Monoklonale Antikörpertherapie bei Arthrose

  • Ich habe von meiner Tierärztin, dass dieses neue Medikament so eingeschlagen hat, dass der Hersteller nicht schnell genug produzieren kann und seine Kunden aufgefordert hat, vorerst keine neue Behandlungen anzufangen.

    Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :face_with_rolling_eyes: :smiling_face_with_halo:

  • Ich habe von meiner Tierärztin, dass dieses neue Medikament so eingeschlagen hat, dass der Hersteller nicht schnell genug produzieren kann und seine Kunden aufgefordert hat, vorerst keine neue Behandlungen anzufangen.

    Genau diese Info hab ich von meiner Tierärztin auch. Im Moment heißt es für mich Daumen drücken, nächste Woche wäre Easy wieder dran und es ist nicht klar, ob meine TÄ rechtzeitig beliefert wird. Evtl. teile ich mir mit einem Hund der gleichen Gewichtsklasse die nächst höhere Dosierung, die ist kleines bisschen einfacher zu bekommen, ich hoffe, meine TÄ bekommt das irgendwie hin…

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Danke ihr Beiden. Dann hat die Trainerin (oder ich :winking_face: ) den Hrund für den Lieferengpass falsch verstanden.

    Ich drücke für Easy die Daumen.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

    Einmal editiert, zuletzt von CrazyDogs ()

  • Im Moment heißt es für mich Daumen drücken, nächste Woche wäre Easy wieder dran und es ist nicht klar, ob meine TÄ rechtzeitig beliefert wird


    Da drücke ich natürlich fest die Daumen! :four_leaf_clover: :four_leaf_clover:

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Auch wir gesellen uns mal zu euch. Baxter bekam am Montagabend seine erste Librela gespritzt...


    Erst wollte ich nochmal Metacam mitnehmen, aber nach einem intensiven Gespräch mich dann doch für die Spritze entschieden. Unter Metacam hat er nämlich keine Pfoten mehr gekaut und geschleckt und der Gang wurde etwas bzw minimal besser.


    Auch mir sagte die TÄ das man immer die zweite Injektion abwarten sollte, um zu entscheiden ob es hilft oder nicht.


    Ich bin also gespannt. :slightly_smiling_face:


    Nun ist Mittwoch, drei Tage nach dem letzten Mal Metacam und zwei Tage nach der Librela-Injektion. Baxter knabbert wieder öfter an der linken hinteren Pfote (also die Seite wo er auch HD hat). Ich hoffe das Librela bei ihm wirkt und er sich besser bewegen kann (er hat ja noch Spondylosen und vermutlich CES) und vor allem seine Pfoten nicht immer zwickt und weh tut.

  • Ich hatte mit Metacam angefangen und es mit halber Dosis trotz Librela beibehalten. Wenn in der 4..5te Woche das Librela nachlässt, wird Metacam auf 2/3 erhöht. Damit kommt unsere Lady gut zurecht.


    Bei Spondylosen wirkt Librela sicher nicht und bei HD m. W. wenig.

    B-Vitamine helfen ein wenig den Nerven bei Spondylosen. Gibt es günstig bei DM😉

    Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :face_with_rolling_eyes: :smiling_face_with_halo:

  • Wie Kurt schon schrieb, bei der Spondylose wird es leider eher nicht helfen. Librela funktioniert ausschließlich bei Schmerzen, die durch Arthrose hervorgerufen werden. Nicht ohne Grund hat sich mittlerweile so ein bisschen der Name "Arthrosespritze" eingebürgert.

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Bei Spondylosen wirkt Librela sicher nicht und bei HD m. W. wenig.

    B-Vitamine helfen ein wenig den Nerven bei Spondylosen.

    Nennen wir es anders: Spondylathrose. Meist hat das jeder Hund der Spondylose hat. Denn durch die Verknöcherung/Verschleißerscheinungen kommt es häufig zu Athrosen der Facettengelenke. Also gehe ich doch davon aus das es helfen kann.


    Aber egal ob oder ob nicht Baxter hat ja durch die HD auch Coxathrose und vermutlich auch in der Pfote. Also einfach nur so haben wir es ja nicht spritzen lassen. Wurde sorgfältig besprochen :winking_face:


    Baxter ist seit seinem 1,5 / 2. Lebensjahr krank, wir machen also seit dem Physio und sind in TÄ-Behandlung. Haben uns dadurch auch Wissen angeeignet was wir alles zur Unterstützung geben können (und er bekommt Einiges).


    Dennoch danke für die Tipps :smiling_face:


    Das mit dem Metacam behalte ich aber im Hinterkopf. Meine TÄ sagte aber, dass sie ungern Beides zusammen gibt, wenn dann nur bei jungen Hunden.

  • Also einfach nur so haben wir es ja nicht spritzen lassen. Wurde sorgfältig besprochen :winking_face:


    Baxter ist seit seinem 1,5 / 2. Lebensjahr krank, wir machen also seit dem Physio und sind in TÄ-Behandlung. Haben uns dadurch auch Wissen angeeignet was wir alles zur Unterstützung geben können (und er bekommt Einiges).

    Es behauptet ja keiner, dass das nicht sorgfältig besprochen wurde. Und dass du dir viel Wissen angeeignet hast bestreitet ja auch keiner. :smiling_face:


    Nur ich bin ein Korinthenkacker vor dem Herrn :winking_face_with_tongue: , und wenn hier jemand mitliest und denkt, dass man Librela dem Hund geben kann während der aktiven Spondylose, also während der Entzündung und des Wachstumsprozesses der Wirbelenden vor der Verknöcherung, und dass diese Spritze dann helfen würde, dann stimmt das halt nicht.


    Und auch nicht jeder Tierarzt ist perfekt informiert -leider... :neutral_face:

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Franci das war in keinster Weise als Kritik gemeint! Und Librela bekommst du ja eh nur mit TA.

    Meine TÄ sieht kein Problem bei Librela & Metacam gleichzeitig. Und wenn ich meinem alten Hund damit die Lebensqualität etwas verlängern kann, ist mir & TÄ das Risiko eines Leber- oder Nierenschadens egal. Lady bekommt seit gut zwei Jahren Metacam und über ein Jahr zusätzlich Librela und ihr Blutbild ist OK. :smiling_face:

    Aber langsam machen sich die Spondylosen am linken Hinterbeine immer deutlicher bemerkbar :confused_face:

    Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :face_with_rolling_eyes: :smiling_face_with_halo:

  • Ich bin der Meinung das Librela eh eher für die ältere Generation Hund ist .... meine Nachbarin fragte mich auch aber der Hund ist erst drei Jahre alt ...ich hab ihr geraten sich über Goldimplantate zu informieren....LG Martina

  • Mittlerweile kann ich zur Langzeitanwendung von Librela was sagen, zumindest was Easy betrifft.

    Sie bekommt es nun seit 1,5 Jahren, immer schön regelmäßig alle 4-5 Wochen. Nur mittlerweile habe ich den Eindruck, dass die Wirkung nachlässt. Schon seit etwa 1-2 Spritzen vermisse ich diesen "Wow-Effekt" den ich zu Beginn beobachten konnte.


    Sie läuft insgesamt nicht schlecht, sie bekommt halt auch viel Physiotherapie und seit Neuestem auch Akupunktur und scheint damit so stabil zu sein, dass Librela da irgendwie im Moment keinen Effekt mehr draufsetzen kann.


    Aktuell sind wir in Woche 6 seit der letzten Spritze und ich denke darüber nach, erstmal gar keine weitere geben zu lassen, weil ich auch nicht den Eindruck habe, dass sie schlechter läuft als vor 4 Wochen...


    Bisher konnte ich im Netz dazu noch nichts finden, aber Librela ist halt auch noch zu neu vermutlich, als dass es schon viele Langzeiterfahrungen geben könnte...


    Ich beobachte weiter...

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Und schon ist es nicht mehr wirklich aktuell was ich vorhin geschrieben habe :grinning_squinting_face:.

    Ich hatte mich vorhin mit meiner Tierärztin ausgetauscht und sie hatte mir empfohlen, die nächst höhere Dosierung mal zu versuchen, das hätte ihr die Firma auch als Anwendungsempfehlung mit auf den Weg gegeben.

    Und das mache ich jetzt, heute mittag bekommt sie mal die nächste höhere Dosierung dann mal sehen...

    Sie läuft zwar gut und alles, aber vielleicht ginge es ja noch besser, und das will ich ihr nicht verwehren wenn die Chance dazu besteht...

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Ich drücke auch die Daumen, dass die Erhöhung der Dosis Easy hilft. :four_leaf_clover:

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Ich drücke auch die Daumen das die Erhöhung der Dosis einen weiteren positiven Effekt bringt. Schön das ihr das anscheinend so gut hilft. Wie ist es denn da mit den Kosten? Nur aus Interesse

  • Also bis jetzt hab ich für die Spritze 53 Euro gezahlt, wie viel teurer die höhere Dosis dann ist weiß ich noch nicht…

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Interessant. Danke für deinen Erfahrungsbericht und natürlich hoffe ich mit, dass die erhöhte Dosis Easy noch einmal eine Verbesserung bringt.


    Bekommt sie dann jetzt 15mg?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was hat euch heute gefreut? 1,6k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,6k
      Zugriffe
      85k
      1,6k
    3. StarskySmilla

    1. Weihnachtsbäckerei 286

      • Mieps
    2. Antworten
      286
      Zugriffe
      19k
      286
    3. Hanca

    1. Hunde im Bett - ja oder nein? 121

      • MonaundNelke
    2. Antworten
      121
      Zugriffe
      28k
      121
    3. Danah

    1. Das Fräuleinchen aus Polen........................ 1,1k

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      63k
      1,1k
    3. Hanca

    1. Welpen-Hibbel-Thread 1,1k

      • Julia
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      48k
      1,1k
    3. Hanca