Run Free Omi...

  • Danke!


    Er meinte es wäre ein überdosiertes Narkosemittel, welches genau weiß ich nicht.


    Allerdings musste er auch mehrmals die Nadel stechen weil die Vene schwer zu treffen war. So bleich wie sie war, lief auch erst etwas Blut als er die Vene erwischt hatte.

    Das hat Susi natürlich gemerkt und sich ab da an gewehrt.

    Ich weiß nicht ob es am Mittel lag, oder daran dass sie erahnen konnte was passiert?

    Ich denke Hunde können sich intuitiv denken was los ist, und grad sie war eine richtige Kämpfernatur.



    Ohne sie wäre ich vermutlich nicht vor Jahren in mein erstes Hunde forum gekommen und niemand hier würde mich virtuell kennen.

    Ich lenke mich aktuell ein wenig ab, aber es kommen natürlich immer wieder Erinnerungen hoch, und die Tränen schießen ein.

    Ich bin ja grad mal 22, 16 Jahre lang war sie da. Als sie eingezogen ist war ich noch ein kleines Kind, das is verflucht lange.


    Ich wünschte mir nur sie hätte einem irgendwie mitgeteilt dass da im Bauch was nicht richtig ist.

    Aber so war sie - Schwächen zeigt man nicht, die versteckt man. Egal wie gut oder schlecht es einem geht, egal wie stark oder schwach man ist.

    Aber irgendwann kann auch der zäheste Terrier nicht mehr.

    Mit früher gehen wäre sie nicht einverstanden gewesen, so wahrscheinlich auch nicht, aber ich hatte geahnt dass man ihr diese Entscheidung wohl abnehmen muss, weil sie zu stur ist um diese Entscheidung selbst zu treffen.

    Sie ist mehrere Male dem Tod von der Klippe gesprungen.

    Sie hätte an dem Obstkern verstorben können.

    Sie hätte ein paar Monate danach wirklich ein Lymphom haben können und wäre beinahe so weit runter gemagert dass sie keine Kraft mehr gehabt hätte.

    Damals als sie mir aus Angst vor einem anderen Hund abgehauen ist, hätte sie vor ein Auto geraten können.

    Die Male als sie von anderen Hunden attackiert wurde, hätte sie schwer verletzt werden können.

    Die Male als sie Anfälle bekam, als sie beim Umzug zweimal ohnmächtig wurde, oder als sie Herzrythmusstörungen bekam, hätte jederzeit ihr Kreislauf versagen können.

    Und die Male, als sie irgendetwas undefinierbares einfach binnen kürzester Zeit runter geschluckt hat, hätte es etwas giftiges oder ähnliches gefährliches wie der Pfirsichkern sein können.


    Sie war Unkraut, sonst hätte sie mit all ihren Problemen niemals ein derartiges Alter erreichen können.

    Sie hatte einen absolut eigenen Charakter und war sicher nicht immer einfach, aber ich weiß dass ich nie wieder einen Hund treffen werde der ähnlich gelagert ist, weil es sie nur einmal gab, und auch kein weiterer Westie auch nur ansatzweise an sie heran käme.


    Und ich bin froh dass Lilo da ist, und bei meiner Mutter noch ein Kater lebt, und dass beide sowohl optisch als auch charakterlich komplett anders sind.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Oh Lisa! Fühl dich mal gedrückt, wenn du magst.


    Es tut mir sehr leid um Susi und für dich und deine Mutter.

    Immerhin hat Susi ein tolles Alter erreicht - ich weiß, das ist jetzt akut kein Trost, aber es fühlt sich dann wenigstens nicht "unfair" an.


    Lass die Trauer zu, sie ist OK. Ihr wart so lange ein Team, Familie.


    Gute Reise, stolze Susi! :red_heart:

  • Dann war es ein Mittel mit dem Wirkstoff Pentobarbital, der garantiert einen schnellen und schmerzlosen Tod. Dann war ihr Schrei auf den Injektionsvorgang an sich zurückzuführen, ggf. auch eine Reaktion zu ihrem letzten Kampf.

    Ich hatte schon befürchtet, der TA hätte das berüchtigte T 61 benutzt, was beim injizieren stark brennt und an sich nur nach vorheriger Narkose verwendet werden darf.

    So ist sie durch das Pentobarbital schnell und sanft in eine andere Welt gewechselt und Du hast alles richtig gemacht. Ein "anständiger" Tod ist die letzte Liebe, die man seinem Tier geben kann.

    Mit Pentobarbital (Eutha 77 oder Release) wurden meine beiden alten Pferde, unser Dackelchen und vor einigen Wochen unser alter Asylanten-Kater eingeschläfert.

    Nochmals: viel Kraft und es mag ein Trost sein, dass Du alles völlig richtig gemacht hast.

    Viele Grüße
    Dieter


    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt - dann will ich da nicht hin.

  • Mein tief empfundenes Beileid :trost: .

    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Ach Lisa, tut mir soo leid.

    Auch wenn es absehbar war, ist es dennoch immer schmerzvoll, wenn man ein Tier gehen lassen muß.

    Es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

    Tut mir leid, das die Susi geschrien hat. Ich habe das bisher auch einmal erlebt bei unserer ehemahligen Katze Sissy.

    Das ist nicht schön.

    Aber wahrscheinlich hatte sie schon sehr starke Schmerzen, die sie aber sonst nicht gezeigt hat.

    Nun muß sie nicht mehr leiden.

    Fühl dich von mir umarmt. Und ich wünsche dir viel Kraft und Trost.

  • So schwer...


    wir hatten auch schon Fälle, wo das Einschläfern nicht so glatt über die Bühne ging, und immer lag es daran, dass der Blutdruck schon zu niedrig war und daher die Venen kollabieren. Notfalls muss der TA das Mittel dann direkt ins Herz spritzen. Davon bliebt ihr verschont. Bei Pferden bleibt dann nur die Waffe. Es ist auch ein Anzeichen, dass es nicht mehr lange gedauert hätte. Zwei, drei Tage vielleicht noch...

    Ich erzähle das nur, um dir zu sagen, dass weder du noch der TA einen Fehler gemacht habt. Die Alternative wäre nur warten gewesen, und das wäre bestimmt nicht humaner gewesen. Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen ist so schwer, zu früh, zu spät.


    Es tut mir leid.

  • Das tut mir sehr leid, mein herzliches Beileid :crying_face:

    Sie hat ein tolles Alter erreicht!


    Ruhe in Frieden, liebe Susi! :rainbow:

    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen" (Robert Lembke)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Delphi, Cairi und Zarie 367

      • Schattenfell
    2. Antworten
      367
      Zugriffe
      12k
      367
    3. Schattenfell

    1. Neuregelung in der Tierschutz-Hundeverordnung 29

      • Dieter
    2. Antworten
      29
      Zugriffe
      468
      29
    3. Murmel

    1. "Mein Hund ist alt." 257

      • Isa
    2. Antworten
      257
      Zugriffe
      29k
      257
    3. Blake

    1. Tierheim Hunde.... 251

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      251
      Zugriffe
      19k
      251
    3. StarskySmilla

    1. Fotowettbewerb - Allgemein 1,1k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      82k
      1,1k
    3. Monstie