Mein Flummi Oskar

  • Ich wollte euch gerne von Oskars „Sondertraining“ berichten. Das wollte ich aber nicht in den „Agi-Thread“ packen, weil es eher Oskars persönliche Problematiken betrifft.


    Zunächst sollte ich eine kleine Sequenz eines Parcourslaufen. Oskar ist direkt abgespackt. Fand ich aber gut, damit sie das sieht,wie er abgeht. Ich musste mehrere Male wiederholen unter ihrer Anweisung. Sie hat sich das genau angesehen. Dann sollte er auch über den Steg. Selbstverständlich überflog er wieder die Kontaktzone. Dann sollte ich ihr mit Worten schildern, wo unsere Baustellen sind, insbesondere die Hundeproblematik, sprich das Pöbeln an der Leine und meine Angst im Parcours.


    Wir sind übereingekommen, dass Oskar in der nächsten Zeit nur noch aus der Hand gefüttert wird. Es kommt nichts mehr in den Napf. Und für sein Futter muss er was tun, nichts besonderes, nur dass er dafür arbeiten muss und sei es nur „sitz“. Das soll wohl die Bindung zwischen uns stärken. Sie möchte erreichen, dass Oskar nur noch „Augen für mich hat“ und insbesondere andere Hunde ausblendet. Deshalb soll ich auch bei Hundebegegnungen sofort bestätigen, wenn er einen Hund „nur ansieht“. Da muss ich unbedingt an meinem Timing arbeiten, weil ich oft zu spät bin und dann versehentlich das Fehlverhalten „belohne“ bzw. so lange warte, bis er auf den Hund reagiert. Und diese Reaktion soll ich verhindern.


    Wenn Hundebegegnungen beim Gassi dann irgendwann kein Thema mehr sind, dann wird das auf Turnieren auch so sein. Selbstverständlich dauert das seine Zeit.


    Deshalb sind wir auch übereingekommen, dass ich keine Turniere mehr melden werde, bis das so ist. Die Turniere, die ich jetzt noch gemeldet und bezahlt habe, werde ich noch laufen, aber als Trainingslauf nehmen. Das heißt, ich spreche vorher mit dem Richter, dass ich nur eine Sequenz laufe und dann spiele und dann den Parcours verlasse. Bspw. könnte ich dann auch gut die Startsituation trainieren. Fine, also die Trainerin, ist eh meist bei den Turnieren, wo ich laufe. Sie zeigt mir dann konkret, wann ich wie laufen soll, wann ich bestätigen soll etc. Das gilt alles insbesondere bei den A-Läufen. Bei den Kontaktzonen ist das Verhalten von Oskar schon so eingebrannt, dass es kontraproduktiv wäre, wenn wir einerseits im Training die Zonen neu aufbauen, er aber andererseits auf Turnier sein altes Verhalten zeigen darf. Daher meide ich in den kommenden Turnieren die Kontaktzonengeräte. Fine sagte, dass ich die Jumpings wohl laufen könne, wenn ich das möchte. Ich mache das dann vom jeweiligen Parcours abhängig.


    Sie hat mir eine Übung für die Kontaktzone gezeigt, die ich zu Hause gut mit einem Brett üben kann. Also haben wir zwei Aufgaben bekommen:


    Kontaktzonenübung und Futter aus der Hand.


    In der Trainingsstunde hat sie hauptsächlich beobachtet und erklärt. Viel körperlich trainiert haben wir nicht, was ich aber auch nicht erwartet habe.
    Ich bin sehr zufrieden mit dieser Trainingsstunde und hoffe, dass das Früchte trägt. Oskar jedenfalls war heute schon völlig fertig, dass sein Napf nicht da stand. Ich hatte den ganzen Morgen einen Schatten. Er hat zwischendurch auch sein ganzes Repertoire ausgepackt, damit er Futter bekommt. Er klebte quasi an mir, noch schlimmer als sonst. Ich bin daher recht zuversichtlich, dass das auf Dauer Früchte tragen könnte.

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

    Einmal editiert, zuletzt von Sandra84 ()

  • Es ist immer ein so schönes Gefühl, wenn man ein bestehendes Problem angeht und schon das erste kleine Lichtlein am Ende des Tunnels sehen kann.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Irgendwer hat heute beim Gassi den Oskar ausgetauscht :astonished_face: Mr. Wasser-ist-nur-zum-Trinken-da und Herr Besser-Pfützen-großzügig-umrunden ist mit Schmackes in den Bach gehopst, geplanscht wie ein Baby und hatte Spaß für 10 :rock:


    Der Knuffi :smiling_face_with_heart_eyes:

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • Hallo, Sandra,


    Klasse, ist das!!!! :freu: :freu: :freu:
    Er soll Micky mal "rüberbellen", wie toll das ist,,,, :thumbs_up:


    L.G.

  • Hier könnten auch drei Hunde Nachhilfe bei der Begeisterung für Wasser gebrauchen.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Mutig! :grinning_squinting_face: Das darf er gerne öfter machen. :smiling_face_with_heart_eyes:


    ... damit Sandra es für uns filmen kann. :kissing_face:

    Ich war nicht in der Lage, das Handy zu zücken, sondern stand doof da mit ungläubig aufgerissener Schnüss :astonished_face: Und als ich wieder zu mir kam, hab ich mit abgespackt :freu: :freu: :freu: :freu:

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • Ich hab jetzt erst Bilder von Oskar gesehen und muss sagen, den würd ich gleich einpacken und mitnehmen :thumbs_up:

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

  • Zitat von Sandra84

    Heute Nachmittag sprach der Männe: „Bock auf Gassi?“ Oskar und ich: Nala:


    Yo. Dein Hund, nee? :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face:


    Und klein-Furz... die Fotos sind so toll. War doch gar nicht schlimm, oder? :winking_face: :smiling_face_with_heart_eyes:



    Auch wenn Alois völlig deiner Meinung ist... er hat Gassi heute auch boykottiert. Da sind warme Terrassenfliesen in der Sonne.. Hallo?? :face_with_rolling_eyes:

  • Dohoch war die Hölle für Furzi. Da waren ja Menschen ! :shocked: Furzi-Logik halt.


    Dafür ist der Papa heute mit dem Oskar abgespackt :smiling_face_with_heart_eyes:

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • Heute Nachmittag sprach der Männe: „Bock auf Gassi?“ Oskar und ich: Nala:


    Ich kann Nala voll und ganz verstehen. Ihr Kommentar könnte von mir stammen. :haumichweg: :haumichweg:


    Auch wenn Alois völlig deiner Meinung ist... er hat Gassi heute auch boykottiert. Da sind warme Terrassenfliesen in der Sonne.. Hallo??


    Alois und ich würden sehr gut zusammenpassen. Auch ich würde die warmen Terassenfliesen dem Gassi vorziehen. :haumichweg:

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Nala verweigert immer :loudly_crying_face: Allerdings reicht ihr die Auslastung im Garten auch nicht :thumbs_down: Deswegen bin ich dazu übergegangen, immer rauszufahren, weil das am wenigsten Stress für sie ist. Und Auto fährt sie gerne :smiling_face_with_heart_eyes:

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was fällt dir zum letzten Wort ein? 4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4k
      Zugriffe
      309k
      4k
    3. CrazyDogs

    1. Der Wetter-Thread 1,7k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      55k
      1,7k
    3. Dackelchen

    1. Dies oder Das 956

      • Malinette
    2. Antworten
      956
      Zugriffe
      46k
      956
    3. Dackelchen

    1. Was macht Ihr gerade jetzt? 179

      • Dackelchen
    2. Antworten
      179
      Zugriffe
      2,4k
      179
    3. Dackelchen

    1. Neueste Errungenschaften für eure Tiere 1,4k

      • MonaundNelke
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      111k
      1,4k
    3. Susa