Gewicht kontrollieren

  • Angeregt durch Panamas "Wenn Kindheitsträume wahr werden..." stellt sich mir die Frage:
    Wie kontrolliert man denn das Gewicht von Pferden?


    Ich kann mir vorstellen, dass es wie bei uns Menschen oder bei den Hunden, schwankt.
    Aber wie weiß man, dass das Geicht unter das "Normal"gewicht rutscht, oder das Pferd zu dick wird?


    Ich meine, bevor man es sieht, damit man ausgleichen kann, bevor "Schäden" entstehen?

  • Im Prinzip ist das gar nicht so viel anders wie bei Hunden auch.


    Zum einen durch den Rippentest, bei minimalen Druck sollten diese zu fühlen sein, jedoch weder zu sehen, noch sollte man etwas mehr Kraft aufwenden müssen um sie zu erfühlen.


    Zum anderen spielt auch die Optik eine Rolle.


    Wobei man da natürlich auch auf die einzelnen Rassen Rücksicht nehmen muss, es gibt barockere Typen und sportliche Typen, die kann man natürlich nicht jeweils miteinander vergleichen.

  • Danke für deine Antwort.


    Wie berechnest du dann Medikamente oder Wurmkuren, die sind doch auch gewichtsabhängig oder nicht? :confused_face:
    Ich kenne mich bei Pferden jetzt gar nicht aus

  • Wiegen kann man Pferde auch, es geht öfter mal die sogenannte Pferdewaage durch Deutschland, da kann man dann sein Pferd hinbringen, das ist allerdings auch nicht jedem möglich.


    Die andere Möglichkeit ist das Gewicht auszurechnen durch abmessen. Das ist hier ganz gut erklärt.


    Wurmkuren bei Pferden gehen sowieso in 50kg Schritten weiter, man gibt auch immer lieber etwas mehr als zuwenig.

  • Wiegen kann man Pferde auch, es geht öfter mal die sogenannte Pferdewaage durch Deutschland, da kann man dann sein Pferd hinbringen, das ist allerdings auch nicht jedem möglich.


    Die andere Möglichkeit ist das Gewicht auszurechnen durch abmessen. Das ist hier ganz gut erklärt.


    Wurmkuren bei Pferden gehen sowieso in 50kg Schritten weiter, man gibt auch immer lieber etwas mehr als zuwenig.

    Von einer Pferdewaage, die durch Deutschland "reist" hatte ich noch nichts gehört.
    Auch das mit den Wurmkuren, mit 50 kg-Schritten, war mit unbekannt.


    Das Ausmessen des Gewichtes finde ich raffiniert :face_with_tongue: - war mir auch unbekannt.


    Danke für die Erklärungen!


    Ich wußte jetzt nur von Waagen in Tierklinken

  • man könnte doch auch mit seinem Pferdchen zum nächsten Landhandel auf die LKW Waage wandern :winking_face:
    Kommt natürlich drauf an wo man wohnt, aber besonders in ländlicheren Gebieten gibt es die doch noch recht häufig :winking_face:
    Aber ich denke, das ist wie bei Hunden, wenn man mal das ungefähre Normalgewicht kennt, sieht man auch ob der Vierbeiner zu-oder abgenommen hat und kann das Gewicht recht gut schätzen?

  • Ich hatte auch mal ein zu Übergewicht neigendes Pferd.
    Eine Diät ist gar nicht so einfach, wenn man es nicht einschränken möchte, zumindest in Offenstallhaltung.
    Paddock oder Fressbremse heißt es dann meist.

    Liebe Grüße
    Manuela

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Neuregelung in der Tierschutz-Hundeverordnung 32

      • Dieter
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      549
      32
    3. Dieter

    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      74k
      1,4k
    3. Yoyo

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      482k
      4,3k
    3. KuNiRider

    1. Schlittenhundeteam ToVeayDogs 638

      • Julia
    2. Antworten
      638
      Zugriffe
      38k
      638
    3. Kraeutergeist

    1. Becky - die Hunde davor - und ihre jetzigen vierbeinigen Mitbewohner 712

      • Hope
    2. Antworten
      712
      Zugriffe
      51k
      712
    3. StarskySmilla