Der Mecker-Thread, alles rein in die Tonne!

  • Danke!


    ich spüle mit Kamille, die Wunden sollen sich auf keinen Fall schließen da die Wundtaschen so groß sind. Es muss von innen her heilen. Ich hab ihm Arnika und Rhus Toxicondendrum gegeben zusätzlich bekommt er 3x am Tag Traumeel.

    Pudelverrücktsein ist schön- es kann nur nicht jeder!

  • Ja, Veda hatte auch mal ein tiefes Loch von einem Fangzahn. Wir haben im Haus eine Krankenschwester, die meinen Hund sehr mag, und die hat dann auch immer mit NaCl gespült und den Heilungsprozess beobachtet, bis sie den Daumen hoch halten konnte. Ist gut und zügig verheilt. War damals auch froh, dass meine Hündin das seelisch gut weggepackt hat. :smiling_face:

  • Baccio ist bei Frau Doktor Fürst in Angern in Behandlung, da waren schon alle Hunde von Conny und Reni. Sie ist auch wirklich toll. Mit meinen Beiden geh ich einfach zu einer Freundin, bzw kommt die ja eh her. Friederike Hahn, hat ihre Praxis in Pechau.

    Pudelverrücktsein ist schön- es kann nur nicht jeder!

  • Habt ihr das heute auch gelesen? In Berlin ist ein Rhodesien Ridgeback von einem Polizisten erschossen worden. Der Besitzer sollte den Hund wegen Leinenpflicht an die Leine nehmen. Der Ridgeback startete wohl aber in Richtung Polizist durch, und der fühlte sich bedroht und hat geschossen. Ich finde sowas so ärgerlich. Klar war ich nicht dabei, aber von den Fakten her ist natürlich Mist, wenn bei Leinenpflicht ein Hund ohne Leine läuft. Wenn er super hört, wäre es auch noch egal. Aber so? Und nun ist der Hund tot, und es hätte wirklich nicht sein müssen. :frowning_face:

  • heute früh waren wir wieder beim TA, gab wieder Antibiotika. Die Ärztin ist soweit zufrieden, das dauert eben. Im Nacken soll ich noch stärker immer ausdrücken. Hab nen Lob bekommen weil ich so schön pflege und nicht zu zimperlich bin. Das Ohr ist etwas abgeschwollen gestern abend ging erst die Spülung komplett durch und heute früh die Sonde. Habs der Ärztin erzählt als sie gerade bohrte da grinst sie und meint stimmt. Conny hat nen Bild gemacht. Ich lade es nachher mal hoch. Aber wir haben uns entschlossen ihm keinen solchen Piercingtunnel zu verpassen. Freitag müssen wir wieder hin. Conny war auch wieder beim Arzt. Acht Bissstellen... er gruselt sich immer vor der Spülerei aber er traut sich noch nicht einfach auf die TA zu hören die sagt, dass er den Verband runternehmen soll und die Hand einfach alle Stunde in einen Eimer mit Kamillenlösung zu stecken. Ich hätte es ja gemacht. Gestern haben sie ihm gesagt dass es wohl ca 5-.6 Wochen dauern wird bis die Wunden zu sind und er zur Physio kann. Gestern hab ich Baccio zum Nacktmull gemacht. Er hatte die Beine inzwischen voller Filz und ich hatte keine Lust ihn ewig zu ziepen bis alles raus ist, da hab ich ihn einfach runtergeschoren, nur Krone und Beinbömmel und ein winziger lustiger Zipfel an der Rute sind noch dran. So ist es momentan einfach praktischer.
    Das Schönste von heute: Baccio wollte wieder Spielen!!

    Pudelverrücktsein ist schön- es kann nur nicht jeder!

  • Das ist hier zwar der Mecker-Thread, aber ich muss mich gerade ein wenig ausheulen..


    Ich bin mit meinem Freund jetzt über 3 Jahre zusammen und wir haben Zukunftspläne ect., wir haben und vor über einem Jahr eine neue Wohnung in Wien geleistet (Miete mit Eigentumsoption), haben alle Möbel neu gekauft usw..
    Es war einfach alles perfekt, und wir waren uns so sicher, wir bleiben in dieser Wohnung bis ich fertig bin mit dem Studium, unter dieser Voraussetzung war es uns erst möglich, einen Hund zu halten.
    Und jetzt überlegt er im Ernst wieder aufs Land zu ziehen, weil er das Gefühl hat, die Stadt mache ihn ernsthaft krank.
    Dabei wäre ich in 3 Jahren so gut wie fertig mit dem Studium und wir könnten gemeinsam wieder aufs Land ziehen.
    Ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann, und was ich noch tun soll, ich fühl mich derzeit einfach nur hilflos.


    Sollte er wirklich ausziehen, hätte ich ein Problem. Die Wohnung kann ich mir alleine nicht leisten, mit Jamie wäre es auch bei weitem nicht mehr so einfach. Und ich bin eben noch sicher 3 Jahre an Wien gebunden.


    Ach es ist einfach nur zum Ko**** :loudly_crying_face:

    Liebe Grüße,




    Lisa und ihr sanfter Raser :red_heart:

  • Hi,
    müsst ihr das sehr schnell entscheiden? Evtl kannst du ja einen Untermieter mit in die Wohnung nehmen. Einen, der Hunde mag oder selbst einen hat.
    Vom sensiblen Streifentier trösten lassen!!! LG

  • Nein zum Glück nicht, ich hab ihn auch erstmal zum Psychologen geschickt..ich finde das Ganze irgendwie nicht normal :thinking_face:


    Ein Untermieter wäre die einzige Möglichkeit, ohne meinen Freund hier zurechtzukommen..aber schön fände ich es wirklich nicht.


    Und ob unsere Beziehung das aushalten würde...ich zweifle daran... :frowning_face:

    Liebe Grüße,




    Lisa und ihr sanfter Raser :red_heart:

  • Das tut mir Leid für euch.
    Ich habe leider auch lernen müssen, dass meistens immer alles anders kommt, als man es sich gedacht hat und so plane ich eher nicht mehr auf lange Sicht.
    Aber am Ende wird alles gut ( daran muss man ganz fest glauben ).
    Ich drück euch auf alle Fälle die Daumen ✊

  • mensch das ist ja ne doofe Situation. Liegt es wirklich am Stadtleben oder schiebt er das vielleicht nur irgendwie vor ein anderes Problem?


    Hoffe für euch der Psychologe kann es richten!

    Pudelverrücktsein ist schön- es kann nur nicht jeder!

  • Ach das tut mir echt sehr Leid.


    Kann aber auch zu einem Teil deinen Freund verstehen, ich bin z.B. kein Stadtmensch und würde in einer Grossstadt auch eingehen.
    Aber deswegen dann den Lebensstil eines geliebten Menschen in Gefahr bringen ist auch nicht der richtige Weg.


    Ja drei Jahre sind sehr lange, aber vielleicht kann er diese drei doch noch überstehen.
    Ich drücke jedenfalls die Daumen!

  • ohweh..ja ich bin auch kein Stadtmensch, kann ihn auch verstehen, aber so geht das einfach nicht..
    wir haben uns auch ausgesprochen und er sieht ein, dass das eine blöde Idee ist..
    hoffen wir dass das so bleibt..

    Liebe Grüße,




    Lisa und ihr sanfter Raser :red_heart:

  • Ich kann mein Meckern einstellen. Die TA hat uns für Baccio soeben Entwarnung gegeben. Wunden sind nicht mehr entzündet, geschwollen und blau ist auch gar nichts mehr. Ich soll die nächsten 3-4 Wochen noch spülen bis die Wunden von unten heraus zu geheilt sind und ist er wieder ganz der Alte. :thumbs_up:

    Pudelverrücktsein ist schön- es kann nur nicht jeder!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Der Wetter-Thread 1,5k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      50k
      1,5k
    3. Easy

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,1k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,1k
      Zugriffe
      182k
      3,1k
    3. Sanshu

    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      145k
      1,7k
    3. Schneeflocke

    1. Meine Mädels 2k

      • Easy
    2. Antworten
      2k
      Zugriffe
      153k
      2k
    3. Schlundi

    1. Krallenbettentzündung 37

      • Ruebe
    2. Antworten
      37
      Zugriffe
      1,1k
      37
    3. Schlundi