Welpen-Hibbel-Thread

  • Wisst ihr schon welcher rüde es wird? Mit wieviel Wochen wird er den einziehen? So lange dauert es ja auch nicht mehr. Mal sehen wieviele tau und fettlederleinen und Halsbänder er dann beim Einzug hat :winking_face_with_tongue: Habt ihr ein passendes Geschirr Bzw eine Marke fürs Geschirr gefunden?

  • Besuchen dürfen wir schon, aber wir wollten erstmal warten bis die Bande aktiver geworden ist. Die erste Zeit wars ja nicht viel mehr als schlafen, trinken, pinkeln, oder so ähnlich :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Nächste Woche Sonntag fahren wir sie besuchen, dann sind sie 5 Wochen alt und dann klären wir auch Näheres ab.


    Bisher sind die Welpen noch nicht zugeteilt.

    Ich bin ein bisschen ungeduldig, würde am Liebsten sofort wissen welcher Zwerg mal wie wird, aber die Züchterin meint dass man da erst mit 6-7 Wochen genaueres sagen kann.

    Ich schätze also dass man erstmal wartet wer welche charakterlich Tendenzen entwickelt, und dann erst jeder weiß welcher Welpe er/sie künftig sein Eigen nennen kann.

    Macht auch Sinn sich dafür lieber etwas mehr Zeit zu lassen, als dass man zu früh entscheidet.

    Ich bin aber auch zuversichtlich dass das passen wird, zum einen weil sie schon sehr erfahren ist, zum Anderen weil sich die Kleinen bisher nicht viel geben und alle gut entwickeln.


    Namen fürs Papier stehen fest. Wir haben einfach abgemacht dass wir bei "Ianto" bleiben wenn uns nix Besseres einfällt :face_with_tongue: ( also, auch als Rufname)



    Einzug ist Anfang Juli geplant, ist dann die 9. Woche. :smiling_face:

    Für uns erstmal bissl ungewohnt, weil alle bisherigen Welpen erst mit 12/13 Wochen eingezogen sind :grinning_squinting_face:



    An Erstausstattung ( okay, klingt irgendwie seltsam, aber die meisten vorhandenen Sachen sind zu groß oder nicht mehr in Schuss) haben wir bisher :


    - 3-4 Leinen ( einmal die geflochtene Fettleder, drei gebrauchte runde Nylon Leinen)


    - Spielsachen : Kong Bär und Cuteseas Oktopus - Beides haben die Welpen sogar schon eins zu eins, als hätte man sich abgesprochen. Dann haben wir noch einen Puppy Kong, und einen größeren roten Kong, und bei mir fliegen nochmal zwei neue Plüschtiere ( Teddybär und Fuchs) und ein Futter Dummy rum.


    - eine Decke die man bei 95 Grad in die Wäsche werfen kann


    - Eine Box als Rückzugsort. Also explizit nicht "für die Nacht" oder so, sondern damit es im Wohnzimmer einen safety Place gibt an welchem die Katze nicht ran darf ( der hat ja seinen Platz aufm Kratzbaum, also bekommt das Zwergi eine Höhle :winking_face:).


    - Und ich habe noch etwas Futter übrig ( einen kleinen Sack Trockenfutter der im Notfall auch für Lilo geht und eben ein paar Dinge die über geblieben sind weil Lilo sie nicht verträgt).


    Keks beutel hab ich mittlerweile 3 Stück, das dürfte machbar sein.

    Kacktüten sind zwar überdimensioniert, aber das juckt ja nicht.

    Shampoo für den Fall eines Stinkers hab ich eh drölfzig Flaschen vorrätig. Bürsten kann ich teilen, aber macht natürlich Sinn hier nochmal eine nach zu kaufen.

    Ebenso Coat King.

    Und evtl noch nen Trimmtisch, Zahnputzfingerling und eine feinere Maschine, aber das ist ja kein Muss, würde nur die Gewöhnung etwas vereinfachen.

    Allgemein was wichtig bzgl der Gewöhnung ist, kann man ja noch in aller Ruhe kaufen wenn der Hund da ist.


    Wichtig ist auf jeden Fall noch Enzymreiniger, Geschirr, Halsband, Schleppleine und Zeeeeeewaaaa xD


    Beim Geschirr wirds wahrscheinlich für den Anfang auf das Petlando Mesh Vest hinaus laufen. Ist schön weich, sitzt für ein Softgeschirr relativ gut und man kann es auch am Hals verstellen.

    Tendenziell finde ich auch das Beroni Xcross interessant weil es am Hals nen Ticken tiefer sitzt, aber dort finde ich keine Erfahrungswerte, und schlussendlich ist es ja nur ein Anfangsgeschirr, bis ein AnnyX oä passt.

    Mein Problem ist nur, dass ich keine Ahnung habe ob ich XS oder S kaufen muss, und ob ich mich für schwarz oder anthrazit entscheiden soll...


    Aber Schleppleine wird wohl Pitupita. Da hab ich schon eine, und die finde ich soweit ganz gut. Ist nur für so einen kleinen Hund ein bisschen überdimensioniert :grinning_squinting_face:

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Das hört sich nach einem guten Plan an. Dann kommt ja jetzt die interessante Zeit mit einem Besuch bei den Welpis und darf er oder sie schon bald bei deiner Mutter einziehen. :freu:

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Naja, Halbzeit xD



    Wir überlegen noch wegen Welpen Gruppe, ob und wo.

    Aber sind da noch unentschlossen.



    Auf jeden Fall hat sich Lilo was andere Hunde betrifft definitiv gemacht.

    Zumindest mit Rüden klappt es inzwischen meist relativ gut bis sehr gut.

    Wir hatten in den letzten Monaten die ein oder anderen Hunde Crashs ( einmal rannte eine Dobermann Hündin rein, ein andermal kam ein Riesenschnauzer zum abchecken, wieder ein Anderes Mal lief uns irgendein Mischlingsrüde rein), und sie hats tatsächlich gut hin bekommen. Entweder zurück gehalten, beschwichtigt und Dampf raus genommen, oder sogar versucht mit denen zu zocken.

    Und inzwischen treffen wir auch immer wieder mal Hunde bei denen ich mir sicher bin, dass sie mit dem wirklich gern Kontakten würde.

    Aber, in der Regel geht's nicht.

    Heute bspw war ein Pudel erst eine Weile vor uns, und kam danach irgendwann aus einem Weg heraus. Beide Hunde hätten sich gern kennen gelernt, aber weder mag ich mich aufdrängen, noch wäre es an einer Pferdekoppel eine gute Idee gewesen. Und im Endeffekt bin ich froh über jeden Halter der sich adäquat verhalten kann ;D


    Von daher denke ich, dass sie ebenfalls von dem Welpen profitieren könnte.

    Ebenso der Kater - der Hunde sehr gern hat.


    Aber dennoch werden wir bei beiden erstmal Vorsicht walten lassen.

    Allein schon deshalb, weil ein Neuer ja erst einmal ein potentieller Störfaktor sein kann und er anfangs noch sehr klein ist.

    Sowohl Lilo als auch der Kater können bisschen trampelig sein, aber ich bin zuversichtlich dass das gut klappen wird.

    Rechne aber wie gesagt damit dass die Anfangszeit uU nicht ganz so harmonisch sein könnte :winking_face:

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Ach so eine welpengruppe ist ja schon immer ganz schön, andere die ähnliche Themen gerade durch machen, ein Trainer oder eine Trainerin die auch noch ein Auge drauf hat, man hat Kontakte, Ist vielleicht auch inspiriert einen Folge Kurs zu machen den man sonst nicht gemacht hätte. Der Welpe lernt unterschiedliche Hundetypen kennen…

    Ich bin ja mal gespannt wie klein der ist wenn er kommt. Sowas kann ich immer schlecht schätzen. Ich Drück euch Mal die Daumen dass die Tiere sich alle miteinander verstehen. So kann auch gegenseitig gesittet werden. Das erleichtert im Krankheitsfall oder was das Thema jobben angeht echt einiges.

  • Ich glaub wir müssen da echt erstmal schauen.


    Die Welpen Gruppe in der Lilo damals war bestand immer aus ewigen Vorträgen, war also quasi 1-2 Stunden ( schwankte teils extrem) Stuhlkreis, und nen ganz kleinen Teil Geräte anschauen, Dinge lernen, evtl mit anderen Welpen spielen lassen ( je nachdem was passt).

    Das Einzige Interessante ist wirklich nur die Sozialisierung und Interaktion mit Gleichaltrigen und üben unter dieser Ablenkung.

    Aber wenn man dann eeeewig Vorträge über Dinge hören muss die man eigentlich schon weiß, oder man doof von der Seite angemacht wird weil man etwas angeblich nicht korrekt macht ( also von einer anderen Teilnehmerin, obwohl es laut Leiterin der Welpengruppe vollkommen in Ordnung ist) oder bei Problemen einfach irgendwas behauptet wird statt es erstmal anzusehen, habe ich da nicht nochmal Bock drauf.


    Ich hab kürzlich noch eine Hundeschule angefragt - dort geht dann erstmal anschauen nicht, ohne dass man gleich Geld dafür verlangt.


    Sonst gibt's hier noch die ein oder andere Hundeschule und zwei Sportvereine.

    Der eine ist ein IGP Verein, dort gibt es soweit ich weiß keine Welpenstunde.

    Der Andere wäre evtl ne Option.


    Es gibt hier auch in der Nähe einen PSK Platz. Da bekam ich allerdings bisher niemanden erreicht.



    Ist n bisschen tricky irgendwie.

    Dabei würde man eigentlich meinen, dass das garnicht so schwer ist. :face_with_tongue:


    Aber andererseits wird der Zwerg ohnehin erst dann teilnehmen dürfen wenn er durch geimpft ist, hat also wohl Zeit bis August. :upside_down_face:

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Ja gut aber die Leute von damals sind ja nicht wieder dabei. Letzten Endes geht es ja um den Hund und deine Mutter oder wer da auch hin gehen würde. Ich hatte damals bei Nova auch so dumme dummschwätzer die von der Seite rum bruddeln mussten. Gibts immer wieder in jeder lebensumgebung. Joa damit kann man ja verschieden umgehen. Ich ignoriers erstmal. Und wenn’s dann ganz dumm oder mies wird, dann kann ich Minimum genauso antworten. Man muss nicht alles mit sich machen lassen oder sich alles anhören, man muss sich nicht zum Opfer oder deppen machen lassen (so ganz allgemein, nicht nur auf hundetrainingsgruppen bezogen).

    Mit den ewig langen Vorträgen, dass das nervt wenn’s schon bekannt ist, kann ich verstehen, ich denke halt die wollen eben bei 0 anfangen und sich von reinen spielgruppen abgrenzen. Was ich schon wieder für den Otto normal Halter echt gut finde. Und dabei kann das welp gleich mal draußen ruhen und entspannen üben. Gezieltes Spiel find ich auch besser als alle auf einen und gib ihm. Aber wenn du nicht so zufrieden mit der Schule warst und du auch denkst, dass es auch nicht für deine Mutter hilfreich ist, dann könnt ihr ja jetzt die Halbzeit Zeit nutzen und für euch die Schule suchen, die das Programm fährt wie es für euch sinnvoll erscheint.

  • Naja, die Person die damals solche unfreundlichen Kommentare gab, ist ein Vorstandsmitglied.


    Aber ich überlege ja auch immer wieder mal ob ich mit Lilo mal in einem Verein oder Hundeschule Sport mit mache, und in diesem Verein gibt's eine potentiell passende Sportart für sie.


    Es steht auch im Raum mit dem Zwerg evtl irgendwann Hundesport zu machen, ist jedoch kein Muss.



    Was auch noch eine Option ist, ist privat nach anderen Welpen zu schauen.

    Da hat man allerdings das Problem dass es nicht unter kontrollierbar en Bedingungen statt findet, und fällt daher eher weg.

    ( hab eine App, da sucht immer wieder mal wer nach Welpen als Spielkompane)

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Du könntest natürlich auch bei eBay und co inserieren. Möglichst geschlechsneutral, damit Sich nicht irgendwelche komischen Typen melden die eher anderen Interessen verfolgen.

    Oder aber du suchst dir ne Welpen Gruppe, schaust nach hundekumpels wo s passt und machst dann privat was aus.

  • Willkommen klein Pino


    Wir haben heute den kleinen Zwerg abgeholt. Er wird den hundefreundeskreis erweitern. Von der Züchter bekamen wir Tipps und Ratschläge mit die man gut in die gelbe Tonne kloppen kann und haben auch dieses wunderbaren Geschirre empfohlen bekommen die schön in die Achsel schneiden. Super gut. Wir wurden belächelt warum wir den Halsband Leine und Geschirr für die kurze Strecke dabei haben. Dass sei nicht nötig. Gut dass wir es dabei hatten. Irgendwann musste er nämlich dringend raus und setzte einen Riesen Haufen. Ohne Leine und Halsband wärs schwierig gewesen.

  • Nope, vom Meerschweinchen die Weiterentwicklung nennt sich havaneser. Er wird aber einen wundervollen kurzhaar schnitt bekommen, damit er nicht so affig aussieht. Und die Krallen müssen auch dringend geschnitten werden. Die sind so mega lang. Ich bin so zerkratzt. Die Züchterin meinte die laufen sich ab. Alter ne die sind sooo lang! Die müssen dringend gekürzt werden.

  • Dann war ich ja garnicht so weit weg :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Jaa, Krallen die sich ablaufen...

    Selbst Lilos Krallen muss ich regelmäßig kürzen weil die sich nicht ablaufen. Und das obwohl sie viel auf harten Böden läuft.

    Ist für mich das selbe Märchen wie "Hunde die gebarft werden haben immer perfekte Zähne".

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Es gibt es so Mythen die sich irgendwie ewig halten. Gerade dass mit den Krallen hör ich so häufig. Dass das ein Züchter sagt hat mich aber schon umgehauen. Wird danach nicht auf Ausstellungen geschaut? Gut vielleicht nicht bei so einem Wald und wiesen Verein…


    Aber ich bin echt froh dass wir echt lieber zu viel an Zubehör mitnahmen (auch eine Retriever Leine)den mitgegeben wurden etwas Futter von josera, ein kotbeutelspender (Werbegeschenk) und eine Decke.


    Bei Nova bekam ich damals 15kg Futter mit, Halsband und Leine, Spielzeug und später kamen noch Bilder.


    Bei Kimani gabs damals Futter, eine welpenbox von schecker, Spielzeug und eine Leine mit Halsband welche ich mir aussuchen durfte.

  • 15 Kilo? Wow :o


    Ich bekam damals für Lilo ein Futter Paket( eine Barf-Ration und Trocken- + Nassfutter von Belcando und Platinum, Kauartikel, Futterplan), zwei gewohnte Spielsachen, Leine, Halsband, Kacktüten und zwei Decken mit Mutti-Geruch mit.


    Bei Susi ( Dissi) gab's damals nur Papiere, Decke, Leine und Halsband.


    Ich erinnere mich aber auch nicht dran wie lang die Krallen waren. Ich glaube so lang waren die nicht. :thinking_face:

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Ja 15 kg. Ich war damals auch erstaunt. Ich wusste dass ich Futter mitbekomme aber sooo viel, Damit hatte ich nie gerechnet. Ich rechne da eher so mit 1 kg oder was die kleinste Einheit ist. So dass man den ersten Tag und zweiten übersteht bevor man selbst Futter kaufen geht. Aber merke, entweder vorher fragen ob der Welpe Halsband und co. Mitbekommt oder sicherheitshalber selbst was einpacken. Und eine retrieverleine kann man sowieso immer im Auto liegen haben, damit kann man auch fremdhunde sichern oder wenn das eigene Halsband oder die Leine kaputt geht, hat man einen Plan b im Auto.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 367

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      367
      Zugriffe
      19k
      367
    3. Hanca

    1. GEORGIE 123

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      123
      Zugriffe
      3,5k
      123
    3. Hanca

    1. Mein Sorgenkind 337

      • Stef&Hannibal
    2. Antworten
      337
      Zugriffe
      16k
      337
    3. Hanca

    1. Mein Flummi Oskar 423

      • Sandra84
    2. Antworten
      423
      Zugriffe
      54k
      423
    3. Blake

    1. Krallenbettentzündung 42

      • Ruebe
    2. Antworten
      42
      Zugriffe
      1,2k
      42
    3. Blake