Hund den ganzen Tag in der Box

  • Ich habe nur zu diesem Thema beigesteuert, das Mona ja nicht alles Wissen kann. Und da es ja eine offene Gesprächsrunde ist, auch nichts schlimmes!
    Und um deinem exzessiven Nachfragen ein bisschen den Gegenwind rauszunehmen.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Oh, mann. nuelo ist wieder da. Es geht wieder los. :grinning_squinting_face:
    Ich hab jetzt extra normal freundlich geantwortet, obwohl mich die Antworten schon wieder etwas angekratzt haben. Das macht auch die Signatur nicht besser.


    Wir - die Halterin und ich - haben sooo gar keinen Kontakt. Wir haben uns beim Spazierengehen kennengelernt, danach noch einmal bei ihnen zu Hause getroffen, wo sie mir gezeigt hat, wo seine Sachen liegen und den Schlüssel gegeben hat und dann eben unser nicht so angenehmes Gespräch. Wir sind keine Freundinnen, sie ist deutlich älter, mir nicht allzu sympathisch, also schon ein Mensch, mit dem man nicht mehr Kontakt sucht als nötig. Deswegen ist wenig Austausch da. Das mit dem Trainer hat sie mir nebenbei mal erzählt, als wir auf das Thema Box und Alleinebleiben kamen.


    Ich kann ja nun auch schlecht hingehen und einen Fragekatalog abarbeiten. Und es ist auch nicht meine Art, irgendwo nachzubohren, um mehr herauszufinden. Bindung ist schwierig zu beurteilen. Als wir uns das erste Mal getroffen haben, haben die Hunde die ganze Zeit gespielt, im Haus lief er aufgeregt rum,... Ich weiß nicht, wie ich da sowas wie eine Bindung erkennen geschweige denn ihre Qualität beurteilen. Er hört auf Leckerchen und hat man die nicht dabei, scheint er es sofort zu merken und plötzlich merkt man überhaupt nichts mehr von seiner guten Erziehung. Es scheint eher ein Bezahlen und Erhalten. Ich hatte letztens keine Leckerchen dabei und war Luft für ihn. Das spricht vielleicht eher gegen die Bindung zu Menschen, oder? :thinking_face:

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • @ Mona,


    ich weiss gar nicht was es da zu Diskutieren gibt, wer einen Hund 5 Jahre in einer Box hält der gehört einfach Angezeigt und da spielt es auch keine Rolle wer das ist, oder was der ist.


    Für mich ist das Tierquälerei hoch 3, und das Du das so mit machst das Verstehe ich aber auch nicht, denn ich würde den Hund nach dem Gassi gehen 100% nicht wieder in der Box einsperren, aber Du machst das und damit machst Du dich ja Automatisch mit Schuldig an dem Elend.


    Schau mal hier was da alles zu Beachten ist.


    http://www.gesetze-im-internet…schhuv/BJNR083800001.html


    Und da steht auch wie gross ein Zwinger sein muss, das gibt es im übrigen auch bei mir, denn bei mir muss der Zwinger z. B. für meine 6 qm haben, meine sind alle 10 qm und den ganzen Tag offen, Deutschland verlangt da schon 8 qm weil meine Hunde ja über 50 cm gross sind.


    würde das hier einer machen seinen Hund 5 Jahre in einer Box zu Halten und würde Angezeigt, da würde der sich hier für 5 Jahre wieder finden.


    http://www.thailand-spezialist…enunterkunft-ohne-sterne/


    Vor 4 Jahren bei mir ganz in der nähe hat ein Thai seine Tragende Bangkaew Hündin im voll Suff, an einen Baum aufgehängt sein Nachbar hat das gesehen und die Polizei gerufen und als die kamen war die Hündin schon Tot, der wurde gleich Verhaftet und 2 Tage später einen Schnellrichter vorgeführt.


    Der hat Entschieden er bleib so lange in Haft, bis der Staatsanwalt anklage Erhebt, also das ganze hat 1 Jahr gedauert dann war Verhandlung und der Urteilsspruch war 25 Jahre wegen schwerer Tierquälerei, den Staatsanwalt kenne ich Persönlich, denn der hat von mir zwei Rüden und Wohnt 3 Häuser neben mir, also ein Fan von Bangkaews, und diese Strafe sitzt der auch voll ab, denn Berufung oder gute Führung das gibt es in solchen Fällen wo die Straftat ganz klar ist nicht.


    Denn hier hat die Polizei, Gerichte und die Staatsanwaltschaft einen sehr grossen Spielraum und wie in dem Fall, das der gerade vor einen Staatsanwalt gekommen ist, der auch Bangkaews hat, da hat es eben den Doppelten zu schlag gegeben, vielleicht wäre der Thai bei einem anderen Staatsanwalt mit 10 Jahren davon gekommen, oder auch weniger, aber 5 Jahre wären 100% drin gewesen so Läuft das hier.


    2005 hat mal ein Schweitzer auch im Suff, dem König auf einen Plakat einen Bahrt angemahlt, so wie das auch in Deutschland bei Wahlen immer mal der Fall ist, das hat ein Thai gesehen die Polizei kam und weg war Er für volle 15 Jahre.


    Dir ist sicherlich mal klein Geld runder gefallen und damit das eben nicht weg Rollt ist es eine ganz Normale Reflexbewegung man Versucht das zu Verhindern das es weiter Rollt und dazu benutzt man eben den Fuss, der König ist auf jeder Münze oder Geldschein drauf und wenn Du das genau so macht wie in Deutschland und dich Zeigt einer an, dann sind dir 3 Jahre sicher, denn das ist Majestätsbeleidigung, das nur mal so am Rande.

  • Liebe Mona, ich finde es gut das du dem Hund Auslauf bietest, und ich finde nicht dass du dich jetzt hier angreifen lassen musst, weil du das tust was mit den Besitzern abgesprochen ist!
    Du versuchst so zu helfen wie es dir möglich ist! Du holst den Hund aus der Box und hast angesprochen, dass du die Haltung nicht gut findest... Mehr kannst du mMn nicht tun, ohne zu riskieren, dass es dem Hund eventuell noch schlechter geht. (24h im Tierheim im Zwinger, ist nämlich auch nicht der Hit!)


    @baenkeaw ja in Thailand ist eh alles anders und, laut deiner Meinung, meistens viel besser.
    Vergleiche ziehen ist aber meistens nur schlecht möglich.
    Und sorry ich finde es Mona gegenüber recht unsensibel was du geschrieben hast.

  • Liebe Mona, ich finde es gut das du dem Hund Auslauf bietest, und ich finde nicht dass du dich jetzt hier angreifen lassen musst, weil du das tust was mit den Besitzern abgesprochen ist!
    Du versuchst so zu helfen wie es dir möglich ist! Du holst den Hund aus der Box und hast angesprochen, dass du die Haltung nicht gut findest... Mehr kannst du mMn nicht tun, ohne zu riskieren, dass es dem Hund eventuell noch schlechter geht. (24h im Tierheim im Zwinger, ist nämlich auch nicht der Hit!)


    @baenkeaw ja in Thailand ist eh alles anders und, laut deiner Meinung, meistens viel besser.
    Vergleiche ziehen ist aber meistens nur schlecht möglich.
    Und sorry ich finde es Mona gegenüber recht unsensibel was du geschrieben hast.

    @ JaNu,


    ich habe noch Nie gesagt das in Thailand alles besser ist.


    Und was bitte findest Du so unsensibel was ich Mona geschrieben, ich habe nur gesagt wie ich es machen würde.


    Und wenn ich nach dem Tierschutzgesetzt gehe, dann macht Sie sich Automatisch mit Schuldig, klar will sie dem Hund helfen das steht ja ausser Frage aber so wie sie es macht da wird das nichts, Sie hatte ja ein Gespräch mit dem Halter was nichts Gebracht hat, also muss sie eben von sich aus Handeln und das geht eben nur über die Polizei / Ordnungsamt und ich glaube nicht wenn Mona das so Schildert das die beiden Behörten da nichts machen.


    Ich würde als Beweiß mit einer Digitalkamera einige Fotos von der Box machen, einmal ohne Hund und einmal wenn der Hund da drin Eingesperrt ist und damit würde ich zur Polizei und dem Ordnungsamt gehen klar ist das, dass Tierheim nicht die ideale Lösung ist, aber da ist es immer noch Besser wenn Er da in einem Zwinger ist, als in einer Box und das ist meine Meinung und zu der Stehe ich auch.


    Und wenn Mona mit ihm Stunden weiße raus geht, da Reicht der Auslauf noch lange nicht aus, denn die Box wurde ja nicht als Einzelhaft erfunden sondern nur als Transportmittel, was ja auch der Name schon besagt Transportbox, aber da Erscheint es mir das wir im Bezug auf die Box nicht von dem gleichen Reden.


    Da meine Hunde zu 80% ins Ausland gehen weiss ich doch schon wie gross eine Box für meine sein muss, denn die Masse schreibt nämlich die Airlines vor, und wenn sie nicht die Masse hat dann geht der Hund nicht in den Flieger ich spreche da auch wieder nur von meinen Erfahrungen.


    Ich wusste das ja am Anfang auch alles nicht und so ist mir mal ein Hund nicht für den Gebuchten Flug mit geflogen, das war ein Rüde mit 60 cm und eine Hündin mit 55 cm, die Hündin ist mit Geflogen, aber der Rüde nicht denn dem seine Box war genau um 8 cm zu Niedrig, die Airline hat den nicht mit Genommen weil Er im Stehen mit dem Kopf oben Angestoßen ist.


    Der ist dann 2 Tage später Geflogen ich musste eine grössere Box kaufen und die Umbuchung bezahlen, das waren damals Runde 300 $ und meinem Käufer musst ich auch 400 $ schicken für die mehr Arbeit bzw. für die mehr Kosten die Er mit Übernachtung, Essen und Trinken hatte.


    Ich wollte damit nur Sagen das es auch bei Boxen International vorgeschrieben Masse gibt.

  • Oh, mann. nuelo ist wieder da. Es geht wieder los. :grinning_squinting_face:
    Ich hab jetzt extra normal freundlich geantwortet, obwohl mich die Antworten schon wieder etwas angekratzt haben. Das macht auch die Signatur nicht besser.


    Hi Mona,


    deine Worte im Zitat finde ich auch nicht nett. Aber OK, wenn du meinst, das muss so sein....da bin ich evtl. etwas toleranter als du.


    Jetzt werde ich auch mal "Rechenschaft" ablegen, weil man mir die "exzessive Nachfragen" hier übel nimmt, bzw wieder mal total "falsch" auslegt.


    Die ganze Geschichte klingt insgesamt, für mich persönlich, mehr als unglaubwürdig. Ich sage auch warum.


    Du lernst jemand kennen, der einen Hundesitter sucht, der ins Haus kommt, den Hund aus seiner Box holt, und wieder zurückbringt
    Zuerst sagst du, wegen "baulichen" Gründen, kann man den Hund nirgends anders unterbringen, als in dem Raum, wo jetzt die Box steht. Gleichzeitig sagtst du etwas, von "keine Fenster" (Tageslicht)
    Solche Wohungen/Häuser, vor allem von jemanden der "ein großes Tier" in der Gemeinde ist, gibt es nicht.
    Das nimmst du dann zurück und schreibst, es wäre alles offen, also keine Türen vorhanden, und ja das gibt es.
    Ich selbst habe auch keine Türen im Haus. Aber ich habe ein Schutzgitter, welches ich in den Türrahmen setze, wenn z.B. der Hund keine Treppen laufen soll.


    Dann schreibst du, dass du die Frau "kaum" kennst (dafür weißt du aber schon sehr viel über die beiden), sie eigentlich nicht magst (ihn ja schienbar auch nicht) und nur dem Hund zuliebe ins Haus gehst.
    Da frage ich mich, wer gibt denn einfach so seinen Hausschlüssel an eine völlig fremde Person, wenn alles offen ist? Die man ja nicht kennt und schon gar nicht einschätzen kann? Und die keine bezahlte Dienstleistung erbringt?


    Und sicher hat dieser Gemeindemensch auch noch ein Büro im Haus und Unterlagen von der Gemeinde dort auf seinem Schreibtisch, von privaten Unterlagen mal ganz abgesehen, die ja auch herum liegen können. denn alles ist ja offen und rein theoretisch, kannst du überall hin gehen.


    Beide wissen, dass ihre Hundehaltung nicht artgerecht ist, d.h. sobald jemand den Hund aus seiner Box holt, riskiert man ein "Gerede" in der Gemeinde. Ich wohne selbst auf dem Land und weiß auch sehr gut, wie schnell es zu "Gerüchten/Gerede" kommt. Aber so etwas kann sich niemand leisten, der bei der Gemeinde arbeitet.


    Du schreibst weiter, dass du weißt, dass der Hund bis ca. 17:30 Uhr in seiner Box verbleiben muss, eben bis jemand nach Hause kommt. Du selbst "schiebst" ihn nach dem Sitten wieder hinein.
    Da du weißt wie viele Stunden er am Tag eingesperrt ist und die Sache mit machst, machst du dich selbst auch strafbar und handelst gegen das Tierschutzgesetz. Dass er sich dann, ich sage mal, "außergewöhnlich" verhält, wenn du mit ihm raus gehst (kreiselt), wird von dir ignoriert, du meinst noch, er verhält sich "normal"


    Ich frage dich, ob es dir um den Hund geht, du sagst ja - aber am Ende läßt du alles wie es ist, schaltest das Amt nicht ein, bedauerst den Hund, weil er nun in Kürze in den Zwinger soll, obwohl man gut erkennen kann, dass dies eine 100 % Verbesserung seiner jetztigen Haltung ist. Aber mir scheint, dass man dich dann nicht mehr "braucht", sobald der Zwinger aufgebaut ist. Der Kontakt würde dann vll. auch wieder abbrechen - und das scheint nun plötzlich im Vordergrund zu sein.


    Für mich, klingt das alles mehr als unglaubwürdig und deshalb bin ich jetzt auch aus diesem Thema raus.
    Dem Hund drücke ich weiterhin ganz fest die Daumen, dass ihm endlich -nach 5 Jahren! überwiegend in der Box - endlich jemand hilft.
    Ich bin seit über 20 Jahren aktiv im Tierschutz tätig (zum Großteil Hauptberuflich), aber solch eine Geschichte haben ich noch nicht gehört.


    @Susa
    ich habe dich auf der IgnoIliste und kann (und will) somit deine Beiträge nicht mehr lesen


    @all
    wie nun meine Signatur entstanden ist, kann man hier im Forum lesen.
    Kurzform: Man hat hier schon immer in meine Texte etwas hinein interpretiert, was ich nie geschrieben und schon gleich gar nicht gemeint habe.


    Und ich werde auch nicht mehr damit anfangen, euch alles auf dem silbernen Tablett zu servieren. Auch deutliche und direkte Worte sind manchmal einfach nötig.


    Ihr bemerkt nur, wenn ich mich in euren Augen "textlich" nicht anpasse, aber wenn ihr etwas schreibt, was mir dann weh tut, davon wißt ihr dann nichts.....oder weist es ganz weit von euch. Unter Toleranz verstehe ich etwas anderes
    Ist eben so: wie man in den Wald reinruft.....

  • Deine Beiträge sind oft einfach unhöflich geschrieben @nuelo.
    Und das sehen viele Forenmitglieder hier so,nicht nur @Susa.Das siehst du daran wie viele auf gefällt mir geklickt haben.
    Das du sie jetzt blockierst ist wirklich lächerlich.
    Es ist nicht das Problem offen und direkt was anzusprechen,sondern nur deine Art und Weise. Aber am besten machst du es so wie beschrieben und antwortest in unseren Threads einfach nicht mehr.Damit wäre allen geholfen :thumbs_up:

  • Deine Beiträge sind oft einfach unhöflich geschrieben @nuelo.
    Und das sehen viele Forenmitglieder hier so,nicht nur @Susa.Das siehst du daran wie viele auf gefällt mir geklickt haben.
    Das du sie jetzt blockierst ist wirklich lächerlich.
    Es ist nicht das Problem offen und direkt was anzusprechen,sondern nur deine Art und Weise. Aber am besten machst du es so wie beschrieben und antwortest in unseren Threads einfach nicht mehr.Damit wäre allen geholfen :thumbs_up:


    @ Theofanis,


    man kann es auch Übertreiben, ich finde nicht das nuelo Beiträge unhöflich geschrieben sind, denn Er hinterfragt ja nur und das ist für mich nicht Unhöflich.



  • Deine Beiträge sind oft einfach unhöflich geschrieben @nuelo.
    Und das sehen viele Forenmitglieder hier so,nicht nur @Susa.Das siehst du daran wie viele auf gefällt mir geklickt haben.
    Das du sie jetzt blockierst ist wirklich lächerlich.
    Es ist nicht das Problem offen und direkt was anzusprechen,sondern nur deine Art und Weise. Aber am besten machst du es so wie beschrieben und antwortest in unseren Threads einfach nicht mehr.Damit wäre allen geholfen :thumbs_up:

    ich empfinde deinen Beitrag auch nicht gerade höflich, das ist fett unterstichene empfinde ich als mobbing.
    Warum sollte ich dann meine Beiträge ändern?? Ich schrieb ja schon: wie man in den Wald ruft.....


    Und wen ich blockiere ist meine ganz persönlich Angelegenheit.
    Warum mischt man sich jetzt da auch noch ein?



    Ca. 1/3 meiner Beiträge wurden mit "Gefällt mir" bewertet, da kann doch mein "Ton" gar nicht so daneben sein?
    Vor allem stelle ich auch keine Fotos ein oder schreibe etxxra so, damit ich ein "Gefällt mir" bekomme.

  • Auch wenn nuelo es nicht mehr lesen kann, mag ich noch mal meine Senf dazugeben, weil bangkaew es ja noch lesen kann.


    Der Ton, mit dem nuelo hinterfragt ist nicht der richtige. Denn sobald man mal eine Frag übersieht wird noch mal gefragt, oder aber, wenn es nicht die Antwort ist die sie für die richtige hält.


    um zurück zum Thema zu kommen. Wenn Mona sagt, sie kennt die Dame nicht so gut, warum ist das nicht glaubwürdig. Sie suchte jemanden für den Hund und Monat bietet sich an. Der erste Eindruck passte also stellt sie Mona ein. Nur weil Nuelo das so nicht machen würde, heißt es nicht, dass das nicht so gewesen ist. Damit unterstellt sie Mona das sie lügt, das ist ziemlich dreist. Denn man kann alles anders ausdrücken.
    Ich glaube auch nicht gelesen zu haben, dass der Mann bei der Gemeinde arbeitet, sondern nur "ein hohen Tier" in der Gemeinde ist (Ratsmitglied?) Das heißt aber noch lange nicht, dass er wichtige Papier bei sich hat.
    Ich arbeite selber im Rathaus und habe dazu nichts zu hause rumliegen.


    Und wenn Mona sagt, dass es baulich so ein Haus ist...warum nicht? Nur weil Nuelo sich das nicht vorstellen kann?!


    Mona such hier Rat und bekommt so viel Gegenwind von nuelo.
    Andere haben auch geschrieben, das einiges so nicht ginge, aber so ganz anders. So, das man es als gut gemeinten Tipp auch annehmen mag.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

    Einmal editiert, zuletzt von Susa ()

  • Das wird hier doch recht Offtopic und vor allem etwas hitzig.
    Sollten Personen Probleme miteinander haben, bitte ich diese das am besten per PN untereinander zu regeln. Bei Bedarf kann gerne ein Moderator oder Administrator um Rat gebeten werden.


    Von mir persönlich nur zu dem Thema: Wir alle Wissen das Nuelo eine etwas befremdliche, abweisende Art hat Beiträge zu schreiben, ich kenne sie nun auch schon etwas länger und auch wir sind bereits in einem anderen Forum aneinander geraten sodass es ziemlich gekracht hat :winking_face:
    Man gewöhnt sich aber mit der Zeit an den Schreibstil und versteht auch das Nuelo ein Mensch ist der im Laufe des Lebens aber vor allem Tierschutzleben so einiges erlebt hat, sicherlich schon von einigen Menschen enttäuscht wurde und eher die Art hat Dinge zu hinterfragen, pessimistisch zu sehen.
    Wir können Nuelo nicht ändern, und ebenso möchte ich Nuelo nicht aus dem Forum haben da sie auch viele produktive Beiträge bringt, wenn auch auf ihre eigene, brummige aber nicht absichtlich bös gemeinte Art :smiling_face:
    Und für alle, inklusive Nuelo, die weiterhin nicht damit zurecht kommen gibt es ja extra die Ignorefunktion in diesem Forum.


    Ich möchte nun nicht das es hier noch eskaliert und bitte daher darum das sämtliche nicht das Threadthema betreffende Beiträge sein gelassen werden.

  • Ich denke, das Thema hat sich jetzt auch erst einmal erledigt.
    Ich habe die Leute angesprochen, der Hund soll nun in einen Zwinger. Das der Bau nun vielleicht noch etwas dauert, ist möglich. Aber da bringt es nun auch niemanden etwas, die Welle zu machen. Wenn der Amtstierarzt nun vorbei kommt, würde er schließlich auch erst eine Frist setzen. Und vielleicht wäre es auch gar nicht so schlimm, wenn der Zwinger erst im Frühjahr kommt. Dann muss der Hund sich wenigstens nicht im Herbst/Winter eingewöhnen, sondern erst wenn das Wetter wieder etwas besser ist. Was die Betreuungszeiten betrifft, bleibe ich dran, damit er bis dahin nicht so lange in der Box ist und später nicht so lange im Zwinger.


    @nuelo
    Ich widerspreche mich nirgendwo. Aber es sind Leute, die ich kaum kenne. Natürlich gehe ich nicht durchs ganze Haus und öffne alle Türen, um zu sehen, welcher Raum evtl für einen Hund geeignet wäre. Fakt ist aber, dass der Teil des Hauses, den ich kenne, für das Einsperren eines Hundes nicht geeignet sind. Küche, Wohn- und Esszimmer gehen z.B. ineinander über. Da kann man nirgendwo ein Kindergitter einsetzen, weil alles mehr oder weniger ein Raum ist. Klar sind da Fenster, aber um da etwas abzusperren, müsste man eine Wand oder ein riesiges Gitterelement bauen. An zwei Seiten des Hauses ist etwas angebaut. Und im OG sehe ich von außen nur diesen schon genannten Balkon. Und nein, ich schnüffel da auch nirgendwo rum, um ein Büro zu finden, wo wichtige Unterlagen liegen. Ich denke, sowas ist selbstverständlich, wenn man zu anderen Menschen ins Haus kommt. Ist doch bei Putzfrauen nicht anders. Oder bei Handwerkern. Oder eben bei Tiersittern.


    @bangkaew
    Da sag' ich mal nix zu. Wenn du alle Beiträge gelesen hättest, wüsstest du, dass mir die Gesetzeslage bekannt ist, dass ich mir bewusst bin, dass ich die Leute darin unterstütze und mich in gewisser Weise damit strafbar mache. Deshalb habe ich das Thema angesprochen und deshalb wird der Hund wohl einen Zwinger bekommen. Nein, ich finde nicht, dass es eine bessere Lösung ist. Er hat dann zwar mehr Platz, aber ihm wird der Familienanschluss fehlen. Deine Hunde haben Artgenossen, du arbeitest nicht, somndern bist für deine Hunde da. Außerdem hast du eine Rasse, die sehr ursprünglich und selbstständig ist, die den nahen Menschenkontakt vielleicht auch gar nicht braucht. Dieser Hund ist ein Bordercollie-Mix, hatte immer Familienanschluss, hat aber Besitzer, die ganztags arbeiten und dann nach Feierabend sicher nicht als erstes den Hund aus dem Zwinger holen. Vielleicht bleibt er nun Tag und Nacht drin und sie achten nur darauf, die Mindestauslaufzeiten einzuhalten. Was ist das bitte für ein Leben?

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • @ Mona,


    also ich würde schon Sagen das er im Zwinger besser Aufgehoben ist, als in einer Box, aber wieso wird Er denn Überhaupt eingesperrt, denn jedes Haus hat ja noch etwas Grundstück und da könnte er doch auch im Garten bleiben wenn die Leute Angst haben, das Er was Kaputt macht.


    Du hast schon Recht ich bin den ganzen Tag um meinen Hunden rum, das Heisst aber nicht das die alle immer bei mir sind, denn meist sind sie im Freilauf unterwegs oder sie liegen in ihren Zwingern weil es ihnen draußen zu Warm ist, Sie kommen auch schon mal ins Haus aber da bleiben sie auch nicht lange denn da ist es auch für sie zu Warm.


    Aber ich frage mich ja auch immer wieder, wieso schaffen sich Leute einen Hund an wenn Sie genau wissen das sie keine Zeit für ihn haben das Verstehe ich bis heute immer noch nicht.

  • Einen Hund im Garten zu halten, ist hier in Deutschland leider nicht mehr so einfach. Du musst den Garten sicher einzäunen, aber gleichzeitig Bauvorschriften beachten und möglichst auch keine Nachbarn damit verärgern. Dann muss er so gesichert sein, dass keine die Finger durchstecken kann, denn beißt ein Hund mal durch den Zaun, ist es die Schuld vom Hundehalter. Dann gibt es immer noch blöde Leute, angefangen von Jugendlichen, die vielleicht Steine reinwerfen bis hin zu Idioten, die deinen Hund mit Gift füttern.
    Also ich würde mich das nicht trauen und hätte immer Angst, dass etwas passiert.

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Einen Hund im Garten zu halten, ist hier in Deutschland leider nicht mehr so einfach. Du musst den Garten sicher einzäunen, aber gleichzeitig Bauvorschriften beachten und möglichst auch keine Nachbarn damit verärgern. Dann muss er so gesichert sein, dass keine die Finger durchstecken kann, denn beißt ein Hund mal durch den Zaun, ist es die Schuld vom Hundehalter. Dann gibt es immer noch blöde Leute, angefangen von Jugendlichen, die vielleicht Steine reinwerfen bis hin zu Idioten, die deinen Hund mit Gift füttern.
    Also ich würde mich das nicht trauen und hätte immer Angst, dass etwas passiert.

    Wenn ich das alles so Lese bin ich richtig Froh nicht mehr in Deutschland leben zu müssen.


    Mein Grundstück ist zwar gut Gesichert aber im Ernstfall wenn Sie bewusst Geärgert würden Überspringen meine Locker die 1,80 Meter meiner Mauer und wo man Durchgreifen könnte, das ist mein Tor.


    Aber auch das müsste noch nicht einmal gemacht werden da ist noch eine Tür eingebunden die nicht Verschlossen ist und da könnte jeder Tag und Nacht rein und selbst meine Haustüre ist immer offen, da wäre es auch kein Problem ins Haus zu kommen.


    Hier besagt das Hundegesetz, wer Unaufgefordert ein fremdes Grundstück betritt und wird von Hund / Hunden gebissen, Haftet für alle Kosten selber und das gleiche ist es auch wer durch das Tor z.B. wie es bei mir eben der Fall ist und das ist eben meist der Fall wenn ich Welpen habe und die im Hof laufen, aber keine Angst das sind keine Kinder die so was machen das sind immer nur Touristen mit denen es dann Ärger gibt, denn die müssen ja alles Anfassen.


    Thais oder deren Kinder machen das nicht weil die genau wissen wenn was passiert Haften sie selber, ein Thai Kind bekommt das Gelernt das man keine Fremden Hunde anfasst, die bleiben am Tor auch stehen aber Gucken nur und wenn eben kleine sind da ist Vater oder Mutter dabei und die lassen ihre Kinder nicht so weit an das Tor ran.


    Ja und wenn man in Bekleidung eines oder mehrere Hunde ist und da sind es auch immer nur Touristen ach ist der Schön / Süss das sind immer die selben Worte, da ist meine standart Antwort immer bitte nicht Anfassen der Beisst und dann kommt der Spruch mich hat noch Nie ein Hund gebissen, das kommt dann und da kann ich die Uhr danach stellen , die Versuchen den Anzufassen und erst wenn es Blut dann glauben die mir, aber dann geht es gleich zur Sache.


    Dann kommt wieso macht du den Köter nicht an die Leine wenn er Beisst, ja wieso ich habe doch gesagt das Er sich nicht Anfassen lässt und das er auch Beisst, es ist immer das selbe und zum Schluss kommt die Polizei und das ist Köstlich, zu mir kommen die Fragen nach den Impfpass die muss man hier bei sich haben wenn man mit Hund / Hunde unterwegs ist, wenn das ok ist dann will die Polizei wissen wie es dazu kam das der Hund Gebissen hat und dann sind die immer Überrascht das Sie den Einsatz der Polizei bezahlen müssen und die Kosten wenn es etwas heftiger war im Krankenhaus auch selber Zahlen müssen, und da drift das gleiche zu als würden die ohne Erlaubnis meinen Hof bedrehten und werden Gebissen, denn keiner hat gesagt komm rein oder fass meinen Hund an.


    Lustig wird es erst wenn mich einer unterwegs Blöde anmacht und vielleicht auch noch Angreift, klar kann ich mich da wehren, aber im ungünstigen Fall kann der Schuss nach hinten Los gehen, denn in den meisten Fällen wird immer für den Thai bei Auseinandersetzungen mit Ausländern entschieden, aber wenn ein Hund dabei ist, dann Besagt das Gesetz der Hund hat mich Verteidigt denn dazu ist ein Hund ja da und da passiert mir oder den Hunden auch nichts.


    Und das mir einer meine Hunde vergiften kann da mache ich mir keine Gedanken, denn die Fressen nicht vom Boden und schon gleich gar nicht auf der Strasse das bringe ich jeden Welpen gleich bei, das nur das Futter gut ist was in ihren Schüssel ist, das dauert zwar immer etwas aber weil es hier auch Spinner gibt die über Zäune / Mauern auch Giftköter schmeissen Lerne ich denen am Anfang gleich nur was aus der Schüssele kommt wird gefressen.

  • Nein, ich finde nicht, dass es eine bessere Lösung ist. Er hat dann zwar mehr Platz, aber ihm wird der Familienanschluss fehlen

    Welchen Familienanschluß hat er denn jetzt?


    Einen Hund im Garten zu halten, ist hier in Deutschland leider nicht mehr so einfach. Du musst den Garten sicher einzäunen, aber gleichzeitig Bauvorschriften beachten und möglichst auch keine Nachbarn damit verärgern. Dann muss er so gesichert sein, dass keine die Finger durchstecken kann, denn beißt ein Hund mal durch den Zaun, ist es die Schuld vom Hundehalter. Dann gibt es immer noch blöde Leute, angefangen von Jugendlichen, die vielleicht Steine reinwerfen bis hin zu Idioten, die deinen Hund mit Gift füttern.
    Also ich würde mich das nicht trauen und hätte immer Angst, dass etwas passiert.

    Natürlich hast du nicht Unrecht, doch anderen Hundehalter geling es doch auch, einen Hund im Garten zu halten.
    Man muss die Begrenzung ja nicht direkt an der Grundstücksgrenze haben


    Zitat von Theofanis

    Wahrscheinlich Hund als Statussymbol.Hauptsache er ist reinrassig,sieht gut aus und war teuer.

    Was ja hier nicht der Fall sein kann, da es sich um einen Mix handelt

  • Welchen Familienanschluß hat er denn jetzt?

    Natürlich hast du nicht Unrecht, doch anderen Hundehalter geling es doch auch, einen Hund im Garten zu halten.Man muss die Begrenzung ja nicht direkt an der Grundstücksgrenze haben


    Was ja hier nicht der Fall sein kann, da es sich um einen Mix handelt

    @ nuelo,




    ich meine Theofanis bezog das jetzt nicht nur auf den Hund hier in der Box, sondern Allgemein.




    Und da muss ich ihr Recht geben, ich Spreche da aus Erfahrung, bei den Thai z.B. ist das ganz Typisch der kommt hier mit einen 5,8 Liter Pickup Chevrolet vorgefahren, dicke Halskette, dickes Armband an der Hand und 3 – 4 Goldringe müssen es auch sein, und dann sagt der ich will 2 oder 3 Hunde, der fragt nicht ob ich überhaupt so viele zum Verkaufen habe und wenn der dann die Hunde sieht, dann sucht der genau aus was er will und da kannst Du mir glauben, der weiss genau was Er will, das sind nämlich welche die von Bangkaews auch Ahnung habe.




    Denn der gross Teil der Thais die haben ja keine Ahnung von den Hunden das einzige was die Sagen, die Beissen aber wieso das wissen die schon nicht.




    Und wenn so einer dann das Gefunden hat was Er will, ich Sag’s mal so eine Hündin hat einen Wurf mit 6 – 7 Welpen davon sind 1 oder auch 2 Aggressiv, das sind genau die, die der Thai dann will und da spielt für den dann der Preis keine Rolle die Kauft er aber Du kannst davon ausgehen, das auf dem seinem Grundstück noch 4 – 5 solcher Hunde rum Laufen, denn diese Thais halten solche Hunde auch Grundsätzlich nur im Rudel und meist sind das nur Rüden oder nur Hündinnen, ich kenne keinen der ein Gemischtes Rudel hält.




    Ich z.B. war am Anfang immer in dem glauben, dass ich ein großes Grundstück hätte, denn in Deutschland hatte ich ein Haus, mit 350 qm Garten also für Deutsche Verhältnisse auch nicht gerade klein denn es war nur 8 km von Frankfurt weg also auch keine billige Wohnlage, zu der Zeit als ich vor 18 Jahren nach Thailand gekommen bin, war das Land hier noch Billig, was es heute auch nicht mehr ist.




    Aber da meine Frau nicht aus Ärmlichen Verhältnissen kommt, da konnte ich hier ein Haus auf ihrem Land was zu der Zeit 8000 qm gross war, und was wir dann von ihren Eltern zur Hochzeit bekommen haben, da konnte ich ganz Locker ein Haus bauen lassen und 5 Jahre später habe ich noch mal 3000 qm von der Stadt für kleines Geld dazu Gekauft so das wir heute auf 11,000 qm Grund leben und das ist ja schon sehr gross, aber diese Thais von denen ich hier Spreche die haben Doppelt so viel und mehr, so das ich in deren Augen doch ein Armes Schwein bin und das lassen die auch voll Raushängen, für die sind Haus, Auto und ihre Hunde ein Statussymbol.




    Für deren Hunde ist das Teuerste gerade gut genug, z.B. meine Zwinger sind aus einfachen Stahl und Gestrichen, bei denen ist das alles aus VA und hoch Poliert das könnte ich mir nicht Leisten und ich könnte mir auch nicht Leisten meine Hunde mit einen Privat Jet abholen zu lassen, die aber schon also es gibt nicht nur Arme Leute in Thailand wie das Allgemein immer Vermutet wird.




    Aber es gibt leider auch Europäer für die Auto, Hund und Haus nur als ein Statussymbol ist, denn auch solche waren schon zur genüge bei mir, die kommen dann auch mit einem großen


    Pickup, Jeans, Cowboystiefel, und Cowboyhut, mit offenen Hemd und die Erzählen mir dann einen vom Pferd, was Sie alles haben und das fängt dann meist bei Bars, Disco, Hotels, Häuser usw. an und weil ich ja nur 18 Jahre in Thailand lebe und keine Ahnung von den Gesetzen hier habe, da weiss ich


    Natürlich auch nicht das man in Thailand keine Geschäfte ohne einen oder mehreren Thai, gar nicht machen darf, oder Arbeiten machen darf die jeder Thai auch machen könnte.




    Das heisst ich z.B. habe in Deutschland 28 Diensthunde Ausgebildet und da Verläuft die Ausbildung etwa anders wie in Thailand und das kann eben kein Thai, und so kam ich dann zu der Polizei als Ausbilder, ein Deutscher Bäcker oder Metzger, das sind Berufe die man hier machen kann, weil das eben kein Thai kann, aber eine Bar oder Disco, oder Vermietungen von Häusern und Geschäften das kann jeder Thai, also mit anderen Worten es gibt keine Arbeitsgenehmigung für Ausländer für die erwähnten Geschäfte, die Inhaber sind immer Thais das kann die Freundin, die Frau oder auch ein Bezahlter Thai sein, der eben seinen Namen dazu gibt.




    Aber diese Typen mit solch einem Aufdrehten das sind zu meist immer nur Deutsche, die diese Sprüche los lassen die wollen dann von mir einen Hund der muss nichts weiter können als nur Beissen und auch da Spielt der Preis keine Rolle denn es ist ja nicht sein Geld.




    Da ich ja nichts zu Verbergen habe will ich auch gleich meine Zucht ansprechen, denn auch das darf ich als Ausländer in Thailand nicht machen weil das jeder Thai eben auch machen kann und ob der das gut oder schlecht macht, das ist auch egal.




    Nur bei mir liegt die Sache etwas anders, ich bin Verheiratet und habe hier 10 für den Staat gearbeitet, dem zu folge hatte ich auch eine Arbeitsgenehmigung, als ich aber dann in Rente gegangen bin da war auch die Arbeitsgenehmigung Logischerweise weg aber wir, meine Frau und ich hatten da ja auch schon die Zucht und das hätte Bedeutet ich hätte nicht mal die Zwinger Sauber machen können ohne Gefahr zu Laufen das mich einer bei der Ausländerpolizei anzeigt denn darin sind die Deutschen nicht nur gut, sondern sehr gut es Vergeht nämlich klein Monat wo meine Frau mir Erzählt das wieder ein Deutscher einen anderen Deutschen auf ihrer Dienstelle angezeigt hat weil der auf seinen Grundstück z.B. Hühner hält und auf dem Markt, die Eier verkauft, das ist eben in den Augen der Thais alles Schwarzarbeit.




    Und wer da Angezeigt wird der Bezahlt beim ersten gleich mal 2000 $ beim zweiten Mal sind es 5000 $ und beim dritten Mal geht es in Abschiebehaft und mit dem nächsten Flieger in die Heimat, mit Stempel im Pass Einreiseverbot nach Thailand auf Lebzeit so schützt Thailand eben seinen Arbeitsmarkt.




    Für mich blieb dann nur eine Sache übrig, ich musste meine Zucht Linzens machen so wie jeder andere Thai auch und die dauerte 6 Monate, von Mo – Fr von 9 – 16 mit Schriftlicher und Mündlicherprüfung das ganze fand in Bangkok statt so musste ich eben jeden Tag 220 km Fahren und das eben 6 Monate lang.




    Meine Frau hatte ja ihre Zucht Linzens schon 10 Jahr da hat Sie an mich noch nicht gedacht, aber ihr Vater wollte immer das Sie mal die Zucht übernimmt und so musst auch sie das in Bangkok machen, denn der Staat unterstützt so was und Sie bekam weiter ihr Gehalt aber ging eben auf die Züchter schule, im gegen Satz zu mir ich musst das ja alles selber Zahlen.




    Und wo ich die dann auch hatte, wurden die beiden Linzensen zu einer Familien Linzens zusammen geschlossen und das heisst ich darf mit den Hunden Arbeiten, Sauber machen eben alles was an Arbeit anfällt das darf ich machen, aber ich darf keinen Kaufvertrag unterschreiben oder Geld in Empfang nehmen, denn da würde ich mich sofort Strafbar machen wenn mich einer Anzeigt und das hat mal ein Deutscher bei mir gemacht, der hat einen Hund bei mir Anbezahlt und hat mich dann Angezeigt, aber Gott sei dank habe ich ja eine Clevere Frau die hat das dann mit ihrem Chef klar gemacht so musst ich eben dann auch keine Strafe zahlen, so sind Deutsche hier.




    Aber ich bin ja Total vom Thema weg, aber wie gesagt es gibt viele Leute die einen Hund nur als Statussymbol halten ich kenne hier einen Berliner ca. 160 gross mit einer große Schnauze hoch 3 wenn ich an Bars vorbei komme ich sehe den nicht, aber dafür Höre ich ihn der hat 2 Deutsche Doggen immer dabei die Leute haben Angst vor den Hunden, was klar ist bei der Größe und das Freud ihn Natürlich, nur die beiden machen keinen Menschen was die Bellen mal das ist aber auch schon alles ich habe mich nämlich mal Direkt neben ihn gestellt und beide Gestreichelt das fand Er gar nicht Lustig und dann war es in der Bar für ihn aus mit großen Sprüchen, das ist so einer den Theofanis meint.

  • @bangkaew


    Wir wissen jetzt vieles über deine "Linzensen", deine Kunden, deine finanziellen Verhältnisse und die Gesetzeslage in Thailand wer wo sauber machen darf und wer wo Geld einnehmen darf. Very very interesting.
    Aber was hat das mit dem Thema zu tun?
    Nichts für ungut. Wenn du gerne schreibst - jeder hat ein Hobby.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Sleddogs of the Horde 824

      • Julia
    2. Antworten
      824
      Zugriffe
      53k
      824
    3. Easy

    1. Markieren fremder Hunde unterbinden 9

      • MCP0611
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      211
      9
    3. Selkie

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 417

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      417
      Zugriffe
      24k
      417
    3. Hanca

    1. Witze 4,4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,4k
      Zugriffe
      533k
      4,4k
    3. Blake

    1. Fotowettbewerb - Allgemein 1,2k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      96k
      1,2k
    3. Blake