Seriöser (Auslands)Tierschutz

  • Hier zum Beispiel, dieses Bild hat mein Schwager mir mal geschickt, da "leben" die Hunde den ganzen Tag so und werden ausgestellt und man kann die aus diesen Käfigen direkt rauskaufen...


    Und ich finde, darüber kann man sich zu Recht aufregen... :loudly_crying_face: IMG_5215.PNG

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • @bangkaew
    Ich glaube alle die hier kommentiert haben und die du jetzt angesprochen, bzw zitiert hast, waren recht locker. Zumindest liest es sich für mich so!
    Ich lese keinerlei Angriffe an dich.
    Deshalb verstehe ich deine Ausführungen in deiner Antwort auch nicht so ganz...
    Es hat doch nichts damit zu tun, das Asiaten, deiner Meinung nach „einfach anders ticken“ und Hunde deshalb anders behandeln, wenn man es einfach nicht gut findet, das Hunde in einem Verschlag gehalten werden!
    Das klingt doch auch erstmal nicht schön, oder empfindest du das anders?



    Das die Hunde da auch raus kommen, oder sich eventuell nur kurzzeitig dadrin befinden (wenn zb Besuch kommt), liest man mit keinem Wort in deinem ersten Beitrag!!


    Dann ist es doch nicht verwunderlich, wenn ein Bild entsteht, das man als Leser nicht gut findet?!


    Da solltest du nicht den Leuten „Unwissenheit“ unterstellen, sondern vielleicht deine Beiträge mit anderen Informationen formulieren, sodass man einen besseren Eindruck über die Situationen bekommen kann.

  • Hallo und guten Abend..... nu ma langsam...... wir können das alle in der Tat nich beurteilen........ und hier ist auch nich alles Gold was glänzt... meine Hündin--- vom Züchter. hatte auch schon nen Schaden..... mit vier Monaten.... immer wenn mein Ex ins Zimmer kam, hat Sie vor Angst gepullert....... hmm war auch teuer dies Tier.....
    Und soviele von uns hier haben ein Hund aus dem Tierschutz.... wir wissen auch nicht alles, was sie erlebt haben und wo und wie lange sie eingesperrt waren.....da zahlen wir auch für, mittlerweile auch nich so wenig.....
    Peter.... zu den Shar Pei s.... di hatten keine Futtermilbenallergie.... aber sonst gegen alles andere.... richtig schlimm.... ein gesunder Shar Pei ist seltener als ein Sechser im Lotto.... und Du hast Recht hat mit dem Urtyp nichts mehr gemein....
    die Falten... die dicke Nase..... hat der Mensch gemacht.... Seufz!


    LG MARTINA

  • Peter, darum schrieb ich ja, dass Hundehaltung in Asien sicher anders ist, als hier bei uns.Und weil wir hier ein deutsches Forum sind, gehen wir hier auch von deutscher Hundehaltung aus. Wobei sicher auch hier nicht alles Gold ist, was glänzt.
    Als Hundehalter muß man in D. so viele Verordnungen und Gesetze befolgen, da kann man sich keinen Hund aus so einer Haltung, wie du sie am Anfang beschrieben hast leisten. Hier hätte so ein guter Züchter das Vet.Amt im Haus. :winking_face:
    Mir ist auch klar, dass du die Bevölkerung dort nicht ändern kannst/willst, weil du dort mit und von ihnen lebst. :grinning_squinting_face:
    LG

    @ schon klar Marion aber was glaubst Du denn was ich alles Befolgen muss damit ich meine Zucht Lizenz als Ausländer behalte?


    Das ist nämlich auch nicht viel weniger als das wie es in Deutschland gehandhabt wird, nur hier wird bei Zwinger-Haltung, jedes Jahr eine Abnahme durch den Verband , oder wie das bei mir der Fall ist, da ich über den Verband und dem Kennel Club of Thailand Züchte, da geben sich 4 Leute bei mir die Türklinke in die Hand.


    In Deutschland wird das z.B. nur einmal durch den Zuchtwart gemacht und dann ist Ruhe.


    Wohnungs Zuchtstätten gibt es bei mir z.B. Überhaupt nicht, das lassen die jeweiligen Clubs hier nicht zu.


    Da muss auch für den kleinen Chihuahua oder den Pomeranian Spitz ein Zwinger her aber nicht weil die so Gefährlich sind und auch keine wie Du dir ein Zwinger jetzt Vorstellst die sehen z.B. dann so aus.

    Und das braucht man ab mehr als 3 Hunde wenn man Züchten will, für mich ist das zwar nur Geldmacherei aber so sind die Zucht vorgaben der Clubs hier und die müssen auch immer bevor da ein Rüde Decken kann immer erst dem Amtstierarzt ( Veterinär )vorgestellt werden, denn nur der kann Entscheiden wer mit wem Verpaart wird um den Zettel aber zu Bekommen da muss der Züchter so Richtig in die Tasche, denn das ist nicht anders als bei mir auch.


    @Heike nicht doch was dein Schwager dir Erzählt du selber muss das Gesehen haben.


    Was glaubst Du was ich alles schon von Deutschen die nicht wussten das ich schon so lange Jahre in Thailand lebe und Land und Leute fast genau so gut, wie Deutsche kenne und wenn ich dann genauer Hinterfragt habe dann waren die 3 / 4 mal für 3 Wochen hier und haben Urlaub gemacht.


    Aber bei mir den großen Thailand Kenner Raus gehren wollten, vor ca 10 Jahren habe ich mal Unbewusst ein Gespräch zwischen zwei Deutschen mit Bekommen das hat alles übertroffen was ich je Gehört hatte.


    Also da hat der eine dem anderen Erzählt hast Du schon gehört was Pattaya vor hat nein was denn, ja meinte dann der Thailand Kenner ich bin ja schon lange genug in Thailand und glaube das auch, also ab nächstem Jahr werden bis auf wenige Ausnahmen alle Go Go Bars und die Bars die so zweideutig sind Geschlossen, das gibt es doch nicht meinte dann der andere, doch das kannst Du mir glauben die Frau meines Freundes hat mir das Erzählt und die muss es ja wissen, die Arbeitet ja im Rathaus.


    Da musst ich mich bei so vielen Scheiß, der da Erzählt wurde doch mit in das Gespräch zwangsläufig mit einklinken und da stellte sich Raus das der Thailand Kenner auch nur Urlauber war allerdings kam der immer für 3 Monate und das aber auch erst seit 2 Jahren.


    Und die Frau seines Freundes die war im Rathaus eine Putzfrau, die hat vielleicht mal mit angehört das in Pattaya, eine Bar von Amtswegen geschlossen wird und das hat die dann auch so daheim auch so Erzählt das will ich schon glauben aber ihr Mann auch Deutscher, der hat das Falsch verstanden denn alles kann man nicht von Thai ins Deutsche genau Übersetzen und schon hat der seinen Freund Erzählt das alle Bars in Pattaya geschlossen werden und der hat es dann wieder so weiter gegeben.


    Das stimmt aber nicht denn seit 10 Jahren sind da jede menge neuer Bars dazu gekommen die Thais sind schon Blöde aber so Blöde auch nicht das Sie ihre eigene Stadt mit so einen Schwachsinn kaputt machen, denn dann würde Pattaya wieder zu einen Fischerdorf werden, denn da würde kein einziger Tourist mehr hierher kommen das nur zum einen.


    Aber jetzt zum anderen, Du bist also davon überzeugt davon, dass, wenn ein Hund über weite Strecken alleine in einem Zwinger leben muss, das seine Seele Schaden davon trägt.


    Da gebe ich dir Recht, auf längere Sicht schon, aber nicht für einpaar Stunden das macht keinen Hund ob groß oder klein was aus.


    Meine z.B. die gehen von Selber wenn Sie ihre Ruhe haben wollen in ihre Zwinger und wie ich schon Sagte meine 3 die ich bei Besuch aus Sicherheitsgründen einsperre die haben bisher auch noch keinen Schaden davon getragen.


    Aber wie sieht es denn mit den ganzen Hunden aus, die wegen Arbeit alleine über mehrere Stunden in der Wohnung eingesperrt sind und nicht Raus können wenn Sie mal müssen, das findest Du also gut, ich für meinen Teil finde das weniger gut denn nicht nur das der Hund alleine ist und so den einen oder anderen Seelischen schaden erleitet im Gegenteil hinzu kommen auch noch Gesundheitsschäden, denn das bleibt wenn Er seine Geschäfte nicht machen kann, nämlich auch nicht aus.


    Ein Hund der aber im Zwinger für eine gewisse Zeit ist, der kann seinen Bedürfnissen immer Nachkommen, aber in der Wohnung nicht denn das hat Er ja so Beigebracht bekommen, draußen ja aber in der Wohnung nicht und da sind meiner Meinung nach die Hunde eben Besser dran die im Zwinger stundenweise sind als die, die eben mit de Wohnung vorlieb nehmen müssen.


    Ich weiß in vielen oder in den meisten Fällen geht es ja auch nicht anders ich wollt dir damit aber auch nur Aufzeigen das man nicht immer alles so Eng sehen sollte.


    Das meine nun mal so ein Leben haben, so das Sie sich wann immer sie wollen auch Frei bewegen können und auch so gut wie nie Alleine sind, das hat zum einem was mit meinen Platz zutun und zum anderen auch das ich Rentner bin.


    Bei mir ist es jetzt kurz nach 10 Uhr bei mir ist alles Ruhig, aber dafür sind es auch schon 29 C meine Hunde waren seit 7 Uhr in der Frühe draußen und jetzt liegen alle in ihren Zwingern weil es ihnen einfach draußen zu Warm jetzt ist, die können rein und Raus so wie Sie wollen kein Zwinger ist Verschlossen.


    Ich muss jetzt zwar für gute 3 Stunden weg in meine Autowerkstatt mein Auto abholen und das macht ihnen z.B. auch nichts aus, die bleiben da wo sie sind oder Laufen im Grundstück rum je nach Belieben.


    Ach ja noch eins, keine Panik ich fühle mich auch von euch nicht Angegriffen wir Unterhalten uns ja nur wie das im Ausland so mit der HH ist, aber dabei sind wir ja jetzt Total vom eigentlichen Thema, Auslands Tierschutz abgekommen, wir sollten es jetzt dabei Belassen Asien ist groß und da wird in jeden Asiatischen land der Umgang mit Hunden oder Überhaupt mit Tieren das alles anders Gehandhabt wie z.B. in Europa, wie Marion das schon Treffend sagte, auch in Europa ist auch nicht alles Gold was Glänzt.

  • @bangkaew
    Ich glaube alle die hier kommentiert haben und die du jetzt angesprochen, bzw zitiert hast, waren recht locker. Zumindest liest es sich für mich so!
    Ich lese keinerlei Angriffe an dich.

    @JaNu,


    ich Empfinde es doch auch gar nicht als Angriff aber das habe ich jetzt noch mal ganz Deutlich im Beitrag an Heike zum Ausdruck gebracht.

  • Peter.... zu den Shar Pei s.... di hatten keine Futtermilbenallergie.... aber sonst gegen alles andere.... richtig schlimm.... ein gesunder Shar Pei ist seltener als ein Sechser im Lotto.... und Du hast Recht hat mit dem Urtyp nichts mehr gemein....
    die Falten... die dicke Nase..... hat der Mensch gemacht.... Seufz!


    LG MARTINA

    @ Martina ich Sage ja auch immer wo der Mensch seine Finger in die Natur steckt da kommt nichts gutes dabei Raus, wie bei deinen Shar Pei's eben, Falten und zu einen zu großen Kopf und zum allen Übel kommt auch noch, das Sie kleiner sind als der Urtyp.


    Das ist bei dem Standard Bangkaew auch der Fall, die wurden wenn ich das noch Richtig in Erinnerung habe, da wurden klein Spitze bei der Rasse mit Eingekreuzt und heute sind die Bangkaews kleiner wie der Urtyp.


    Aber meine haben Gott sei dank wieder ihre Normale größe wie Sie von 100 Jahren waren, meine Hündinnen sind alle 55 / 57 cm groß, meine Rüden kommen gut auf 60 - 63 cm ich habe z.B. einen Rüden dabei der kommt auf 65 cm, aber alle haben eine breite Brust und starken Vorderläufen.


    Im Standard werden bei den Rüden die Masse mit 46 - 55 cm und bei den Hündinnen mit 41 - 46 cm Angegeben das ist einfach Lächerlich, der Urtyp war so groß wie ich das oben schon geschrieben hatte.


    Das ist doch auch der Grund wieso bei mir die Nachfrage so groß ist, ich habe viel Geld und Zeit in meine Zucht gesteckt um wieder auf den Urtyp zurück zu kommen, das ging aber nur bis zu dem Zeitpunkt als Sie als Rasse beim FCI noch nicht Gemeldet waren, heute würde das auch nicht mehr gehen.


    Aber seit 2011 wurden die Bangkaews vom FCI erst mal Vorläufig anerkannt und da haben meine eben auch FCI Papiere bekommen, ich muss mir da also keine Gedanken mehr machen im gegenteil die Nachfrage für Deckrüden ist genau so groß wie die, von Welpen meine Rüden wären nur noch Striche in der Landschaft wenn ich die so viel Decken lassen würde wie ich Anfragen habe.


    Die Züchter Kollegen haben nämlich wieder die Erleuchtung, das sich der Urtyp besser Verkaufen lässt als das was die, die ganze Zeit Gezüchtet haben, denn meine Junghunde mit 10 Monaten sind ja schon in dem Alter größer und schwerer als denen ihre alt Hunde.


    Am letzten Montag z.B. habe ich meinen Elvis verkauft der ist 10 Monate alt, aber zu einen Preis, da hätten meine Züchter Kollegen zwei ganze Würfe von je 4 - 6 Welpen verkaufen müssen was ich für meinen Elvis als Gebot bekommen habe ich hatte dem noch nicht mal einen Preis genannt denn Elvis sollte ja Ursprünglich bei uns bleiben, aber ich habe ja auch noch meinen Jo sein Bruder und der Reicht mir ja auch der ist zwar Weiß / Cognacfarbig und mein Elvis ist Weiß und Rot wie ein Fuchs und dazu hätte ich auch eine passende Hündin gehabt, aber ich werde ja nicht Jünger und ob ich auch dieses oder nächstes Jahr wieder einen Wurf haben werde, das steht auch noch in den Sternen denn einmal muss Schließlich auch Schluss sein.

    Einmal editiert, zuletzt von bangkaew ()

  • Ist ja lustig.... einer meiner Shar Pei hieß auch Elvis..... vom Züchter.... wir haben Ihn dann unbenannt in Mc Enroe..... weil er den ersten Tag genau so gebrüllt hat...... :grinning_squinting_face:
    Aber das gehört wirklich nicht mehr hier, wenn auch interessant..... vlt. kann es jemand verschieben......


    LG MARTINA

  • @Heike nicht doch was dein Schwager dir Erzählt du selber muss das Gesehen haben.


    Was glaubst Du was ich alles schon von Deutschen die nicht wussten das ich schon so lange Jahre in Thailand lebe und Land und Leute fast genau so gut, wie Deutsche kenne und wenn ich dann genauer Hinterfragt habe dann waren die 3 / 4 mal für 3 Wochen hier und haben Urlaub gemacht.

    Nö, muss ich nicht :grinning_squinting_face: . Mein Schwager ist nicht nur ein Urlauber der mal 3 Wochen in China ist, er lebt und arbeitet dort für 3 Jahre. Und nein, nur um mir diese Hunde in den Käfigen live anzusehen reise ich bestimmt nicht in dieses Land, da reichen mir die Bilder und Erzählungen meines Schwagers, danke auch :grinning_face_with_smiling_eyes: . Du hast das Bild von mir gesehen? Das muss ich mir wirklich nicht in echt anschauen, da reichen mir die Bilder aus erster Hand...




    Aber jetzt zum anderen, Du bist also davon überzeugt davon, dass, wenn ein Hund über weite Strecken alleine in einem Zwinger leben muss, das seine Seele Schaden davon trägt.


    Da gebe ich dir Recht, auf längere Sicht schon, aber nicht für einpaar Stunden das macht keinen Hund ob groß oder klein was aus.

    Na, dann sind wir uns doch einig, nichts anderes habe ich behauptet.


    Aber wie sieht es denn mit den ganzen Hunden aus, die wegen Arbeit alleine über mehrere Stunden in der Wohnung eingesperrt sind und nicht Raus können wenn Sie mal müssen, das findest Du also gut, ich für meinen Teil finde das weniger gut denn nicht nur das der Hund alleine ist und so den einen oder anderen Seelischen schaden erleitet im Gegenteil hinzu kommen auch noch Gesundheitsschäden, denn das bleibt wenn Er seine Geschäfte nicht machen kann, nämlich auch nicht aus.


    Ein Hund der aber im Zwinger für eine gewisse Zeit ist, der kann seinen Bedürfnissen immer Nachkommen, aber in der Wohnung nicht denn das hat Er ja so Beigebracht bekommen, draußen ja aber in der Wohnung nicht und da sind meiner Meinung nach die Hunde eben Besser dran die im Zwinger stundenweise sind als die, die eben mit de Wohnung vorlieb nehmen müssen.

    Ähm, wo habe ich denn geschrieben dass ich es gut finde wenn Hunde mehrere Stunden in der Wohnung eingesperrt sind, wie kommst du darauf, das ich das gut finde?


    Generell wünschen wir uns glaube ich alle 24 Stunden am Tag mit unseren Hunden zusammen zu sein. Dass das aber leider bei den meisten Leuten die noch Geld verdienen müssen nicht geht ist nun mal so. Gut finde ich es nicht, aber so ist das. Und ob die Hunde dann alleine in der Wohnung sind oder alleine in einem Zwinger spielt vermutlich nicht die entscheidende Rolle, je nachdem wie sie es gewohnt sind.


    Aber das Argument mit den Bedürfnissen kann ich so nicht nachvollziehen. Machen deine Hunde ihre Notdurft echt gerne in den Zwinger? In unmittelbare Nähe zum Schlafplatz? Ich kann mir das fast nicht vorstellen, wenn ich meine Hunde so anschaue, wenn die ihren Haufen gesetzt haben, dann können die gar nicht schnell genug davon wegkommen, die würden sich nie freiwillig in der Nähe ihres Kackhaufens aufhalten...
    Meine Hunde dürfen im Garten ihren Bedürfnissen nachgehen, wollen sie aber oftmals nicht. Pieseln ja, aber der Haufen wird nur im Notfall in den Garten gesetzt (nachts bei Durchfall z.B.), das wollen sie nicht in ihrem Revier haben sondern die wollen dafür raus und zeigen mir das auch deutlich, deswegen wundert mich das Argument jetzt ein bisschen...

    Viele Grüße von Heike und den Mädels

  • Ein Hund der aber im Zwinger für eine gewisse Zeit ist, der kann seinen Bedürfnissen immer Nachkommen, aber in der Wohnung nicht denn das hat Er ja so Beigebracht bekommen, draußen ja aber in der Wohnung nicht und da sind meiner Meinung nach die Hunde eben Besser dran die im Zwinger stundenweise sind als die, die eben mit de Wohnung vorlieb nehmen müssen.

    Genau wie Heike bin ich über dieses Argument auch gestolpert. Hunde wollen grundsätzlich ihre direkte Umgebung sauber halten. Es ist bei uns ein paar wenige Male passiert, dass Jakina Durchfall hatte, als niemand zuhause war. Und was hat sie gemacht? Sie ist auf den Dachboden gegangen, wo sie sonst NIE hingeht, denn es ist eine offene und steile Treppe, vor der sie normalerweise einen so großen Respekt hat, dass sie nicht hoch geht. Das zeigt, dass sie ihren Wohnbereich/Revier nicht beschmutzen möchte. In unseren Garten hat sie noch nie gemacht.
    Von daher halte ich das Argument, dass die Hunde im Zwinger jederzeit ihren Bedürfnissen nachkommen können für fraglich.

    Liebe Grüße
    Christine & Jakina

  • Ähm, wo habe ich denn geschrieben dass ich es gut finde wenn Hunde mehrere Stunden in der Wohnung eingesperrt sind, wie kommst du darauf, das ich das gut finde?
    Generell wünschen wir uns glaube ich alle 24 Stunden am Tag mit unseren Hunden zusammen zu sein. Dass das aber leider bei den meisten Leuten die noch Geld verdienen müssen nicht geht ist nun mal so. Gut finde ich es nicht, aber so ist das. Und ob die Hunde dann alleine in der Wohnung sind oder alleine in einem Zwinger spielt vermutlich nicht die entscheidende Rolle, je nachdem wie sie es gewohnt sind.


    Aber das Argument mit den Bedürfnissen kann ich so nicht nachvollziehen. Machen deine Hunde ihre Notdurft echt gerne in den Zwinger? In unmittelbare Nähe zum Schlafplatz? Ich kann mir das fast nicht vorstellen, wenn ich meine Hunde so anschaue, wenn die ihren Haufen gesetzt haben, dann können die gar nicht schnell genug davon wegkommen, die würden sich nie freiwillig in der Nähe ihres Kackhaufens aufhalten...
    Meine Hunde dürfen im Garten ihren Bedürfnissen nachgehen, wollen sie aber oftmals nicht. Pieseln ja, aber der Haufen wird nur im Notfall in den Garten gesetzt (nachts bei Durchfall z.B.), das wollen sie nicht in ihrem Revier haben sondern die wollen dafür raus und zeigen mir das auch deutlich, deswegen wundert mich das Argument jetzt ein bisschen...

    das mit der Wohnung hast Du nicht geschrieben, das war nur eine Frage von mir ob Du das gut findest.


    Meine machen Generell auch nicht in ihre Zwinger, aber es kam auch schon vor und vor allen dann wenn Sie nicht Raus konnten weil zu war, klar auch wenn mal einer Durchfall hat aber das ist ja nicht die Regel.


    Man könnte meine Rasse fast schon als Katzen bezeichnen, denn die Schleichen sich an so wie Katzen und sind auch so Sauber wie Katzen, die gehen nämlich immer auf den selben Platz den ihnen ihre Mutter als Welpen gezeigt hat, Natürlich nur bei mir im Grundstück und draußen am See wo ich mit ihnen immer bin da gibt es auch nur Bestimmte stellen wo da jeder hin geht.


    Mein kleiner Jo z.B. der muss am See überhaupt nichts machen, aber auf dem Rückweg da kommen wir an einen Feldweg vorbei, da geht der dann in Ruhe rein und macht da sein Geschäft, das dauert nämlich immer etwas bis der seinen Platz hat, der muss sich immer erst 4 / 5 mal Drehen und dann Entscheidet er sich dann doch für einen anderen Platz das macht mir immer Nerven aber Jo stört das gar nicht.


    Wo hast du denn Bilder aus China mit Hunden eingestellt ? Ich habe die Leider nicht gesehen!


    Aber um noch Mals auf Wohnung und Zwinger zu kommen, ich denke schon das da ein großer Unterschied besteht, ob ein Hund jetzt den ganzen Tag alleine in der Wohnung ist oder ob Er im Zwinger ist.


    Und da finde ich einen Zwinger immer Besser als die Wohnung denn da Hört und sieht Er weit aus mehr als in der Wohnung, bei mir ist ja Tag und Nacht alles immer Offen und da Laufen in der Nacht auch immer 3 Hunde frei, der Rest ist in der Nacht zu aber auch dafür gibt es einen Grund.


    Sollte mal ein Irrer auf die Idee kommen, bei mir in der Nacht ins Grundstück zu Laufen, dann lassen sich 3 Hunde schneller und besser Abrufen, als ein Rudel von 11 Hunden, denn bis ich die gerade in der Nacht unter Kontrolle hätte da wäre der schon Tot, also Laufen in der Nacht immer nur 3.


    Aber selbst die kommen mal ins Haus sind aber nach einpaar min auch wieder draußen der Grund nicht weil wir Sie Raus schicken, denen ist es im Haus einfach zu Warm.


    Die liegen auf den Fliesen unter der Terrasse, da ist es Kühl, aber so das man Sie nicht von außen sehen kann und Bellen tun Sie auch so gut wie gar nicht und wenn da einer rein kommen würde, der würde die erst sehen und Spüren wenn Sie bei ihm wären bzw. an ihn Hängen würden, denn mein Hoftor ist ja auch nicht Verschlossen da könnte jeder Rein und Raus wenn er Muht hat oder eben Irre ist.

    Einmal editiert, zuletzt von bangkaew ()

  • ja danke Marion und Heike,


    das ist aber ganz Normal, denn das ist hier auch nicht anders.


    Die laufen auf einen Kunstoffboden, der oben und unten offen ist, so das wenn Sie Pipin sie immer Trocken sind.


    Denn das wird unten in einer schale aufgefangen die schnell Entleert ist, bei einen Haufen da wird der ganze Boden gewechselt das sind nämlich ganze Platten von 2 auf 2 Meter die kann man nach Belieben auf das Mass schneiden wo für man sie Braucht.


    Ich habe die auch immer wenn ich Welpen habe in den Zwinger wo die Welpen mit der Hündin sind.


    Nur die waren schon über 10 Jahre alt und jetzt haben Elvis und Jo dazu Beigetragen das Sie den Rest bekommen haben so das ich alles Entsorgen musste.


    Sollte es doch noch einen Wurf geben, dann werde ich wieder diese Platten kaufen die sind nämlich Super gut aber nicht gerade Preiswert, aber was macht man nicht alles für seinen Hund / Hunde.

  • Also ich muss ganz ehrlich gestehen, mich nervt es einfach. Ich habe das Gefühl Du weißt alles und alle anderen haben keine Ahnung. Du bist doch da auch nur hingezogen und ich kann mir nicht vorstellen, das Du alles weißt. Wenn ich das lese das deine Hunde in den Zwinger machen und kaum alleine sind, also ehrlich. Leider muss man arbeiten gehen, auch damit der Hund gut leben kann. Meine macht wie bei den anderen ihr großes Geschäft nicht in den Garten, da müsste sie schon Durchfall haben.Ein Hund findet so etwas nämlich alles andere als angenehm. Auch finde ich es im Gegensatz zu Dir nicht schlimm, wenn ein Hund mal ein paar Stunden alleine ist. Das macht ihm gar nichts aus und der Hund erleidet auch keine Qualen oder wird Depressiv wie Du das sagst. Ein Hund kann gut an sich halten und ich glaube das jeder verantwortungsvolle Hundebesitzer bevor er weg geht, noch eine Runde mit seinem Wuff dreht. Was die Asiaten betrifft, sicher leben sie dort anders und man kann sie vielleicht nicht dazu bewegen etwas anders zu machen, aber das heisst ja nicht das wir das hier gut finden müssen. Die Asiaten haben ihre Lebensweise und wir unsere. Wir finden eben solche Sachen befremdlich. Noch eine kurze Anmerkung weil Du ja immer sagst wir kennen und da ja nicht aus. Woher weißt Du das ? Kannst Du doch garnicht. Wie man ja auch ließt, gibt es von manchen auch Familie die dort oder in China leben und sich auch auskennen. Warum sollen andere denn nun weniger wissen als Du.?! Vielleicht waren einige auch schon in dem Land und wenn es nur im Urlaub ist. Du kannst es mir übel nehmen oder auch nicht, aber ich finde Dich doch manchmal sehr anmaßend, um nicht zu sagen überschlau. Finde ich persönlich nicht so gut. Man muss auch die Meinung und Erfahrung andere akzeptieren. Gruß Cellymaus

  • Könnte mir mal jemand erklären, was die ganzen Posts noch mit der Ausgangsfrage zu tun haben?


    Es geht hier um seriösen (Auslands) Tierschutz, weder um Züchtung noch Ernährung oder sonstwas.


    "Leicht" angefressene Grüße,
    Wulf und Dumbledore

    mit Dumbledore und Merlin und Hexe und Bessy in Erinnerung

  • Peter, darum schrieb ich ja, dass Hundehaltung in Asien sicher anders ist, als hier bei uns.Und weil wir hier ein deutsches Forum sind, gehen wir hier auch von deutscher Hundehaltung aus. Wobei sicher auch hier nicht alles Gold ist, was glänzt.
    Als Hundehalter muß man in D. so viele Verordnungen und Gesetze befolgen, da kann man sich keinen Hund aus so einer Haltung, wie du sie am Anfang beschrieben hast leisten. Hier hätte so ein guter Züchter das Vet.Amt im Haus. :winking_face:
    Mir ist auch klar, dass du die Bevölkerung dort nicht ändern kannst/willst, weil du dort mit und von ihnen lebst. :grinning_squinting_face:
    LG

    Wir hatten es von Tierschutzunden, auch von Auslandshunden im Tierschutz.
    Es ist klar, dass die Haltung da etwas anders ist.
    Und ehrlich gesagt, ich finde die Haltung von Hunden in Deutschland alles andere als optimal.


    Aber ich finde es gut, dass hier auch berichtet wird, wie Hundehaltung in anderen Ländern aussieht/aussehen kann, denn u.U sind das auch die Hunde, die in einem deutschen Wohnzimmer einziehen.


    Kommen ja nicht alle Tierschutzhunde aus dem Ausland auf europäischen Landern

  • Nö, muss ich nicht :grinning_squinting_face: . Mein Schwager ist nicht nur ein Urlauber der mal 3 Wochen in China ist, er lebt und arbeitet dort für 3 Jahre. Und nein, nur um mir diese Hunde in den Käfigen live anzusehen reise ich bestimmt nicht in dieses Land, da reichen mir die Bilder und Erzählungen meines Schwagers, danke auch :grinning_face_with_smiling_eyes: . Du hast das Bild von mir gesehen? Das muss ich mir wirklich nicht in echt anschauen, da reichen mir die Bilder aus erster Hand...


    Na, dann sind wir uns doch einig, nichts anderes habe ich behauptet.

    ........
    Aber das Argument mit den Bedürfnissen kann ich so nicht nachvollziehen. Machen deine Hunde ihre Notdurft echt gerne in den Zwinger? In unmittelbare Nähe zum Schlafplatz? Ich kann mir das fast nicht vorstellen, wenn ich meine Hunde so anschaue, wenn die ihren Haufen gesetzt haben, dann können die gar nicht schnell genug davon wegkommen, die würden sich nie freiwillig in der Nähe ihres Kackhaufens aufhalten...
    Meine Hunde dürfen im Garten ihren Bedürfnissen nachgehen, wollen sie aber oftmals nicht. Pieseln ja, aber der Haufen wird nur im Notfall in den Garten gesetzt (nachts bei Durchfall z.B.), das wollen sie nicht in ihrem Revier haben sondern die wollen dafür raus und zeigen mir das auch deutlich, deswegen wundert mich das Argument jetzt ein bisschen...

    Zu den 3 Jahren Aufenthalt hatte ich ja vorher schon etwas geschrieben


    Ich kann das Argument "Zwingerhunde können wenigstens ihren Bedürfnissen nachgehen" sehr gut verstehen.


    Meine Hunde leben im Haus und in einem großen eingezäunten Grundstück (man kann durchaus dazu auch "großer Zwinger" sagen). Jetzt, in dieser Jahreszeit, gehen wir mehrmals Gassi, aber sobald dann Frühjahr ist, kann man nur noch frühmorgens Gassi gehen, weil es viel zu heiß ist und die Hunde schon gar nicht mitlaufen wollen.
    Letztes Jahr waren nachts Temperaturen von 28 Grad, da ist nichts mehr abgekühlt.
    Meine Hunde nehmen die Gelegenheit sehr gerne wahr, alle ihre Geschäfte dann auf dem Grundstück zu machen.


    Bei @bangkaew sind ja jetzt schon ganz andere Temperaturen, und wahrscheinlich ist es auch schwül dort, so, wie er schreibt. Hunde werden träge bei hohen Temperaturen und verlangen weder Gassi noch Auslastung, wenn es so warm ist.


    Und wenn ich an Tierheimhunde denke, die machen auch in ihren Zwinger, egal ob im In-oder Ausland.
    Man muss dann die Häufchen eben wegmachen....

  • Also ich muss ganz ehrlich gestehen, mich nervt es einfach. Ich habe das Gefühl Du weißt alles und alle anderen haben keine Ahnung. Du bist doch da auch nur hingezogen und ich kann mir nicht vorstellen, das Du alles weißt. Wenn ich das lese das deine Hunde in den Zwinger machen und kaum alleine sind, also ehrlich. Leider muss man arbeiten gehen, auch damit der Hund gut leben kann. Meine macht wie bei den anderen ihr großes Geschäft nicht in den Garten, da müsste sie schon Durchfall haben.Ein Hund findet so etwas nämlich alles andere als angenehm. Auch finde ich es im Gegensatz zu Dir nicht schlimm, wenn ein Hund mal ein paar Stunden alleine ist. Das macht ihm gar nichts aus und der Hund erleidet auch keine Qualen oder wird Depressiv wie Du das sagst. Ein Hund kann gut an sich halten und ich glaube das jeder verantwortungsvolle Hundebesitzer bevor er weg geht, noch eine Runde mit seinem Wuff dreht. Was die Asiaten betrifft, sicher leben sie dort anders und man kann sie vielleicht nicht dazu bewegen etwas anders zu machen, aber das heisst ja nicht das wir das hier gut finden müssen. Die Asiaten haben ihre Lebensweise und wir unsere. Wir finden eben solche Sachen befremdlich. Noch eine kurze Anmerkung weil Du ja immer sagst wir kennen und da ja nicht aus. Woher weißt Du das ? Kannst Du doch garnicht. Wie man ja auch ließt, gibt es von manchen auch Familie die dort oder in China leben und sich auch auskennen. Warum sollen andere denn nun weniger wissen als Du.?! Vielleicht waren einige auch schon in dem Land und wenn es nur im Urlaub ist. Du kannst es mir übel nehmen oder auch nicht, aber ich finde Dich doch manchmal sehr anmaßend, um nicht zu sagen überschlau. Finde ich persönlich nicht so gut. Man muss auch die Meinung und Erfahrung andere akzeptieren. Gruß Cellymaus

    Es gab hier mal eine userin namens @Tammy, sie hat auch nur von ihren Erlebnissen im Ausland berichtet, sie bekam die gleichen Vorwürfe. Nirgends hat @bangkaew geschrieben, dass er alles besser weiß, er hat nur berichtet, was er erlebt hat und er hat nicht erwartet, dass die Mitglieder seinen Bericht für "gut" befinden. Ich konnte das nirgends nachlesen


    Zur Zwingerhaltung habe ich oben etwas geschrieben, wie auch zum Leben im Ausland... man muss tatsächlich mehrere Jahre im Ausland verbringen, bevor man die Bevölkerung vor Ort versteht und weiß, wie man mit ihnen umgehen kann. Jemand, der das nicht erlebt hat, kann das fast nicht nachvollziehen.
    Ein Urlaub zählt eigentlich nicht, weil man sich oft nur in den Touristengegenden aufhält und keinen wirklichen Kontakt zur Bevölkerung hat.


    Auch wenn eine Sache "befremdlich ist, kann man eine gewisse Form der Kommunikation durchaus einhalten
    Und dein letzter Satz? Gilt dieser nicht auch für dich? @bangkaew hat nur berichet, was er erlebt hat.


    Da gibt es ein nettes Sprichwort: Der Bote kann nichts für seine Nachricht (oder so ähnlich)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Mein Sorgenkind 321

      • Stef&Hannibal
    2. Antworten
      321
      Zugriffe
      14k
      321
    3. Easy

    1. "Mein Hund ist alt." 398

      • Isa
    2. Antworten
      398
      Zugriffe
      35k
      398
    3. Jeannyfoxy

    1. Fotowettbewerb - Hund 2,6k

      • Skadi
    2. Antworten
      2,6k
      Zugriffe
      181k
      2,6k
    3. CrazyDogs

    1. Krallenbettentzündung 16

      • Ruebe
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      175
      16
    3. CrazyDogs

    1. Rassen zum drüber nachdenken 24

      • Crime
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      428
      24
    3. Hanca