Gespräche rund um den Haushalt

  • Witziger Thread!


    Also ich bin mittlerweile in der Mitte anzusiedeln.
    Früher, mit meinem Ex-mann war das noch anders. Da waren wir beide sehr pingelig und man hätte mich jederzeit besuchen können. Unangekündigt!
    Heute hab ich mich da etwas gelockert. Besuch sollte sich ankündigen. Ich hasse es, wenn Besuch spontan vor der Tür steht.
    Im Alltag versuche ich, den Fußboden immer sauber zu halten, und so aufzuräumen, dass es nicht peinlich ist.
    Allerdings sehen meine Schulbladen aus wie die Sau. Und meine Schränke auch. Ich nenn mich selbst immer Schrank-Schlampe.
    Fensterputzen, Schränke von innen auswischen und alles was nicht unbedingt sein muss, bleibt bei uns auch gerne mal länger liegen.
    Wenn sich Wochenendbesuch ankündigt, meine Schwester kommt einmal im Jahr, und bleibt dann von Fr-So, brauche ich ein paar Tage zur Vorbereitung.
    Und man kann sich halt nirgends setzen, ohne Hundehaare mitzunehmen. Vor allem an den Socken bleiben sie kleben...
    Nun denn...wenn sich der Besuch ankündigt, dann enthaare ich auch die Couch!


    Aufgeteilt ist bei uns der Haushalt so:
    Ich mach alles im Haus, mein Kerli "alles" draußen.
    Allerdings bin ich auch nur 5 Std am Tag im Büro und mein Nebenjob ist ja zu Hause. Am WE teilen wir uns die Arbeit.
    Ich koch und mein Kerli räumt die Küche auf, während ich meine letzte Kundin habe.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Mein Mann ist etwas pingelig, seitdem wir zusammen wohnen. Vorher hat er nur sauber gemacht, wenn ich vorbeigekommen bin.
    Es kann ziemlich nervig sein, wenn man Essen fertig gemacht hat und der Herr erstmal alles hinter einen her putzen muss. Ich würde es ja nach dem Essen in Ruhe machen.
    In unserer Wohnung sieht man zum Glück nicht mehr jedes Hundehaar auf den Boden. Die Fließen sind da echt praktisch von der Optik her.
    Rubinchen, unser Staubsaugerroboter, ist immer sehr fleißig am Saugen und so reicht es aus, 1, 2 mal die Woche richtig zu saugen. Sieht man was, macht man es natürlich mit dem Besen weg.
    Mein Mann kann allerdings keine Spülmaschine einräumen. Ich muss da jedes Mal die ultimative Stapeltechnik auflösen und dann wundert er sich, dass die Spülmaschine läuft, aber an Spülbecken Geschirr steht (was wir dann spülen).
    Es wird auch nach Jahren nicht besser. Ich habe einmal zum Beweis die Spülmaschine so gestartet, aber so wirklich verstanden, dass es dreckig ist durch die Stapeltechnik hat er es nicht. :face_with_rolling_eyes:
    Ansonsten nervt er meinen Besuch gerne, dass er das Geschirr wegräumt, während man es noch gebrauchen könnte. :face_with_rolling_eyes:


    Ich bin vergleichsweise ein Chaot. :astonished_face: Mir ist Ordnung nicht so wichtig und wenn es nichts peinliches ist, kann es auch ruhig mal da liegen bleiben.


    Sonntags putzen wir gemeinsam und der Garten ist größenteils mein Spielplatz.

  • Also wir sind jetzt 4 Erwachsene und teilen Hausarbeit und den Garten auf ( merke: es ist super, wenn der Schwiso ehemals Gärtner war!)
    Kochen teilen wir Mädels uns, demzufolge auch die Küche, wer kocht räumt auf! Wäsche waschen machen die Männer, auch die vollen Körbe rauftragen. Staubwischen macht das Fränzelein, saugen und wwischen wird geteilt.
    Ansonsten gelten Hunde- und Katzenhaare zur Einrichtung und werden dann bei der Bodenkosmetik entfernt.
    Pfotiprints sind Standard :hund-wtf: , wenn gwischt ist können wir drauf warten, dass es regnet. Desgleichen beim Fenster putzen ( mache ich echt gerne). Gardinen waschen kann ich nicht mehr, weil mir auf der Leiter schwindelig wird.
    Um meine Aquarien kümmere ich mich allein!
    Den Futterservice teilen wir uns.


    Uns ist es relativ schnuppe, ob Besuch sich anmeldet oder nicht, wem's nicht passt, das hier Jeans bevorzugte Kleidung ist, der hat eben Pech gehabt.
    Wir haben eine super Kleiderbürste :haumichweg: !


    Ach so, ohne Musik geht hier gar nix!

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • *Staubwisch*

    Lohnt sich ein Ärmelbrett?

    Ich bügle immer Bügelfalten in die Ärmel, was mich frustriert. Teilweise bügle ich die Ärmel gar nicht deswegen. Aber gerade bei Hemden sieht man es schnell.

  • Meine angehende Schwiegertochter hat einen Cleanmaxx ( Hemden-und Blusenbügler) und schwärmt sehr davon.

    Sehe gerade, dass es dieses Teil gerade im Angebot bei Kaufland gibt. :thinking_face:

  • Leider fühle ich mich nicht imstande, diese Frage zu beantworten.

    Ich habe vor vielen Jahren mein Bügeleisen entsorgt und mir kein neues mehr gekauft. Seither wird bei mir nix mehr gebügelt.

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Leider fühle ich mich nicht imstande, diese Frage zu beantworten.

    Ich habe vor vielen Jahren mein Bügeleisen entsorgt und mir kein neues mehr gekauft. Seither wird bei mir nix mehr gebügelt.

    Da geht es mir genauso!

    Ich habe auch vor ein paar Jahren meiner Tochter meine Bügelstation geschenkt und habe seit dieser Zeit auch nicht mehr gebügelt.

    Liebe Grüße, Silvia mit Sammy und Blake!

    Ein Hund der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch der lügt!!!! :Hund-smile:

  • Seit meinem Auszug habe ich mangels Bügelbrett auch nicht mehr gebügelt. Vorher tat ich das auch nur im Notfall ...


    Ich liebäugel aber mit so einem Ding, was quasi nur mit Dampf die Klamotten glättet, d. h. man hängt die Klamotte auf einen Bügel, hält dieses Dampfmöpped da dran und angeblich ist das dann glatt ...

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • Richtig extrem viel bügle ich auch nicht. Habe besseres zu tun.

    Mein Mann muss halt, wenn ich im Büro vor Ort ist, Hemden tragen. Ungebügelt kommt nicht gut an, allerdings habe ich mehrere Hemden gekauft, die quasi bügelfrei sind.

    Ein paar Shirt bügle ich auch noch schnell über.

    Hosen extrem selten. Die werden an meinem Bein auch wieder glatt :kissing_face:

  • Ui, ich dachte ich bin die einzige Verrückte nicht nicht bis max. kaum bügelt. Im Freundeskreis werde ich nämlich komisch angeschaut, wenn ich sage, ich bügel nichts.

    Also ja, wenn es mal fürs Büro nicht geht, dann schnell auf dem Fußboden....

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Ich bügel auch nur im Notfall...

    Ich hasse es.

    Gottseidank muss mein Holder nicht zwingend Hemden tragen.

    Insofern muss ich nur selten welche bügeln.

    Ich bekomme immer Rückenschmerzen beim Bügeln und dann bin ich froh, wenn ich nur zwei,drei Teile bügeln muss.

    LG Schlundi :red_heart:

  • Wenn ich einen Holden hätte und er Hemden tragen würde/müsste, „dürfte“ er diese selbstverständlich selbst bügeln. Wenn ich sowas lese, krieg ich schon Plaque. Sorry Mädels …

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • Wenn ich sowas lese, krieg ich schon Plaque. Sorry Mädels …

    Ich nicht.
    In einer vernünftigen Partnerschaft teilt man sich doch die Aufgaben.
    Und man teilt ja nicht "Du dein Kram und ich mein Kram" - ich würde es komisch finden wenn mein Mann nur für sich selber einkauft und kocht.

    Wenn bei Schlundi und Isa also die Holden auch Aufgaben für die Damen übernehmen (was ja logisch wäre), ist es doch nicht schlimm dass auch die Damen Hausarbeit für die Männers miterledigen :winking_face:

  • Also, wir haben den Deal, er kocht und ich bügel...

    Denn ich fürchte, sollte er mal Bügeln, dann würde er vermutlich alles nieder brennen... :rolling_on_the_floor_laughing:

    Insofern habe ich gaar kein Problem damit. :smiling_face_with_halo:

    LG Schlundi :red_heart:

  • Ich nicht.
    In einer vernünftigen Partnerschaft teilt man sich doch die Aufgaben.
    Und man teilt ja nicht "Du dein Kram und ich mein Kram" - ich würde es komisch finden wenn mein Mann nur für sich selber einkauft und kocht.

    Sehe ich ähnlich. Ich bügel den Krempel von meinem Mann mit, dafür käme ich aber niemals auf die Idee, an meinem Auto die Räder zu wechseln, die Aussenfassade von unserem Haus zu streichen, das Bad zu renovieren (findet ganz aktuell statt), den Garten umzugraben usw.

    Warum auch nicht so ne Arbeitsteilung? Ich breche mir keinen Zacken aus der Krone wenn ich seine Sachen mit bügel die es nötig haben, deswegen bin ich kein klitzekleines bisschen weniger emanzipiert…😁

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Ui, ich dachte ich bin die einzige Verrückte nicht nicht bis max. kaum bügelt. Im Freundeskreis werde ich nämlich komisch angeschaut, wenn ich sage, ich bügel nichts.

    Also ja, wenn es mal fürs Büro nicht geht, dann schnell auf dem Fußboden....


    Ich kenne total viele Leute, die gar nicht mehr bügeln. :thumbs_up:

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Wenn ich einen Holden hätte und er Hemden tragen würde/müsste, „dürfte“ er diese selbstverständlich selbst bügeln. Wenn ich sowas lese, krieg ich schon Plaque. Sorry Mädels …

    Wir wechseln uns beim Bügeln ab. Mal er, mal ich. Manchmal fange ich an und er übernimmt. Allgemein machen wir den Haushalt gemeinsam.

  • Es wird euch schockieren aber ich bügle gern. :face_with_tongue: Ihr könnte eure Bügelwäsche gern bei mir vorbeibringen wenn ihr dafür für mich kocht denn das mache ich nicht gern. Beim Bügeln sieht man gleich ein Ergebnis, man muss vorher nicht aufräumen wie beim putzen oder staubsaugen und hinterher nicht aufräumen wie beim kochen, man steht nicht draußen rum wie beim Fenster putzen und man kann dabei Musik oder Podcasts hören.


    Ich bügle abends immer das was ich am nächsten Tag anziehen möchte außer es ist nicht verknittert oder faltig.


    Meine Mutter hatte eine Wäschemangel für Bettwäsche und Trockentücher. Sowas habe ich nicht.


    Mein Mann trägt Hemden bei der Arbeit, die sind aber bügelfrei. Er trägt privat außer bei Hochzeiten und Beerdigungen keine Hemden und dann bügle ich sie für ihn mit. Und das Gute ist: Er kocht für uns und ich muss mich nur darum kümmern, dass ich etwas zu essen bekomme wenn er am WE 12 Stunden arbeiten muss oder es vor dem Spätdienst (dann fährt er schon um 12:30 Uhr zur Arbeit) nicht schafft zu kochen.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Rabe - ich bin so froh, daß ich dich habe 51

      • Rabe
    2. Antworten
      51
      Zugriffe
      2k
      51
    3. Rabe

    1. Neueste Errungenschaften für eure Tiere 1,4k

      • MonaundNelke
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      109k
      1,4k
    3. Dieouk

    1. Der Wetter-Thread 1,5k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      50k
      1,5k
    3. Easy

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,1k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,1k
      Zugriffe
      182k
      3,1k
    3. Sanshu

    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      145k
      1,7k
    3. Schneeflocke