Ohrpflege und Wattestäbchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja aber nur wenn der Hund wirklich stillhält.
      Durch einen Ruck ist das Trommelfell schnell verletzt.

      Wir haben auch öfter Probleme mit den Ohren.
      Yuri hat starken Haarwuchs.

      Ich benutze regelmäßig Ohrreiniger, dabei bleiben Rückstände in den Ohren.
      Ich besprühe die Stäbchen mit Haut Desinfektion. ( Durch das zupfen entstehen kleinste Verletzungen )
      Säubern nur in den äußeren Gehörgängen.
      Seit ich das regelmäßig mache, gehts den Ohren gut :rolleyes:

      Kleines Geheimnis: Zur Ohren Pflege trage ich eine Stirnlampe. ( nicht weitersagen, werd sonst ausgelacht :D )
      Durch die Haare ( die ich gar nicht so schnell zupfen kann, wie sie nachwachsen) ist der Blick ins Innere des Ohrs nicht so einfach.

      haarige Grüße
      Susanne mit Yuri
      Egal wie wenig Geld und Besitz du hast,einen Hund zu haben macht dich reich
      Louis Sabin
    • Hi Mona!
      Da Baby Schlappohren hat und genau wie Yuri reichlich Fell in den Ohrwascheln mache ich ihr die Ohren auch regelmäßig mit Wattestäbchen sauber. Allerdings gehe ich für alles was in Richtung Gehöhrgang geht zu meiner Tierärztin. Da bin ich zu feige um es selber zu reinigen. :) :pfote:
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • Guten Morgen zusammen. :hello:

      Die Züchterin von Elmo hat uns gezeigt, wie sie die Ohren der Schlappohren reinigt und wir machen es genauso. Wir nehmen ein Feuchttuch und reinigen damit das "äußere Ohr", sprich alles, was wir sehen. Auch der Gehörgang, zumindest der obere Teil. Wenn das erledigt ist, haben wir ein Mittel (ich weiß gerade nicht, wie es heißt, sitze auf der Arbeit :saint: ), welches wir in den Gehörgang geben, dann wird das Ohr ordentlich durchgeknetet, dass es "quatscht". Der Hund muss während des ganzen Prozesses festgehalten werden, aber während des Durchknetens genießt er nur noch. ;) Das machen wir ca. alle 10 Tage, denn bei so einem Schlappohr (vor allem als Welpe) sammelt sich so einiges an...
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • HushPuppy schrieb:

      Guten Morgen zusammen. :hello:

      Die Züchterin von Elmo hat uns gezeigt, wie sie die Ohren der Schlappohren reinigt und wir machen es genauso. Wir nehmen ein Feuchttuch und reinigen damit das "äußere Ohr", sprich alles, was wir sehen. Auch der Gehörgang, zumindest der obere Teil. Wenn das erledigt ist, haben wir ein Mittel (ich weiß gerade nicht, wie es heißt, sitze auf der Arbeit :saint: ), welches wir in den Gehörgang geben, dann wird das Ohr ordentlich durchgeknetet, dass es "quatscht". Der Hund muss während des ganzen Prozesses festgehalten werden, aber während des Durchknetens genießt er nur noch. ;) Das machen wir ca. alle 10 Tage, denn bei so einem Schlappohr (vor allem als Welpe) sammelt sich so einiges an...
      Oft hilft das flüssige Mittel etwas in der Hand anzuwärmen, also die Flasche. Einfach ein paar Minuten vor der Gabe in die Hand nehmen reicht schon
      Ist für den Hund wesentlich angenehmer und er wehrt sich nicht mehr so sehr.
      Das mache ich immer, wenn sich die Ohren mal entzündet haben und ich ein Mediakment ins Ohr träufeln muss