Bräuchte Hilfe und Beispiele zum barfen.

  • Ich bestelle bei Haustierkost.
    Der Versand kostet nix, wenn ich Standard-Versand DHL nehme. Bisher hatte ich keine Probleme, das Paket geht morgens bei Haustierkost raus und ist am nächsten Tag bei mir. Alles immer super gefroren (jetzt kommt wieder die Zeit, wo ich Tage zum antauen brauche).
    Außerdem kann ich die Syropor-Boxen kostenfrei wieder zurück schicken und ich kann bis zu 30 Tage im Voraus bestellen. So kann ich nach dem Portionieren direkt die nächste Bestellung fertig machen und hab immer alles passend da.

  • Habe früher auch immer bei Haustierkost bestellt und war auch damit zufrieden.


    Seit einiger Zeit kaufe ich aber direkt beim "Futterhaus" nach Bedarf und ergänzend bestelle ich beim Fleischer gewolftes Rindertalg, auf dem Frischemarkt kaufe ich Puten-und Hähnchenhälse und Innereien und je nach Angebot Anderes bei z.B. Edeka.

  • Bei Haustierkost habe ich auch lange bestellt, aber die Qualität hatte sehr nachgelassen und es wurde auch nur noch mit langen Zähnen gefressen und das Fleisch sah aufgetaut nicht so lecker frisch aus, wie ich es von anderen Lieferanten kenne - also so, dass man es sich theoretisch selber in die Pfanne schmeißen würde.


    Ist auch schon ein paar Jahre her, vielleicht hat es sich wieder gebessert. :confused_face:



    @Ella-Ella der Barfrechner zeigt dir natürlich sehr grammgenau auf, wie viel von was in einer Mahlzeit enthalten sein sollte. Einfacher und zeitsparender ist es sich eine große Schüssel/Wanne zu nehmen und die abgewogenen einzelnen Komponenten für eine Woche "reinzuschmeißen", zu mischen und dann auf 7 Tagesportionen aufzuteilen. Es macht auch nichts, wenn man ein paar Gramm auf- oder abrundet, damit man eine glatte Zahl bekommt, vereinfacht auch die Bestellung.
    Generell ist stückiges Fleisch (gilt für alles tierische) besser für die Verdauung als gewolfte Pampe, weil die Magensäure bei Barf stärker ist und so arbeiten kann. Es gibt Hunde, die bei rein gewolftem Barf mit Übersäuerung reagieren, deswegen der Hinweis. Außerdem ist man dann wirklich auf der sicheren Seite, ob es auch das ist, was auf der Verpackung steht.

  • Danke für den Hinweis, @kekri.
    Ich hatte letztens bei dem Probe Kilo gewolftes, war mir aber für einen großen Hund auch zu fein gewolft. Selbst meinem Nachbarn, der 2 kleine Bullis hat.
    Haben diesmal grob gewolft genommen.
    Hab im Barfshops allerdings keine reinen Stücke gesehen. Fände ich nämlich auch noch besser, aber da gibt es nur gewolft, oder grob gewolft.

  • Dann wird sich die Qualität wohl wieder gebessert haben :confused_face: Es sieht besser auch als das vorher von BARF Express und *den anderen hab ich grad vergessen*


    Eine bekannte bestellt jetzt bei mir mit, die findet es auch besser :confused_face:

  • Das Frostfleisch vom "Futterhaus" ist auch gut stückig und alles Andere schneide ich dann selbst in entsprechende Stücke. Grob gewolft bestelle ich bloß das Rindertalg, das selbst zu schneiden war doch recht schwierig.

  • Ich wollte Ella zum reinen Rindfleisch heute von Edeka, gefrorene Putenleber und Herzen mitnehmen.
    Bin dann aber erstmal an die Fleischtheke gegangen. Die Verkäuferin meinte, Geflügel Innereien sollte man nicht roh füttern .
    Ich fragte, ob das wegen Slamonellengefahr wäre, aber sie meinte auch, das Geflügelinnereien wie Herz usw. schwer verdaulich wären ?
    Sollte man lieber abkochen, meinte sie.
    Was meint Ihr dazu ? In Barf sind doch aber auch Geflügelinnereien, also wenn man Geflügelbarf kauft.
    Hatte nun erstmal dann lieber Rinderherz von der Fleischtheke genommen.

  • Für den menschlichen Verzehr sollte man das sicherlich kochen. Für den Hund beim Barfen ist das aber nicht nötig. Es wäre sogar schlecht, weil beim abkochen die Vitamine zum Großteil verloren gehen.

  • Und diese Tiefgefrorenen Putenherzen, Puten oder Hähnchenleber und Hähnchenmägen kann ich bedenkenlos nehmen ?
    Wie ist das eigentlich mit der Salmonellengefahr für den Hund bei rohem Geflügel ?
    Ich bin da generell skpetisch bei Geflügel, weil schon so viele resistente Keime auf fast allen abgepackten gefunden wurden.

  • Über leg doch mal:
    Warum sollten Geflügelinnereien schwerer verdaulich sein als Rinderinnereien?
    Das ergibt doch keinen Sinn.

    LG Petra mit Andy


    Mein Hund ist ein Dacia. Das Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen... :grinning_squinting_face:

  • Da hast Du Recht, @Lesko, läuchtet ja auch ein, weiß jetzt nicht, ob das nur um Geflügel/Herzen dabei ging, weil die doch so knubbelig und gummig sind.

  • Der Hund hat doch eine bedeutend stärkere Magensäure. Seine Verdauung ist darauf ausgelegt, Fleisch, Sehnen, Haut und sogar Knochen zu verdauen. Warum sollte er mit Hühnerherzen ( die im Prinzip mageres Muskelfleisch sind) Probleme haben?
    Hast du Ella noch nie getrocknete Rinderkopfhaut oder Ochsenziehmer gegeben? Das ist garantiert schwerer verdaulich. :grinning_squinting_face:
    Sei mir nicht böse, aber ganz ohne eigenes Nachdenken wird Barfen nicht funktionieren.


    Herzragout aus Hühnerherz ist übrigens saulecker. Hat meine Oma immer gemacht. :smiling_face_with_heart_eyes:

    LG Petra mit Andy


    Mein Hund ist ein Dacia. Das Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen... :grinning_squinting_face:

  • Warum soll ich Dir böse sein, @Lesko ?
    Alles gut.
    Hast auch mal wieder Recht, das getr. Kopfhaut Ohren usw. viel schwerer verdaulich ist.
    Natürlich bekommt Ella getrocknete Spezialitäten.
    Ella bekam auch mal ne Rinderbeinscheibe, sie liebt diese und das Mark auszulecken .
    Da sagte mir mal eine Fleischverkäuferin, dass das Mark nicht so gut sei, Hunde es oft nicht vertragen, aber Ella hat überhaupt keine Probleme damit.

  • Ich habe einmal bei haustierkost bestellt und danach nie wieder. Ich hatte vielleicht Pech, aber das Fleisch und die Innereien sahen nicht "gut" aus und es roch auch sehr unangenehm. Bestellt hatte ich für meinen Allergiker Caro Pferd, für Kiara Rind und Huhn.
    Die Hunde haben es am Ende gefressen und auch ohne Durchfall überstanden. Dennoch war ich von der Qualität nicht überzeugt.
    Da nehme ich lieber die höheren Versandkosten im Kauf und mache die 27/28 kg voll. Zumal der Versand von TK Ware eh teurer ist mit den speziellen Verpackungsmaterial.
    Ich bestelle bevorzugt hier: https://www.barf-hundgesund.de/shop/
    Auch eine gute Qualität hat https://barf-elbe-elster.de/ Allerdings ist dieser Shop auch sehr hochpreisig und kommt nur in Frage, wenn es bei Brinkhaus nichts mehr vorrätig gibt an Allergikergeeignetes BARF.
    Hier und da bestelle ich auch mal bei Fresco.dog/ .


    Bei Beinscheiben kann es dazu kommen, dass die Hunde, die auf den Knochen beißen, ihre Zähne kaputtmachen, da der Knochen sehr fest ist. Lutscht Ella nur aus, ist dies weniger gefährlich. Auch muss man aufpassen, wie groß der Markanteil ist, da sich sonst der Knochen durch das Loch in der Mitte um den Unterkiefer des Hundes legen kann.

  • Das mit dem Knochen bei Beinscheiben weiß ich, @Isa, sie lutscht ihn nur aus, danach wird er noch etwas durch die Gegend geschleppt und dann nehme ich ihn ihr kurze Zeit später auch weg.

  • Moinsen !
    Barf sagt ja im Namen schon, u.a. .... artgerechte Rohfütterung ... und wie Lesko ja auch schon meinte, Hundemagensäure ist erheblich stärker als unsere. Sehr viele Hunde (Dana auch :loudly_crying_face: ) vergraben ja z.B. auch gerne mal Teile ihres Futters und buddeln das dann nach Tagen oder sogar manchmal Wochen erst wieder aus und hauen sich den stinkenden Dreck :winking_face: dann mit Genuss rein.
    Uns würde sowas vermutlich töten :frowning_face: , oder aber mindestens ein Dauerabo auf der Sanitärkeramik bescheren :upside_down_face:

    "Der Hund ist ein Ehrenmann; ich hoffe, einst in seinen Himmel zu kommen, nicht in den der Menschen." (Mark Twain) :Hund-smile:

    Einmal editiert, zuletzt von tomstep ()

  • Meine Hunde werden nicht gebarft (aus Gründen). Balou bekommt jeden Samstag beim Mantrailing als Belohnung Hühnerherzen. Die verträgt er einwandfrei ohne Magengeräusche oder Durchfall. Die Herzen kaufe ich bei Edeka tiefgefroren.
    Meine Hunde sind aber generell sehr unempfindlich und vertragen immer Sommer auch Hundeeis.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Mein Sorgenkind 340

      • Stef&Hannibal
    2. Antworten
      340
      Zugriffe
      16k
      340
    3. Murmel

    1. Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung! 3,1k

      • Andrea Vetter
    2. Antworten
      3,1k
      Zugriffe
      183k
      3,1k
    3. Hanca

    1. lustige Bilder 182

      • Thomas
    2. Antworten
      182
      Zugriffe
      45k
      182
    3. Blake

    1. Fotowettbewerb - Hund 2,7k

      • Skadi
    2. Antworten
      2,7k
      Zugriffe
      188k
      2,7k
    3. CrazyDogs

    1. Bärtige in Salz und Pfeffer 372

      • Terri_Lis_07
    2. Antworten
      372
      Zugriffe
      19k
      372
    3. Terri_Lis_07