Joggen/Laufen/Canicross

  • Meine Fitness hat sich ganz gut entwickelt in letzter Zeit :thumbs_up:


    Heute erst 13 km absolviert. So etwas wär auch was für Oskar, allerdings pöbelt er auch gerne an der Leine :face_with_rolling_eyes:


    Und zu viel soll er auch nicht machen. Er ist mit Agi schon gut ausgelastet. Ab und an nehme ich ihn mit zum joggen, vorausgesetzt das Wetter passt

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • Die Fitness kannst du ja ausbauen und was das Ziehen angeht, Joran läuft ganz oft hinter mir :haumichweg: .

    Zughundesport ist also auch, wenn man den Hund zieht? :haumichweg:

    LG Petra mit Andy


    Mein Hund ist ein Dacia. Das Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen... :grinning_squinting_face:

  • Die Fitness kannst du ja ausbauen und was das Ziehen angeht, Joran läuft ganz oft hinter mir

    Ja das weiß ich. Aber dafür bräuchte man Motivation :haumichweg: irgendwas ist ja immer.....

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Gern, wenn du mir das Sauerstoffzelt hinterherträgst... :grinning_squinting_face:


    Leider ist Rennen so garnicht meins. Wenn man die Strecke einfach gehen könnte, schon eher..
    Leider ist Andy bei anderen intakten Rüden ne Motzkuh. :frowning_face:
    Sonst wäre das echt was für ihn. Er zieht nicht wirklich effektiv, läuft aber zuverlässig vorraus und hält die Leine straff.

    LG Petra mit Andy


    Mein Hund ist ein Dacia. Das Statussymbol für alle die kein Statussymbol brauchen... :grinning_squinting_face:

  • ja cool - da gucke ich hier mal wieder rein und stelle fest das sich hier eine canicross szene entwickelt hat :smiling_face:
    wie ich erfreut feststelle ist dieser trend, egal ob mit scooter, bike oder auch zu fuß weiter auf dem vormarsch -
    was prima ist, da es (wenn man schon läufer ist) eine der einfachsten methoden ist hunde auszulasten und als team etwas gemeinsam zu machen - und für den führer: etwas kalorien zu verbrennen und fitter zu werden :smiling_face: also eine absolute win-win-win-win-situation für alle :smiling_face:


    aber bitte bedenkt: dass der hund fit ist und laufen kann ist einfach - der mensch aber muss auch richtig fit sein - ich laufe seit 20 jahren (ohne hund) - wenn ich 10km laufe laufe ich eine pace von ca. 4:15 pro km - mit hund eine pace von ca. 3-3:30 pro km. d.h was die bänder und muskulatur aushalten muss ist um ein vielfaches höher als das laufen ohne hund - dein fuß knallt komplett anderes in den boden! Daher bitte erst den mensch fit machen dann den hund.
    Ich selbst trainiere 5x die woche ohne hund - ca. 10km pro einheit und 2x die woche mit hund - ca. 5km pro einheit.
    also in diesem verhältnis ist es ratsam (kann natürlich entsprechen weniger sein) - ich laufe auch den hund nicht immer sondern scootere ihn auch zu trainingszwecken alternativ. Der Mensch selbst muss auch viel athletik trainieren (Lauf-ABC und ähnliches, Rückenmuskulatur trainieren)


    Auch wichtig: Bitte bedenkt, dass man über ca. 18 Grad gar keinen Hund ziehen lassen sollte - dann können sie nicht mehr kühlen, gleiches gilt bei weniger temperatur mit hoher luftfeuchtigkeit (das sei nur zur sicherheit erwähnt :-))


    sonst: weiter so!!! fleissig fleissig!!! vielleicht sehen wir uns ja bei dem ein oder anderen wettkampf mal :smiling_face:

  • Auch wichtig: Bitte bedenkt, dass man über ca. 18 Grad gar keinen Hund ziehen lassen sollte - dann können sie nicht mehr kühlen, gleiches gilt bei weniger temperatur mit hoher luftfeuchtigkeit (das sei nur zur sicherheit erwähnt :-))

    Also ich fahre meine Hunde nicht über 10°C. Wie s jetzt beim Canicross genau aussieht weiß ich nicht genau, aber am Bike/Scooter würde ich über 10°C nicht fahren. Ich merk ja schon, dass sie bei 5°C schlechter läuft, Ls bei 0°C. Bei 18°C lass ich sie frei nebenher laufen, aber ziehen würd ich sie da nie lassen.

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

  • Wenn wir über 10 Grad keinen Zughundesport ausführen würden, dann würden ca. 80% der Rennen ausfallen - bzw. nur onsnow stattfinden und kein dryland mehr. offizielle Rennen werden ab 18 Grad verkürzt auf ca. 2-3 km pro Durchgang.
    Nordische Rassen (reinrassig - nicht Hound) laufen bei diesen Temperaturen von selbst langsamer - Hounds und Vorsteher mit Arbeitswillen nicht - die bremst der Musher selbst bzw. treibt sie nicht.
    Ebenso hat die Luftfeuchtigkeit Einfluss auf die Kühlung.


    Deinen Hound kannst du locker bis 18 Grad scootern der verträgt das - vorausgesetzt er ist gesund. Ich scootere meine im Moment entweder um 6h früh oder um 22h abends - so ca. 3km in ca. 7 Min - danach hechelt sie, aber erholt sich sehr schnell - alles unproblematisch und mit Hundetrainern und Tierärzten abgesprochen - gibt auch genug Literatur dazu.
    Keine Marathon-Fahrten halt - aber genug um sie fit zu halten für die nächste Saison.


    Bike hätte ich noch weniger Bedenken - da kann man den Hund ja wesentlich besser unterstützen als am Scooter.


    Wichtig (vergessen zu erwähnen): Der Hund muss DAVOR viel trinken!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von spy0411 ()

  • Wow, du betreibst das ganz offensichtlich richtig ernsthaft. Davon kann bei mir keine Rede sein, Ich bin auch nicht die klassische Canicrosserin, sondern ich jogge mit meinem Hund. Will sagen, sie trabt in meinem Tempo neben mir her. Mich zu ziehen hat sie keinen Bock :winking_face: , von dem her mache ich keinen Zughundesport in dem Sinne.
    Dafür laufen wir dann aber länger. Sie begleitet mich auf allen meinen Einheiten, auch wenn ich über 10 km laufe. Aber wie gesagt, für sie ist das Trabtempo ohne ziehen, manchmal auch im Freilauf, das packt die locker.


    Allerdings bei den Temperaturen mache ich es ähnlich wie du, aber da sie nicht ziehen muss sondern nur neben mir her trabt, ist bei mir meine Grenztemperatur 20 Grad und nicht 18 Grad. Aber wenn´s wärmer ist als 20 Grad bleibt sie Zuhause - von dem her laufe ich grad viel alleine, und ich vermisse das voll, dass sie grad so selten neben mir her trabt...

    Viele Grüße von Heike und den Mädels


  • Ja gut, so kurze Distanzen, also 2-3km fahr ich auch mal bei 15-18°. Normalerweise fahr ich halt so um die 8-12km und dafür wär mir das zu warm. Die zieht halt wirklich ohne Rücksicht auf Verluste durch. Da denk ich mir dann, lieber einmal weniger fahren, als einmal zu viel und gewässert wird sie so oder so immer.


    In der nächsten Saison hab ich auch vor bei meinen ersten Rennen zu starten, ich hab das Hound Tier ja erst seit März. Vielleicht sieht man sich ja mal bei dem ein oder anderen Rennen. Die Ausschreibung zum Alb Cross dürfte ja bald online gehn. Da hab ich als erstes vor zu starten.

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

  • 8-12 km machen wir nicht, da wir die komplette rennserie des vdsv mitgemacht haben - da ist der cc nur bei ca. 5km - und in der tat wurden auch 2 rennen verkürzt. und das du das hinbekommst - davon gehe ich aus - du hast immerhin einen hound - den hat man ja normal nicht als begleithund (bzw bekommt den gar nicht erst) :winking_face:
    und dass der voll durchzieht ist auch klar - meine bedenken gingen eher an die zielgrupe: ich will das auch mal versuchen.


    und ich persönlich will jeden unterstützen der "das auch mal versuchen will" - weil es für mich, wie gesagt eine klasse form ist gemeinsam etwas mit seinem hund zu unternehmen - ich bin der meinung wenn mehrere ihr hunde so auslasten würden, dann hätten wir wesentlich weniger "problemhunde". und 2x in der woche scootern ist kein riesen zeitaufwand - das ist bei 3 km in ca. 10 min erledigt und der hund ist glücklich weil er gemeinsam mit seinem führer was erlebt hat - im vergleich: kann mit meiner 20-30km spazieren gehen - danach ist die nicht mal müde :-)))

  • 8-12 km machen wir nicht, da wir die komplette rennserie des vdsv mitgemacht haben - da ist der cc nur bei ca. 5km - und in der tat wurden auch 2 rennen verkürzt. und das du das hinbekommst - davon gehe ich aus - du hast immerhin einen hound - den hat man ja normal nicht als begleithund (bzw bekommt den gar nicht erst) :winking_face:
    und dass der voll durchzieht ist auch klar - meine bedenken gingen eher an die zielgrupe: ich will das auch mal versuchen.


    und ich persönlich will jeden unterstützen der "das auch mal versuchen will" - weil es für mich, wie gesagt eine klasse form ist gemeinsam etwas mit seinem hund zu unternehmen - ich bin der meinung wenn mehrere ihr hunde so auslasten würden, dann hätten wir wesentlich weniger "problemhunde". und 2x in der woche scootern ist kein riesen zeitaufwand - das ist bei 3 km in ca. 10 min erledigt und der hund ist glücklich weil er gemeinsam mit seinem führer was erlebt hat - im vergleich: kann mit meiner 20-30km spazieren gehen - danach ist die nicht mal müde :-)))

    Ich bin halt hauptsächlich mit Scooter und Bike unterwegs und CC nur mal "zum Spaß" bei Strong Dog etc. und da dann auch hauptsächlich mit dem Pudel. Ich fahr halt gerne solche Daistanzen und Heavy zieht die auch gerne. Manchmal fahren wir dann auch nur 3km und dafür nochmal ein Eck schneller.


    Heavy als Begleithund...das wär mal was :haumichweg: Wer sich so einen Hudn als Begleithund holt, wenn man ihn denn überhaupt bekommt... naja also ich weiß ja nicht.

    Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und den Flusen.

  • Mein Hund ist eine Sprinterin - ist ja ein kleinerer Vorsteher - kein Hound. Ich denke aber ernsthaft im Moment darüber nach mir noch einen Hound als Zweithund zu holen (Kira ging leider letztes Jahr über die regenbogenbrücke) damit Lucy zum einen wieder einen Freund hat und zum anderen bei Etappenrennen ich den Hund wechseln kann.


    @Easy: richtig ernsthaft kann man jetzt nicht sagen. Eine Ernsthaftigkeit oder Ehrgeiz steckt da nicht dahinter - ich laufe schon seit gut 20 Jahren und da ich einen laufbegeisterten Hund habe liegt cc einfach auf der Hand. Hier geht es mir aber nicht darum Pokale zu gewinnen - hier geht es mir darum eine schöne gemeinsame Zeit mit meinem Hund zu verbringen. Wenn ich mein ego befriedigen will dann gehe ich in ein stadion und laufe auf der Bahn - aber das brauche ich nimmer :winking_face:
    Und auch wenn dein Hund nicht zieht ist das genauso toll weil du etwas mit deinem Hund unternimmst - das ist ja das entscheidende daran;)

  • So heute die versprochenen Tough Hunter Bilder :gassi: .


    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Uhhh, das sieht nach einer Menge Spaß aus!
    Und das du noch so lächeln kannst, bei so viel Anstrengung. Also ich würde bestimmt umfallen.
    Sehr tolle Bilder! :red_heart: :red_heart:

    Erschreckende Entdeckung:
    Ich habe meinem Hund mal ganz tief ins Ohr geleuchtet.
    Da ist noch ganz viel Platz für Unfug. :shocked: :hund-lol:

  • Uhhh, das sieht nach einer Menge Spaß aus!
    Und das du noch so lächeln kannst, bei so viel Anstrengung. Also ich würde bestimmt umfallen.
    Sehr tolle Bilder! :red_heart: :red_heart:

    Danke :smiling_face: .
    Es war anstrengend und es war total lustig :lach: .
    Lachflashs gab es zu genüge, vielleicht lag das an der Erschöpfung :hahaha: .


    MfG Melanie mit Blacky&Geordi im Herzen & Joran an meiner Seite
    Manchmal lese ich über jemanden, der mit großer Autorität sagt, dass Tiere keine Absichten und keine Gefühle haben, und ich frage mich:" Hat der Typ denn keinen Hund?"(Frans de Waal)

  • Ich finds auch megacool :thumbs_up:


    Nur bräuchte ich dafür nen anderen Hund. Mit Oskar, der alten Pussy, durch Schlammwasser? Im Leben nicht :face_with_rolling_eyes:

    Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!

  • :haumichweg: Wie hast du das Collietier denn bloß wieder sauber bekommen? :shocked:

    „Was uns so fest mit Hunden verbindet, ist nicht ihre Treue, ihr Charme oder was es sonst noch so sein mag, sondern die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben.“
    (unbekannt)


    Kati mit Marla :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Das sind tolle Bilder und ja, es sieht nach viel Spaß aus.
    Ich wüßte gern mal, wie Lani und ich uns bei sowas - in der Seniorenklasse - schlagen würden...
    ich vermute folgende Mensch-Hund-Konversation:
    L: „wieso soll ich jetzt durch diese große Pfütze, wo wir sonst auch immer Bögen um sowas machen!?“
    C: „weil ich es sage (und Geld dafür bezahlt habe)!“
    L: „geh‘ alleine da rein - ich warte auf dich. Aber lass die Leckerlis hier, die werden sonst matschig!“ :knochen:


    :red_heart: liche Grüße von Carola mit Lani :pfote:


    „If you choose to live with a dog please take the time to learn about dog behavior and their individuality and who they are and what they want and need ...“ (Marc Bekoff)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hundemarkenhülle?1 9

      • Susa
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      118
      9
    3. Hanca

    1. Das Fräuleinchen aus Polen........................ 1,1k

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      1,1k
      Zugriffe
      64k
      1,1k
    3. Hanca

    1. Dies oder Das 960

      • Malinette
    2. Antworten
      960
      Zugriffe
      46k
      960
    3. CrazyDogs

    1. Was habt ihr euch zuletzt gekauft? 1,7k

      • Skadi
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      91k
      1,7k
    3. CrazyDogs

    1. CC Enzo hat Geburtstag! 11

      • Hanca
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      93
      11
    3. Wusan