Gesucht: Nassfutter MIT Kohlenhydraten/Getreide aber OHNE Weizen

  • Hallo ihr Lieben,


    wie ihr wisst barfe ich hauptsächlich und dazu bekommen die Hunde oft geeignete Reste von unserem Essen.
    Ich habe aber auch immer ein paar Dosen verschiedenes Nassfutter da. Zb wenn wir wegfahren und ich kein BARF mitnehmen kann oder will. Oder manchmal bin ich auch schlönzig und bemerke erst zur Fütterungszeit, dass ich am Vorabend vergessen habe was aufzutauen. Dann gibt´s halt ne Dose.
    Bisher habe ich immer getreidefreies Nassfutter gekauft, da Nala kein Weizen verträgt und Weizen nun mal das Standardgetreide in Nassfutter ist.
    Kennt einer von euch ein Futter das entweder Getreide aber eben kein Weizen enthält oder Kartoffeln/Nudeln/Reis aber wo diese nur einen angemessenen Prozentsatz ausmachen und nicht das Futter zu 50% aus Kartoffelflocken besteht.
    Ich habe mich Online ein bisschen umgeschaut, bin aber echt erschlagen von den zig Marken und Varianten.
    Da habe ich mir gedacht dass es vermutlich einfacher ist die Leute zu fragen, die eben regelmäßig Nassfutter geben.


    Lieben Dank

  • Bei uns bekommen ja alle, bis auf die Brownies größtenteils Nassfutter.


    Sie bkommen alle NaFu von Wolfblut und damit sind wir sehr zufrieden. Alle vertragen es super und die Zusammensetzung ist auch sehr gut:


    Down Under (Black Angus Rind, Süßkartoffel und Kartoffel)


    Hunters Pride (Wild, Süßkartoffel, Kartoffel)


    Green Valley (Lamm,Lachs, Kartoffel)


    Wild Duck & Turkey (Truthahn, Ente, Kartoffel)

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

  • Bisher habe ich immer getreidefreies Nassfutter gekauft

    Warum willst du das jetzt nicht mehr kaufen? Wenn es ohnehin nur kurzfristig gefüttert werden soll...wieso magst du dann nicht dabei bleiben?

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Danke schonmal für eure ganzen Antworten.
    @Schattenfell Ja, die Bücher von Dr Ziegler kenne ich tatsächlich und ich schätze sie sehr.


    @Hanca weil ich eigentlich gar nichts gegen Getreide/Kohlenhydrate im Futter habe.
    Also es ist nicht so dass ich Kohlenhydrate per se vermeide, weil ich der Überzeugung wäre diese hätten nichts im Hundefutter zu suchen. Deswegen fände ich es eigentlich ganz gut, wenn ich da Marke hätte die das auch enthalten.


    Ich habe habe mir alle eure Links angeguckt....und AlterFalter.....würde ich meine Hunde mit dem günstigsten aus dieser Auswahl füttern ( also immer) wären meine Futterkosten mind 50% höher. :winking_face_with_tongue:
    Das hätte ich nicht erwartet.

  • Was mich bei dem Futter sehr stören würde, ist der extrem hohe Anteil Lunge (billiger Füllstoff).


    Damit lässt man ein Futter hochwertig erscheinen, weil der prozentuale Anteil an Fleisch und Nebenerzeugnisse hoch ist, füllt allerdings einen Großteil davon durch billige Füllstoff ohne großen Nährwert.
    Rindfleisch direkt ist scheinbar gar nicht enthalten.
    Das erklärt auch, wieso es so billig ist.

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

  • Ich habe früher bei zoo+ gerne von der Firma grau den Schlemmertopf gekauft. Damals hatte ich auch den Sparrabatt. Gerade habe ich grau nicht mehr bei zoo+ gefunden, dafür im Hundeland.


    Beispiele der Zusammensetzung:

    Zusammensetzung
    Fleisch und Innereien (Wild mind. 64%), Nudeln (mind. 4%), Gemüse (Karotten mind. 4%), Fleischbrühe, Calciumcarbonat.

    Zusammensetzung


    Fleisch und Innereien (Pute mind. 70%), Getreide (Vollkornreis mind. 4%), Fleischbrühe, Calciumcarbonat.

    Ich habe damals grau gefüttert, weil ich die Fütterungsempfehlung gut fand. 2 % des Körpergewichts (200 g für einen 10 kg Hund). Bei den meisten anderen NaFu Sorten werden 4 % angegeben.


    Ich habe immer diese 24 Dosen auf einmal genommen um den Mengenrabatt mitzunehmen. Kiara mit ca. 15 kg würde mich bei einem Kilopreis von 3,80 € (24 x 800 g) und 300 g grau Nassfutter täglich 1,14 € Futterkosten kosten. Ich rechne es mir immer auf den Tagesbedarf runter, um besser vergleichen zu können.
    Es gibt wie gesagt auch Futter, wo der Kilopreis billiger ist, allerdings die Fütterungsempfehlung doppelt so hoch. Alleine am Kilopreis kann man die Futter also nicht vergleichen.

  • Mein Barfshop hatte Terra Canis Senior im Angebot. 400gr für 2,30€.
    Das Zeug riecht so lecker und sieht so gut aus, ich würde es fast selber essen

    So geht's mir beim Wolfsblut (vor allem down under) auch immer :haumichweg:

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

  • @Xita vom Alpenland
    Ich habe grade mal reingeschaut.
    Wie kommt es denn zu den extremen Schwanklungen bei den Kilopreisen bei derselben Futtersorte?
    Zb bei der Schäferpfanne. Kauft man die 200gr Döschen, zahlt man 13€/kg.
    Kauft man die 810gr Dosen, zahlt man 5,41€/kg.
    Ja, Kleingebinde sind immer etwas teuer, ok. Aber das ist eine Preisteigerung von ca 140%, das ist schon heftig.


    Ansonsten habe ich mich ein wenig durch die Sorten geklickt und nichts passendes gefunden. Es ging mir ja explizit darum einen nennenswerten Anteil Kohlenhydraten zu haben, sei es durch Kartoffeln, Nudeln, Reis oder Getreide das kein Weizen ist. So wie ich das überblicke haben die Anifit Futter maximal einen pflanzlichen Anteil von 10%, eher weniger und davon sind dann nunr 4-5% Kartoffeln o.ä.
    Da ich mich auch beim Dosenfutter so grob an der Barfaufteilung orientieren möchte ( in meinem Fall 25-35% pflanzlicher Anteil im Futter), kommt die Marke leider nicht infrage.
    Trotzdem Danke für den Vorschlag

  • Und wenn du die KH einfach selbst dazu machst?
    Ich meine, ein paar Kartoffeln sind ja schnell gekocht. Okay für unterwegs evtl bedingt. Aber Vicco mag auch über gebliebene Kartoffel essen,

    Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?

  • Hallo,


    daher auch mein zweiter Vorschlag da ich das mit der Orientierung am BARF aus dem Text schon rauslesen konnte.


    Stadtwolf ist wirklich empfehlenswert, 65 % Fleischanteil und Rest Gemüse und Obst. Auch alles natürlich und eine offene Deklaration (auf das lege ich immer viel Wert) Ich hoffe ich darf den Link hier setzen https://stadtwolf.info wurde von einem sehr bekannten Schäferhundezüchter entwickelt gemeinsam mit Tierärzten.


    Die Kilopreise da dürfte sich ein Fehler eingeschlichen haben, kannst du mir bitte einen Link per PN senden? Dann kann ich das umgehend weiter leiten.

    Mit bellenden Grüßen.


    Franz und Xita

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Fotowettbewerb - Hund 2,7k

      • Skadi
    2. Antworten
      2,7k
      Zugriffe
      187k
      2,7k
    3. Sandra84

    1. GEORGIE 126

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      126
      Zugriffe
      3,5k
      126
    3. Sandra84

    1. Mein Sorgenkind 338

      • Stef&Hannibal
    2. Antworten
      338
      Zugriffe
      16k
      338
    3. Isa

    1. Mein Flummi Oskar 425

      • Sandra84
    2. Antworten
      425
      Zugriffe
      54k
      425
    3. Isa

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 370

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      370
      Zugriffe
      19k
      370
    3. Isa