Zusammengehörigkeitsgefühl fördern

  • Also wenn Bella aufdringlich ist dann sagt ihr der Rüde lediglich wo die Grenzen sind.
    Mein Junger musst auch die erst Zeit lang lernen dass man nur ruhig kuscheln kann und nicht wenn man die ganze zeit irgenwie herumblödelt.
    Ich glaube der Rüde erzieht sie einfach das dauert.
    Und dann denk ich auch noch dass nicht jeder Hund jeden anderen mögen muss... es sind doch auch alle andere Charaktäre und da passen nicht immer alle zusammen.
    LG

  • Und dann denk ich auch noch dass nicht jeder Hund jeden anderen mögen muss...

    Da kann ich dir ohne weiteres zustimmen!
    Aber hier schon nicht mehr.


    Zitat von Clautschi

    .... es sind doch auch alle andere Charaktäre und da passen nicht immer alle zusammen.

    Leben mehrere Hunde zusammen, sollten sie sich schon vertragen. Schließlich kommen immer wieder Situationen, wo man sie alleine lassen muss. Da möchte man ja kein Chaos vorfinden, wenn man nach Hause kommt.


    Zu meinen eigenen Hunden kommen hier immer wieder Pflegehunde dazu. Da gehe ich nur wenige male mit allen Hunden zusammen spazieren und dabei kann ich sehen, ob sie zusammen leben können. Dem "neuen" Hund gebe ich dann ein wenig Starthilfe, er muss ja hier erst den ganzen Ablauf und die Regeln lernen ...ich "kümmere" mich also situationsbedingt mehr um ihn, als um die eigenen Hunde.


    Die eigenen Hunde akzeptieren das, sie merken/wissen, dass der "Neuling" sich zunächst versucht anzupassen. Bestünde nun bei meinen Hunden eine feststehende "Rangordnung", würden sich hier so manche Dinge ergeben, die kein Mensch wollte


    Ein Fehler, der vielen Hundehalter mit unterschiedlich großen Hunden passiert, ist, dass sie automatisch denken, dass der Kleine dem Großen sowieso unterlegen ist. Das stimmt soweit nur körperlich.


    Hier lebt z.B. u.a. gerade ein Rüde (Schulterhöhe 78 cm) mit einem kleinen Mix (ca. 35 cm Schulterhöhe) zusammen. Ist der Kleine zuerst mit dem Fressen fertig, klaut er Futter beim Großen, der ist nur irritiert und geht dann von seinem Futter weg. Körperlich gesehen, könnte er den Kleinen zermatschen.


    Wenn draußen etwas für den Kleinen interessant ist, lässt er sich vom Großen auch nicht vertreiben. Liegt der Kleine auf dem Lieblingsplatz des Großen, dann hat der Große eben Pech gehabt. Ist der Kleine aber in den Augen des Großen in Gefahr, beschützt er ihn. Hier mische ich mich auch nirgends ein, die beiden mussten ihren Weg finden.


    Es ist möglich, gleich beim ersten Zusammentreffen die Persönlichkeiten der Hunde zu erkennen, darauf baue ich dann alles auf.


    Doch die beiden o.g. Hunde bilden auch kein Rudel, sie haben "nur" eine Freundschaft, vertragen und akzeptieren sich - mehr ist das nicht.
    Sie kennen sich erst wenige Monate


    Vorsichtshalber möchte ich hier noch betonen, dass das "nicht-einmischen" nur für Hunde im eigenen Haushalt gilt. Das erfordert aber auch sehr viel Hundeerfahrung, Einfühlungsvermögen und ein wirkliches Kennen der Körpersprache der Hunde. Einem Anfänger, oder jemanden mit wenig Hundeerfahrung, würde ich dies auf keinen Fall empfehlen! Der sollte jemanden dazu holen, der Erfahrung mit dem Zusammenführen von Hunden hat!

    Es ist aber so, dass so manche "Kämpfe", die Hunde untereinander austragen, erst durch den Menschen/Halter in Gang gebracht werden (Fehlverhalten des Menschen). Würde der Mensch sich nicht immer und sofort einmischen, würde so mancher "Kampf" gar nicht erst statt finden.


    Hunde sagen sich schon "die Meinung", aber meist bemerkt das der Mensch gar nicht (weil er die Kleinigkeiten in der Körpersprache gar nicht kennt oder sieht) oder er schätzt die Situation falsch ein, dadurch ergeben sich Dinge, die auch die Hunde eigentlich gar nicht wollten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was hat euch heute gefreut? 1,6k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,6k
      Zugriffe
      85k
      1,6k
    3. StarskySmilla

    1. Weihnachtsbäckerei 286

      • Mieps
    2. Antworten
      286
      Zugriffe
      19k
      286
    3. Hanca

    1. Hunde im Bett - ja oder nein? 121

      • MonaundNelke
    2. Antworten
      121
      Zugriffe
      28k
      121
    3. Danah

    1. Das Fräuleinchen aus Polen........................ 1,1k

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      63k
      1,1k
    3. Hanca

    1. Welpen-Hibbel-Thread 1,1k

      • Julia
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      48k
      1,1k
    3. Hanca