Die Welpen kommen.................

  • Ich muss sagen, ohne Internet wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen, dass ein Hütehund ein Problem sein könnte :neutral_face:
    Ich hab viiiile Tipps bekommen, nicht zu letzt hier, aber ich hab auch bissl "Angst" bekommen und an Unbeschwerheit mit dem Umgang mit dem Hund verloren.


    Bei Kleinkindern und Tieren ... hmm.
    Wir hatten immer Haustiere und ich bin seeeehr froh darüber, weil man schon viel lernt als Kind. Bei Hunden muss man einfach als Elternteil aufpassen.
    Und das haben die Eltern schließlich auch gemacht. Der Hund wurde zu grob dem Kind gegenüber und man hat sich einen Trainer gesucht. :thumbs_up:


  • Gut geschrieben, Petra! :thumbs_up:

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Hab gerade die letzte Folge gesehen. :winking_face_with_tongue:
    Ein Boxerwelpe. :winking_face_with_tongue: :winking_face_with_tongue: :smiling_face_with_heart_eyes: :smiling_face_with_heart_eyes: :smiling_face_with_heart_eyes:


    Da kriegt man ja Milcheinschuß. :haumichweg:


    Die Leute von Idefix machen ihm ein Halti rum, und dann ist die Rede von "Echte Freunde" ?? :confused:

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • @Hanca die Familie mit dem Boxerwelpen hat ja schonmal mitgemacht. Mit Mowgli. Und sie haben das so toll gemacht. Und dann ist die Kleine an irgendeiner seltenen Krankheit verstorben. Das war total traurig.
    Ich wünsche ihnen das jetzt alle gut wird und freue mich total für die das wieder ein Welpe eingezogen ist

  • @Hanca die Familie mit dem Boxerwelpen hat ja schonmal mitgemacht. Mit Mowgli. Und sie haben das so toll gemacht. Und dann ist die Kleine an irgendeiner seltenen Krankheit verstorben. Das war total traurig.
    Ich wünsche ihnen das jetzt alle gut wird und freue mich total für die das wieder ein Welpe eingezogen ist


    Ich sehe Rütter jetzt zum ersten Mal.
    Hab mir das früher nie angeschaut. Bin erst durch das Forum drauf gekommen.


    Das mit Mowgli war ja schlimm. :loudly_crying_face:

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Mowgli habe ich letztes Jahr auch gesehen. Und dachte "wow, richtig, richtig gut klappt das!"
    Dann hab ich echt Rotz und Wasser vorm Fernseher geheult, als die Kleine gestorben ist :loudly_crying_face:


    Die Leute von Idefix sind echt schräg!

  • Ich habe die aktuelle Folge noch nicht gesehen aber aufgenommen. Einer der Hunde (Dana) ging wohl zum Züchter zurück wie ich auf FB gelesen habe. Welcher Welpe ist das?


    Über die Halter von Idefix wurde sich überall aufgeregt.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Einer der Hunde (Dana) ging wohl zum Züchter zurück wie ich auf FB gelesen habe. Welcher Welpe ist das?

    Zumindest in der Folge war nix davon zu sehen, dass der Welpe zurück an den Züchter ging. Dana ist der Neufundländer Welpe.

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

  • Ein Boxerwelpe.


    Da kriegt man ja Milcheinschuß.

    :haumichweg: Ich habe sofort mein Telefonat beendet. Boxerwelpe :smiling_face_with_heart_eyes: ...
    Sag mal @Hanca, der Rudi-Bursche müsste doch die nächsten Tage schlüpfen. Weisst Du schon was?


    Zu Dana: die müsste jetzt schon über ein halbes Jahr alt sein. Bei den Dreharbeiten von Rütter hingen Zwetgen am Baum.
    Schwierigkeiten waren ja schon in der Folge erkennbar, also würde mich nicht wundern.


    Gruß
    Birgit

    Liebe Grüße
    Birgit



    "Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch, sei Sünde; doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu,


    der Mensch nicht mal im Winde!" (Franz von Assisi)

  • Ich habe die aktuelle Folge noch nicht gesehen aber aufgenommen. Einer der Hunde (Dana) ging wohl zum Züchter zurück wie ich auf FB gelesen habe. Welcher Welpe ist das?


    Das waren die beiden Damen....Mutter und Tochter mit kleinen Kindern.


    Der Hund hat mir leid getan. Ständig hieß es "nein...nein...nein...", und dann wurde dauernd an dem rumgerissen, und er wurde immer auf den Boden gedrückt. Kein Wunder, dass er immer schlimmer wurde. :frowning_face:
    Auch Rütters Kommentare fand ich daneben.
    Einen Babyhund anzuleinen, damit er "runterkommt", bringt doch überhaupt nix. Da wird die Energie ja noch mehr gedrosselt.


    Es wäre Aufgabe der Mutter gewesen, sich mit dem Hundebaby zu befassen. Nicht ständig von allem wegzuziehen und zu schimpfen, sondern ihm Alternativen anzubieten. Dana war meiner Meinung nach nicht richtig ausgelastet, und deshalb völlig überdreht. Die Damen waren überfordert.

    Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi

  • Das waren die beiden Damen....Mutter und Tochter mit kleinen Kindern.


    Der Hund hat mir leid getan. Ständig hieß es "nein...nein...nein...", und dann wurde dauernd an dem rumgerissen, und er wurde immer auf den Boden gedrückt. Kein Wunder, dass er immer schlimmer wurde. :frowning_face:
    Auch Rütters Kommentare fand ich daneben.
    Einen Babyhund anzuleinen, damit er "runterkommt", bringt doch überhaupt nix. Da wird die Energie ja noch mehr gedrosselt.


    Es wäre Aufgabe der Mutter gewesen, sich mit dem Hundebaby zu befassen. Nicht ständig von allem wegzuziehen und zu schimpfen, sondern ihm Alternativen anzubieten. Dana war meiner Meinung nach nicht richtig ausgelastet, und deshalb völlig überdreht. Die Damen waren überfordert.

    Ich kann den Rütter schon verstehen, ich denke Dana wurde immer aufgezogen bis sie überdreht ist uns hat nie gelernt runter zu fahren. Das ist schon wichtig das der Welpe das lernt sich auch mal zu entspannen, aber ich denke das hat sie von Anfang an nicht gelernt.


    Ich weiß zum Beispiel von Schäfern, die ihre Hunde das erste Jahr gar nicht arbeiten lasse, weil sie erst mal lernen müssen sich zu entspannen.
    Baki hat bei der Züchterin schon gelernt sich zu entspannen. Wenn die Welpen geschlafen haben durfte keiner zu Ihnen. Aber wenn ich die natürlich ständig aus dem Schlaf reise und hoch pusch, dann hat man einen Hund wie Kirby, die ständig aufgedreht ist und nur schwer entspannen kann. Und ich denke so war es auch bei Dana. Das ist halt mit Kindern was anderes wie zum Beispiel bei euch. Da kann der Welpe spielen wann er will, wird aber in Ruhe gelassen wenn er schläft. Verstehst du was ich meine? Und ich glaube auch der Rütter hat das so gemeint.

    Liebe Grüße von Christina mit Baki


    All you need is Love and a Collie :red_heart:

  • Ich hab es mit Lilo ähnlich gehalten - das erste Jahr is nicht viel passiert.
    Allgemein hab ich sie eher kürzer gehalten. Es ging also bspw regelmäßig an Orte bei denen ich denke sie könnten wichtig sein, und natürlich hab ich sie auch geistig beschäftigt oder wir waren mal 3 Stunden im Wald. Aber es gab nicht jeden Tag Bespaßungsprogramm sondern auch ganz viele Tage, an denen bewusst nichts passiert ist, oder sie alleine bleiben muss.
    Tage an denen statt langes Gassi nur ein bisschen Kopfarbeit passiert ist, oder die geistige Beschäftigung außen vor war, und wir dafür lange unterwegs waren oder einen aufregenden Ausflug hatten.


    Von anderen Schnauzerhaltern weiß ich dass oft eher das Gegenteil der Fall ist :
    Da werden die Hunde mit nem halben Jahr schon für mehrere km fast täglich ans Rad gespannt, geht keine Runde unter 2-Stelliger Km Zahl, und der Hund muss gleichzeitig schon dies, das und jenes können,...
    Und dann wundert man sich dass der Hund im Haus Halligalli dreht und nicht runter fährt. Daraus wird ein Teufelskreis : Oh Gott, der braucht ja NOCH MEHR! :shocked:
    Man klärt dann auf dass er eigentlich viel viel weniger braucht und man mit dem Rad fahren besser warten sollte bis der Hund ausgewachsen ist weil das für die Gelenke ätzend ist,... Und glaubt das dann nicht.
    Oder ganz allgemein - weil Schnauzer ja sooooo unglaublich viel Power und Ausdauer haben :face_with_rolling_eyes: - spannt man seinen Riesenschnauzer eben mit Maulkorb ans Fahrrad damit er schneller platt ist. ( ist echt irre wie die Schnauzer Leute teilweise drauf sind, aber das findet man bei einigen anderen Rassen, wenn nicht sogar so gut wie jeder, ganz genau so auch...)



    Mir wars wichtig einen Hund zu haben der Ruhe kann. Weil wie überlebt er es sonst wenn bspw die Spaziergänge mal knapper ausfallen weil man als Mensch krank ist, es einen nicht gut geht, oder man mal länger arbeiten muss?
    Was ist wohl wichtiger? Aktivität oder ein funktionierender Alltag? Für ersteres ( also Sport, Arbeit mit dem Hund, ausdauerndes Spiel ect,..) hat man doch mehr als genug Zeit wenn der Hund alt genug ist. Klar kann man ein paar Grundstein im jungen Alter schon legen, aber viel wichtiger ist es doch, dass der Hund nicht gleich die halbe Wohnung auseinander nimmt, nur weil er nicht weiß wie man ruhig sein kann.

    Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :smiling_face:

  • Wer guckt heute?


    Ich habe schon Herzen in den Augen. Es ist ein Jack Russell Terrier dabei. :smiling_face_with_heart_eyes:

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Ich schau auch wieder.


    Und Dana scheint scheinbar wirklich wieder abgegeben zu werden.


    Und die Leute mit dem Bernhardiner find ich irgendwie unsympathisch.


    Ich fänds ja echt lustig, was dabei rauskommen würde, wenn ich mich mit dem Mini-Hound bewerben würde :kissing_face: :haumichweg: der Rütter würd wahrscheinlich vom Glauben abfallen :haumichweg:

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

  • Oh ja, mach das mal.


    Die Einstellung von dem Bernhardinertypen finde ich auch schräg. Ich kann den Hund an der Leine sowieso nicht halten, dann leine ich ihn erst gar nicht an. Ja, kann man machen aber ich fände das nicht so toll wenn ein nicht kontrollierbarer 100 Kilo Hund auf die Hunde und mich zugerannt kommt.


    Traurig für Dana aber manchmal ist eine Abgabe die beste Lösung für den Hund. Und man sieht ja, dass es der Famiie nicht leicht fällt. Und Dana ist beim Züchter ja erstmal gut aufgehoben bis sie vermittelt wird.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina


    Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
    Suzanne Clothier

  • Ich habs natürlich verpasst :shocked: ich dachte das läuft nicht mehr weil neulich schon Werbung für Schwiegertochter gesucht kam :unamused_face: :grinning_squinting_face:


    @Julia ich wäre dafür :kissing_face: :thumbs_up: :grinning_squinting_face:

    Liebe Grüße von Christina mit Baki


    All you need is Love and a Collie :red_heart:

  • Ich schau zumindest mal, wo man da so ne Bewerbung hin schicken müsste und was dann so die Vertragsbedingungen wären :haumichweg:

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

    VhM7p2.png8gAnp2.pngmByXp2.pngSruCp2.png1PfXp2.pngPJwJp1.png

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      141k
      1,7k
    3. KuNiRider

    1. Einrichtungs-Möbel-Thread 444

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      444
      Zugriffe
      37k
      444
    3. Bananenhamster

    1. Fotografie 184

      • ATuin
    2. Antworten
      184
      Zugriffe
      17k
      184
    3. Angua

    1. Begleithundeprüfung 545

      • Sandra84
    2. Antworten
      545
      Zugriffe
      64k
      545
    3. Carlos96

    1. Sandra84 hat Geburtstag! 13

      • Hanca
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      160
      13
    3. Marlis