Beiträge von Kraeutergeist

    Ich bin mit Vicco anfangs tagsüber auch ca alle 2 h raus, auch wenn er sich nicht gemeldet hat und auch wenn ich der Meinung war, dass er Stubenreinheit schon kannte. Der hat beim Transport die 25 h auch nicht in seine Box gepullert, aber das sagt halt eben nicht unbedingt was aus, das ist ja eine sehr spezielle Situation und auch stressig für den Hund.


    Also, alle 2 h 20 min um den Block, damit er auch genug Gelegenheit findet. Der macht nämlich auch heute noch nicht auf der Wiese vor der Wohnung (es sei den er muss WIRKLICH dringend). Aber der hatte auch keine Angst oder sowas draußen, der fand alles super spannend. Auch heute muss ich ihn teilweise dran erinnern, dass er pullern soll, wenn er sehr aufgeregt ist "vergisst" er das einfach.
    Dann habe ich langsam die Abstände erweitert, auch um mal zu gucken ob er sich melden würde etc. Mittlerweile tut er das, wenn er dringend muss. Er kann aber mittlerweile auch gut einhalten. Ich wäre aber auch nicht sauer, wenn mal was daneben ginge, weil es doch zu lange gedauert hat bei Frauchen - das ist ja mein Fehler dann, nicht seiner. Aber das hatten wir schon laaaaaaaaaaange nicht mehr.


    Erstmal muss er ja das Prinzip verstehen.
    Draußen Pipi ist gut, da freuen sich dann alle und es lohnt sich. Und was sich lohnt, das will man öfter, also wird er sich irgendwann auch melden. Und wenn dann die Routine passt, dann wird er dich vermutlich auch nicht mehr alle Nase lang "nerven".


    Persönlich denke ich, dass grade für unsicherere Hunde Routinen wichtig sind. Erwartungssicherheit! Er weiß dann genau wann was passiert und wann was dran ist. Also wann ist Gassi, wann ist Futter, wann ist Ruhe etc.

    Weißt was ich meine?


    Manche Hunde brauchen das vielleicht mehr als andere und vielleicht braucht er das nur jetzt anfangs verstärkt, aber ich denke ein paar Routinen sind schon wichtig.

    Hier mittlerweile ähnlich, aber was soll ich sagen? Sachsen halt ne?

    Mal gucken, da haben wir bestimmt demnächst eine Inszident um die 5.000 oder so. Ich warte nur drauf.
    Vielleicht bisschen pessimistisch, aber einige meiner Kommilitonen hatten es die letzten Wochen und die sind (fast) alle 3x geimpft - das schützt also aktuell auch nicht wirklich.


    Also wieder zu dingen die mich freuen:
    Vicco und ich waren gestern im Baumarkt - er darf dann immer im Einkaufswagen fahren und findet das großartig. Unten ist ihm das auch zu gruselig. Er guckt dann immer genau wo wir hinfahren und was ich so einkaufe - wie ein kleiner Kapitän. Das war einfach nett, vorallem auch, weil es anderen Menschen ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Hinterher hat er gut geschlafen. Das ist doch schon immer ein bisschen aufregender für ihn.

    Möpp fähr sich einwandfrei. Schaltung muss ich vielleicht nochmal gucken, vielleicht muss ich einfach noch ein bisschen ein Gefühl entwickeln, der 2. macht mir manchmal Mucken. Sonst ein Träumchen! Wetter wird auch langsam dafür.
    Habe mir gestern eine Kleiderstange gebaut und langsam kehrt hier wieder eine Ordnung ein.


    Alles sehr gute freudige Umstände.
    Ich kämpfe ja immer täglich mit mir und meinen Hochs/Tiefs.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht so richtig, was das soll.
    Das letzte mal, dass wir hier ohne Maske in den Supermarkt durften war letztes Jahr im Sommer oder so, da hatten wie eine Inzidenz <5, jetzt haben wir ~1.200 !

    Klar, irgendwann muss man wieder klar kommen und normal und so, aber bei den Zahlen weiß ich ehrlich nicht, ob man sich freuen kann.

    Ich kann es mir auch nicht erlauben krank zu werden. Dann darf ich nicht zur Uni und dann verpasse ich zu viel Stoff. Ist ja alles nicht mehr online. Einerseits freut mich das ja, andererseits bisschen Kacke für alle die jetzt krank werden und das sind leider einige...

    In Der Uni muss ich im Gebäude weiterhin komplett FFP2 Maske tragen. Das ist schon bisschen bisschen bäh in den Vorlesungen teilweise...

    Ich denke zum einkaufen werde ich sich eine Weile noch ne Maske tragen, aber definitiv keine FFP2 mehr. Die passen mir eh nie so wie sie sollten...

    Wie ist das für Heavy so im 4er, fühlt sie sich da wohler, weil sie nicht so "präsent" ist? Du meintest ja, dass sie teilweise eher unsicher ist.

    Freilaufend gibt sie ja gut Gas, als Laie hab ich das Gefühl, dass sie im Gespann manchmal nicht so recht "aus sich raus kommt". Weißt was ich meine? Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sie aktuell nicht ganz auf dem Level ist wie die Jungs.


    Sieht sonst echt gut aus. Ivan wird ein super Leader, wenn er mal so richtig erwachsen ist. Wie alt ist er jetzt? Etwa 2 Jahre, oder?

    Also, dass man im April noch nicht großartig was rausstellt/pflanzt kenn ich auch so. Und ich behaupte mal, dass wir schon öfter zu Ostern Schnee hatten als zu Weihnachten. Nein, ungewöhnlich ist das nicht.

    Aber deswegen muss ich es ja nicht gut finden.

    Jo, also wenn es grade gar nicht passt, dass er ständig stehtn bleibt, dann bekommt er auch die Ansage, dass jetzt Strecke machen dran ist und nicht Zeitung lesen. Das versteht er auch und dann isses kein Thema.

    Aber ich seh das auch so - ist sein Gassi und wenn es die Umstände erlauben soll er sich auch intensiv mit seiner Umgebung auseinandersetzen dürfen. Und klar muss er hören, sonst kann er nicht ohne Leine. Aber da gibts hier auch unterschiedliche Dringlichkeitsstufen. Manchmal weise ich ihn nur drauf hin, dass ich jetzt weiter gehe oder fordere ihn auf in die gleiche Richtung wie ich zu laufen ("komm mit") oder eben per Pfiff - dann muss er jetzt ganz dringend sofort ganz schnell direkt zu mir, aus Gründen. Sonst bin ich da ja echt entspannt.

    Vicco markiert auch sehr viel, der ist auch kastriert.
    Aber in der Truppe, mit der wir oft unterwegs sind, stehen ihm die Mädels in nix nach. Ich denke es ist durchaus normal und ich lasse ihn auch - er soll sich ja leer pullern. Natürlich darf er nicht überall und akzeptiert das auch. Ich kenn aber auch seine bevorzugten Stellen, wenn wir unsere Stammrunden gehen. Hier hat es viele Hunde und auch viele Rüden und da markiert er tatsächlich viel häufiger als alle 50 m. Ich vermute das liegt in der Natur der Sache.


    "Ich war hier!"
    "Ich war mehr hier als du!"

    Bei meinen Eltern liegt Schnee. Hier gab es gestern ein paar Flocken, aber zum Glück ist nix liegen geblieben. Wind ist kalt. Finds bäh. Hab teilweise auch wieder meine Ski-Jacke an, weil ich so friere.


    Will Frühling. Sofort!

    Bei der Generation der "Deine Mutter"-Sprüchen wäre das dann


    "Deine Mutter ist so dumm, die rennt bei Super Mario nach links!"


    :face_with_rolling_eyes:

    Ah... bin hier in Dresden letztens an einer Kneipe vorbeigegondelt... die hatte draußen u.A. "betreutes Trinken" dran stehen.

    Dann besteht für uns ja noch Hoffnung, dass es auch mal so schön klappt wenn hier irgendwann der zweite (dritte, fünfte...) Hund einzieht. Aber da ich ne Zeit lang dachte, das schaffen wir nicht, dass Vicco überhaupt mal frei laufen kann... so als Ersthundehalter hat man ja doch oft noch Zweifel.

    Schweißausbrüche. Mich lasten zwei Hunde schon genügend aus. :hahaha:

    Gut, dass die Kinder alle so folgsam sind. :haumichweg:

    Ich wünschte jeder würde drauf achten, dass die Kinders entsprechend folgsam sind, wenn man sie "einfach so in der Gegend rumlaufen" lässt. :face_with_rolling_eyes:


    Finds echt toll, dass es bei euch - also bei Julia - so erste Sahne ist, das war aber gewiss auch mal Arbeit :winking_face:

    Naja, Vicco hat 8kg und das geht schon. Der legt sich dann hin wenns los geht und zuckt sich erst wieder, wenn wir da sind. Ja, die Brustplatte ist schon groß aber die soll ja auch den Hund zurückhalten wenns drauf ankommt. Sieht hier auch immer so aus als hätte er ne Schutzweste an. Aber die formt sich tatsächlich noch ein bisschen.

    Neue Kennzeichenhalterung und nen neuen Schalthebel... hab ich noch nie vorher gesehen, aber das Ding brach ab... :astonished_face: Zum Glück nicht an der Welle oder so sondern nur der Hebel selbst.

    Und nen dickes, fettes, schweres Kettenschloss. Super Sache ist, dass es sich unabgeschlossen super als Gürtel tragen lässt uuuuund die Ummantelung schön reflektiert.

    Och, das ist ja wie beim Halsband, man muss halt mal wissen wie die Umfänge so sind. Sind ja auch verstellbar, da gehts dann um die Bereiche. Speziell dieses sieht halt aus, als hätte der Hund ne Schutzweste an wie vom Sicherheitsdienst, ist ist komplett stufenlos verstellbar und hat sogar ne Skalierung aufgedruckt, dass man es auch gleichmäßig einstellt. Hier ist halt eben wichtig, dass es weder einschneiden darf noch Spiel hat. Beim normalen Führgeschirr mag man ja nochmal n Finger dazwischen bekommen. Ich zumindest. Für Entfesselungskünster gibt es ja die Sicherheitsgeschirre mit zusätzlichem Bauchgurt. Hatten wir vom Verein auch bekommen, aber nicht wirklich gebraucht da Vicco zum Glück kein Paniker ist - aber das weiß man ja nicht immer bei Hunden aus dem Ausland.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kleine Tierchen 322

      • Hanca
    2. Antworten
      322
      Zugriffe
      32k
      322
    3. Hanca

    1. Welpen-Hibbel-Thread 915

      • Julia
    2. Antworten
      915
      Zugriffe
      40k
      915
    3. Hanca

    1. Staubsauger Thomas Pet and Familiy Aqua+ 3

      • Susa
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      83
      3
    3. Easy

    1. Das Fräuleinchen aus Polen........................ 954

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      954
      Zugriffe
      57k
      954
    3. Amica

    1. Kati88 hat Geburtstag! 13

      • Hanca
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      195
      13
    3. CrazyDogs