Was stelle ich heute bloß auf den Tisch? Eine Rezeptesammlung!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KuNiRider schrieb:

      Ich habe keine Ahnung was 'Dürrfleisch' ist - ich nehme da immer Speckwürfel und brate die cross an, die Zwiebel nur glasig.
      Aber richtig wundern tun mich die saure Bohnen! Habe ich noch nie gesehen, da kenne ich das Rezept nur mit normalen Bohnen + Essig. Ist das was Regionales?
      Ich kaufe das Dörrfleisch immer am Stück und schneide mir dieses selbst in Würfel. Das ist dann genauso wie die Speckwürfel die Du machst. :thumbsup:
      Die saure Bohnen werden so ähnlich wie das Sauerkraut verarbeitet. Die sauren Bohnen bekommt man normalerweise in jedem größeren Supermarkt in der Kühltheke. Die Bohnen sind genauso verpackt, wie das Sauerkraut auch, ich muss aber auch sagen, dass es sehr gravierende Unterschiede gibt, was den Geschmack angeht.
      Ich habe aber auch schon die sauren Bohnen, genau so gemacht wie Du und diese schmecken auch sehr lecker!! :thumbsup:
      Liebe Grüße, Silvia mit Sammy und Blake!

      Ein Hund der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch der lügt!!!! :Hund-smile:
    • Neu

      KuNiRider schrieb:

      Heute gibt es Sauerkrautwickel mit Hackfleisch gefüllt.
      Cool! Eine Art Kohlrouladen mit Sauerkraut???
      Wie machst Du die denn?

      Ich habe mal wieder klassische Kaliningrader ;) (Königsberger-)
      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)
    • Neu

      tomstep schrieb:

      Cool! Eine Art Kohlrouladen mit Sauerkraut???Wie machst Du die denn?
      Ja, im Prinzip wie normale Kohlrouladen.
      Es gibt neuerdings überall so komplette Kohlköpfe, fermentiert wie Sauerkraut nur halt als Ganzes und eingeschweißt.
      Die kann man nach entfernen des Strunks bequem entblättern. In ~4 Blätter lege ich ne Rolle angemachtes Hackfleisch (Zwiebel + Eier + Paniermehrl + Gewürze), wickle es ein und mit Faden zubinden. Von allen Seiten gut im Schweinschmalz anbraten und in einen großen Topf geben. Feingeschnitte Zwielbel + Karotten + Petersilienwurzel im Restfett anbraten, dann mit Fleischbrühe (Heißes Wasser mit Brühwürfel) großzügig ablöschen und zu den Wickeln geben. Die sollten bedeckt sein. ~25...30Min. köcheln lassen, Soße würzen und binden. Dann mit einem guten Klecks Sauerrahm und Salzkartoffeln servieren.
      Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :rolleyes: :saint:
    • Neu

      wow, diese fermentierten Kohlköpfe habe ich ja noch nie gesehen. Da weiß ich dann schon, was ich beim nächsten Einkauf suchen werde :thumbsup:
      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)
    • Neu

      KuNiRider schrieb:

      Ja, im Prinzip wie normale Kohlrouladen.
      Es gibt neuerdings überall so komplette Kohlköpfe, fermentiert wie Sauerkraut nur halt als Ganzes und eingeschweißt.
      Die kann man nach entfernen des Strunks bequem entblättern. In ~4 Blätter lege ich ne Rolle angemachtes Hackfleisch (Zwiebel + Eier + Paniermehrl + Gewürze), wickle es ein und mit Faden zubinden. Von allen Seiten gut im Schweinschmalz anbraten und in einen großen Topf geben. Feingeschnitte Zwielbel + Karotten + Petersilienwurzel im Restfett anbraten, dann mit Fleischbrühe (Heißes Wasser mit Brühwürfel) großzügig ablöschen und zu den Wickeln geben. Die sollten bedeckt sein. ~25...30Min. köcheln lassen, Soße würzen und binden. Dann mit einem guten Klecks Sauerrahm und Salzkartoffeln servieren.


      Danke für das Rezept. Das wäre auch was für mich. :thumbsup:

      Besser gesagt - für meinen Mann. ICH mag ja alles....aber der Herrt des Hauses ist wählerischer. :rolleyes:
      Damit könnte ich ihn aber sicher überzeugen.


      Bei uns gibt es heute die Reste vom gestrigen Grünkohl.
      Liebe Grüsse von Doris mit Hans und Paul
    • Neu

      :thumbsup:
      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)