bin ich Montag diese Woche mit ihr erneut zum TA.
    Sie bekam - wie vor ein paar Monaten schon - ein Medikament ,, Apoquel''. Diese half auch. Es wurde nun ein Allergietest gemacht.


    Ich war heute morgen zur Besprechung beim TA und habe erfahren, dass sie ein Voll-Umweltallergiker ist. Sie reagiert auf alles, Milben, Gräser etc. auch auf Bäume. Bezüglich dessen wurden mir nun mehrere Therapien vorgeschlagen. Eine (kostenspielige) Desensibilisierung will sie erstmal nicht machen, genauso wenig wie Spritzen, sondern versuchen mithilfe eines Allergiefutters und den Tabletten es so hinzubekommen, dass sie evtl. die Medikamentendosis irgendwann verringern kann. Mit etwas Glück sogar ganz aufgeben kann und sich ihr Pegel regeneriert.


    Sie ist mein erster eigener Hund und sofort ein Allergiker. Ich bin in diesem Thema total unerfahren und würde gerne Hundemenschen hier finden, die ein paar Tipps auf Lager hätten?


    Meine kleine Maus liebt es draußen herumzutollen, wir laufen viel ohne Leine. Wir haben einen schönen Wald vor unserer Tür, schöne Feldwege.. die TA sagt ich soll es meiden :loudly_crying_face: Darf sie nun nie wieder dort lang? Muss ich jetzt immer im Stadtgebiet auf Asphalt herumlaufen? Wir wohnen auf dem Land..


    Ich mache Ihre Leckerlies selber größtenteils und sie bekam immer NaFu, weil sie TroFu noch nie gemocht hat ( das Allergiefutter heißt Diet Canine Derm Def.).


    Ich soll jetzt auch so weit gehend alle Teppiche entfernen und Ihre Decken oft waschen. Wieviel Grad denn? 60?



    Ich bin ein wenig überfordert und muss das Ganze erstmal verdauen. Wäre schön wenn der Eine oder Andere mir ein paar Tipps geben könnte!! :frowning_face: Oder gerne auch, wie ihr mit dem Medikament und dem Futter zurecht gekommen seid!


    Vielen Dank im Voraus!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 303

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      303
      Zugriffe
      17k
      303
    3. Marlis

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      496k
      4,3k
    3. KuNiRider

    1. Was hat euch heute gefreut? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      78k
      1,4k
    3. Wusan

    1. Kiara - Mein Herz | 05.11.2004 - 26.07.2022 40

      • Isa
    2. Antworten
      40
      Zugriffe
      1k
      40
    3. Angua

    1. Marlis hat Geburtstag! 21

      • Hanca
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      215
      21
    3. FriedasHerrchen