Altem Hund fällt Gassigehen zunehmend schwer, einschläfern?

  • Hallo,
    mein Schäferhund (15) müht sich beim Gassigehen und Treppensteigen von Woche zu Woche mehr ab. Ich war in den letzten 1,5 Jahren auch schon oft mit ihm beim Tierarzt, er hat viele Medikamente und Physiotherapie bekommen, aber trotzdem fällt ihm alles zunehmend schwerer.


    Mir tut das zunehmend leid, wenn ich sehe wie er sich abmüht.


    Er ist aber sonst zuhause gut drauf, solange er sich nicht groß bewegen muss, frisst auch gerne und gut. Das hält mich bislang davon ab ihn einschläfern zu lassen. Auch geistig ist er noch topfit, freut sich auch wenn wir raus gehen.


    Was soll ich bloß mit diesem Hund machen?


    LG

  • Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob es ein Troll-Beitrag ist wie bei deinem ersten Thread, oder nicht. :thinking_face:


    Ich sehe keinen Grund, deinen Hund einzuschläfern. Es gibt Hilfen für alte Hunde, um Treppen besser zu steigen, solltest du in einem Mehrfamilienhaus wohnen, wo du Treppen steigen musst, um zur Wohnung zu kommen. Meine Hündin trägt seit mehreren Jahren zum Beispiel das Ruffwear Webmaster Harness:

    Mit dem Griff kann ich sie beim laufen unterstützen. Sie hat hin und wieder neurologische Ausfälle.
    Außerdem verteilt sich der Zug bei dem Geschirr recht gleichmäßig. Ideal also, wenn der Hund Rückenprobleme hat.
    Des Weiterem kannst du die Hinterläufe auch unterstützen z.B. mit einem "Julius K9 Gehhilfegeschirr hinten".


    Mit meiner Hündin gewinne ich auch keinen Blumentopf mehr, was die Geschwindigkeit angeht. Wir fahren viel raus, da sie es liebt, an anderen Orten unterwegs zu sein als zu Hause. Wir haben einen Jogger für Hunde, wo sie vor Ort mitfährt und einfach dort laufen kann, wo sie es möchte und Pause im Jogger machen kann, wann sie es möchte. Ich stehe mit ihr viel Gassi. Das ist nicht schlimm. Dafür beschäftige ich sie immer wieder beim Spazieren gehen. Dummy suchen, Leckerchen an der Baumrinde verstecken, ein paar Tricks, die die Beweglichkeit fördern (Slalom um die Beine, links herum drehen, rechts herum drehen z.B.)
    In der Wohnung wird sie auch beschäftigt. Sie ist dement, aber dennoch oder gerade deswegen möchte sie geistig gefördert werden.


    Sie bekommt täglich Gelantine ins Futter.


    Was sagt deine Hundephysiotherapierende zu dem Zustand deines Hundes? Sieht er/sie es kritisch?

  • Wenn es dem Hund ansonsten gut geht und er nur nicht mehr gut laufen kann, dann gibt es viele Möglichkeiten, ihm zu helfen.


    Zuerst gilt es sicherzustellen, dass er keine Schmerzen hat. Du schreibst, er ist in regelmäßiger Behandlung also gehe ich mal davon aus, dass das passt.


    Für die Treppe hat Isa schon gute Hilfen vorgeschlagen, ich möchte nur zufügen, dass es auch Hilfmittel gibt, die den Hund noch gezielter unterstützen als das Webmaster, die vielleicht beim größeren, schweren Hund mehr helfen, ihn konkret da zu stützen, wo er es braucht, ohne quasi das ganze Gewicht des Hundes halten zu müssen. https://www.petphysio-shop.de/…Hundegehhilfen.html#Start


    Für unterwegs kann man einen Wagen/Jogger mitnehmen, so dass der Hund nicht so lange laufen muss, aber trotzdem noch zu den interessantesten Schnüffelwegen kommt und auch Ausflüge weiter mitmachen kann.


    Mach dem Opi noch ein schönes Leben.



    edit: ups. Das steht ja alles exakt genauso in Isas Beitrag. Irgendwie habe ich den Text hinter dem Bild ignoriert. :unamused_face:
    Ich behaupte jetzt einfach: doppelt hält besser. :smiling_face_with_sunglasses:

    Liebe Grüße
    Selkie

    2 Mal editiert, zuletzt von Selkie ()

  • Wer ist Isa? Und was ist Webmaster? Ich verstehe gerade nur Bahnhof.


    Für so ein Tragegeschirr ist er zu schwer. Das schaffe ich nicht.


    Bei einem Bollerwagen sehe ich den Sinn jetzt nicht. Ein Hund will schnüffeln, sich lösen und sein Geschäft verrichten. Wie soll das in einem Bollerwagen gehen? Ob der Hund nun in einem Bollerwagen liegt oder zuhause im Körbchen. Den Sinn verstehe ich jetzt gerade nicht.

  • @Isa ist die Userin 2 Posts über deinem. Webmaster ist ein Geschirr für Hunde, kann man googeln.
    Du sollst den Hund nicht tragen, sondern mit dem Griff am Geschirr beim Treppensteigen unterstützen.
    Und der Hund soll nicht ausschließlich im Buggy oder Bollerwagen umhergefahren werden. Damit kann man ihn aber z.B. bis zum Park, Feld usw. und zurück fahren, wenn die Strecke sonst zu weit ist. Dort kann er dann schnüffeln und sich lösen.
    Wenn dein Hund bei einer Physio in Behandlung ist, kann man dich dort auch beraten.

    LG Petra mit Andy


    Mein Hund ist ein Dacia. Das Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen... :grinning_squinting_face:

  • Na dann müsste ich Murphy und Toby wohl auch bald einschläfern...
    Ich finde dieses Gedanken irgendwie schade, obwohl wir die Situation ja nicht tatsächlich kennen.
    Aber meine Vorschreiberinnen haben ja schon viele Möglichkeiten aufgelistet.


    Geschirr zur Unterstützung beim Treppen laufen
    Buggy, wenn die Strecke zu lang ist, oder halt für den Rückweg
    Treppe, damit er auf die Couch und/oder ins Bett kommt


    Das sind alles Sachen, die ich für meinen Rentner und Dreibeiner habe.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Für so ein Tragegeschirr ist er zu schwer. Das schaffe ich nicht.


    Bei einem Bollerwagen sehe ich den Sinn jetzt nicht. Ein Hund will schnüffeln, sich lösen und sein Geschäft verrichten. Wie soll das in einem Bollerwagen gehen? Ob der Hund nun in einem Bollerwagen liegt oder zuhause im Körbchen. Den Sinn verstehe ich jetzt gerade nicht.

    Du sollst ihn nicht tragen, aber mit dem Geschirr kannst du ihn stützen. So wie man auch einen alten Menschen stützen würde, nur eben auf hundgerechte Art.


    Der Hund soll nicht im Wagen leben, aber auch ein alter Hund freut sich, wenn er noch mal was neues Schnüffeln darf. Ich erinnere mich noch gut an das letzte Osterfest meiner alten Hündin. Meine Familie kannte den Hund schon lange nur noch auf den alltäglichen Strecken und da ist sie halt zur Wiese geschlurft, hat ihr Geschäft verrichtet und ist wieder nach Hause geschlurft.


    An dem Tag sind alle mit in den Wald gefahren, ich habe die Motte in den Wagen gesetzt und erst mal ein Stück weit in die Pampa gefahren. Als sie dann ausstieg und losstapfte, hat mein Vater große Augen bekommen: "Die saust ja richtig los! So begeistert hab ich die schon ewig nicht mehr gesehen." Das ist der Sinn des Wagens: den Hund an Orte zu bringen, an denen er in Opi-Zeit interessante Dinge schnüffeln kann. Und dann kann der Hund sich im Wagen ausruhen während der Mensch ihn zum nächsten interessanten Schnüffelort bringt.

    Liebe Grüße
    Selkie

  • Also am Geschirr festhalten beim Treppensteigen muss ich schon seit einem Jahr. Trotzdem fällt es ihm immer schwerer die Treppen hoch oder runter zu kommen. Das wird auch mit einem anderen Geschirr nicht besser.


    Wieso ich den Hund in einem Bollerwagen irgendwo hinbringen soll erschließt sich mir aber immer noch nicht. Wieso soll ich mit dem Hund im Bollerwagen 2km bis zum nächsten Park fahren? Da bin ich auch früher schon nicht hin gegangen.


    Schnüffeln kann ein Hund auch vor der Haustür oder im Garten. Aber auch dazu muss er sich noch bewegen können.

  • Du brauchst ein spezielles Geschirr, um deinen Hund keine Schmerzen zu bereiten, wenn du ihn beim laufen jeglicher Art unterstützt. Normale Geschirre sind nicht dazu ausgelegt.
    Hast du dir die Gehhilfen für Hunde angesehen?


    Die Schnüffelstellen sind vor der Haustür kennt dein Hund vermutlich auswendig. Gerade im Garten kommen keine neue Schnüffelstellen dazu. Es ist für Hunde langweilig und bieten ihn keinen Reiz. Du schaffst deinem Hund Lebensqualität, wenn er sich auch andere Schnüffelstellen ansehen kann. Meine alte Hündin ist immer gut drauf, wenn ich den Jogger mitnehme. Sie weiß, dass der Jogger ein zuverlässiger Rückzugsort ist. Sie kann sie verausgaben, ohne sich Gedanken zu machen, ob sie die Strecke ohne Jogger nach Hause schafft. Ohne Jogger ist sie quasi im Energiesparmodus und wir stehen Gassi.


    Ich hoffe ehrlich, dass du ein Troll bist. Wenn nicht, tut mir dein Hund sehr, sehr leid.

  • Also am Geschirr festhalten beim Treppensteigen muss ich schon seit einem Jahr. Trotzdem fällt es ihm immer schwerer die Treppen hoch oder runter zu kommen. Das wird auch mit einem anderen Geschirr nicht besser.


    Wieso ich den Hund in einem Bollerwagen irgendwo hinbringen soll erschließt sich mir aber immer noch nicht. Wieso soll ich mit dem Hund im Bollerwagen 2km bis zum nächsten Park fahren? Da bin ich auch früher schon nicht hin gegangen.


    Schnüffeln kann ein Hund auch vor der Haustür oder im Garten. Aber auch dazu muss er sich noch bewegen können.

    Vielleicht weil er da einfach mal was anderes sieht? Das kann schon dazu führen das er aufblüht und mal kurz seine Gebrechen vergisst. Mir will scheinen DU hast ein größeres Problem mit dem altern deines Hundes als dein Hund selber.
    Eine Absolution zum einschläfern wirst du von mir nicht bekommen..das Alter ist nun einmal mit Einschränkungen und gewissen Herausforderungen verbunden, denen sollte man sich seinem Hund zuliebe aber stellen.
    Und ja ich weiß wovon ich rede..ich hatte eine CE Hündin die ausserdem kot und harninkontinent war, viele Jahre lang..die hab ich auch nicht eingeschläfert.
    Tipps hast du ja bekommen, sehr gute sogar..nimm sie an oder lass es.

    Einmal editiert, zuletzt von Mila1103 () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler korrigiert

  • Ich muss dazu nochmal was schreiben...nun hat sie sich in der KSG gemeldet und sieht sich jetzt schon einmal nach einem neuen Hund um, denn ihr Alter macht es ja nicht mehr lange. Denselben Text wie oben hat sie zusätzlich reingeschrieben. Sie will den Hund nicht mehr, der macht Mühe und dann will mal lieber einen Staff aus dem TH. Ob der am Ende seines Lebens genauso behandelt wird? :frowning_face:

    Ich konnte mich mal wieder auf mein Bauchgefühl verlassen...

  • Wenn die KSG noch das ist was sie mal war, dann wird der/die TE dort nicht so freundlich abgefertigt wie hier. :smiling_face_with_horns:


    Edit: *mecker* in der Auswahl ist der Smilie schön feuerrot mit gelben Hörnern. So richtig höllenfeurig. Jetzt erscheint er lila, das sieht dagegen total unterkühlt-harmlos aus. :lach:

    Liebe Grüße
    Selkie

  • Wenn die KSG noch das ist was sie mal war, dann wird der/die TE dort nicht so freundlich abgefertigt wie hier. :smiling_face_with_horns:


    Edit: *mecker* in der Auswahl ist der Smilie schön feuerrot mit gelben Hörnern. So richtig höllenfeurig. Jetzt erscheint er lila, das sieht dagegen total unterkühlt-harmlos aus. :lach:

    Ja ich hoffe darauf :smiling_face_with_horns:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Marlis hat Geburtstag! 13

      • Hanca
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      86
      13
    3. Malinette

    1. StarskySmilla hat Geburtstag! 15

      • Hanca
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      219
      15
    3. Pixi

    1. Seifensiederei 81

      • Easy
    2. Antworten
      81
      Zugriffe
      2k
      81
    3. KuNiRider

    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,6k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,6k
      Zugriffe
      83k
      1,6k
    3. Marlis

    1. Kiara - Mein Herz | 05.11.2004 - 26.07.2022 38

      • Isa
    2. Antworten
      38
      Zugriffe
      938
      38
    3. CrazyDogs