Clicker ist zu laut ... suche leises Model

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Clicker ist zu laut ... suche leises Model

      Ich würde gerne auch bei Amy mit einem Clicker arbeiten, habe aber gemerkt, dass sie den alten Clicker von Merlin absolut nicht abhaben kann. Das Teil ist aber auch wirklich laut, klackt wie die Knackfrösche aus Blech, die wir in der Kindheit zum spielen hatten. :shocked:

      Kurz und gut, für unser Sensibelchen Amy suche ich nun einen möglichst leisen Clicker. Da ich in der Nähe aber keinen Laden habe, bei dem man die verschiedenen Modelle auf ihre Lautstärke hin testen könnte, und ich nicht erst dröllfzig verschiedene Modelle im Internet bestellen möchte bis ich "unseren" gefunden habe, frage ich Euch einfach mal welches Soft-Model Ihr mir evtl empfehlen könnt.

      Bin für jeden Tip dankbar :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maria ()

    • Nutze einfach ein Markerwort.

      Bei uns ist das -parallel zum Clicker - das Wort Click, das ich wie den Clicker nutze.

      Das Wort sollte einsilbig sein und sonst nicht wirklich von Dir genutzt werden.

      Von Hundefreunden weiß ich, dass sie Wörter wie top, dipp, zack etc. nutzen.
    • Mit einem Markerwort zu arbeiten ist natürlich auch eine Möglichkeit, hast Recht.
      Ausserdem hätte es zusätzlich auch noch den Vorteil immer, wirklich bei jeder Gelegenheit, parat zu sein. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maria ()

    • Ich habe mir jetzt ein Modell bestellt, welches laut Hersteller von der Lautstärke her eher "medium" sein soll. Und beim durchlesen der Bewertungen ist es wohl auch wirklich so. Zumindest haben etliche Leute sich darüber beklagt, dass der Klick ihnen zu leise sei.
      Das hört sich nach was für unsere Zaubermaus an :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maria ()

    • Na das ist doch super.
      Ich persönlich clicker ja auch. Würde es aber nicht mit einem Markerwort ersetzen, weil ich niemals meine Stimme emotionslos stellen könnte. Und das sollte dann wichtig sein.
      Aber wenn du schon einen Medium gefunden hast, ist doch super.
      Hätte dir sonst noch mal zu Amazon geraten, dich dort mal durch die Kundenbewertungen zu lesen....
      Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten <3
    • Ja, ich habe mich einfach bei Amazon mal durch (fast) alle Bewertungen gestöbert und denke, dass wir nun etwas zu uns passendes gefunden haben. Abwarten, ist noch mit der Post unterwegs.

      Das Arbeiten mit einem Markerwort halte ich persönlich insofern für sinnvoll, wenn man es zusätzlich zum Clicker benutzt. Jedoch nicht alleine, nur und ausschließlich. Also erst dann, wenn der Hund schon bereits gut auf den Clicker reagiert und man damit arbeiten kann, zusätzlich noch ein Markerwort dazu nehmen. Für all die Situationen des täglichen Alltags, bei denen man den Clicker gerade nicht zur Hand hat.

      Das obige Buch kenne ich nicht, vielen Dank für den Tip! Ich habe eines von Birgit Laser aus dem Cadmos Verlag, welches ich immer ganz gut fand. Seinerzeit habe ich mit Merlin in unserer Hundeschule ein Clicker-Seminar besucht. Ist aber schon etliche Jahre her, muss so zirka 2006 gewesen sein *grübel*

      Aber für neuen Input bin ich immer zu haben und bin schon sehr gespannt, was Amy von dem Ganzen halten wird :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maria ()