Rassen zum drüber nachdenken

  • Statt weniger werden das gefühlt eher mehr Rassen.


    Der Irish Terrier steht ja eh schon drauf aber bin die Tage mal über den Irish Soft Coated Wheaten Terrier gestolpert. Das Fell bzw. dessen Pflege wäre hier wohl mein größtes Ausschlusskriterium.


    Hat jemand schon mal einen kennen gelernt?

  • Boah, bin ich teilweise neben der Spur. Warum soll man über Rasen nachdenken? Rasen zum drüber nachdenken. Soll ich anderes Saatgut nehmen? :winking_face_with_tongue:

    Hat jemand schon mal einen kennen gelernt?

    In der Hundeschule damals vom Tierheim, wo ich mit Kiara sehr lange war, war auch Benji, ein Irish Soft Coaten Wheaten Terrier dabei. Bildschöner Hund, sehr angenehm zu streichelndes Fell.

    Benji war leider vorher in der falschen Hundeschule und bekam da ein Elektrohalsband um ... Sein Frauchen hatte damals nicht gemerkt, was für ein Halsband das war, mit dem der Trainer an Benji ging. :frowning_face:

    Zu Benji kann ich wenig sagen. Mit viel Training wurde er umgänglicher, wurde allerdings auch auf Empfehlung der Hundeschule des TH's im Alter von sechs Jahren noch kastriert. Ob die Kastration auf die Erziehung eingewirkt hat, kann ich nicht beurteilen.


    Wenn man nur einen Rassevertreter kennt, kann man halt kein Gesamtbild der Rasse erschließen.

    Gibt es bei dir in der Umgebung Hundemessen? Bei Messen mit Ausstellungen ist es in der Regel ganz leicht, Halter*innen und Züchter*innen deiner für dich interessanten Rassen kennen zu lernen und ein kleines Bild von den Hunden zu bekommen.

  • Hundemessen sind bei uns in der Gegend dieses Jahr schon vorbei. Zumindest die Beiden welche ich so grob auf dem Schirm hab.


    Eigentlich wollte ich nach Offenburg aber da mich meine Schwester spontan 3 Tage vorher überredet hat nach Dortmund zur ComicCon zu fahren welche am selben Tag statt gefunden hat, fiel das leider aus. :face_with_hand_over_mouth:

  • Du kannst mal schauen ob evtl irgendwann mal eine PSK oder KfT Ausstellung statt findet die du besuchen kannst.

    Dann siehst du ebenfalls nochmal Schnauzer und Pinscher, bzw Terrier.


    Neben dem Irish und dem Wheaten gibt's noch den Kerry Blue Terrier.

    Ich hab den Eindruck gesammelt dass die Kerry's die Kernigsten der 3 sind. Der Wheaten ist moderater, und der Irish ist halt Irish.

    Alle 3 können halt ausgeprägten Jagdtrieb haben und es kann sein dass sie erwachsen nicht mehr alle Hunde toll finden ( viele Irishs und Kerry's finden Artgen des eigenen Geschlechts irgendwann oft doof, bei den Wheatens ist das weniger der Fall).


    Es gibt ja sehr viele Terrier Rassen.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Die Wheaten Terrier die ich kennen gelernt habe waren nette, verträgliche und fröhliche Hunde.

    Arbeitsfreudig und im Wald auch ohne Leine.

    Ich habe sie immer als unkompliziert wahrgenommen.

    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 367

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      367
      Zugriffe
      19k
      367
    3. Hanca

    1. GEORGIE 123

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      123
      Zugriffe
      3,5k
      123
    3. Hanca

    1. Mein Sorgenkind 337

      • Stef&Hannibal
    2. Antworten
      337
      Zugriffe
      16k
      337
    3. Hanca

    1. Mein Flummi Oskar 423

      • Sandra84
    2. Antworten
      423
      Zugriffe
      54k
      423
    3. Blake

    1. Krallenbettentzündung 42

      • Ruebe
    2. Antworten
      42
      Zugriffe
      1,2k
      42
    3. Blake