Netter kleiner Hund gesucht

  • Also um wieder zurück zum Thema zu kommen, es waren echt viele tolle Impulse dabei. Auch von rassen die ich schon kannte aber nicht so auf dem Schirm hatte. Wie schon geschrieben werde ich nicht demnächst zur Tat schreiten und einen Hund kaufen. Da wird noch Zeit ins Land gehen und es kann durchaus sein dass statt der einfachsten Lösung das Herz entscheidet und eher was in Richtung Groß und aktiv einziehen darf. Wird man dann sehen. Es ist nichts in Stein gemeißelt. Genauso kann es statt einem rasse Welpen auch ein secondhand mix (oder auch Rassehund) werden.


    Ich denke es ist aber auch für euch spannend zu erfahren was von euren tips infrage kommt.


    Ich denke dass ein cocker für mich die gemütlichste Lösung wäre. Den Typ Hund kenne ich zu genüge und weiß wie er tickt.

    Auch ein kleinerer Pudel würde gut passen und die Richtung gehen, die mir zusagt. Wunderhübsch finde ich ja auch den cocker Pudel mix den ich regelmäßig auf der Wiese vor meiner Arbeitsstelle treffe.


    Ein größerer papillon wäre auch eine Idee, aber hier hab ich bedenken, dass der Hund vielleicht doch kleiner wird als erwartet. Aber so vom Wesen her würde es gut passen. Hier wäre natürlich ein älterer geschickt, wo man schon absehen kann wie groß er wird. Glücklicherweise oder zu meinem Pech gibt es ja nicht soo viele pubertierende papillon Hündinnen die ein neues Zuhause suchen.


    Der sheltie kann halt echt viel Fell und viel Lautstärke mitbringen, ist jedoch auch ein toller Hund der die Anforderungen erfüllt und viel Freude mitbringt.


    Der Irish Terrier und auch der english Springer spaniel sind Hunde die mir zusagen, jedoch für einen kleinen Hund recht groß sind und daher eher im Bereich von „ist ne Idee” wird aber nicht Verstärkt danach gesucht. Ich würde einen Hund in Katzen Größe bevorzugen.


    Der kooiker gefällt mir nach wie vor gut, jedoch habe ich schon recht neurotische kennen gelernt. Daher ist diese rasse möglich, steht aber eher weiter hinten auf der Liste der möglichen rassen.


    Am hairless terrier, medium xolo, Markiesje, dansky, ratonero

    Find ich klasse, wären aber ein anderer Typ Hund mit welchem ich weniger Erfahrungen sammeln durfte, könnte ich mir dennoch vorstellen, aufgrund der Seltenheit kann ich mir halt gut vorstellen dass dies nix wird.


    Zwergschnauzer wären gut möglich, etwas weicheres wäre aber glaube ich für uns passender, daher stehen die Schnauzer auch eher weiter hinten auf der Liste und auch weil es nicht sooo ganz mein Typ Hund ist.


    Border terrier würde ich sofort nehmen. Ich glaube dass passt gut, wenn ich so an die Exemplare denke, die ich kennen lernen durfte.


    Mini am. Shepherd.

    Kenne ich mir echt nette und aktive exemplare, die passen wie die Faust aufs Auge, sind also weiter vorne mit dabei aber aufgrund der Größe nicht ganz vorne.


    Ich glaube dass sind so die relevantesten rassen. Kann aber gut sein, dass ich was vergessen habe.

    Ich danke euch allen für die Tipps. Wenn euch noch was einfällt gerne her damit. Was es dann letzten Endes wird, sehr ihr dann irgendwann wenn’s soweit ist.

  • Du hast meinen Kelpie-Vorschlag überlesen?😁 Mich würde noch interessieren was du von dieser Rasse hältst?

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Zum kelpie hab ich auf seite 1 was geschrieben. Also unter dem Augenmerk kleiner Hund der gut mitläuft ordne ich den kelpie nicht ein. Ein kelpie sehe ich schon mehr als Aufgabe, daher hab ich ihn nicht in meinem letzten „Statement“ nicht genannt.

    Bei den Hunden die ich als aktiv und größer ein sortiere könnte ich so einige rassen nennen die ich mir vorstellen kann. Hier würde ich vermutlich mein beuteschema ausleben. Also groß, kurzhaarig, schlappohreb, gerne Dunkel.

  • Also wenn dann ein Dackel oder dk, keine Mischung daraus :upside_down_face:


    Ne verwunderlich wird’s wenn’s ein deutscher Schäferhund, Husky, Lhasa apso, bobtail oder so werden würde.


    Aber lass Ma und überraschen :winking_face_with_tongue:

  • Ich hab grde überlegt was der Worst-Case-Hund für dich wäre.

    Kann mich nicht entscheiden zwischen dern Bullgog/Mops/Pekingese-Tierchen oder vielleich doch was großem, flauschigem, sabbernden... keine Ahnung Neufi oder so?


    Und falls dir ein guter (!) Schäfi(mix) über den Weg läuft :woman_raising_hand_light_skin_tone: :face_with_tears_of_joy:


    Ich finds ja immer spannend mal zu sehen wer so welchen Typ-Hund mag und ob man das vertutet hätte etc.

    Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?

  • Ja witzig wie unterschiedlich die Vorlieben sind. Ich bin ja schon auch bereit mich von meinem favorisierten Typ Hund zu trennen wenn’s charakterlich oder von der Lebensform nicht passt aber etwas zu „nehmen“ was halt gar nicht optisch zusagt würde ich auch nicht. Dass ist dann weniger die Farbe sondern mehr Haar. Lieber nehm ich was nacktes als was, wo man das Gesicht nicht sieht.

    Dabei bin ich mit einem bearded collie aufgewachsen. Never ever again.

    Also worst case ist halt echt ewig langes Haar gepaart mit Haaren im Gesicht. Oder auch Afghanen und barsoi finde ich eher schrecklich.

    Extrem kurze Nasen gehen natürlich auch nicht, am besten noch gepaart mit schielenden Glubschern.

    Und sowas dt. Schäferhund, Herder, mali, dass sind Hunde da empfinde ich einfach nichts wenn ich sie sehe (weiße Schweizer finde ich aber okay). Ich kenne doch den ein oder anderen schäfi der echt einen tollen Job macht, aber ich habe 0 das Bedürfnis so einen Hund zu streicheln oder kann mich nicht für die begeistern. Ich kann es kaum in Worte fassen. Sowas wie Sympathie oder so ist da halt nicht da.

    Es gab bisher einen einzigen Schäferhund für den ich mich begeistern konnte. Dass war mein Lieblings gassi Hund im Tierheim. Ein Schrottplatz schäfi, Marke unerzogen. Aber da war eine „Verbindung“ da.


    Also worst case wär sowas wie schäfi, Afghane mit bearded collie als mix,

    Vielleicht noch basset dazu.

  • Es ist wirklich witzig, wie unterschiedlich doch die Vorlieben sind.


    Ich kann gar nicht mit Locken beim Hund. Mag ich optisch einfach nicht. Also nen Pudel wird es hier niemals geben, obwohl das charakterlich tolle Hunde sind, ich kenne einige aus dem Verein und meiner Praxis. Aber trotzdem.


    Zuuuu lange Haare mag ich auch nicht, aber auch zu kurz mag ich nicht. Beim Weimi zum Beispiel würde ich die Langhaar-Variante bevorzugen :winking_face: .


    Dafür stehe ich total auf die Schäfer-artigen Hunde.


    Also bin ich vermutlich nicht der ideale Ratgeber für Minze :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Hier wären die optischen Worst Cases garnicht mal so weit weg von deinen :


    Kurze Nase + Glubschaugen und zu langes Fell Find ich ebenfalls grausig.

    Der Unterschied liegt eigentlich nur in der Gesichtsbehaarung - das ist für mich okay solange der Hund keine Gardine im Gesicht hat.

    Briard oder Eurasier Fell bspw sind - noch mehr als Stark Haarendes Fell - mein persönlicher Horror. Dieses Bürsten, und Bürsten und man kommt kein Stück weiter - ich hasse sowas.

    Ebenso wenn das Fell nur durch so durch die Luft fliegt - zumindest in den eigenen 4 Wänden brauch ich das nicht.

    Fall a la Zuckerwatte das sich mit allem nur so voll saugt und vom angucken filzt, is ebenso schrecklich.


    Kurzhaarig und schwarz gefällt mir bspw auch gut, ebenso wie beim Zwergpinscher keine Sympathie rüber kommt.


    Ich finde allerdings auch, dass es Rassen gibt, die man sich mit der Zeit schön gucken kann.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Und dann komme ich, ich streichle jeden Hund, der da Bock drauf hat. :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Hmh, also ich überlege grade was mir optisch gar nicht gefällt.... sabbern geht gar nicht. Und alles was irgendie ungesund aussieht. Ich mag aber gut gebaute Dackel z.B. schon oder gut gezüchtete (eher "große") Chis - gucke ich mir auch gern an. Gut, haben wollen würde ich so einen ganz kleinen Hund auch nicht. Da hätte ich zu viel Angst, dass der kaputt geht. Zu viel Fell mag ich auch nicht. Nicht, weil ich was gegen flauschige Hunde habe, aber ich mag nicht ständig stundenlang bürsten müssen.

    Und dann bin ich halt auch kein Fan von den ganz platten Nasen, zu viel Haut etc.


    Richtig gut finde ich ja sportliche Bulltypen, aber die gibts quasi nicht mehr. Zumindest als Rasse. Da müssten wir 50 bis 100 Jahre in die Vergangenheit reisen :grinning_face_with_sweat:

    Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?

  • Würde ich nen kleinen Hund haben wollen - ich wäre wohl die erste die zuschlagen würde, gäbe es den Scottish Terrier mit Beine. Das wäre optisch ein Träumchen.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Ich muss zugeben, dass ich hier sehr interessiert mitgelesen habe, weil ich ja vor nicht ganz zwei Jahren auch auf der Suche nach einem netten, kleinen Hund war, der aber nicht zuuu große Ansprüche an seine Auslastung stellt.


    Mein Favorit war lange das Markiesje. Nachdem ich mich aber näher mit ihnen und der Zucht in Deutschland beschäftigt hatte, stellte ich fest, dass sie (außer der Optik) nichts mit dem niederländischen Original gemeinsam haben. Man hat, meiner Recherche nach, einfach Hunde gesucht und vermehrt, die optisch passten und ganz nett waren :see_no_evil_monkey: Die Holländer geben ihre Tulpenhündchen nämlich leider nach wie vor nicht ins Ausland ab.


    Einen Terrier, wo ja die meisten eher klein sind, wollte ich nicht und so suchte ich im Tierschutz nach einem passenden Hund.

    Entgegen meiner Einstellung „kein Hund aus dem Ausland und erst recht nicht als Direktimport“ suchte ich mir meine bulgarische Elfe aus und schnell stellte sich heraus, dass sie mehr Arbeit machen wird, als eigentlich geplant :squinting_face_with_tongue:


    Ich bin gespannt, was es bei dir Minze wird :smiling_face_with_smiling_eyes:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hund geht ohne Besitzer Gassi 11

      • Ela79
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      288
      11
    3. Easy

    1. Was hat euch heute gefreut? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      75k
      1,4k
    3. Easy

    1. Seifensiederei 23

      • Easy
    2. Antworten
      23
      Zugriffe
      447
      23
    3. Easy

    1. Rally Obedience 280

      • ATuin
    2. Antworten
      280
      Zugriffe
      28k
      280
    3. Easy

    1. Tau, Paracord und Co 303

      • Julia
    2. Antworten
      303
      Zugriffe
      21k
      303
    3. Marlis