Dexter's weg zur Begleithundeprüfung

  • Wegen der Gefahr für die Katze selbst, ist es schon wichtig, den Vorgang zu melden. Und zwar immer dann, wenn Verletzungen auftreten. Aufnahmen machen, wenn's geht, zum Arzt/TA gehen für Beleg. Denn wenn (d)ein Hund mal genug von der Sache hat, liegt ein Historie vor, und der Katzenbesitzer kann nicht die Schuld auf den Hund schieben. Wenn die Katze Amtsbekannt ist, hat der Hundebesitzer es leichter.

    Ja, das mit dem Arzt und Tierarzt ist sinnvoll. Muss ich mir merken. Danke.

    Und wenn du mit einer Gurke schmeißt?!
    Ihr kennt doch diese Videos :face_with_tongue:


    Tschuldige, will das Thema nicht ins lächerliche ziehen.
    Ich hoffe ihr findet eine Lösung. Halt uns auf dem Laufenden! :smiling_face:

    Das haben einige Freunde auch schon vorgeschlagen, ich kannte das gar nicht bis ich Video gezeigt bekommen habe.
    Ein bisschen Humor ist immer gut. :thumbs_up:

  • Guten Morgen ihr lieben. :smiling_face_with_heart_eyes:
    Ich wollte mal wieder ein Update hinzufügen...
    Dexter und ich trainieren fleißig, die Spaziergänge sind viel entspannter und machen auch endlich wieder richtig Spaß. Er ist total aufmerksam, reagiert sofort auf Sitz und Platz und bleibt sogar bis man ihm das OK gibt. Bei Wild Begegnungen bleibt er sogar neben mir und schaut mich an. Ich musste darum letztes Mal so vor Freude weinen. :loudly_crying_face: Manchmal hasse ich Hormone.


    Nächste Woche fahren wir zu Dexter's Nichte, ihr Frauchen und ich verstehen uns super. Bin gespannt wie seine Nichte und er miteinander auskommen.
    Ach ja, mittlerweile laufen wir täglich in einer kleinen Hundegruppe mit und Dexter macht keinerlei Theater oder versucht zu den Hunden zu ziehen
    Auch wurde ich schon von Leuten gelobt wie toll sich Dex macht. Ihr könnt gar nicht glauben wie sehr ich mich darüber Freue.
    In vier Monaten wird Dexter auch schon zwei Jahre alt, die Zeit vergeht wie im Flug. :shocked:


    Ich wünsche euch allen einen wundervollen Tag. :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Schön, dass es so entspannt bei euch läuft. Da darfst du dich zu recht freuen!

    Grüsse von Susanne mit Bruno



    Nerversäge und Glücksfall --- auch Bruno genannt

  • Da freue ich mich doch glatt mit :freu: . Super läuft doch :exclamation_mark: :smiling_face:


    Gruß
    Birgit

    Liebe Grüße
    Birgit



    "Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch, sei Sünde; doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu,


    der Mensch nicht mal im Winde!" (Franz von Assisi)

  • Ich freue mich sehr, dass es mittlerweile bei euch Beiden so gut läuft. :freu:
    Du hast mit Dexter sehr fleißig trainiert, das ist nicht zu übersehen und deshalb hast Du auch allen Grund dazu, um auf Dexter stolz zu sein. :freu: Dass eure Spaziergänge jetzt viel entspannter sind und dass Dexter jetzt auch ohne Probleme in einer Gruppe von Hunden mitläuft finde ich großes Kino. :party:
    Du kannst aber auch auf Dich sehr stolz sein, denn Du hast alles richtig gemacht und da kannst Du auch ruhig ein paar Freudetränen kullern lassen!!! :respekt:

    Liebe Grüße, Silvia mit Sammy und Blake!

    Ein Hund der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch der lügt!!!! :Hund-smile:

  • Tolle Fortschritte und vor allem so schnell. Sehr gut. :thumbs_up:

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Hallo ihr lieben,


    Die Katze haben wir jetzt lange nicht mehr gesehen und darüber bin ich echt glücklich. :thumbs_up:


    Mit Dex übe ich weiterhin fleißig, momentan bauen wir auch seine Muskulatur etwas auf. Habt ihr da Trainingstipps?


    Ansonsten macht er sich weiterhin prima, ist nur ab und an mal eingeschnappt da er weniger Futter bekommt. :face_with_rolling_eyes:
    Er hat eine neue Macke entwickelt,er bellt wenn etwas im Garten ist und ich alleine daheim bin.
    Heute Morgen sind wir auch sehr lange unterwegs gewesen, zwar mit vielen Pausen da ich sehr schnell außer puste bin aber wir hatten beide Spaß.
    Mein Freund ist etwas eingeschnappt weil Dexter ihn zur Zeit ignoriert und erst beim 10. Mal hört wenn er was sagt. Laut Trainer soll er sich trotzdem aus dem Training raus halten, was mir nicht so gefällt, denn im Notfall muss er sich um Dexter kümmern...


    Was meint ihr dazu?


    Und hier der neue König des Waldes auf seinem Thron. :hahaha:

  • Ein Hund ist intelligenter, als man gemeinhin denkt. Ich meine, dass dein Freund mit trainieren kann, wenn er (und das ist unbedingte Voraussetzung) mit dir konform ist, das heißt dieselbe Methode und dieselbe Konsequenz einhält. Das ist die Schwierigkeit, die Botschaft vom Menschen an Hund muss konsistent sein.
    Am Beispiel Komm hier: "Hier." "Hier!" "Jetzt aber!!!" und der andere: "Hier!" "Hier?" "Na... dann halt nicht."


    :grinning_squinting_face:

  • Ein Hund ist intelligenter, als man gemeinhin denkt. Ich meine, dass dein Freund mit trainieren kann, wenn er (und das ist unbedingte Voraussetzung) mit dir konform ist, das heißt dieselbe Methode und dieselbe Konsequenz einhält. Das ist die Schwierigkeit, die Botschaft vom Menschen an Hund muss konsistent sein.
    Am Beispiel Komm hier: "Hier." "Hier!" "Jetzt aber!!!" und der andere: "Hier!" "Hier?" "Na... dann halt nicht."


    :grinning_squinting_face:

    Ich denke aus dem Grund darf er nicht mit Dex trainieren. Weil mein Freund macht da wie er es für richtig hält, trotz Erklärung. Wie bei deinem Beispiel mit "Hier" bei mir ist das ein langes "Hiiiiiiiiier" und mein Freund brüllt auch beim 10. Mal "Hier her"....
    Auch hält er die Leine immer auf Spannung obwohl die Locker bleiben soll.
    Da ist er Stur, weil es bei seinem Schäferhund vor Jahren so besser geklappt hat.

  • Da ist er Stur

    dann muss er auch mit den Konsequenzen leben. :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Wenn dein Hund auf dich besser reagiert, weil er dich besser einschätzen kann und du ihm Sicherheit gibst, dann ist das halt so.
    Der Hund kann da sehr fein unterscheiden.
    Trotzdem würde ich mir keine Gedanken machen, wenn dein Freund sich mal alleine um den Hund kümmern muss. Die beiden werden schon miteinander zurecht kommen -- halt auf ihre Art.

    Grüsse von Susanne mit Bruno



    Nerversäge und Glücksfall --- auch Bruno genannt

  • Genau deshalb darf er nicht! Er würde den Hund verrückt machen. Ich vermute er denkt er hat Wissen, welches er gar nich hat :exclamation_mark: :confused_face: .
    Ich würde mich da nicht beirren lassen von ihm und wenn die Hundetrainerin "grünes Licht" gibt darf er vielleicht mal, evt.
    Es klappt so gut bei Dir, das freut mich :smiling_face:


    Gruß
    Birgit

    Liebe Grüße
    Birgit



    "Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch, sei Sünde; doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu,


    der Mensch nicht mal im Winde!" (Franz von Assisi)

  • Ja, aktuell hat er ein Verbot um mit zu Trainieren. Ist vlt besser so, mal sehen was die Zeit bringt.


    Hier wird es nie langweilig.... Sind die ganze Nacht wach weil zwei Riesen große Marder meinen auf dem Dach fangen zu spielen... Das rumpelt und kracht, ich Dreh durch. :pouting_face:
    Können die zwei aus der oberen Etage dabei beobachten. :face_with_rolling_eyes:

  • Mit Dex übe ich weiterhin fleißig, momentan bauen wir auch seine Muskulatur etwas auf. Habt ihr da Trainingstipps?

    Ich denke, dafür ist @Easy die richtige Ansprechpartnerin! :thumbs_up:



    Ich kenne nur ein paar einfache Übungen. Zum Beispiel kannst du dich breitbeinig auf den Boden setzen und Dexter dazu animieren, dass er langsam(!) über deine ausgestreckten Beine steigt. Zunächst vorwärts, und Fortgeschrittene könnten ausprobieren, ob das auch rückwärts geht. :grinning_face_with_smiling_eyes: Dasselbe Prinzip sind Cavaletti, also waagerechte Stangen, über die der Hund im Schritt oder Trab drüberlaufen soll (hier würde ich mich aber etwas einlesen, damit du es auch richtig machst; z. B. bei den richtigen Stangenabständen gibt es ein bisschen was zu beachten).
    Außerdem kann man z. B. "Sitz"-"Steh"-Wechsel machen, wobei man darauf achten sollte, dass sich der Hund wirklich nicht vom Fleck bewegt, also die Hinterbeine auf der Stelle bleiben.
    Das "Häschen" (also der Hund sitzt und hebt dann die Vorderbeine, sodass es wie ein Hase aussieht, der Männchen macht; oder wie ein Erdmännchen, das "Wache steht") trainiert den Gleichgewichtssinn und die Rückenmuskulatur. Mit Rico, der das "Häschen" schon sehr sicher kann, übe ich gerade, dass er sich aus dem "Häschen" auf die Hinterbeine stellt und sich dann wieder ins "Häschen" runtersinken lässt - also quasi Kniebeugen für den Hund!
    Und dann mag ich noch die Arbeit mit einem Balancekissen sehr gerne! Ich habe für Rico einen "Fitness-Donut" gekauft; es gibt aber auch extra Balancekissen für Hunde. Das sind einfach so aufblasbare Wackelkissen, auf denen der Hund sitzen oder stehen kann; er kann die Position wechseln, er kann sich darauf im Kreis drehen usw. All das schult das Gleichgewicht und das Körpergefühl und es trainiert auch die Muskeln, weil auf einem so wackligen Ding zu stehen ja anstrengender ist als auf festem Boden zu stehen.


    Das sind so ein paar Übungen, die mir gerade spontan einfallen. @Easy, bitte korrigiere mich, wenn ich irgendwo Blödsinn erzähle. :winking_face: Das sind nur ein paar kleine Übungen, die ich mir angelesen bzw. von verschiedenen Leuten gesagt bekommen habe.


    Liebe Grüße
    Amica

    Although I keep my social distance, what this world needs is a hug.
    Until we find a vaccination there's no substitute for love.
    So love yourself and love your family, love your neighbor and your friend.
    Ain't it time we loved the stranger, they're just a friend you ain't met yet.

    Jon Bon Jovi

  • @Easy, bitte korrigiere mich, wenn ich irgendwo Blödsinn erzähle

    Das ist auf keinen Fall Blödsinn, das sind gute Tipps und Empfehlungen für ein Ganzkörpertraining.


    Um noch gezieltere Tipps zu geben wäre natürlich gut zu wissen, warum du überhaupt welche Muskulatur aufbauen willst, bzw. wo du glaubst, dass Muskulatur fehlt.


    Allgemeine Übungen hast du ja ein paar von @Amica bekommen, aber ich habe ansonsten gerne den Hund zwischen den Fingern um zu fühlen, wo mehr Muskulatur nötig ist und wo nicht. Deswegen gebe ich auf die Ferne eher ungern Übrungshinweise.


    Aber wie gesagt, du hast ja schon gute Tipps bekommen, und es gibt auch gute Literatur zu dem Thema, zum Beispiel "Gymnastricks" ist ein gutes Buch für verschiedenste Übungen zum Muskelaufbau.

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Markieren fremder Hunde unterbinden 9

      • MCP0611
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      207
      9
    3. Selkie

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 417

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      417
      Zugriffe
      24k
      417
    3. Hanca

    1. Sleddogs of the Horde 821

      • Julia
    2. Antworten
      821
      Zugriffe
      53k
      821
    3. Hanca

    1. Witze 4,4k

      • Thomas
    2. Antworten
      4,4k
      Zugriffe
      533k
      4,4k
    3. Blake

    1. Fotowettbewerb - Allgemein 1,2k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,2k
      Zugriffe
      96k
      1,2k
    3. Blake