Kann ein Welpe "zu lange" einhalten?

  • Hi allerseits.


    Ich würde gerne wissen, ob ein Welpe über Nacht auch zu lange einhalten kann.


    Also konkret: Klein-Ole pennt seit der ersten Nacht hier durch - er ist auch mal wach, klettert vom Kopf- ans Fußende etc, aber macht keine Anstalten sich lösen zu müssen/wollen.


    Inzwischen findet die letzte Pipirunde so gegen 21.30 - 22.00 Uhr statt und ich "nötige" ihn fast schon morgens um 8.00 Uhr dann mal aufzustehen und rauszugehen.

    Der hält ja länger durch als ich :astonished_face: ... kann das auf Dauer schädlich sein?


    Ich war schon darauf eingestellt zumindest die ersten Nächte alle paar Stunden rauszugehen, aber tatsächlich war ich die einzige, die wach lag und dem schlafenden Brausebirnchen zugeguckt hat beim Träumen. :grinning_face_with_smiling_eyes:

  • Mit 13 Wochen würde ich mir da keine Gedanken mehr drüber machen.

    Rudi hat auch sehr schnell sehr lange durchgehalten, und solange ein Hund schläft, wecke ich ihn deshalb nicht auf.

    Meine Welpen waren da auch unterschiedlich.

    Manche mussten in dem Alter alle paar Stunden raus, andere wollten gar nicht - die musste ich dann morgens auch mehr oder weniger nötigen. Geschadet hat es ihnen nicht, dass sie nicht draussen waren.

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Mit 13 Wochen würde ich mir da keine Gedanken mehr drüber machen.

    Rudi hat auch sehr schnell sehr lange durchgehalten, und solange ein Hund schläft, wecke ich ihn deshalb nicht auf.

    Meine Welpen waren da auch unterschiedlich.

    Manche mussten in dem Alter alle paar Stunden raus, andere wollten gar nicht - die musste ich dann morgens auch mehr oder weniger nötigen. Geschadet hat es ihnen nicht, dass sie nicht draussen waren.

    Das beruhigt, danke.

    Wenn ich dran denke, wie oft ich die ersten Tage schon um 6.00 Uhr aus dem Bett gesprungen bin, mich hektisch in eine Jogginghose etc geworfen habe um dann festzustellen, dass sich Prinz Süßbert nur umpositioniert hat und weiter schläft ... :grinning_face_with_smiling_eyes:

  • Es sind natürlich nur eigene Erfahrungen von mir. Ob das jetzt allgemeingültig ist - keine Ahnung?

    Aber speziell bei Rudi war es eben auch so, dass der in dem Alter nachts endlos lange eingehalten hat, und ich da nix gemacht, sondern ihn einfach habe schlafen lassen.

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Wenn der Welpe durchpennt... freu Dich!


    Ich kenne es auch anders...

    alle 2 Stunden raus. Nachts flott ab in die Bux und mit Welpi in den kalten Garten... Nach und nach wird die Zeitspanne immer länger. Das gehört halt dazu, bis sie stubenrein sind.Das hatten wir auch bei den Pflegis...

    Jedoch heißt es aber nicht, dass nicht doch noch mal ein Unfällchen passiert.

    Also, wegputzen und gut..

    Grüße von Heike

    mit Lea

    (und Danah Im Herzen)

  • Oh, ich freue mich! Sehr sogar! :smiling_face: ... immerhin wohne ich hier im 3. Stock ohne Fahrstuhl und ich schlafe echt gerne.

    Unfälle haben wir hier am Tage auch noch, aber da macht er auch keine großen Anzeichen sondern setzt nur fix ein kleines Pfützchen ab (meistens sogar auf die Unterlage) - so schnell habe ich nicht mal meine Schuhe an.

  • normal.... das passiert auch, wenn man im Erdgeschoss wohnt...😉


    Wir haben die Welpen immer gefeiert, wenn sie sich draußen gelöst haben. Im Haus jedoch kommentarlos weggeputzt.

    Die Matten habe wir nie etabliert.

    Für uns hat sich da nicht der Sinn erschlossen. Wir sind mit den Hunden viel draußen. Aber, ich muss dazu sagen, ich habe auch die Zeit dafür.

    Grüße von Heike

    mit Lea

    (und Danah Im Herzen)

    2 Mal editiert, zuletzt von Danah ()

  • normal.... das passiert auch, wenn man im Erdgeschoss wohnt...😉


    Wir haben die Welpem immer gefeiert, wenn sie sich draußen gelöst haben. Im Hais jedoch kommentarlos weggeputzt.

    Die Matten habe wir nie etabliert.

    Für uns hat sich da nicht der Sinn erschlossen. Wir sind mit den Hunden viel draußen. Aber, ich muss dazu sagen, ich habe auch die Zeit dafür.

    Aus dem EG läuft es sich aber angenehmer - zumindest zurück :winking_face: :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Die Unterlage habe ich noch von meinem alten, damals inkontinenten, Hund. Ich bin auch echt schlecht motiviert, wenn es ums putzen geht. Für jedes kleine Pfützchen gleich Eimer und Wischer holen - nö :smiling_face_with_halo: . Und bei diesen Einwegtüchern habe ich ein schlechtes Gewissen, weil mein eigentlich grünes Herzchen da dann protestiert.


    Ich bin mit Ole auch viel und oft draußen, daran scheitert es nicht.

    Anfangs war ihm halt jeder Grashalm und jedes Blatt (gibt ja genug zu dieser Jahreszeit) wesentlich wichtiger als Geschäfte erledigen.

  • Ich hatte bisher 5Hunde in meinem Leben. Ich hatte nie das "Glück" das meine Fellnasen es lange halten konnten. Immer (auch Nachts) alle 2,5 Stunden raus. Erst wo sie größer wurden, hat sich das schnell gegeben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Markieren fremder Hunde unterbinden 9

      • MCP0611
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      206
      9
    3. Selkie

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 417

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      417
      Zugriffe
      24k
      417
    3. Hanca

    1. Sleddogs of the Horde 821

      • Julia
    2. Antworten
      821
      Zugriffe
      53k
      821
    3. Hanca

    1. Witze 4,4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,4k
      Zugriffe
      533k
      4,4k
    3. Blake

    1. Fotowettbewerb - Allgemein 1,2k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      96k
      1,2k
    3. Blake