Einschnitte im Leben durch eure Hunde?

  • Das ist echt Mist. Bei uns in der Bahn müssen Hunde den Kinder Preis zahlen. Maulkorb nur wenn der Hund bellt o.ä. Pflicht ist es glaub ich nicht.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Ich glaube das es nur eine Frage der Zeit ist bis man hier auch Geld für Hunde zahlen muss. So schlecht wie sich einige HH benahmen... :face_with_rolling_eyes:

    dafür bräuchte ich jetzt den "Gefällt-mir-nicht" Button :grinning_squinting_face: denn eher sollte es andersrum sein - nirgends sollten große Hunde Kinderpreis zahlen müssen sondern kosteenlos mitfahren dürfen :thumbs_up:

    :red_heart:
    LG von
    Leonberger Lucy *2009
    Perserkatze Sissy *2006
    und mir
    :red_heart:

  • Ja und das schneidet unser Leben wieder ein. Ich glaube sowieso das es in D immer schwieriger werden wird mit Hund zu leben. Vor allem so zu leben das man seinen Hund artgerecht zu halten. Ohne sich all zusehr verbiegen zu müssen!

  • Tja, vieles wird immer schwieriger mit Hund, weil manche Hundehalter (wenn man sie denn so nennen kann :frowning_face: ) andere Ansichten haben! Ich hab hier wo ich wohne einige solche Leute, die könnte ich tag täglich fragen, WARUM sie Hunde haben... Die Hunde sind immer zu Hause, wenn die wegfahren, Gassi gehen siehst du sie eigentlich nie! Und selbst, wenn sie draußen im Garten sitzen, sind die Hunde oben in der Wohnung! :frowning_face: sowas macht mich einfach nur wütend! Meine Hunde sind für mich vollwertige Familienmitglieder! Ich nehme sie (eigentlich) überall mit hin! Klar gibt es gewisse Ausnahmen.... :winking_face:

  • ... Gassi gehen siehst du sie eigentlich nie!

    Unsere Hunde hier sieht man in der Wohngegend auch sehr wenig, d.h. aber nicht, dass wir nicht mit ihnen raus gehen.
    Hier werden die Hunde mit zur Arbeit genommen, der erste Gassi-Weg findet unterwegs zur Arbeit statt, die restlichen Spaziergänge auch an der Arbeitsstelle.


    Nur Nachts, die letzte Pinkelrunde (ist meist erst um oder nach Mitternacht), findet in der Nähe des Wohnortes statt.
    Wenn man es von "außen" sieht, denkt man auch, die Hunde dürfen nie raus :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Wenn man nicht zur Arbeit muss, wird mit dem Auto raus gefahren, dann sieht man sie wieder nicht :grinning_squinting_face:


    So schnell kann man sich täuschen :winking_face:

  • @nuelo ...diese Hunde, die ich meine, wohnen im selben Hsus! Beide Personen gehen NICHT arbeiten... Und die Hunde sind den ganzen Tag zu Hause, in der Wohnung auch wenn die Person wegfahren oder im Garten sitzen(ich höre die Hunde nämlich bellen) :frowning_face: sorry, aber bei diesen zwei bin ich mir zu 99,9% sicher, außer die können fliegen! Ich würde sowas nicht erzählen, wenn ich mir nicht sicher wäre....

  • Einschnitte gab und wird es auch bei mir geben. Denn allein durch das Training meiner beiden bin ich eingeschränkt. Ich muss für Gassirunden mehr Zeit einplanen, da ich nur in bestimmten Fällen (wenn wir mit uns bekannten Hunden unterwegs sind) mit beiden raus gehe. Ansonsten trainingsbedingt nur einzeln.
    Ebenso kann ich aufgrund von Goli's Verlustängsten nicht einfach mal spontan mit Kopa weggehen. Zusammen können sie allein bleiben, nur allein ist es bei Goli noch schwierig.


    Ansonsten bin ich generell eher durchgeplanter geworden. Ich mache selten etwas spontan, versuche immer so zu planen, dass meine beiden nicht all zu lang allein bleiben müssen, sie sofern möglich immer mit dabei sind und wir an ihren Ruhetagen wirklich nichts machen. Und ich muss zugeben, dass es mir persönlich auch mehr gebracht hat. Ich hatte früher kaum einen guten Tagesablauf, war demzufolge auch gern mal komplett ausgelaugt. Seitdem ich die beiden bei mir habe und auf vieles Acht geben muss, hat sich auch mein Wohlbefinden und auch meine Gesundheit verbessert. Die meisten meiner Freunde verstehen meine Situation und richten sich dann nach uns. Alle anderen können gern unsere wunderschöne Rückansicht genießen :winking_face:

  • @nuelo der Vermieter weiß es und macht nichts dagegen.... Ich habs denen schon paar mal gesagt, das interessiert die aber null.... Die denke da komplett anders... Die halten mich eher für bekloppt, weil ich meine Hunde ÜBERALL mit hin nehme....

  • Wenn die Hunde so oft bellen ist das Lärmbelästigung und der Vermieter hat die Pflicht zu reagieren!


    Im Sinne der Tiere würde ich da dran bleiben und Druck machen.


    Wir haben hier in der Nachbarschaft leider auch den ein oder anderen Hund der sich selten weiter als maximal 1km vom Haus bzw der Wohnung befindet. Finde das, auch wenn der ein oder andere Hund mehrmals am Tag rauskommt, gute 5,6 mal, traurig.

  • @nuelo der Vermieter weiß es und macht nichts dagegen.... Ich habs denen schon paar mal gesagt, das interessiert die aber null.... Die denke da komplett anders... Die halten mich eher für bekloppt, weil ich meine Hunde ÜBERALL mit hin nehme....

    Wenn die Hunde in die Wohnung machen, wird das den Vermieter schon interessieren.
    Du hast ja geschrieben, dass sie nicht raus kommen

  • Hallo Ihr Lieben!
    Ist ja gruselig, was hier so steht :loudly_crying_face: !
    Bei uns gibt es glücklicherweise keine Probleme. Baby ist immer dabei!
    Allerdings nehmen wir sie nicht mit, wenn viele Menschen zu vermuten sind, aber das ist seeeeeehr selten weil, wir auch lieber extrem Couching betreiben.
    Einkaufen und Arztbesuche sin natürlich auch ohne Hund.


    In Berlin müssen alle Hunde einen Maulkorb tragen sofern sie nicht in einer Tragetasche sind und zahlen müssen sie auch den Kinderfahrpreis.
    Allerdings vermeide ich öffentlich Verkehrsmittel mit Baby, in Berlin sind große Hunde generell verpöhnt :smiling_face_with_horns: :pouting_face: .

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • @nuelo der Vermieter weiß es und macht nichts dagegen.... Ich habs denen schon paar mal gesagt, das interessiert die aber null.... Die denke da komplett anders... Die halten mich eher für bekloppt, weil ich meine Hunde ÜBERALL mit hin nehme....

    Hier würde ich tatsachlich, wenn sich bis lang nichts geändert hat, das zuständige Ordnungsamt, oder sogar das Veterinäramt einschalten. Die Hunde werden nicht artgerecht gehalten und für mich ist es Tierquälerei, wenn die Hunde nicht nach draußen dürfen!


    @Andrea Vetter, ich finde es schön, das Du Baby überall mit hin nimmst. Ich denke auch, dass, wenn die Hunde das gewöhnt sind, eine schöne Sache ist.
    Ich versuche meine auch oft mitzunehmen, solange ich weiß, dass es ihnen dabei gut geht. Meine beiden fühlen sich aber auch alleine zu hause, durchaus wohl.
    Und ich denke, wenn vorher für ausreichend Bewegung gesorgt wurde, ist auch das kein Problem! :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Markieren fremder Hunde unterbinden 9

      • MCP0611
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      207
      9
    3. Selkie

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 417

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      417
      Zugriffe
      24k
      417
    3. Hanca

    1. Sleddogs of the Horde 821

      • Julia
    2. Antworten
      821
      Zugriffe
      53k
      821
    3. Hanca

    1. Witze 4,4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,4k
      Zugriffe
      533k
      4,4k
    3. Blake

    1. Fotowettbewerb - Allgemein 1,2k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      96k
      1,2k
    3. Blake