Suche ein richtig gutes Buch über BARF

  • Welches Buch würdet ihr empfehlen?
    Mich würde auch interessieren warum ihr genau dieses Buch für gut befindet und welche Mängel andere Bücher dagegen in euren Augen aufweisen.

  • Hat keiner einen Vorschlag? :frowning_face:


    Für Willi bekomme ich die Ration jetzt von Frau Dr. Fritz erstellt.
    Möchte die Berger aber dann auch gerne Barfen. Für sie auch noch Pläne erstellen lassen übersteigt leider meine Finanzen.
    Für Fleuri habe ich von Frau Dr. Fritz ja schon einen Futterplan für ihre Nierendiät.
    Meinen Bergerrüden geht es, zum Glück, gut. Da möchte ich selber was machen.

  • https://www.amazon.de/Mein-Hun…3%BCtterung/dp/3275019139
    Von ihr war der Plan für Geordi und seine Nierenwerte besserten sich und der Harngries ging auch weg nach der Umstellung.

    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Kein Problem.
    Es ist das Einzige das ich habe, deshalb habe ich keine Vergleichswerte :smiling_face: .

    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Stimmt Schrott ist es nicht und wie gesagt die Pläne von ihr waren super :smiling_face: .

    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Ich habe die Broschüre von Swani Simon
    https://www.amazon.de/BARF-SEN…rkrankungen/dp/3939522023


    Ich habe Nala angefangen im Alter von 10 Jahren +/- danach zu barfen und sie hat sich damit gesundheitlich deutlich verbessert.
    Das einzige was ich nicht mache ist der Fastentag. Nala neigt zu leererbrechen und da wäre ein Fastentag nicht so schlau.
    Abgesehen davon würde ich es vermutlich auch nicht übers Herz bringen :kissing_face:


    Aber ich habe auch nur die Broschüren nach Swani Simon und kann keine Vergleiche anstellen. :smiling_face:

  • In die Broschüre habe ich bei einer Bekannten mal reingeschaut.
    So wirklich überzeugt war ich davon nicht.
    War für mich zu viel Kräuterkram, Homöopathie, natürliche Entwurmung usw..
    Ist aber nur meine Meinung beim kurz durchblättern.
    Vielleicht irre ich mich ja total.

  • Die Kräuter, Homöopathie, etc sind tatsächlich "nur" Zusatzangebote.
    Du kannst die einen normalen BARF Plan machen. Und wenn Bedarf da ist, zb zur Unterstützung von Knochen, Gelenken, Immunsystem o.a. dann kann man da prima nachschlagen.
    Gut finde ich den Teil über die verschiedenen Öle.

  • Natural Dog Food - von Susanne Reinerth


    Das ist meine Barf-Bibel.
    Ist zwar nicht billig, aber es sind unzählige Informationen darin, einfach erklärt und was ich am Besten finde:
    Zu jedem Gemüse, jedem Obst, zu Kräutern, zu jedem Stück Fleisch steht eine kleine Beschreibung - welche Vitamine wie viel enthalten sind, ob man es bedenklos oder lieber in kleinen Mengen füttern soll.....
    D.h. man kann einfach mal schnell nachschlagen.


    Die Broschüren von Swanie Simon habe ich auch, aber die hab ich, ehrlich gesagt, nur 1x kurz gelesen.

    Wir können alles, nur fliegen noch nicht - aber wir arbeiten daran.
    Der Leitspruch der spanischen Wasserhunde und insbesondere von Neo, Willow und Smilla mit ihrem Menschen Tina

  • Ich habe auch aus der Broschüre von Swanie Simon alles Notwendige erlesen .


    Ansonsten in speziellen Foren im Internet Dinge erfragt und aus anderen Erfahrungen, das was mir logisch erschien, ausprobiert.
    Richte mich meist nun nach meinem Bauchgefühl und das schon ca. seit 7 Jahren.
    Zusätze wie Grünlippmuschel und Seealgen gebe ich abwechselnd und in ganz kleinen Mengen übers Futter.


    Seit dieser Zeit brauchten wir keinen Tierarzt mehr, :freu: außer leider Zahnsteinentfernung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,1k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,1k
      Zugriffe
      183k
      3,1k
    3. Marlis

    1. Fotowettbewerb - Hund 2,7k

      • Skadi
    2. Antworten
      2,7k
      Zugriffe
      187k
      2,7k
    3. Wusan

    1. Mein Sorgenkind 334

      • Stef&Hannibal
    2. Antworten
      334
      Zugriffe
      16k
      334
    3. Hope

    1. GEORGIE 122

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      122
      Zugriffe
      3,5k
      122
    3. Hope

    1. Die großen Hunde-Martin Rütter 26

      • Carlos96
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      775
      26
    3. Schneeflocke