Auch mich gibt es noch ;)

  • Hallo ihr Lieben.
    Leider schaffe ich es momentan nicht mich durch alles durch zu lesen und groß am Forum teil zu haben :frowning_face:
    Aber es hat einen schönen Grund :grinning_squinting_face: Akiko bekommt ein "Menschengeschwisterchen" :smiling_face: Leider leide ich momentan sehr stark unter der Schwangerschaftsübelkeit und komme so zu gar nichts mehr. :kotz: :heul:
    Sobald ich wieder Fit bin, werde ich mich hier mal durchkämmen ;))


    Ganz liebe Grüße an alle, auch an die Neuen :smiling_face: :ciao:


    P.S.: Mir brennen jetzt schon ganz viele Fragen zu Baby und Hund in den Fingern ;P Macht euch auf was gefasst :face_with_tongue: :thumbs_up:

    Ganz liebe Grüße von Nicole und ihrer kleinen Kokosflocke Akiko :winking_face:

  • ohhh, wie toll!! ich gratuliere dir ganz herzlich!! :smiling_face: immer her mit deinen Fragen, mein Sohn ist auch mit nem Hund aufgewachsen... das ist eins der schönsten Dingen, die deinem Nachwuchs passieren kann. Alles Liebe für die weitere Schwangerschaft, und das mit der Übelkeit geht auch wieder vorbei :winking_face:

  • Auch von mir allerherzlichsten Glückwunsch zur Schwangerschaft @nickinuo :thumbs_up:


    Wann ist denn der errechnete ET?


    Und immer her mit den Fragen, hier sind ja einige Mütter mit Hunden die sicherlich gerne mit Rat zur Seite stehen.
    Aber im grossen und ganzen, solange der Hund gut sozialisiert ist kann man an die Sache ziemlich entspannt herangehen, da pendelt sich schnell ein neuer Rhythmus ein und der Alltag kann beginnen :winking_face:

  • Herzlichen Glückwunsch , das sind ja mal gute Neuigkeiten.


    Mein Sohn war 2 Jahre als unser Schäferhund Welpe Cara bei uns eingezogen ist.
    Die beiden waren unzertrennlich.
    Also her mit den Fragen.


    Alles Gute für die Geburt
    Susanne mit Yuri

    Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,einen Hund zu haben macht dich reich
    Louis Sabin

  • Ganz lieben Dank für die Glückwünsche :smiling_face:
    Ich bin erst im 4. Monat und hab also noch Zeit mich auf alles Neue einzustellen, das so auf uns zukommen wird :grinning_face_with_smiling_eyes:
    Der Termin ist der 23.12. ;D Könnte also ein kleines Christkind werden. :smiling_face: Und da ist schon unser erstes Problem. Normalerweise haben wir die Schwester von meinem Freund hier in der Nähe, die schnell mal vorbei kommen kann wenn was sein sollte und auf Akiko ein Auge werfen kann. Aber an Weihnachten wird sie (und auch alle anderen die wir hier kennen) bei der Familie sein und das ist gut 700 Km weit weg D: Eventuell kann meine Mama zu uns kommen, aber so wie ich sie kenne wird sie mit ins Krankenhaus wollen. Wirklich planen kann man das ja auch nicht. Deswegen, was können wir machen, wenn das Baby kommt und wir haben niemanden in der Nähe der an Weihnachten kurzfristig auf die Maus aufpassen kann?


    Wie ist das mit Kinderwagen und Hund? Wir würden zwar gerne so viele es geht mit Tragetuch tragen, aber hin und wieder lässt es sich sicher nicht vermeiden auch mal mit Kinderwagen raus zu gehen. Ich habe irgendwie sorge, dass ich dann nicht genug Kontrolle über Akiko habe (Sie folgt zwar immer brav, aber manchmal übermannt sie doch kurz die Neugierde.. ). Gibt es da gut Tricks oder Übungen? Oder ergibt sich das von selbst?


    Dann haben wir noch das Problem, dass Akiko ja im Bett schlafen darf und sich da auch gerne mal breit macht (ich genieße dieses Kuscheln total), aber für ein Baby kann das ja sicher auch gefährlich werden oder? Ich hätte jedenfalls für den Anfang gerne ein Beistellbettchen, mache mir aber Sorgen, dass Akiko da Nachts einfach mal reinrollt (das macht sie im Schlaf öfter mal). Wie habt ihr das gemacht? Natürlich wollen wir sie früh genug an die neuen Möbel und Dinge für das Baby gewöhnen und ihr auch beibringen, dass sie daran nichts zu suchen hat. Aber wie gesagt, Nachts rollt sie auch gerne mal unkontrolliert herum. :thinking_face:


    Und wie ist das mit dem Schlecken? Akiko ist süchtig danach alles ganz gemächlich abzuschlabbern. Wir finden das total angenehm, aber beim Baby mach ich mir dann doch Gedanken. Sollen wir ihr es da dann verbieten? Darf sie überhaupt an das Baby ran?


    Und zu guter Letzt.. die liebe Eifersucht. Akiko ist waaaaaahnsinnig eifersüchtig auf alles und jeden :grinning_squinting_face: Gottseidank äußert sie das nicht in Aggression, sondern in anhänglichem gestupse und gequietsche, aber bis jetzt ist sie vollkommen unsere Nummer 1. Das wird sich dann sicher erstmal ändern. Wie haben eure Hunde da drauf reagiert? Haben sie sich plötzlich anders verhalten?


    Akiko ist wirklich ein super Hund und ich mache mir sicher unnötig so einen Kopf.. aber ich denke, das ist normal :smiling_face: Bin schon ganz gespannt auf eure Erfahrungen! :smiling_face:

    Ganz liebe Grüße von Nicole und ihrer kleinen Kokosflocke Akiko :winking_face:

  • Ich hatte damals eine deutsche Dogge...Gerade vom Züchter geholt 16 Wochen als ich erfahren habe das ich mit meiner Tochter schwanger war.....


    Akiko riecht dich jetzt anders und wird merken das in dir was heranwächst....Wird zärtlicher werden.
    Ich hab damals aus dem Krankenhaus vollgemachte Windeln mitgegeben...Wegen dem Geruch vom Baby....Und habe den Rat meines hunde Trainers angenommen und den Hund im Platz abgelegt und habe mich mit meiner Tochter vor dem Hund gesetzt und ihr das Kind hingehalten....nein damaliger mann hatte Schweißperlen auf der Stirn...Aber das ist vertrauen...So konnte der Hund sie komplett durch schnüffeln...Sind ein herz und eine Seele geworden....Auch wenn sie eine sehr temperamentvolle Hündin war am Kinderwagen lief sie von Anfang an super und hat immer geschaut das keiner uns zu nahe kam.....einziger Nachteil...Der Hund musste immer zuerst begrüßt werden.....Sollte Besuch kommen...Sollte der Hund wie immer behandelt werden.....Meine Dogge hat meine Tochter und mich geliebt...beschützt unsere Bindung war nie enger..
    Das waren meine Erfahrungen.


    Meinen Glückwunsch übrigens.....Und eine schöne kugelzeit wünsche ich dir vom Herzen.

  • Das klingt nach einer tollen Zeit, die ihr zusammen hattet :smiling_face: Das mit dem Platz machen lassen und abschnüffeln hört sich vernünftig an.
    Das mit dem zärtlicher werden hab ich schon gemerkt :winking_face: Sie hat sich schon anders verhalten, als wir noch gar nicht wussten was los ist^^ Hunde haben bei sowas wirklich ein tolles Gespür. Sie tobt auch mit mir nichtmehr so wild, ist wenn wir draußen sind bei mir ganz entspannt und jetzt seit ich so mit der Übelkeit zu kämpfen habe weicht sie mir kaum noch von der Seite. Ich bin auch froh, dass mein Freund sie wenn er zuhause ist so richtig auspowern kann, weil ich das im Moment einfach nicht schaffe. Aber sie nimmt es mir überhaupt nicht übel. Das ist wirklich schön zu sehen :smiling_face:
    Ich denke man wird sowieso nicht drum herum kommen sie zu erst zu begrüßen :DDD Sie liebt Besuch so sehr, dass sie sie so lange umschwänzelt bis sie sie beachten XD


    Danke für den Glückwunsch :smiling_face: Ich werde die Zeit vollstens genießen :red_heart:

    Ganz liebe Grüße von Nicole und ihrer kleinen Kokosflocke Akiko :winking_face:

  • Meinst du wirklich, sie ist eifersüchtig? Vielleicht heischt sie nur um Aufmerksamkeit. Und mit einem Menschen mehr gibt es irgendwann mehr als genug Aufmerksamkeit. Am Anfang vielleicht nicht, aber wenn das Baby erst mal größer ist.
    Wird bestimmt toll mit Hund und Kind. :smiling_face:

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Erst einmal herzlichen Glückwunsch!
    Also das mit den Windeln mit nach Hause bringen, ist ja auch von anderen Seiten nicht so gern gesehen, weil dein Hund dann denken KANN, du hast ihm was mitgebracht. Somit bringst du ihm das Kind dann auch mit und er KANN Besitzansprüche stellen.


    Alles ist vom Hund und Halter abhängig. Jeder ist da anders. Ich denke, dass die Hauptsache ist, dass ihr entspannt an die Sache rangeht.


    Wenn das Baby zu Weihnachten kommen sollte, und niemand Zeit hat, muss eben halt dein Mann man nach Hause fahren und sich kümmern. Er muss ja nicht non stop da sein. Nach der Geburt ist man über etwas Ruhe froh.
    Der Hund war nun mal vorher da, so muss man sich dann eben auch kümmern :winking_face: Allerdings weiß ich nicht, wie weit das Krankenhaus von euch weg ist. Bei uns nur 30 Min, da kann der Papa auch mal schnell fahren...


    Mit dem Bett würde ich da nichts ändern. Holt euch einen Stubenwagen, da kann der Hund nicht ran und nicht rein. Den kannst du genau neben das Bett stellen. So musst du euren Hund nicht aussperren, hast aber zum Stillen auch dein Kind ganz in der Nähe.


    Und wenn du Fragen hast, die nur das Kind betreffen, dann immer raus damit...kannst ja einen neuen Thread eröffnen :red_heart:

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

    Einmal editiert, zuletzt von Susa ()

  • Hallo und ganz, ganz herzlichen Glückwunsch!!!! :red_heart: :flowers: :flowers: :flowers:
    Ein Baby! Wie schön!!!!
    Also hat Akiko sich schon im Verhalten geändert, toll!
    Was ich ganz wichtig finde, ist das Haustier Hund, Katze, egal) von Anfang an mit einzubinden.
    Am Bäuchlen kuscheln lassen, bald werden die ersten Bewegungen zu spüren sein, das ist auch für Akiko wichtig.
    Mit den Windeln ist gar nicht so doof, Akiko wird vermutlich sowieso Besitzansprüche stellen.
    Wichtig ist auch Baby und Hund nur unter Aufsicht zusammen lassen, aber ranlassen, schnuppern, schlabbern.
    Ich habe damit nur die bester Erfahrungen gemacht, allerdings hatte ich zu meinen Schwangerschaften nur Katzen, aber die waren auch nicht ohne.
    Hund und Kinderwagen sehe ich nicht so problematisch. Akiko wird es sicher schnell lernen, sie ist ja nicht blöd.
    Geht es gelassen an.
    Eine schöne Schwangerschaft wünsche ich dir, genieße die Zeit!

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, haben mich alle gewarnt, dass ich mit Pauli Probleme bekommen würde. Das hat mich damals wirklich getroffen, denn das kam von Leuten, die ihn teilweise genauso lange kannten wie ich und ich bin ganz sicher niemand, der Hunde total vermenschlicht. Pauli war eben immer fröhlich und jedem zugetan. Das hat den Eindruck vermittelt, er müsste immer im Mittelpunkt stehen. Mein Gefühl hat mir gesagt, dass es keine Probleme geben wird und ich habe auch keine wirklichen Vorbereitungen getroffen. Den Tipp, Windeln mitzubringen finde ich immer lustig. Als wenn Tiere, die sogar Krebszellen erschnüffeln können, es nicht merken würden, dass man schwanger wäre. :grinning_face_with_smiling_eyes:
    Mein Gefühl hat mich nicht getrügt. Ich hätte mir keinen besseren Hund wünschen können, mit dem meine Kinder aufwachsen dürfen. Und auch wenn man es sicher so nicht umsetzt und ihr mich für bescheuert halten werdet - ich würde diesem Hund das Leben meiner Kinder anvertrauen. :red_heart:

    Liebe Grüße
    Manuela

  • wir vergessen heute immer mehr auf unser Bauchgefühl zu hören.
    Meist hören wir mehr auf andere, bzw auf das zu allen Lebenslagen zu fragende Internet.
    Das verunsichert und macht einen total durcheinander.
    Auf das Bauchgefühl ist meist Verlass.
    Man weiß selbst am besten was gut für uns, unsere Familie, und unsere Hunde ist.


    Wir müssen uns nur trauen, mal Kontra zu geben, oder einfach mal Dinge auf uns zukommen lassen.
    Ich schließe mich da nicht aus.
    Manches erledigt sich von selbst.


    LG
    Susanne mit Yuri

    Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,einen Hund zu haben macht dich reich
    Louis Sabin

  • Danke für die lieben Worte, Erfahrungen und Tips :winking_face:
    Also mittlerweile bin ich schon VIIIEL entspannter. Akiko wird langsam auch etwas ruhiger und beansprucht auch nicht mehr alles für sich :grinning_face_with_smiling_eyes:
    Vom Verhalten her ist sie jetzt nicht mehr ganz so anhänglich wie am Anfang der SSW. Wenn wir mal unterwegs waren und nach Hause kommen, dann begrüßt sie immer mich zu erst und will auch ausgiebig den Bauch beschnüffeln.. aber nur dann. Ansonsten interessiert sie sich für die Kugel überhaupt nicht. Wenn ich ihr den Bauch zeige und er ihr zu nahe kommt, dreht sie sich weg. Mache ich das mit meinem Arm, Fuß oder gar Po ( :face_with_tongue: ) findet sie das super toll und schleckt sofort freudig drauf los xD Vielleicht liegt es aber auch dran, dass die kleine Maus in meinem Bauch seit 2 Wochen unglauuuublich aktiv ist und man das auch von außen sehen kann. Ich kann mir vorstellen, dass Akiko das suspekt findet. :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Vor einer Woche haben wir das Babybett gekauft und auch schon am Bett aufgestellt (ist ein Beistellbett mit absenkbarem Gitter, sodass Akiko nicht einfach rein kann und ich Nachts nicht extra aufstehen muss^^). Akiko hat es nur mal schief angeschaut und seitdem nichtmehr beachtet. Ich werte das mal als gutes Zeichen :grinning_squinting_face:
    Wir werden auch, solange das Baby noch nicht krabbeln kann, alle Türen in der Wohnung offen lassen, sodass Akiko sich auch mal zurück ziehen und ihre Ruhe haben kann.


    Für das Krankenhaus Problem an Weihnachten haben wir zum Glück auch eine Lösung gefunden. Die Schwester von meinem Freund wohnt mit dem Auto ca. 20 min von hier und wird über die Feiertage extra hier bleiben, dafür kommt ihre Mutter dann eben auch hier her. Jetzt sind wir komplett Save, was die Versorgung von Akiko während der Zeit angeht. Und über Nacht ist dann mein Freund auch wieder zuhause und kann nach dem Rechten sehen :smiling_face:


    Ich habe mir auch überlegt, ob wir vielleicht ein Babybauch-Shooting mit Akiko zusammen machen. Das fände ich total schön :grinning_face_with_smiling_eyes: Aber dafür muss die Kugel noch etwas wachsen :DDD

    Ganz liebe Grüße von Nicole und ihrer kleinen Kokosflocke Akiko :winking_face:

  • hey schön von dir zu lesen....geht's euch gut?


    Freut mich zu hören, das akiko so toll reagiert...Sie merkt es eben, sie wird sensibler auf euch beide reagieren.


    Fotoshooting mit akiko....tolle Idee...Das wären super schöne Erinnerung...Gerade weil dein bauchzwerg mit akiko aufwachsen wird....Aber dann möchten wir auch kuscheln ne.... :smiling_face_with_heart_eyes: blinzel


    PS. Rückzugsmöglichkeiten für akiko sind nachher wichtig.... :winking_face: aber du hast alles bedacht.... :thumbs_up:

  • Hallo ihr Lieben. Jetzt war ich wirklich lange nicht mehr hier :shocked: Leider wird es auch nicht anders werden. Unsere kleine Zuckermaus braucht viel Aufmerksamkeit und hält Schlaf im Moment für höchst überflüssig :unamused_face: :upside_down_face:
    Ansonsten geht uns allen sehr gut und die beiden Mädels lieben sich von Tag zu Tag mehr :red_heart:
    Ich stelle hier mal ein paar Bildchen von ihnen rein. Falls ihr bestimmte Fragen zu unserem Alltag mit "jungem" Hund und Baby habt, dann nur los! Ich versuche hin und wieder rein zu schauen, wenn Rosi es zu lässt :angel:


    Ganz liebe Grüße von Nicole und ihrer kleinen Kokosflocke Akiko :winking_face:

  • Hallo Nicole!


    Auch wenn wir uns noch nicht kennen muss ich sagen, Klein Rosi und Klein Akiko passen zusammen wie Ars** auf Eimer! :thumbs_up:


    Nie die beiden alleine lassen, doch das wirst du eh schon wissen. :winking_face: Ich finde es ganz toll wenn Kinder mit Tieren groß werden! (Bin ja selbst so ein Kind gewesen... :face_with_rolling_eyes: :grinning_squinting_face: )


    Liebe Grüße und viiiiiiel Spaß mit deinen beiden Mädels,
    Wulf und Dumbledore

    mit Dumbledore und Merlin und Hexe und Bessy in Erinnerung

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Monstie hat Geburtstag! 3

      • Hanca
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      34
      3
    3. Easy

    1. Der Wetter-Thread 2,2k

      • Hanca
    2. Antworten
      2,2k
      Zugriffe
      82k
      2,2k
    3. Danah

    1. Fussballthread 336

      • Thomas
    2. Antworten
      336
      Zugriffe
      34k
      336
    3. Wusan

    1. lustige Bilder 437

      • Thomas
    2. Antworten
      437
      Zugriffe
      58k
      437
    3. Blake

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 4,2k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      4,2k
      Zugriffe
      241k
      4,2k
    3. ChristinaK.