Frage zu Trockenfutter

  • Hallo,


    unser Hund wird roh gefüttert, bekommt aber im Training Trockenfutter. Nun ist es so, dass er das bisher gefütterte (Wolfsblut) nicht mehr verträgt. Deswegen bin ich nun auf der Suche nach einem guten Trockenfutter. Im Internet bin ich nun auf Bellfor (hier) gestoßen. Nun wollte ich mich hier nach Erfahrungen mit diesem Futter erkundigen, weil ich das bisher noch nicht kannte. Füttert hier jemand dieses Futter und kann mir etwas zur Verträglichkeit sagen? Hades verträgt eigentlich alles. Nur muss nun bei Wolfsblut etwas gändert worden sein, und er macht dann extrem viel. Er scheint es also nicht mehr so zu verwerten.


    LG


    Einmal editiert, zuletzt von Netti ()

  • Meine Hündin fährt unglaublich doll auf selbstgebackene Leckerlis ab. Das Rezept findest du hier im Forum. Das hat 'Dackel Cordt' mal gepostet, es ist wirklich super einfach herzustellen und auch frei von Getreide (also auch für empfindliche Hunde geeignet) und du weißt was drin ist!
    Ansonsten dörre ich manchmal Fleisch. Das kommt der Rohfütterung ja recht nah und es ist deutlich appetitlicher in der Leckerlitasche :face_with_tongue: :grinning_squinting_face:

  • Oh er verträgt Wolfsblut nicht mehr?
    Das ist das einzige was meine verträgt, haha.... hast du sonst mal eine andere Sorte von Wolfsblut ausprobiert? Bellfor kenne ich leider nicht...

    Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten :red_heart:

  • Das Bellfor kenne ich nicht, aber kann dir ansonsten noch das TroFu von GranataPet und Applaws (getrocknet um die 70% Fleischanteil) empfehlen.

  • Ich hatte auch eine Zeitlang wolfsblut gefüttert und war sehr zufrieden...keinerlei Probleme.


    Derzeit bevorzugt meine aber das trockenfutter von Bosch....Welches ihr sehr gut bekommt...In Sachen futter ist meine etwas komisch...

  • Ich nehme als Trockenfutter Wilderness (gibt es in verschiedensten Sorten bei Fressnapf) als Basis. Ist gut, aber sehr teuer. Dazu hin und wieder gedünstete Möhren und Reis, ab und an Quark und ein Ei. Obst, was sie mögen und zweimal die Woche Rindfleisch oder Putenherzen, Hähnchenhälse und was sonst so mal gelegentlich des Weges kommt wie Kaninchenfüße vom Nachbarn oder rohe Markknochen vom Fleischer zum Auslutschen. Dazu täglich ein Stück Trockenpansen als Zahnputzsnack. Außerdem klauen die Cocker gern mal der alten Katze deren Rest Nassfutter, was gar nicht so gut ist, aber wegen der Minimenge von mir toleriert wird. Dörrfleisch - Nanu - finde ich auch prima, aber selber trocknen?

  • Micky bekommt Happy Dog Africa.
    Ist auch für magenempfindliche Hunde geeignet und er futtert es gerne.

  • Happy Dog habe ich auch schon wg. der Kosten überlegt. Ist immer ganz lustig, wenn man im Fressnapf hockt und die Inhaltsangaben diverser Sorten studiert. Vielleicht nehme ich mal ein Probepack, aber dann eher mit Lamm.

  • Ich nutze Platinum (Puppy) fürs Training, die sind schön klein, die Zusammensetzung ist okay und es ist halbfeucht ... der Dackel steht total drauf.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Talkthread der Gartenfreunde 1,7k

      • PodiFan
    2. Antworten
      1,7k
      Zugriffe
      140k
      1,7k
    3. KuNiRider

    1. GEORGIE 7

      • StarskySmilla
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      108
      7
    3. Monstie

    1. Welpen-Hibbel-Thread 952

      • Julia
    2. Antworten
      952
      Zugriffe
      41k
      952
    3. Terri_Lis_07

    1. "Mein Hund ist alt." 316

      • Isa
    2. Antworten
      316
      Zugriffe
      33k
      316
    3. Monstie

    1. Rettungshunde-arbeit/-sport 20

      • Julia
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      2,5k
      20
    3. CrazyDogs