Flohbefall und Behandlung

  • Hallo ihr Lieben :smiling_face:


    Aufgrund eines aktuellen Falles bei der Hündin einer Freundin, mache ich mir nun auch Gedanken wie ich meine beiden am sinnvollstesn Schützen kann.
    Klar ist. Auf jeden Fall erstmal den Kontakt zur "kontaminierten" Hündin meiden :winking_face:


    Nun liest man ja überall verschiedenste Meinungen und Wirkungen über bestimmte Flohmittel (ob gekauft oder selbst "gebraut").
    Was ist eurer Meinung nach am Besten geeignet bzw. mit was habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?


    Und was nutzt ihr zur Reinigung der Wohnung/des Hauses?


    Ich persönlich habe schon einiges getestet und kann nur sagen, dass jedes Mittel auf seine Weise Vor- und Nachteile hat.


    Bin mal auf eure Erfahrungen und Erkenntnisse gespannt :smiling_face:


    LG Neustadtkind & ihre Chaoten :grinning_squinting_face:

  • Also wenn der Hund Flöhe hat --> Antiparasitikum vom TA. Ich hab sehr gute Erfahrungen mit dem Scalibor Halsband gemacht. Das wirkt auch 5-6 Monate, man muss sich also um den Schutz des Hundes nicht ständig Gedanken machen.
    Im Haus stelle ich immer gleich einen Vernebler auf, weil ich wirklich paranoid bin, was Krabbelgetier angeht...
    Meiner hatte als Welpe 1x Flöhe..da hab ich eben so gehandelt und habe seiter nie mehr irgendwo einen Floh gesehen :grinning_squinting_face:

    Liebe Grüße,




    Lisa und ihr sanfter Raser :red_heart:

  • Bei echten flobefall auf jeden Fall ein fogger fürs Haus. Ha tte das Thema hier schon mal um Forum, bin grad nicht sicher wo.... Musst du mal lesen dann weißt du bescheid :grinning_squinting_face: :winking_face:

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Scalibor ist absolut nicht mein Ding. Hab einmal mitbekommen was das, trotz absolut korrekter Anwendung, anrichten kann. Muss ich bei meinen beiden Sensibelchen nicht unbedingt haben @Grey17 :grinning_face_with_smiling_eyes:


    @Susa bedeutet quasi diesen Thread hier lieber löschen und im Anderen mitmischen? :grinning_squinting_face:

  • Scalibor ist absolut nicht mein Ding. Hab einmal mitbekommen was das, trotz absolut korrekter Anwendung, anrichten kann. Muss ich bei meinen beiden Sensibelchen nicht unbedingt haben @Grey17 :grinning_face_with_smiling_eyes:


    @Susa bedeutet quasi diesen Thread hier lieber löschen und im Anderen mitmischen? :grinning_squinting_face:

    Nein quatsch. Wollte damit nur sagen, dass es ein Forummitglied seeeeeehr ausführlich aufgeführt hat! Ich schau mal, ob ich es finde!

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • hab es gefunden. Der Verfasser ist nuelo und ich hab nur kopiert:




    Mit dem regelmässigen Spot-On vergiftet man auch seinen Hund. Ein Spot-On enthält Nervengifte.
    Ein weiteres Problem: Die Flöhe werden resistent gegen diese Mittel, die so häufig gegeben werden.
    Der Wirkstoff in Frontline hilft bei Flöhen meistens nicht mehr.



    Man bekommt Flöhe nicht alleine dadurch weg, dass man monatlich ein Spot-On gibt. Man muss schon den Flohnachwuchs vernichten.



    Ihr solltet euch einen Flohkamm zulegen, den gibt es in Futterhäusern für 3 oder 4 Euro.
    Damit kämmt ihr den Hund durch, um zu sehen, ob das Frontline noch Wirkung zeigt. Findet ihr tote Flöhe, dann wirkt es.
    Man kann auch ein altes helles Handtuch in den Korb des Hundes legen, um zu sehen, ob dort tote Flöhe liegen.



    Die erwachsenen Flöhe werden sich nun nach und nach vergiften, weil sie immer wieder auf den Hund springen um Blut zu saugen.
    Das Spot-On wirkt in der Regel 4 Wochen. Der Hund sollte in dieser Zeit nicht gebadet werden.



    Nun muss man noch gezielt den Flohnachwuchs vernichten.



    Der Floh macht in seinem Entwicklungszyklus vier Phasen durch:
    Nach der Verpaarung werden Eier abgelegt, daraus schlüpft die Larve, diese verpuppt sich, aus der Puppe schlüpft ein junger Floh.



    Die Eier der Flöhe sind sehr klein und weiß und fast überall zu finden, wo der Hund sich aufhält. Diese bekommt man sehr gut durch gründliches Saugen entfernt. Sie liegen wie Sandkörner einfach lose herum.



    Die Larve lebt meist dort, wo der Hund seinen Schlafplatz hat. Sie ernährt sich von organischem Abfall, wie Hautschuppen, Flohkot usw.
    Durch Saugen und Waschen der Decken kann man auch die Larven vernichten. Sowohl Eier, als auch Larven sterben ab 35 Grad.



    Das größte Problem sind die verpuppten Larven. Diese machen die Flohbekämpfung wirklich mühsam.
    Die Larve verzieht sich zum Verpuppen in irgendwelche Ritzen. Es wird ein Kokon gesponnen. Damit sitzt die Puppe fest in Ritzen oder Fugen. Mit einem Staubsauger kann man sie nicht entfernen.
    Auch ein Fogger erreicht die Puppen nicht, weil sie der Kokon praktisch wie ein Schirm schützt. (Einen Fogger würde ich wegen der enormen Giftbelastung für Mensch und Tier auch niemals benutzen.)



    Eine einfache, ungiftige Möglichkeit diese verpuppten Larven zu vernichten, ist das Besprühen mit Öl. Dafür fülle ich eine Blumenspritze mit Wasser und mache einen Schuß Öl hinein. Einmal durchschütteln, fertig. Es ist egal, welches Öl man nimmt.
    Flöhe ersticken, wenn sie mit Öl besprüht werden.



    Nun muss man, möglichst mit einer Taschenlampe, gründlich alle Ritzen und Fugen absuchen. Die Puppen sind als winzig kleine grau-weiße Gebilde zu sehen, wie Sandkörner. Bei genügend Licht aber durchaus zu erkennen, vor allem, wenn man vorher gründlich gesaugt hat. Die Puppen sitzen immer in einer Reihe.



    Wenn man die Puppen mit Öl besprüht, schlüpfen in wenigen Sekunden kleine Flöhe. Da sie durch das Öl in ihrer Bewegung eingeschränkt sind, kann man sie mit Klopapier wegwischen und in der Toilette wegspülen.



    Die Puppen findet man ausschließlich in der Nähe der Schlaf- oder Liegeplätze
    Entweder unter den Hundeschlafplätzen in den Fugen der Fliesen. Wenn man Holzfußboden hat, in den Ritzen der Dielen.
    Steht der Schlafplatz vor einem Schrank, können auch dort in den Fugen unter dem Schrank die Puppen zu finden sein, (die Larve sucht sich zum Verpuppen immer dunkle Plätze), oder unter Fußleisten.



    Was sehr oft vergessen wird, bei der Flohbekämpfung ist das Auto und seine Decken.
    Oder auch, wenn man den Hund mit zur Arbeit nehmen kann

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Wusste bisher noch nicht, dass man die verpuppten Larven mit Öl bekämpfen kann - wieder was gelernt :grinning_squinting_face:


    Grey:
    Scalibor HB's werde ich dennoch nicht nutzen. Denn wie gesagt hab ich bei der Hündin einer Freundin mitbekommen was es anrichten kann. Und die Verätzungen an ihrem Hals waren echt nicht ohne. Trotz dass das HB korrekt angewandt, alles beachtet wurde, reagierte die Hündin nach einigen Wochen innerhalb weniger Stunden so krass auf das HB. Ich möchte nicht mit der Ungewissheit leben, ob mein Hund nun morgen oder in drei Tagen darauf reagieren wird oder eben nicht. Daher für mich keine Option :winking_face: :smiling_face:

  • Vielen Dank für Info, das Halsband werde ich dann auch wohl nicht mehr benutzen.... Der Tipp mit Öl ist super, das habe ich von einer Freundin auch schon mal gehört. Bei Kindern und Läusen macht man es auch so..

  • Wir haben Frontline von unserem Tierarzt bekommen. :pouting_face:
    Aktuell scheint Nelke keine Flöhe zu haben.
    Sprüht man das Öl regelmäßig auf den Hund oder nur wenn er Flöhe hat? Und das hilft wirklich? :confused_face:

    Viele Grüße von Mona und Nelke! :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Wir haben Frontline von unserem Tierarzt bekommen.
    Aktuell scheint Nelke keine Flöhe zu haben.
    Sprüht man das Öl regelmäßig auf den Hund oder nur wenn er Flöhe hat? Und das hilft wirklich?

    Am besten finde ich, bei allen Mitteln, erst behandeln wenn man sicher ist, dass der Hund flöhe hat. Vor allem bei einem Welpen wäre ich mit Chemie sehr vorsichtig!

    Liebe Grüße,
    Martha und die Podencos

  • Hallo!
    Leider höre ich! von den meisten Hundeeltern, dass Frontline nicht mehr hilft. Meine TÄ hat das bestätigt und uns Advantix(richtig geschrieben?) empfohlen.
    Nelke ist jetzt 6 Monate alt? Da würde ich persönlich noch nichts gegen Flöhe & co. unternehmen. Greif lieben erst mal zu einem Flohkamm und einem hellen Handtuch.


    Ich habe eben auch mal gesucht, letztes Jahr hat Baby von unserer TÄ eine Tablette bekommen, die 3 Monate gewirkt hat. Dummerweise hab ich vergessen wie die hieß *schäm*.
    Ich frage aber nochmal nach.
    Sogar der Hund meiner Eltern hat die super vertragen.

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • Wir haben Flöhe übrigens auch schon 2 mal gut ohne irgendwelche Mittel weg bekommen. Einfach die Hunde oft, gut absuchen und die Wohnung Putzen.
    Gut, das geht nur bei Kurzhaarigen, hellen Hunden. Bei Phönix sehe ich die kleinen auf 2 Meter Entfernung :grinning_face_with_smiling_eyes:

    Liebe Grüße,
    Martha und die Podencos

  • Na ja, ich muss da schon vorbeugen, die Katzen sind Freigänger und bei uns im Garten wohnt auch ein Igel, den die Bande richtig lieb hat (kein Sche**!).



    Da isser, Willi! :smiling_face_with_heart_eyes:

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • @Andrea Vetter
    Niemals würde ich so eine Tablette geben. Denn wenn dein Hund sie nicht verträgt, und die Nebenwirkungen sind groß, dann kannst du nichts machen...
    Wenn Dein Hund eine Spot on nicht verträgt, kannst du ihn zur Linderung wenigstens baden.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Hi Susa!
    Da hast Du natürlich Recht! Baby hat die Tablette gut vertragen (Glück gehabt). Allerdings finde ich ein Spot on um Längen besser.

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • Wir hatten zu Hause auch schon mal das Vergnügen.
    Pauli schien bis dahin immun gegen diese Viecher zu sein.
    Aber dann kam Praline. Sie wurde mir von den Besitzern gebracht und in die Hand gedrückt. Ich habe sie einfach mit rein genommen. Das war keine gute Idee. Sie war voller Flöhe, aber die hatten sich alle unter ihren Zotteln versteckt.
    Da hatten wir zum ersten und einzigen Mal eine kleine Flohplage. Das war so eklig, auch wenn es eigentlich nicht schlimm war, zumindest hüpften sie nicht herum und haben uns gebissen.
    Ich habe advantage benutzt, alles gesaugt und gewaschen und einige Stellen zusätzlich mit Ardap eingesprüht. Auch wenn ich Gift sonst vermeide. Da war ich froh, dass es das gibt.

    Liebe Grüße
    Manuela

  • Eine einfache, ungiftige Möglichkeit diese verpuppten Larven zu vernichten, ist das Besprühen mit Öl. Dafür fülle ich eine Blumenspritze mit Wasser und mache einen Schuß Öl hinein. Einmal durchschütteln, fertig. Es ist egal, welches Öl man nimmt.
    Flöhe ersticken, wenn sie mit Öl besprüht werden.

    Hallo ihr Lieben, hab seit einiger Zeit mal wieder das Vergnügen und lehne die chem. Behandlung meiner Hundis total ab.
    Wir haben keinen starken Befall, aber immer mal ein bis zwei, die ich im Fell finde und absuche. Alle anderen Säuberungsarbeiten erledige ich und alternative Mittelchen für das Fell direkt.
    Nun meine Frage, wegen der Oelbesprühung: auch die Hunde damit besprühen? oder nur in der Wohnung? Da gibt es doch Oelflecken z.B. auf Teppich und Auslegware ?
    Und noch eine Frage: Sind die Igel u.a.sichere Überträger? In unserem Garten spazieren regelmäßig Igelfamilien rum, und unsere Hunde sind nicht mehr zu bremsen.
    Freue mich auf eure Antworten und vielleicht, gibt's ja neue alternative Möglichkeiten.
    lG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kreatives Chaos 114

      • abigail89
    2. Antworten
      114
      Zugriffe
      8,3k
      114
    3. Easy

    1. Sleddogs of the Horde 805

      • Julia
    2. Antworten
      805
      Zugriffe
      52k
      805
    3. Hennesks

    1. Der Wetter-Thread 1,9k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,9k
      Zugriffe
      65k
      1,9k
    3. CrazyDogs

    1. Easy hat Geburtstag! 19

      • Hanca
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      229
      19
    3. CrazyDogs

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,8k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,8k
      Zugriffe
      211k
      3,8k
    3. Dackelchen