Gestatten? Ich möchte bitte vorstellen:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Hunde waren neugierig aber haben sie in Ruhe gelassen, anfangs hatte Aurelia grosse Angst vor den beiden und hat schnell das weite gesucht wenn sich einer der beiden in ihrer Nähe bewegt hatte.
      Wollte dann doch mal einer schnüffeln kommen wurde geknurrt, die Sprache haben auch die Hunde ohne Probleme verstanden und zogen sich wieder zurück ;)

      Mittlerweile hat Aurelia keine Angst mehr vor den beiden, sie mag es sogar mit den wedelnden Ruten der Hunde zu spielen und läuft unter ihnen durch.

      Mit Merlin läuft es auch gut. Beide haben gemerkt das der jeweils andere friedlich gesinnt ist und der Abstand zwischen den beiden wird immer geringer. Sie schaut auch schon sehr neugierig wenn Merlin spielt, ich bin gespannt wann Aurelia sich das erste mal traut mitzumischen.

      Tinka und Aurelia werden wohl nie Freunde werden. Aber das war uns von Anfang an bewusst, sie ist seit einigen Jahren grundsätzlich negativ eingestellt gegenüber anderen Katzen. Sie ist Einzelgängerin, auch mit Merlin hat sie nichts am Hut und sucht nicht seine Nähe, zum Leidwesen von Merlin der nämlich sehr sozial ist und gerne mit anderen Katzen spielt.
    • *tränenlaufrunter*...... SO süß. Katzen - sie sind einfach einzigartig und sowas Besonderes.........
      Ich vermisse Tommy so sehr.....
      Aber hier, in diesem grausigen Ghetto (ja, ich weiß, jetzt gibts wieder "Backpfeifen"....), da wäre es einfach unverantwortlich, Katzen zu halten..... ;(

      Doch diese Fellnasen, sie sind einfach etwas ganz Besonderes..... <3 <3 <3
    • Um diesen Thread aktuell zu halten, leider haben wir vor zwei Wochen Aurelia in ein neues Zuhause abgegeben.

      Die Chemie zwischen Tinka und Aurelia stimmte überhaupt nicht, das Verhältnis wurde immer schlimmer, Tinka nutzte fast jede Gelegenheit um Aurelia zu attackieren.

      Nach vielem probieren, von Bachblüten über Feliway/Felifriend und Zylkene etc gab es leider keine andere Möglicheit mehr.

      Aurelia lebt jetzt mit einem jetzt 11 Wochen alten Servalkater zusammen. Da sie kastriert ist kann da später auch nichts passieren ;)
      Sie wird von vorne bis hinten von den neuen Besitzern verwöhnt und fühlt sich sehr wohl.
      Das war das wichtigste.
      Nun herrscht daheim wieder Frieden und auch Aurelia fühlt sich wohl, es war die richtige, wenn auch eine schmerzhafte Entscheidung.
    • Für Aurelia freue ich mich natürlich...aber für Dich tut es mir sehr leid. Es ist wirklich nicht leicht, auf den Kopf zu hören, wenn das Herz an etwas hängt...fühl Dich mal gedrückt! :pfote:
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • Hallo Panama!

      Respekt für diese Entscheidung! Das sie dir/euch bestimmt nicht leicht gefallen sein dürfte steht für mich außer Frage. Aber es war wohl am besten für Aurelia und Tinka.

      "Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende" heißt es so schön. Und ehrlich? Da ist etwas dran. Wenn es nicht passt dann passt es eben nicht. Und dann ist es so einfach besser, so schwer es auch fällt.

      Ich finde diese Entscheidung absolut in Ordnung! Es wäre sonst keiner glücklich geworden und das bringt ja auch niemanden etwas.

      Und nochmal Respekt! Ich finde es toll, dass du es hier öffentlich machst. Du hättest genauso gut "zerrissen" werden können. Den Ar*** in der Hose hätte auch nicht jeder gehabt!

      Liebe Grüße,
      Wulf, der dich auch mal drückt, und Dumbledore
      und Merlin und Hexe und Bessy
    • Ach jee, welch schwere Entscheidung du treffen musstest ...
      Aber du hast die Richtige getroffen!
      Ich kann mich Wulf nur anschließen... (Besser ein Schrecken mit Ende... )
      Es ist für dich bestimmt nicht ganz einfach, aber für Aurelia ist es wahrscheinlich besser so.
      Wirst/kannst du mit ihren neuen Besitzern in Kontakt bleiben?
    • Ich danke euch allen für eure lieben Worte!
      Sie tun einem wirklich gut.

      Ja wir könnten Aurelia jederzeit besuchen, allerdings möchten wir das beiden Seiten ungerne antun.
      Uns bzw unseren Kindern nicht Aurelia wiederzusehen und dann doch wieder dazulassen und Aurelia im Gegenzug ebenso nicht, uns wiederzusehen und dann gehen wir doch wieder.
      Wir haben das neue Zuhause persönlich angesehen, da der Besitzer auch des öfteren im Fernsehen auftritt hätte er auch einen Ruf zu verlieren wenn er da negativ auffallen würde.
      Er bietet ihr ein Traumzuhause. Der Rest ist Vertrauenssache.
    • Panama schrieb:

      da der Besitzer auch des öfteren im Fernsehen auftritt hätte er auch einen Ruf zu verlieren wenn er da negativ auffallen würde.
      Jetzt machst Du mich aber neugierig! ;)
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • Hallo Hushy!

      HushPuppy schrieb:

      Nicht hier und nicht mit uns!
      Und soeben hast du den Nagel auf den Kopf getroffen, warum mir dieses Forum so gut gefällt! :thumbsup:

      Hier wird nicht einfach drauf gehauen und der andere User zur Schnecke gemacht wie in so einigen anderen Foren. Nein, hier "kennt" man sich, macht sich seine Gedanken und überlegt, was man auch selbst gemacht hätte. Und kommt dann meist zu dem Ergebnis: "Hätte ich auch so gemacht". Im Gegenteil, hier werden Mitglieder gegen solche möglichen Angriffe sogar geschützt wenn sie denn mal kommen sollten! Und sie kommen nicht, sonst :fight: :boxing: und dann :verletzt: . :D

      Mir fehlen gerade einfach die Worte (und das kommt selten vor :D ). Dieses Forum ist einfach klasse!!!

      Liebe Grüße,
      Wulf und Dumbledore
      und Merlin und Hexe und Bessy