Angst bei Gewitter

    • Meine Moka...13 Wochen...Hat jetzt 2 x ein kleineres Gewitter miterlebt....Sie war etwas verunsichert...hab sie anfangs ignoriert und mich danach wie immer verhalten....Haben zu hause an unserer Unterordnung gearbeitet...Ball gespielt ...zwischendurch wieder ignoriert....usw. Sie hat gar nicht mitbekommen wie schnell alles vorbei ;) war

      Beim zweiten kleineren Gewitter war sie wesentlich entspannter als beim ersten...
    • Es ist so traurig, wenn ein Hund solche Angst hat.
      Ich hatte mal eine Hündin mit 11 Jahren aus dem Tierheim übernommen. Die Ruhe selbst, doch wenn ein Gewitter am kommen war, es knallte oder zu Sylvester war sie wie ausgewechselt. Sie saß zum Teil in der Ecke eines Raumes, mit dem Kopf an der Wand, zitterte und war nicht mehr ansprechbar. Da war mit Training nicht mehr viel. Wir haben es dann einfach so gelöst, dass wir bei Gewitter und am Sylvesterabend zusammen ins Bett gegangen sind und sie unter meiner Bettdecke schlafen durfte. Sie wäre sonst nie freiwillig ins Bett gekommen. Aber bei ihrer Angst hat es super geholfen.
      Liebe Grüße
      Manuela
    • Baby dreht regelrecht frei, sowohl bei Gewitter, als auch bei Feuerwerk. Eben hat ja Deutschland gespielt und gewonnen, bumm, knall peng... und Baby war ausser Betrieb.
      Letztes Sylvester hat sie vor Angst im Wohnzimmer ihr Geschäft verrichtet.
      Gott sei Dank habe ich überall Laminat und Fliesen.
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • Kira hatte bis 10-jährig null Angst. Dann plötzlich veränderte sich das drastisch ohne traumatisches Erlebnis.
      Die Ärmste verkriecht sich hinter die Badezimmertür und scharrt wie von Sinnen. Ich lege ihr bei Gewitter immer viele Tücher rein, so kann sie sich abreagieren.
      Am 1. August gibt es hier viel Geknalle und Feuerwerk. Da beginne ich bereits am 30. Juli mit dem Medikament Xanax sie zu beruhigen. Es löst die Angst ohne zu Sedieren. Damit haben wir gute Erfahrung.
    • Kira schrieb:

      Kira hatte bis 10-jährig null Angst. Dann plötzlich veränderte sich das drastisch ohne traumatisches Erlebnis.
      Die Ärmste verkriecht sich hinter die Badezimmertür und scharrt wie von Sinnen. Ich lege ihr bei Gewitter immer viele Tücher rein, so kann sie sich abreagieren.
      Am 1. August gibt es hier viel Geknalle und Feuerwerk. Da beginne ich bereits am 30. Juli mit dem Medikament Xanax sie zu beruhigen. Es löst die Angst ohne zu Sedieren. Damit haben wir gute Erfahrung.
      1.August = Feuerwerk??? Was ist denn da, das ihr Feuerwerk habt ?
      "Wenn ihr etwas ändern wollt, fangt bei euch an!" - Böhse Onkelz - Entfache dieses Feuer
      "Es kann ja nicht immer regnen" - The Crow
    • Unsere Maus ist da gsd total enstpannt. Hier gewittert es momentan gefühlt alle 2 Tage mehrmals und einmal die Woche meinen ein paar bekloppte ein Feuerwerk oder Böller knallen lassen zu müssen. Aber Akiko ist das vollkommen egal, manchmal guckt sie kurz auf, aber meistens ignoriert sie es komplett. Das stört mich mehr als sie :D Ich hoffe das bleibt auch so ^^
      Ganz liebe Grüße von Nicole und ihrer kleinen Kokosflocke Akiko ;)
    • Die Hündin einer Freundin hat auch extreme Angst vor der Knallerei an Silvester. Da ja meistens nicht nur am 31.12. geknallt wird, sondern auch vor und nach dem eigentlich Tag, kann man in der Zeit überhaupt nicht spazieren gehen, da sie sich einfach nicht raus traut. Meist dauert es bis Mitte Januar, bis sie wieder halbwegs entspannt draußen laufen kann.

      Hat hier jemand Tipps, wie man ihr da am besten helfen könnte? :)
    • @Marley Oh jee, bis Mitte Januar, wo wohnt ihr denn?

      Mir würde Desensibilisierung einfallen. Also den Hund schon weit vor Silvester mit den Geräuschen vertraut machen bzw üben das die Geräusche nichts böses tun, zb mit Hilfe einer CD. Erst leise abspielen und loben, wenn der Hund relaxt bleibt. Die CD dann immer lauter abspielen, und natürlich immer reichlich loben, wenn es den Hund nicht stresst. Sollte das Erfolg zeigen evtl mit echten "kleinen Knallern" weiter ausbauen...
      Das kann funktionieren, wenn die Angst noch nicht zu verfestigt ist.
      Ansonsten sind hier im Threat noch einige andere hilfreiche Tipps zu finden.