Futter stehen lassen oder wegnehmen?

  • Nachdem meine Hündin anfangs alles in sich rein geschlungen hat, wurde sie mit der Zeit immer langsamer.
    Manchmal frisst sie ihr Futter nicht gleich auf und bedient sich zwischendurch über Tag mal dran. Nun heißt es aber, dass Wölfe/Hunde größere Mengen fressen, wenn sie was gejagt haben und dann mal eine Fresspause kommt.
    Gibt es etwas, was dagegen spricht, dass Nelke sich ihr Futter einteilt und mehrmals am Tag kleine Häppchen frisst? Kann es irgendwelche negative gesundheitliche Folgen haben?

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Ich glaube da spricht nichts gegen. Ich würde es als Zeichen dafür sehen, das sie gut satt ist, wenn sie es nicht "nötig" hat aufzuessen.
    In der warmen Jahreszeit würde ich es an deiner Stelle nicht so lange stehen lassen, weil dann Fliegen ihre Eier drin ablegen können.

  • Solange sie ein normales Fressverhalten hat, ist das stehenlassen kein Problem. Ich nehme es grundsätzlich weg.
    1. frisst Toby es sonst auf
    2. gewöhnt Bella diese Marotte an


    Wenn ich es bei nichtbeachten oder nicht auffressen wegstelle, mache ich das ein paar mal, das merkt sie sich und frisst es dann wieder auf.
    Wobei ich bei Bella immer drauf achten muss, dass sie auch genug frisst, weil sie leider sehr schnell abnimmt und immer mal Phasen hat, in denen sie schlecht bis gar nichts frisst.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Gesundheitlich hat das keine negativen Folgen. Gerade bei Trockenfutter ist es sicher besser, wenn sie es eher einteilen, statt schlingen. Da hatten wir ja kürzlich erst einen Thread zumn Thema.


    Das Verderben wäre das größte Problem. Also Fleisch und Feuchtfutter würde ich immer wegnehmen, genauso eingeweichtes Trockenfutter.

    Liebe Grüße
    Manuela

  • Kritzel hat auch immer wieder Phasen gehabt, in denen sie nicht wirklich fressen wollte. Ich hab es so gehalten, dass sie 20 Minuten Zeit hatte und dann kam der Rest weg und wurde ihr später am Tag wieder angeboten. Ich persönlich mag kein Futter den ganzen Tag offen rumstehen haben und bei zwei Hunden geht das eh nicht, da könnte ich Keks irgendwann rollen. :face_with_tongue:
    Seit mit Keks ein Futterkonkurrent eingezogen ist, stellt Kritzel sich aber nicht mehr an und frisst immer alles auf.

  • Hm... mich stört es eigentlich überhaupt nicht. Aber man weiß ja nie. Wir liebäugeln ja noch mit einer Katze. Nicht dass die nachher das Hundefutter frisst. :fearful_face:

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • @ Mona, das Schlimmste das passieren kann ist, dass die Katze anfängt zu bellen :lach: .
    Rascal klaut auch bei Baby´s Futter und es schadet ihm nicht.

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • Mein alter Hund hat von Katzenfutter Blähungen bekommen, die waren mit einem Giftgasanschlag vergleichbar :winking_face:
    Da hält man Hund und Katz aus reinem überlebenswillem vom Fressen des anderen fern :grinning_squinting_face:

  • Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Wenn wir mal eine Katze haben sollten, muss ich doch auch ihr Futter vor dem Hund schützen und nicht nur umgekehrt. :tired_face: :lach:

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Mein alter Hund hat von Katzenfutter Blähungen bekommen, die waren mit einem Giftgasanschlag vergleichbar :winking_face:
    Da hält man Hund und Katz aus reinem überlebenswillem vom Fressen des anderen fern :grinning_squinting_face:

    Genau so ist es bei Toby auch. :nauseated_face: :upside_down_face:

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Bei uns wird im Keller der Tisch gedeckt (Einfamilienhaus).
    Baby futtert im Kellerflur und die Katzen haben ihre eigene Futterkommode (nein meine Bestien sind NICHT verwöhnt)
    im Wirtschaftskeller. Die Tür ist mit einem Hacken gesichtert, damit die Katzen raus und die Dicke nicht rein kann.


    Das mit den Giftgasangriffen kenn ich :nauseated_face: .


    @ Mona, zur Not fütterst du eine (eventuelle) Katze in der Küche auf einer Arbeitsplatte. Nelke ist ja Gott sei dank kein Bernhardiner :winking_face:

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • Also Lucky hat es nie geschafft und der hatte Sprungfedern unter den Füßen :grinning_squinting_face:


    Apprpo Futter schützen vor der Katze :grinning_squinting_face:



    Soviel dazu.

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

    Einmal editiert, zuletzt von Andrea Vetter ()

  • Schlimm finde ich es auch nicht wenn der Hund sich seine Portion selber einteilt, sofern man nicht den Fehler macht und ständig den Napf wieder etwas auffüllt wenn er sich leert und irgendwann hat man ohne es wirklich zu wollen eine rollende Kugel :winking_face:


    Bei uns gibt es keine liegengelassenen Reste, die Hunde lassen zwar sowieso nichts übrig, übersehen Krümel sackt sowieso der jeweils andere Hund ein. Die erziehen sich schon gegenseitig zu einem leeren Tellerchen, "was du nicht frisst landet halt in meinem Magen" :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Aber beim Thema Katze und Hundefutter mitfressen muss ich ein Veto einlegen.
    Nein das ist ganz und gar nicht gut. Beim Nassfutter sage ich noch hin und wieder ist das ok, auch wenn die Katze im Gegensatz zum Hund ein 100% Fleischfresser ist. Aber Trockenfutter bitte nicht regelmässig fressen lassen.
    Da ich selber bereits eine Katze aufgrund von Nierenversagen einschläfern lassen musste reagiere ich da besonders empfindlich. Trockenfutter ist nicht für die Niere einer Katze ausgelegt, Katzen trinken naturgemäss als ehemalige Wüstentiere sowieso schon recht wenig, das Trockenfutter entzieht dem Körper die Flüssigkeit und auf Dauer kommt es so zu einer Nierenschädigung. Die sieht man der Katze so erstmal nicht an, daher schadet der Katze äusserlich nicht das Trockenfutter, auf die Jahre gesehen aber sehr wohl, leider stellen viele Katzenbesitzer da gar keine Verbindung her. Daher, wenn ihr viele Jahre eine gesunde Katze haben möchtet, verzichtet bitte der Katze zuliebe auf Trockenfutter, und sei es das naschen beim Hund, der Katze kann man auch gesünder eine kleine Freude machen :winking_face:

  • Hi Panama!
    Trockenfutter gibt es bei uns nicht als Hauptfutter für die Mauzfraktion, nur zum Zähneputzen für die Bestien.
    Baby bekommt auch nur Nassfutter.
    Was Rascal da kontrolliert sind Haferflocken, die Baby als Ballaststoffe in ihr Futter bekommt. Fressen tut er die auch nicht, ist unter seiner Würde :grinning_squinting_face:

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • wenn du mich fragst, ist Trockenfutter weder für Hund noch Katze gut :face_with_tongue:
    Aber ab und zu von "egal was", ist bestimmt nicht gesundheitsgefährdent. :face_with_tongue:

  • Genau, ein bisschen naschen ist nicht tödlich.
    Klar sollen Katzen kein Hundefutter bekommen, weil es eine andere Zusammensetzung hat. Obwohl der Unterschied heutzutage vielleicht gar nicht mehr so riesengroß ist. Wenn man Hundefutter mit hohem Fleischanteil und Katzenfutter mit geringem Fleischanteil vergleicht... Und Hundefutter enthält heute auch schon oft Taurin...

    Liebe Grüße
    Manuela

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kreatives Chaos 114

      • abigail89
    2. Antworten
      114
      Zugriffe
      8,3k
      114
    3. Easy

    1. Sleddogs of the Horde 805

      • Julia
    2. Antworten
      805
      Zugriffe
      52k
      805
    3. Hennesks

    1. Der Wetter-Thread 1,9k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,9k
      Zugriffe
      65k
      1,9k
    3. CrazyDogs

    1. Easy hat Geburtstag! 19

      • Hanca
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      229
      19
    3. CrazyDogs

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,8k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,8k
      Zugriffe
      211k
      3,8k
    3. Dackelchen