Netter kleiner Hund gesucht

  • Irgendwann, wenn ich mal groß bin, möchte ich mir auch einen hund nach Rasse aussuchen dürfen. :grinning_squinting_face:


    Cockerspaniel, vielleicht nicht aus einer jagdlichen Zuchtlinie, aber das sind freundliche Clowns. Mein bester Agilityhund, der sogar den Weave ohne Probleme und schnell bewältigt hat, war meine Lady, die ich sehr, sehr vermisse. (wie die anderen auch... )

  • Kraeutergeist

    Dass ist ja oft so, Wenn man nach rassen sucht, dass man die nicht alle live persönlich und auch noch von verschiedenen Haltern und Züchtern kennen kann. Aber da ich halt eher für Vorsteher schwärme hab ich die halt eher im Kopf als kleinere rassen im allgemeinen. Und wenn ich dann einen anderen TYp Hund suche, hab ich erstmal Fragezeichen im Kopf. Dann sind so Ideen echt hilfreich. Dann kann ich schauen was mir gefällt und so die Auswahl verkleinern und eben die rassen kennen lernen.


    Terri_Lis_07 danke für die Ausführung. Mittelschnauzer finde ich definitiv nicht klein. Daher wenn dann ein Zwerg. Und gerne in schwarz. Ich mag schwarze viechers. Pfeffer Salz ist jetzt nicht die Farbe die ich unbedingt brauche. Und ja der Bart würde eher kurz gehalten werden.


    Ein Tibet terrier würde es nicht werden, da kommt rein optisch so vieles zusammen was ich schrecklich finde.


    Hier gibts ja den cocker bogart aus Schweden, der ist charakterlich auch total toll. Eine option könnte ein cocker also schon sein.


    Gut ich bin ja momentan erst an den Punkt rasse Ideen zu sammeln. Und evtl. Wird’s ein totaler senfhund wo keiner mehr weiß was drin steckt.

  • Beim Zwergschnauzer gibt's ja 4 Farbschläge - neben Schwarz und Pfeffer-Salz noch Schwarz-Silber und Weiß ( plus eben diverse bunte Farbschläge bei den Ami-Zwergen).

    Am einfachsten hat man es, wenn man sich bei den beiden schwarzen Farbschlägen umsieht. Diese beiden Farben sind deutlich beliebter, und dem entsprechend findet man dort auch einfacher einen Züchter.


    Wichtig wäre ne MAC Untersuchung beim Zwerg, beim Schnauzer allgemein - dass auf Offenheit geachtet wird, und natürlich nur innerhalb der FCI umschauen. Von den Amis sollte man die Finger lassen, weil hier der Fokus eher auf möglichst bunt und möglichst klein liegt.


    Ansonsten, Hmm, evtl noch in der Wasserhundroubrik?

    Aber die sind wahrscheinlich alle zu groß oder? Und nen Pudel sehe ich bei Nova bspw eher nicht.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Ich hab irgendwie die Vermutung dass ein Pudel evtl zu zart beseitet sein könnte. Vor allem Kleinpudel hab ich da nochmal als nen Ticken sensibler kennen gelernt.

    Vielleicht passt das von der Art her nicht ganz zusammen, ich kann mich aber auch täuschen. :thinking_face:

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Ja beim Schnauzer so allgemein gefällt mir rein optisch schwarz am besten. Schwarz Silber ginge aber auch noch. Die ganzen Farben, auch die ami Variante kenne ich, sagt mir aber sich 0 zu. Sollte der Schnauzer in Planung gehen und dann auch als Welpe vom Züchter und nicht als „oh Gott der welpe kann ja nicht alleine bleiben- wer hätte das gedacht“ würde ich mich bei dir melden, ich glaube was Linien und co. Angeht hast du da einen besseren Überblick.


    Der Pudel würde ich schon als passend ein ordnen, da Nova zwar auch Gauner ist aber auch sensibel. Dass würde schon gehen, mein spaniel war ja auch eher sanft. Nova läuft eher freiwillig bei Fuß wenn die bulldog Freundin übertreibt. Die hat kein Bock von der umgeteckelt zu werden.

    Wichtig wäre eher dass der Hund nicht unter 4 kg ist, die beiden sollen ja auch zocken können.


    Was die Wasserhunde angeht, ich arbeite an einer beliebten gassi Route und treffe dort häufiger wasserhunde und logottos, charakterlich wärs schon stemmbar, aber leichter Würdenträger es mir mit einem Pudel machen ich empfinde die wasserhunde als deutlich fordernder

  • Wenn dir die Russell gefallen aber du etwas sanferes möchtest wie wäre es mit dem Dansky? Er sieht aus wie ein Jack bzw. Parson Russell, gehört aber nicht zu den Terriern sondern zu den Pinschern und soll, zumindest nach dem was man so aus den Rassebeschreibungen herauslesen kann, einfacher zu erziehen sein und weniger Temperamentvoll als ein Terrier.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Viccos Lieblingsfeind ist ein Lagotto.


    Der ist ziemlich respektlos und kennt mit anderen Hunden oft keine Grenzen. Das ist auch so ein Hund der gern würde (arbeiten) aber nicht darf (weil seine Halter das körperlich nicht können bzw. meinen dem reicht es einfach nebenher zu laufen... 3x am Tag um Block oder so). Der hat aber auch Jagdtrieb und würde sogar hier im Wohngebiet loslegen. Das ist schon ne andere Nummer als ein Pudel würde ich sagen.


    Bei den Pudeln kommt es am Ende glaube ich auch wieder auf die Zucht an. Ich weiß, dass sie z.B. in den USA teilweise noch zum Jagdgebrauch gezogen werden. Nicht ganz dein Jagdgebiet, aber interessant zu wissen vielleicht. Ich hab von dort und aus Russland (auch nicht dein Gebiet aber jo) auch (Groß)Pudel im Schutzdienst arbeiten sehen. Also kommt wohl echt drauf an. Deswegen wollte ich das nicht von vornherein ausschließen und könnte mir das schon vorstellen.


    Ansonsten... lohnt sich vielleicht auf den Notseiten der entsprechenden Rassen auch mal zu gucken, was so die häufigten Abgabegründe sind. Dann kann man sich auch mal informieren was evtl problematisches Verhalten ist.

    Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?

  • Bei den Pudeln kommt es am Ende glaube ich auch wieder auf die Zucht an. Ich weiß, dass sie z.B. in den USA teilweise noch zum Jagdgebrauch gezogen werden. Nicht ganz dein Jagdgebiet, aber interessant zu wissen vielleicht. Ich hab von dort und aus Russland (auch nicht dein Gebiet aber jo) auch (Groß)Pudel im Schutzdienst arbeiten sehen. Also kommt wohl echt drauf an. Deswegen wollte ich das nicht von vornherein ausschließen und könnte mir das schon vorstellen.

    ICh kenne auch in D einige Großpudel, die jagdlich geführt werden (Altariels und mindestens eine Hündin vom Falbenhof , Aske, wenn ich mich richtig erinnere).


    Im Schutz werden auch einige geführt.

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

  • Bei den ganz seltenen rassen ist es halt echt schwierig sich im Vorfeld Live ein Bild zu machen. Daher glaube ich, dass so ganz seltene rassen eher unwahrscheinlich als 2. Hund sind.

    Der tip mit dem dansky ist dennoch gut. Vielleicht gibt es ja mittlerweile zufällig Züchter in der Nähe.

  • Ah OK, dann hab ich Nova da falsch eingeschätzt.


    Großpudel finde ich nervlich irgendwie gefestigter als die Kleineren. Die sieht man hier auch bspw mal in Arbeit als Blindenhund, allen voran im THS-Verein und in allen möglichen anderen Sparten ( inklusive als reiner Begleithund für überall dabei ).

    Von daher muss man denke ich bei den Kleinen mehr schauen, ob die nicht zu sensibel sind, aber wenn man damit kein Problem hat, dürfte das kein Thema sein. Ansonsten sinds ja wirklich "Alles kann nix Muss" - Hunde, die echt wahnsinnig anpassungsfähig sind.



    Zwecks Züchter - Ich gestehe dass ich beim Zwergschnauzer nicht ganz so den Durchblick habe ( oder sagen wir mal - mein Fokus liegt eher bei Pfeffer-Salz ). Aber ich könnte - sollte es einer werden - sicher an Kontakte weiter leiten die nen besseren Überblick haben.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Mir fiel sofort der Deutsche Pinscher ein :beaming_face_with_smiling_eyes:


    Zum Dansky kann ich gerne Fragen beantworten, falls es Fragen gibt.

    Meine Freundin hat eine Hündin, die mittlerweile fast 11 Jahre alt ist und die ich seit Welpenalter an kenne.

    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen" (Robert Lembke)

  • Wenn ich mir die bisherigen Favoriten von Minze so anschaue und ihren Wünschen nach einem eher "Mitläuferhund", der im Vergleich zum Weimaraner wenig(er) arbeiten will, sehe ich da ehrlich gesagt keinen Deutschen Pinscher. Die sind schon etwas spezieller in ihrem Charakter und sehr kernig, sie fordern schon auch ihre Auslastung und stehen dem Weimaraner da in nichts nach, sonst werden die schnell in anderen Bereichen kreativ.

  • Und das ist der Punkt warum ich bei Vicco eher den Ratonero sehe als den Pinscher. Optisch okay, aber die Ratoneros sehen je nach Schlag fast 1:1 aus wie der Hundling hier

    Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?

  • Ich interessiere mich schon eine Weile für den DP, kenne mittlerweile ein paar und hatte auch Kontakt zu Züchtern. Aber eben weil ich einen Hund zum Arbeiten wollte, der in Größe und Gewicht trotzdem gut zu händeln ist, falls er was hat und z.B. getragen werden muss. Der Zufall wollte es, dass es eine Privatabgabe aus Überforderung (Deutscher Pinscher x Zwergpinscher) wurde, aber ein reinrassiger DP steht als möglicher Nachfolger für Kritzel - in hoffentlich vielen Jahren - weiterhin ganz oben auf der Liste.

    Es gibt sogar einige Leute, die sich lieber für den Zwergpinscher entschieden haben, weil der DP deutlich knackiger ist. Das wird leider oft unterschätzt, man sieht es auch immer wieder bei den Abgabehunden, die dann meistens mit 1-3 Jahren wegen Beißvorfällen weg müssen.

  • Ich kenne es bspw auch so dass es die ein oder anderen Schnauzerleute gibt, die sich niemals nen Deutschen Pinscher antun würden. Weil zu sensibel ( naja, verglichen mit Schnauzern halt) , zu griffig, zu viel Schärfe.


    Allgemein ist es auch echt auffällig wie viele DP's aufgrund Territorialverhalten, Unverträglichkeit mit Menschen oder/und Hunden, oder weil sie - trotz Arbeit - nicht mit dem eigenen Kind klar kommen.

    Beim Mittelschnauzer bspw ist das nicht so, obwohl beides mal die gleiche Rasse waren und sie immernoch viel gemeinsam haben.


    Was nicht bedeutet dass es keine tollen, umgänglichen, nervenfesten Pinscher gibt, aber man muss dort einfach etwas suchen und vor allem kennen lernen.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Bei zwergpinschern ist es so, dass Nova die prinzipiell blöd findet. Chihuahuas ins Dunkel dagegen findet sie voll okay. Nach was sie es unterscheidet?

    Aber Pinscher sind in meinem Sympathie Ranking nicht so weit oben. Schnauzer dagegen finde ich okay

    Und Dobermann (Pinscher) find ich klasse :thinking_face:

    Terri_Lis_07 wie sieht den eigentlich ein komplett kurz gehaltener (Zwerg)Schnauzer aus? Also nicht viel Beinflusen, Bart kurz bis weg.

  • Hier im Forum gibt's mit Olga ja nen komplett kurz gehaltenen, schwarzen Zwerg.


    Ansonsten hier Hunde mit mal mehr und mal weniger Bart und Bein/Brustbehaarung :



    Zwergschnauzer (Hunderasse) - edel, wachsam, klug
    Der Border Collie ist ein ausgezeichneter Hütehund, ist lernfähig und liebt sportliche Aktivitäten. Wissenswertes und interessante Facts findest du hier.
    www.diehundezeitung.com


    » con todos los santos - Riesenschnauzer Zuchtstätte «


    15 reasons schnauzers are the best dogs in the world
    They’re bearded, they’re beautiful and quite frankly, they’re the best.
    www.google.com



    Miniature Schnauzer Beau
    We have always had mini Schnauzers in the family... So when our 13 month old mini schnauzer died after open heart surgery (he had a bad heart), we were
    www.schnauzers-rule.com


    https://www.buys1080.xyz/products.aspx?cname=miniature%2bschnauzer%2bteddy%2bbear%2bcut&cid=45


    Found this on Pinterest
    Discover even more ideas for you
    www.pinterest.se


    Found this on Pinterest
    Discover even more ideas for you
    www.google.com

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • OT: Ziemlich sicher ist Vicco ein Ratonero murciano.

    http://www.caninanacionalaccam…-accam/ratonero-murciano/

    Ich hätte gemeint, der Ratonero Valenciano würde auch von deiner Statur her noch ein bisschen besser passen - immerhin 37 cm und fast 8kg. Vicco hat halt sehr wenig weiß. Aber jetzt spammen wir glaube ich den thread hier zu, außer Minze hat vor sich einen Hund vom spanischen Züchter zu holen. Sommerurlaub schon geplant? :face_with_tears_of_joy:

    Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hund geht ohne Besitzer Gassi 11

      • Ela79
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      288
      11
    3. Easy

    1. Was hat euch heute gefreut? 1,4k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      75k
      1,4k
    3. Easy

    1. Seifensiederei 23

      • Easy
    2. Antworten
      23
      Zugriffe
      447
      23
    3. Easy

    1. Rally Obedience 280

      • ATuin
    2. Antworten
      280
      Zugriffe
      28k
      280
    3. Easy

    1. Tau, Paracord und Co 303

      • Julia
    2. Antworten
      303
      Zugriffe
      21k
      303
    3. Marlis