Probleme mit getreidefreiem Futter

  • Betrifft wohl hauptsächlich Trockenfutter, aber trotzdem einer Überlegung wert. Mitte Juli hat die amerikanische Behörde, die über Essen/Futter und Medikamente wacht, eine Warnung herausgegeben betreffs einem möglichen Zusammenhang zwischen getreidefreiem Hundefutter und Herzerkrankungen.


    Wie seht ihr das? Wird das in Deutschland diskutiert? Die amerikanische Futtermittelindustrie wehrt sich (natürlich), meint, die Schlüsse sind vorschnell gezogen, dabei ist die Warnung kein Schluss, erst recht kein Beschluss, sondern nur eine Warnung, dass es einen Zusammenhang geben könnte.


    Es geht hierbei um stärkebetonte Futterzusätze aus Legumes wie Linsen und auch aus Kartoffeln, die nicht nur weniger verwertbare Proteine anbieten, sondern denen auch wichtige Enzyme fehlen. Hat das Futter eh schon wenig Fleisch und ist das Fleisch nur weißes, dann kann es zu Mangelerscheinungen kommen.


    https://www.fda.gov/animalvete…/cvmupdates/ucm613305.htm


    Bin gespannt!

  • Hallo Ilona,


    interessantes Thema. Hab ich noch nichts davon gehört, in Deutschland scheint es da noch keine Warnungen gegeben zu haben, zumindest habe ich nichts davon gehört.


    Bislang wird nach wie vor eher damit positiv geworben, wenn das angebotene Futter kein Getreide enthält.
    Ich selbst bin da jetzt nicht sooo dagegen, wenn das Getreide bereits aufgeschlossen ist und der Hund was damit anfangen kann, ok (ist allerdings in den seltensten Fällen der Fall). Ich selbst füttere allerdings trotzdem getreidefrei, bin aber kein sklavischer Verfechter.


    Allerdings kann ich durchaus einen Zusammenhang sehen zwischen Mangelerscheinungen und zu fleischarmer Fütterung mit ausschließlich weißem Fleisch, das glaube ich sofort. Das allein könnte schon Grund genug sein für die beschriebenen Mangelerscheinungen.

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Hallo, Ilona,


    Vielen Dank, für den Link!!
    Ich habe hier auch noch nichts darüber gehört, aber Deutschland, hinkt ja meist hinterher. :astonished_face:
    L.G.

  • Huhu!
    Ich sehe das wie Heike. Wenn ein Tier hauptsächlich mit weißem Fleisch und Getreide gefüttert wird, dann sind Mangelerscheinungen und Krankheiten vorprogrammiert.
    Nun bin ich ja keine Expertin in Sachen Leben und Ernährung in USA, aber wenn man so einige Serien (reality?) im TV schaut, scheint das ein großes Problem dort zu sein, Mensch und Tier artgerecht und gesund zu ernähren :confused_face: ?
    Aber wie gesagt, meine Einschätzung bezieht sich auf Sendungen im TLC Sender!?!
    Inwieweit das so stimmt???
    Hier in DE gab es bis jetzt keine Warnung.

    Liebe Grüsse
    Andrea



    Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :smiling_face_with_heart_eyes:
    Walt Disney

  • Nun bin ich ja keine Expertin in Sachen Leben und Ernährung in USA, aber wenn man so einige Serien (reality?) im TV schaut, scheint das ein großes Problem dort zu sein, Mensch und Tier artgerecht und gesund zu ernähren :confused_face: ?
    Aber wie gesagt, meine Einschätzung bezieht sich auf Sendungen im TLC Sender!?!
    Inwieweit das so stimmt???
    Hier in DE gab es bis jetzt keine Warnung.

    Der Eindruck stimmt natürlich nicht, sich gesund zu ernähren ist in USA genauso leicht und verbreitet wie in Deutschland. Aber wie in Deutschland gibt es eben auch Junk Food und wie in Deutschland gibt es Bevölkerungsschichten, die weder die mentale noch die monitäre Kapazität haben, sich besser zu ernähren. Es gibt "organic", d.h. Bio Essen, ich kann auch dem Markt Frischware kaufen, Eier aus Eigenproduktion, … alles da. Nur bei Quark tut man sich schwer. Und gutes Brot, obwohl auch das wieder in Mode kommt (wie gutes Bier und Wein schon vorher).


    Als ich aus Deutschland in die USA kam, kannte ich es nicht, dass jedes Lebensmittel genau auflisten muss, was drin ist und zwar - jetzt kommt's - sortiert nach Menge. Bei Tierfutter kann man auf ersten Blick so sehen, was am meisten drinnen ist. Das sollte natürlich eine Fleischsorte sein. Dazu gibt es verschiedene Qualitäten, steht Beef drauf, muss das Fleisch aus Muskelmasse sein, steht Beef Meal drauf, dürfen's auch Sehnen und Knorpel und sonstiges sein. Innereien müssen extra angezeigt sein. Wenn ich also will, kann ich sehr genau nachprüfen, was ich dem Tier verfüttere. Zudem sind die Inspektoren der FDA sehr fleißig und die Strafen gegen Verstöße und Lügen auf dem Label drakonisch.


    Getreide wurde ersetzt als Reaktion auf die Anti-Gluten Bewegung und dem Gefühl, Hunde müssten wie Menschen mit Gemüse ernährt werden. Das mag zum Teil stimmen, aber wie sie oft, wird über reagiert. Getreide steht auch in Verdacht, zum Nierenversagen zu führen … dabei ist es, wie immer, eine Frage des Wieviel. Mais- und Sojamehl verursachen (neben Hühnchenfleisch) oft Allergien und Unverträglichkeiten. Daher gibt es die "Basics" Futtermittel, die aus nur wenigen Komponenten bestehen.


    Man kann also, wenn man will. Selbst in Supermärkten gibt es inzwischen gutes Futter für nur ein paar Dollar mehr.

  • Nun bin ich ja keine Expertin in Sachen Leben und Ernährung in USA, aber wenn man so einige Serien (reality?) im TV schaut, scheint das ein großes Problem dort zu sein, Mensch und Tier artgerecht und gesund zu ernähren :confused_face: ?

    Da musst nur mal nachmittags RTL, Sat1 und Co sehen, dann denkst auch dass alle Deutschen total bekloppt sind und nur Mist in sich reinstopfen... :winking_face:

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Ich selber achte jetzt auch nicht drauf, ob Elmo etwas mit oder ohne Getreide bekommt. Lediglich muss es bei Empfindlichkeit von Magen und Darm gegeben werden können, weil er sonst Durchfall bekommt. Jedenfalls füttert meine Nachbarin getreidefreies Hundefutter, weil ihre Hündin sonst einen starken Schuppenbefall hat. Tatsächlich konnte ich sehen, dass die Schuppen nicht mehr da sind, seit dem sie getreidefreies Futter bekommt. Meine Freundin gibt ihren Meerschweinchen getreidefreies Nagerfutter, wodurch sich wohl Fell und Zähne deutlich gebessert haben.
    Insofern kann ich nicht sagen, ob ein Zusammenhang mit Herzproblemen besteht...aber irgendwie scheint es doch einen Unterschied zu machen, ob man Futter mit oder ohne Getreide füttert.

    William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“

  • Also davon hab ich auch noch nicht gehört. Ich fütter Getreidefrei, weil Bella das nicht verträgt. Genau so wenig wie sie mehrere Fleischsorten verträgt. Sie benötigt ein Singleprotein und eben Getreidefrei.
    Bekommt sie anderes, gibt es fiesen Hicks. Was genau das ist, wurde noch nicht festgestellt. Es wird aber vermutet, dass sie dann zu viel Magensäure hat. Dafür bzw. dagegen habe ich immer Heilerde im Haus.

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Hey Murmel,


    ich glaube das mit der Getreidesorte kann man so pauschal nicht sagen. Ich denke das kommt individuell auf jeden Hund an.


    Statistisch gesehen werden aber wohl Weizen und Gerste häufiger nicht vertragen als andere Sorten Getreide.


    Grüße Daniel

  • Hm..... also ich hab mir gerade mal den Bericht durchgelesen und es waren insg. 8 Hunde, die an DCM, also einer Vergrößerung des Herzmuskels litten, die nicht zu den Rassen gehören, wo es genetisch bedingt vorkommen kann. Ich weiß nicht, ob bei 8 Hunden von wie viel Millionen in den USA ein aussagekräftiges Ergebnis ist, zumal auch angegeben wurde, dass ein Taurinmangel vorlag. Ich könnte mir vorstellen, dass nicht die Hülsenfrüchte etc. das Problem sind, sondern das mangelnde Taurin. bei Katzen ist es ja bekannt, dass sie Taurin brauchen, bei Hunden hinkt die Vorschung hinterher, da sie (also die Hunde) es selber bilden.


    Ich bin immer etwas skeptisch, wenn von einem Futtermittelhersteller Studien gepostet werden, allerdings hab ich auf die Schnelle nichts anderes gefunden:
    https://www.wolfsblut.com/hunde-und-taurin.html

    Liebe Grüße, die Jean (wie die Hose, nur one "s")

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Welpen-Hibbel-Thread 922

      • Julia
    2. Antworten
      922
      Zugriffe
      41k
      922
    3. Hanca

    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      140k
      1,7k
    3. Hanca

    1. Der Wetter-Thread 1,5k

      • Hanca
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      46k
      1,5k
    3. Hanca

    1. Kleine Tierchen 325

      • Hanca
    2. Antworten
      325
      Zugriffe
      32k
      325
    3. Hanca

    1. Staubsauger Thomas Pet and Familiy Aqua+ 3

      • Susa
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      100
      3
    3. Easy