Unsere Hunde: Immer wieder für eine Überraschung gut

  • Hallo liebes Forum,


    jeder von uns kennt doch den Moment, wo der eigene Hund einen Überrascht. Momente, wo wir denken "Das hat er/sie noch nie gemacht!".
    Ich habe gestern einen Post auf FB gelesen und da kam mir die Idee zu einen Thread, solche Geschichten zu sammeln.


    Ich fange direkt mal an:


    Die Mehlparty
    Es war um Kiaras 13. Geburtstag herum. Sie war mit Caro alleine in unserer Wohnung, während Manu und ich nur kurz einkaufen waren.
    Wir hatten in der Küche Regale stehen, die unter der Arbeitsfläche gestellt waren. In den Regalen bewahrten wir haltbare Lebensmittel auf, wie Zucker, Salz, Nudeln oder Mehl.
    Kiara ging in unserer Abwesenheit in die Küche und fand die Papiertüte mit Mehl. Sie nahm die geöffnete Papiertüte mit dem Mehl mit ins Wohnzimmer auf den großen Teppich und begann zusammen mit Caro das Mehl zu fressen. :shocked: Mehl + Sabber = Teig. Teig auf Teppich = Todesurteil für den Teppich. Teig in Hundeschnuten = beide Täterinnen konnten entlarvt werden.


    Ja, dass war eine Sauerei. Da wir keine andere Möglichkeit hatten, wurden dann immer die Tür zu Küche abgeschlossen, wenn wir die Mädels alleine ließen. Der Schlüssel für die Badezimmertür hat hervorragend gepasst. Kiara kann übrigens Türe öffnen. Daher war abschließen eine notwendige Maßnahme.


    Und jetzt ihr :thumbs_up:

  • Schöner Thread, auf Anhieb fällt mir gar nichts ein :grinning_squinting_face: .

    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Oh, ich glaube da kann ich im Laufe der Zeit viel beitragen, weil die Flats echt immer neue Ideen haben. Auf Anhieb fällt mir auch nicht viel ein, aber ganz aktuell:


    Vorhin ist Feline einfach so 2-3 Meter rückwärts gelaufen. Keine Ahnung warum, aber das hat sie noch nie gemacht :haumichweg:


    Mir ist letztens die Tüte vom Hamsterfutter runter gefallen, Penny hat sich die Tüte geschnappt und mit mir fangen gespielt. Hat sie zwar als Junghund schon gemacht, aber seit dem nicht mehr.

  • Das verschwundene Croissant


    Vor ein paar Monaten saß ich mit meinem Mann beim Frühstück. Ich hatte noch ein halbes Croissant auf meinem Teller. Hermann hat an der Haustür angezeigt, dass er raus möchte und ich habe in rausgelassen. Mein Mann ist am Frühstückstisch sitzen geblieben und hat in sein Handy geguckt. Ich komme wieder und mein Croissant ist weg. Ich habe erst gedacht, dass mein Mann mich ärgern wollte aber dann habe ich Balou im Schlafzimmer gefunden der sich gerade das Croissant runterschlingt.


    Essen klauen während jemand von uns am Tisch sitzt hat er wirklich noch nie gemacht.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Das andere Fernsehprogramm


    Früher als Lilo ein Welpe war, hat sie schon gerne Fernsehen geschaut.
    Der Fernseher war an.
    Ich ging aus dem Raum und kam wieder rein, da war auf einmal das Radio an und sie saß interessiert auf den Boden.
    Zufall? Nee nee, das ist mehrfach passiert, und sah in etwa so aus :



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Irgendwann hab ich kapiert dass sie durchaus in der Lage ist die Fernbedienung zu benutzen. Und wenn ich sie nicht finde, dann liegt sie meistens drauf.
    Vor ein paar Wochen hat sie zB erst wieder den Sender gewechselt ( ich weiß aber nicht mehr welche Serie es war).


    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Der Thread, ist klasse und ich danke Euch, für die herzhaften Lacher, zur frühen Stunde!! :haumichweg: :haumichweg:


    L.G

  • Da fällt mir spontan auch eine Geschichte ein:


    Mein Freund hat damals Hannibal mit in unsere Beziehung gebracht. Hannibal zog recht schnell bei mir ein, mit meinem Freund bin ich erst einiges später zusammen gezogen. Hannibal war damals 1,5 Jahre und ein Terrorist der feinsten Sorte.


    Im Sommer habe ich immer die Balkontüre offen gehabt (1. Stock), die Hunde haben halt gerne draußen gelegen. Ich fuhr kurz einkaufen und ließ wie immer die Türe auf. Als ich wieder nach Hause kam, lief Hannibal hektisch auf dem Bürgersteig rum (stark befahrene Straße zu Stoßzeiten), dann Richtung Haustüre, er war sichtlich nervös. WAS UM HIMMELS WILLEN MACHT HANNIBAL HIER DRAUSSEN ALLEINE? Die kleine, nervöse Rakete ist vom Balkon gesprungen, eine andere Erklärung gibt es nicht. Keine Ahnung, wie er das angestellt hat.
    Er bzw. wir hatten mehr Glück als Verstand, das hätte wirklich übelst ausgehen können.

    Liebe Grüße


    Stef, Hannibal & Amy


    ************************************************************************************************************************************************
    Es ist mir völlig egal, wer im Film stirbt. Hauptsache der Hund überlebt!

  • Wieso bist du zuhause? Und warum schleichst du dich an?


    Altersbedingt fing Kiara so ab August 2018 an, schwerhörig zu werden. Taub war sie dann im Dezember 2018, da sie da auf die Raketen nicht mehr reagierte beim Jahreswechsel. Ich gestehe, ich habe es nicht so schnell gemerkt.
    Jedenfalls bekommt Kiara nicht mehr alles mit und sie kennt die Regeln.
    Mülleimer ausräumen, während wir zuhause sind, würde sie niemals machen! Das macht sie nur, wenn wir unachtsam waren und vergessen haben, die Mülleimer wegzustellen.
    Wenn der Mülleimerdeckel etwas offen steht, ist er eine Einladung. In dem Eimer haben wir gelbe Tonne und Papier.
    Ich komme in die Küche. Von der Tür aus konnte ich Kiara sehen, die hinter dem Kühlschrank stand.
    Ich sehe ihr dabei zu, wie sie den Mülleimer ausleert. Sie reagiert auf meine Anwesenheit so gar nicht. Sie legt fein säuberlich den Müll aus dem Eimer auf den Boden, steckt den Kopf wieder rein und macht so weiter.
    Ich bewege mich in der Küche. Keine Reaktion.
    Dann näherte ich mich Kiara. Ebenfalls keine Reaktion. Sie räumt fleißig den Mülleimer weiter aus.
    Ich fasse Kiara vorsichtig am Rücken an: Sie schreckt hoch, springt in die Luft, dreht sich zu mir total erschrocken um und ihr Blick sagte eindeutig: "Wieso bist du zuhause und warum schleichst du dich so nah an mich ran?".

  • Moony hat eine komische Angewohnheit.
    Sie pinkelt gerne auf Gullideckel. :face_with_open_mouth:
    Aber vorher schnüffelt sie alle Löcher im Kreis ab.
    Das riecht scheinbar so anregend, dass sie da unbedingt drüber pinkeln will.


    :grinning_squinting_face:

    LG Schlundi :red_heart:

  • Also dass das Pepperle ja ein sehr bellfreudiger Hund ist hab ich ja schon mehrfach erwähnt. Sie muss immer und alles kommentieren, manchmal auch über meine Nervgrenze hinaus... :face_with_rolling_eyes: .


    Auch wenn sie in den Garten muss zum Pieseln wird das kurz mit Bellen angezeigt. Aber kürzlich hat sie den Hammer gebracht. Easy lag auf dem Boden, Pepper geht zu ihr hin und schnuppert sie ab. Und fängt dann das Bellen an. Ok dachte ich, sie muss raus. Geh zur Terrassentür und öffne sie. Da springt Easy auf und rennt raus zum Pieseln, während Pepper sich wieder gemütlich hinlegt...


    Also dass Pepper jetzt schon meldet wenn Easy zum Pieseln muss, das ist neu... :winking_face_with_tongue: :winking_face_with_tongue:

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Moony hat eine komische Angewohnheit.
    Sie pinkelt gerne auf Gullideckel. :face_with_open_mouth:
    Aber vorher schnüffelt sie alle Löcher im Kreis ab.
    Das riecht scheinbar so anregend, dass sie da unbedingt drüber pinkeln will.


    :grinning_squinting_face:

    Und Lilo säuft gern aus Gullideckeln :face_with_rolling_eyes:

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Der Kinderwagen und der Mops


    Eine Freundin von mir bekam ihr erstes Kind und wir gingen samt Kinderwagen spazieren. Caro ist ein sehr agiler, lauffreudiger Mops, außer, man hat einen Kinderwagen. Schwupps, saß sie unten auf der Ablagefläche. :astonished_face:
    Bei meiner Schwester trat das selbe Phänomen auf. :face_with_rolling_eyes:


    Seitdem darf Caro nur angeleint abgewandt mit einem Kinderwagen laufen. Sonst macht es sich die faule Nuss im Kinderwagen bequem.

  • Diego im Eisbad


    Diego war gerade 1 oder 2 Wochen bei mir. Es war noch sehr kalt und hat stark geregnet. Wie jeden Tag sind wir an einem kleinen Weiher mit Steg vorbeigegangen (Bild ist von heute, damals war er nicht zugefroren). Die letzten Tage hatte Diego schon immer etwas Interesse an dem Steg gezeigt, so dass ich ihn kurz vorher immer neben mich gerufen habe. So ich dieses Mal. Ich rufe den kleinen ca. 17 Wochen alten Zwerg zu mir und brav kam er angetrabt. Nanouk war bereits am Auto, das etwa 100m weiter stand und hat gewartet. Diego und ich waren grad am Weiher vorbei, da gab ich ihn frei, damit er auch zum Auto rennen kann. Plötzlich macht er kehrt, rennt auf den Steg und springt mit Anlauf in den Weiher. Rundherum ist Schilf, also keine Möglichkeit, dass er es selbst rausschafft. Der Abstand von Steg zu Wasser ist auch gefühlt einen halben Meter, also auch keine Chance. Ich habe mich schon bildlich gesehen, wie ich hinterher hechte, ins eiskalte Wasser. Da er genüsslich eine Runde geschwommen ist und keine Anzeichen von Angst hatte, habe ich mich auf den Steg gelegt und ihn gerufen. Er kam tatsächlich in meine Richtung geschwommen. Nanouk hatte das inzwischen auch mitbekommen und kam angerannt. Als er mich da im Regen liegen sah, dachte er sich wohl, dass das der perfekte Zeitpunkt für ein Spiel wäre und schob sich auf dem Rücken unter mich....sein Kopf an meinen Kopf....und wieder sah ich in meiner Vorstellung, wie ich gleich in den eiskalten Teich falle, weil mich ein 20kg Tier in seiner Freude vom Steg schubst. Doch in diesem Moment erreichte Diego den Steg. Ich hielt mich mit einer Hand an einer Holzlatte fest und griff mit der anderen Hand nach Diegos Halsband. So zog ich ihn dann raus. Auch er fand es äußerst amüsant, dass ich da lag, so dass ich dann mit einem tropfnassen Hund und einem ebenfalls regennassem Hund auf mir drauf im strömenden Regen bei ca. 3 °C auf einem schmalen Steg lag :unamused_face:


  • Nanouk und die Fernbedienung

    Wir gehen abends gegen 21.30 Uhr nochmal eine Runde spazieren. Ab 21 Uhr wird Nanouk meist quengelig. Dann legt er oft seinen Kopf auf den Wohnzimmertisch und starrt uns an. Meist liegt an dem Eck des Tisches die Fernbedienung, so dass er schon das ein oder andere Mal umgeschalten hat. Vor ein paar Tagen traf er dabei die Lautstärkentaste. Der Fernseher wurde lauter und lauter und lauter. Man muss dazu sagen, dass Nanouk keine lauten Geräusche mag. Deswegen fing er erst an zu jammern, Kopf immer noch auf der Fernbedienung liegend und als er am Anschlag ankam, fing er an zu bellen. Geht schließlich gar nicht, dass der Fernseher so laut ist :grinning_squinting_face:

  • Oh, die Eisbad Geschichte ist ja genial :haumichweg:
    Zum Glück ist es noch glimpflich ausgegangen.


    Das erinnert mich an:


    Welpe Kiara und die Entengrütze
    Es ist schwer vorstellbar, aber Kiara war mal ein Welpe. Ich meine, es war in März/April 2005.
    Meine Mutter und ich (damals 14) waren mit Kiara in der Herzebrocker Putz unterwegs. Die Putz ist ein Waldabschnitt mitten im Dorf und sehr beliebt.
    Wir liefen mit Kiara eine recht große Runde und Kiara hatte zu den Zeitpunkt noch nicht ihren Jagdtrieb entdeckt. Dachte ich zumindest.
    Jedenfalls waren wir kurz vor dem Auto. Rechts von uns verlief ein Bach, wo Enten drin schwammen. Die ganze Wasseroberfläche war mit Entengrütze bedeckt. Kiara dachte anscheinend, sie kann die Enten auf dem Wasser jagen, rennt zu den Enten und geht unter.
    Oh Gott!
    Kiara taucht wieder auf, total panisch und versucht, sich an der Entengrütze hochzuziehen. :fight: Sie taucht also wieder ab. Oh Gott! Unser Hund ertrinkt!
    Während ich mich darauf vorbereite in den tiefen Bach zu steigen, schafft es Kiara (nachdem sie mehrfach an der Entengrütze versucht hatte ..) ans Ufer.
    Danach durfte sie noch eine Runde laufen, um trocken zu werden. :gassi:
    Ich erinnere mich immer noch, wie sie sich versucht hat, an der Entengrütze hochzuziehen. Heute kann ich drüber lachen.

  • Der Westie, der ein Cairn sein wollte...


    ... es war einmal an einem frühen Morgen, als ich den Schulbus verpasste, und in der Zwischenzeit Susi schnappte und mit ihr eine Runde Gassi ging ( um die Zeit bis zum nächsten Bus zu überbrücken).
    Wir gingen ganz entspannt hoch aufs Feld. In Entfernung, vor Waldeingang, sah ich eine Gruppe Rehe. Weil ich es so schön fand am Morgen Rehe zu sehen, achtete ich nicht auf Susi. Als ich sie wieder angesehen habe, staunte ich nicht schlecht :,, War die nicht grade noch weiß? " Sah ich die inzwischen schwarze, nach Gülle stinkende, und zufrieden grinsende Susi an.
    Ich ging mit ihr nach Hause. Das ganze Haus stank nach Gülle, Susi musste in die Badewanne, meine Mutter war stink sauer und bekam trotz Shampoo den Gestank nicht raus....



    Na wo bleibst du? Die Tür öffnet sich nicht von selbst...

    Eines entspannten Tages ging ich mit Susi eine entspannte Runde durchs Feld. Ein bisschen Gehorsamsübungen, getrickst, und Nasenspielchen mitten auf der Wiese, ohne Leine, weil weit und breit niemand zu sehen war.
    Vorher hatten wir eine Weile lang viel zu tun um fremde Hunde zu tolerieren, nachdem eine Gruppe Border Collies aus dem Gebüsch kam und sie hetzte, und ein Golden Retriever + Ridgeback Duo ihr regelmäßig an den Kragen wollten ( zwar eine Leine dran, aber bei diesen Geschehnissen macht sowas auch Susi irgendwann Angst). So war jeder Hund am Horizont zeitweise Grund genug zur Panik, aber mit Arbeit und Vertrauen, hat sie wieder gemerkt dass nichts passieren kann wenn man einfach nur vorbei läuft.
    Naja, wir kennen sie alle... Diese Tutnixe und "Geh mal spielen!" Menschen...
    An besagtem Tag auf der Wiese, war weit und breit nichts zu sehen, bis ich auf einmal genannten Satz hinter mir hörte :,, Guck mal! Geh spielen! "
    Ich drehte mich um und sah einen kleinen Hund auf uns zu laufen, und just in diesem Moment, bekam Susi Panik und rannte weg.
    Ich bin ihr direkt hinterher, auch wenn ich dieser Frau am liebsten eine Standpauke gehalten hätte ( Man schickt nicht einfach so seinen Hund irgendwo hin! Erst recht nicht ohne zu Fragen! Und 10 mal nicht wenn man sieht dass die grade beschäftigt sind!).
    Ich hab sie fast eingeholt, da verschwand sie schon in einem Vorgarten.
    In diesen Minuten ging mir echt der Arsch auf Grundeis! Ich bin die Gegend abgelaufen, hab sie gerufen, geguckt ob sie irgendwo sein sollte,... Bin die Straße runter ins Dorf, bis ich eine Person sah. Sofort gefragt ob diese zufällig einen kleinen weißen Hund gesehen hat..
    ,, Ja, der ist die Hauptstraße runter gelaufen! "
    Ich ging die Straße entlang, sah zwei Bauarbeiter, die mich mit Leine in der Hand gesehen haben und mir zu tiefen,, Suchst du einen kleinen weißen Hund? Der ist die Straße runter gelaufen! Beeil dich besser!". Ich bedankte mich, und lief die Straße weiter, an welcher ein paar Meter weiter unser damaligen Haus war.
    Ich ging die Einfahrt rein, und da war sie : Unversehrt, saß sie vor der Haustür und guckt mich entnervt an, als würde sie sagen wollen :,, Wo zur Hölle bist du geblieben? Mach endlich die Tür auf! "

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. GEORGIE 15

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      146
      15
    3. Minze

    1. Welpen-Hibbel-Thread 955

      • Julia
    2. Antworten
      955
      Zugriffe
      41k
      955
    3. Terri_Lis_07

    1. "Mein Hund ist alt." 318

      • Isa
    2. Antworten
      318
      Zugriffe
      33k
      318
    3. Hope

    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      140k
      1,7k
    3. KuNiRider

    1. Rettungshunde-arbeit/-sport 20

      • Julia
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      2,5k
      20
    3. CrazyDogs