Mit Wölfen unter einer Decke

  • Sehr interessante Dokumentation!
    Verhaltensforscher arbeiten sowohl mit Wölfen, als auch mit Hunden und entdecken einige interessante Verhaltensweisen.


    Alle drei Folgen gibt es bei YouTube.

  • Finde ich schon echt spannend, wie sich die Wölfe immer weiter ausbreiten.
    Schade, dass es sie hier im Norden noch nicht so oft gibt.
    Meint ihr, sie haben hier in Deutschland langfristig eine Chance? Oder sind wir schon zu sehr von der Natur entfernt? Gegenstimmen gibt es schon jetzt sehr viele.

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Da es ganz aktuell ist und zum Thema passt:


    Wolf Kurti wurde erschossen


    Wie steht ihr zu der Entscheidung? Glaubt ihr ein Tierpark wäre die bessere Alternative gewesen oder seid ihr der Meinung das ein ehemals freies Tier in einem Tierpark seelisch zugrunde gehen würde?
    Oder hätte es ggf noch eine andere Möglichkeit gegeben?

  • Dramatisch mit dem Kurti. Ich habe es aber erst verspätet mitbekommen.
    "Es hat in der gleichen Gegend ein Wolf mit Peilsender einen angeleinten Hund von Spaziergängern gerissen haben. Da Kurti einer von zwei dort lebenden Wölfen mit Sender war, geht man davon aus, dass er es war." habe ich in den letzten Tagen irgendwo gelesen. Bei Spiegel steht "beißen". Kleiner Unterschied. Was denn nun?
    Ich wäre gegen das Einsperren gewesen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Das Erschießen finde ich in dem Fall besser. Aber es gibt auch Stimmen, die sagen, dass Kurti in letzter Zeit wieder scheuer geworden ist. Vielleicht hätte man ihm noch eine Chance geben und etwas abwarten sollen.

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Meldungen über Kurti habe Ich ehrlich gesagt nicht mitbekommen. In welcher Region war das denn? Ich habe aber neulich einen Bericht über ein Rudel, auf einen Truppenübungsplatz gesehen das auffallend unerschrockene dem Menschen gegenüber ist und der Verdacht im Raum steht, das diese Jungwölfe angefüttert wurden.
    Gehört Kurti dazu? Ich gucke nochmal ob ich die Doku finde...


    Ich weiß nicht so recht was ich davon halte, dass er geschossen wurde.
    Einerseits denke ich, dass der Mensch in der Pflicht steht, sich der Natur anpassen zu können und auch wieder mit Wölfen in Deutschland zu leben ohne "die große mediale Panik" zu bekommen. Es ist mMn ganz toll das sich Wölfe wieder verbreiten, das hat für jeden Wald mit Damm- und Schwarzwild großen nutzen.
    Andererseits ist es natürlich nicht ungefährlich, wenn ein Wolf die Scheu vorm Menschen verliert und nicht mehr den natürlichen Abstand hält.


    Deshalb gehe da doch irgendwie mit Mona mit, lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

  • Wegen dem Töten wurde jetzt Anzeige erstattet.
    Angeblich hat man sich auch nicht mit dem Gehege, wo er untergebracht werden sollte, in Verbindung gesetzt.


    Dass er den Hund angefallen hat, ist scheinbar auch nur eine Vermutung, da angeblich ausgerechnet zu dieser Zeit, der Sender wohl ausgefallen war.

  • Ich habe auch keine Berichte mitbekommen. Nur plötzlich las ich davon, dass ein Wolf namens Kurti getötet worden ist. In Niedersachsen hat er sich aufgehalten, genauer im Bereich Munster- Lüneburger Heide. Es wird wohl vermutet, dass Soldaten ihn auf einem Truppenübungsplatz angefüttert haben. Könnte also wirklich hinkommen, @JaNu.


    Traurig, aber vielleicht wirklich das Beste für alle Beteiligten? Ich heiße den Wolf zwar Willkommen, aber verfolgt werden möchte ich auch nicht, wenn ich mit Hunden und Kindern im Wald spazieren gehe. Ich hoffe, die Verantwortlichen Soldaten kriegen einen vor den Bug und diese Wolftötung eine Ausnahme.


    Und ich wünsche mir für die Wölfe, dass sie sich das anders überlegen und sich wieder aus Deutschland zurück ziehen. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer hier gut gehen wird.

    Liebe Grüße
    Manuela

  • Ich hoffe sehr das der Wolf hier in Deutschland bleibt und wir Menschen es schaffen ihm einen angenehmen Lebensraum zu bieten!


    Ich habe jetzt ein bisschen was gelesen und gesehen.
    Besonders das kleine Video auf Facebook von Andreas Kieling hat mir einen ganz interessanten und sehr wichtigen Denkansatz gegeben.
    Die Schwierigkeit ist, dass wenn der Abschluss von einem Wolf toleriert wird, wird auch die Hemmschwelle noch weitere Wölfe abzuknallen, deutlich heruntergesetzt wird.


    Leider finde ich keinen Link den ich hier Posten kann, er erklärt es sehr viel besser und umfangreicher als ich!

  • Ich finde es nicht seltsam, dass man wenig über die Medien vorher berichtete, da ja anscheinend sowieso nicht die Absicht bestand, ihn am Leben zu lassen. Denn Möglichkeiten gab es doch noch viele...


    Seit er eine Partnerin hatte, war er sein Verhalten mehr den wildlebenden Wölfen "angepasst"....

  • Du bist aber gut informiert. :winking_face:
    Ich habe weder die Verfolgungen mitbekommen, noch die ersten Tötungsabsichten. Eigentlich habe ich erst ein paar Tage vor seinem Tod von Kurti erfahren.

    Liebe Grüße
    Manuela

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Neuregelung in der Tierschutz-Hundeverordnung 33

      • Dieter
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      552
      33
    3. Easy

    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      74k
      1,4k
    3. Yoyo

    1. Witze 4,3k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,3k
      Zugriffe
      482k
      4,3k
    3. KuNiRider

    1. Schlittenhundeteam ToVeayDogs 638

      • Julia
    2. Antworten
      638
      Zugriffe
      38k
      638
    3. Kraeutergeist

    1. Becky - die Hunde davor - und ihre jetzigen vierbeinigen Mitbewohner 712

      • Hope
    2. Antworten
      712
      Zugriffe
      51k
      712
    3. StarskySmilla