Was nutzt ihr zur Zahnreinigung bzw Zahnpflege?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Panama schrieb:

      Jeder hat da ja so seine Mittelchen mit denen er gute oder auch weniger gute Erfahrungen gemacht hat.

      Von künstlichen Produkten über Hundezahnpasta, Kauknochen (roh oder getrocknet), Hundezahnbürsten etc.

      Was nutzt ihr zur Zahnpflege?
      Ja da gibt es bei mir nur 3 Sachen einmal grüne Kokosnüsse, Bambuskeime, aber auch ein guter Fleischknochen wird von meinen nicht Verschmäht und damit haben Sie bis ins hohe alter Blüten weiße 40 Zähne.

      In der Hauptsache machen das aber nur die grünen Kokosnüsse und die Bambuskeime, die Knochen sind nur eine Randerscheinung bei der Zahnpflege.
      gruss bangkaew :*
      --------------------

      ich bin wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen!
      ----------------------------------------------------------------------------


      thaibangkaewdog.npage.de/
    • Panama schrieb:

      Interessant.
      Was versteht man bei dir unter Bambus Keimen? Vermutlich etwas anderes als hier (oder eher ich gerade) ich kenne unter dem Begriff die kleinen Setzlinge die frisch gekeimt sind.

      Darf die Kokosnuss so grün und roh gefressen werden oder machst du noch vorher etwas mit ihr?
      Bambuskeime sehen so aus, in der Mitte das Fotos das sind die, die wir als Suppe auch Essen das schmeckt sehr gut, die Hunde fressen aber lieber die etwas Grüneren, weil die mehr Wasser haben und das schmeckt Süßlich.








      Auf den ersten Foto, so wird sie Getrunken und dann gegessen und auf dem letzten Foto da sieht man das Kokosmark auch das fressen meine Hunde, was übrig bleibt, das ist nur die Braune schale.







      Aber abgesehen davon ich gebe ja auch meinen Hunden jeden Tag auch Kokosmilch mit an ihr Futter und das ist pro Hund ¼ Liter die kennen kein Vitamin oder Kaliummangel, denn das sind nämlich die Hauptprobleme wenn ein Hund schlechte Zähne hat bzw. Bekommt.

      Ich mache da weiter nichts außer das ich ihnen ihre Nüsse gebe, den Rest machen die alles selber.

      Und wenn Du mal versucht hast eine Kokosnuss aufzubrechen, dann weißt Du was es für Arbeit ist, für einen Ausgewachsenen Bangkaew egal Rüde oder Hündin, wenn Er sie richtig Packen kann dann Beißt er sie in zwei hälften, und die das nicht können weil sie eben zu gross ist dann schmeißst er die so das sie an der weichsten stelle und das ist die Blüte auf den Boden aufkommt das macht der 3- 4 mal und dann ist sie auf, der brauch da für wenn hoch kommt 20 min dann ist Er an dem Kokoswasser, denn das Interessiert ihn am meisten weil das auch Süß ist.
      gruss bangkaew :*
      --------------------

      ich bin wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen!
      ----------------------------------------------------------------------------


      thaibangkaewdog.npage.de/
    • Würde die Zahnpflege gern nochmal anschieben.
      Dachte immer bei Hunden die artgerecht roh gefüttert werden, gebe es keinen Zahnstein. Leider haben meine Jungs doch Zahnstein bekommen.
      Würde gern wissen, wie es bei euren Hunden so aussieht und was ihr für die Zahnreinigung so tut?
      Knochen bekommen meine regelmäßig, ab und an auch mal einen Dentalstick, das war's bisher.
      Sollte ich lieber mal zum TA gehen oder habt ihr irgendwelche anderen Empfehlungen?
      Freue mich über einige Tipps und evtl. andere natürliche Mittel :ciao:


    • @bangkaew Ich finde die Tipps spannend. :D Nur für den normalen Mitteleuropäer leider schon in der 'Menschenfütterung' sehr schwer umzusetzen. Bambussprossen gibt es nur eingelegt im Glas und die Grünen Kokosnüsse sieht man fast nie.

      Werd nie vergessen, als ich auf Kuba einen Einheimischen fragte, warum sie die guten Kokosnüsse (den Kern mit der brauner Schale) so achtlos am Rand lagern. Er war irritiert.. gut? - Ja, ihr seid doch ein armes Land, warum lagert ihr so teure Nüsse, bei uns immerhin ~5€/Stück, so achtlos...?
      Er klopfte mir mit betroffenem Blick auf die Schulter. Ich dachte ihr Europäer seid reich.. aber ihr esst Schweinefutter!? 8o :haumichweg:



      Schlechte Zähne vom TA abklären lassen schadet mit Sicherheit nicht @Marlis.. vor allem da die tapferen Fellnasen Zahnschmerzen echt spät anzeigen.. .

      Alois bekommt unregelmäßig mit weiten Abständen mal die Zähne geputzt. Beim Haifisch lass ich es.. da wäre nur die Bürste hinterher kopflos. 8| Ansonsten bekommen sie diverse Kauartikel in Form von BARF-Artikeln, verschieden stark gehärteter Haut (auch mit Fell, das scheuert schön sauber) und Knochen.

      LG,
      Anna mit Miepsies
    • Leinenhelden schrieb:

      Werd nie vergessen, als ich auf Kuba einen Einheimischen fragte, warum sie die guten Kokosnüsse (den Kern mit der brauner Schale) so achtlos am Rand lagern. Er war irritiert.. gut? - Ja, ihr seid doch ein armes Land, warum lagert ihr so teure Nüsse, bei uns immerhin ~5€/Stück, so achtlos...?
      Er klopfte mir mit betroffenem Blick auf die Schulter. Ich dachte ihr Europäer seid reich.. aber ihr esst Schweinefutter!? 8o :haumichweg:
      @ Ja Anna so kann es einem im Ausland passieren, aber es gibt ja bei euch auch Weiden und Kirchbäume von da Frische Äste abgeschnitten die sind auch gut gegen Zahnstein, das haben meine Hunde außer Rippenknochen von Rind oder Kalb in Deutschland auch immer Bekommen und da hatte keiner Zahnstein.

      Die hatten im hohen Alter immer noch Relative weiße Zähne und auch keinen fauliger Mundgeruch.

      Zahnstein kann ja bei schweren Vereiterungen, fauligen Zähnen, Parodontose und Zahnausfall zu ernsthaften Komplikationen im Körper des Hundes führen, das wissen nur viele HH nicht, denn es können Herzerkrankungen aufdrehten, aber auch Leber und Niere können dabei geschädigt werden.

      Viele wissen ja auch nicht, das auch Äpfel sehr gut gegen Zahnstein wirkt nur viele Hunde fressen keine Äpfel, also muss man Sie entweder als Welpe schon daran gewöhnen oder wenn Sie älter sind, da macht man einfach immer etwas Apfel Brei mit ins Futter das geht auch, bis Sie sich eben daran Gewöhnt haben dann fängt man mit kleinen Stücken an.

      Meine fressen ja vom Welpen alter an schon Chom-phu, das sind Rosenäpfel die gibt es in Rot und Grün, ich habe Sie bei mir am Haus nur in Grün die Tragen 6 mal im Jahr die setzen immer einen Monat aus, dann gibt es Neue.

      Die sehen so aus.



      Die schmecken sehr gut aber Halten nicht sehr Lange, alle meine Hunde sind da ganz Verrückt drauf ich kann ja nicht mehr auf die Leider also Warte ich bis sie Abfallen wenn ich welche Essen will.

      Was ich meinen Hunden in Deutschland immer nur gegeben habe das waren die Granny Smith Äpfel, die sind Hart und auch gut gegen Zahnstein also es gibt da schon einiges auch in Deutschland was man ihnen geben kann und was auch nicht Teuer ist aber da fällt mir noch ein, was ich ja auch immer in Deutschland mit meinen gemacht habe, das waren z.B. auch viele Zerr spiele denn damit kann ich meinen Hund ganz Locker im Spiel auch die Zähne putzen und dazu habe ich immer ein altes Handtuch genommen.

      Denn hat erst mal ein Hund Zahnstein bleibt meist der gang zum TA nicht aus, denn wer meint das mit Zähneputzen hin zu Bekommen der Irrt, klar geht da schon was weg aber damit ist es ja nicht getan, denn mit der Zahnbürste kommt man nicht wo überall hin, also ist eine professionelle Zahnreinigung nur beim Tierarzt möglich.

      Aber die Zahnstein-Entfernung erfolgt dabei in aller Regel mit Ultraschall und wegen der enormen Geräuschbelastung für den Hund geht es auch nur in Narkose.

      Also damit sich erst kein Zahnstein absetzen kann sollte man eben schon Vorbeugen das geht mit Weiden oder Kirchbaum ästen sehr gut weil in der Rinde eine Säure drin ist die den Zahnstein im Ansatz schon Zerfrisst, ist Er aber schon da, aber noch nicht so Hart geht das auch mit Zerr spielen, mit einen Handtuch, aber will man ganz Sicher gehen dann ist die tägliche Fütterung von Äpfel sehr gut dafür, das ist eben alles Billiger wie ein TA besuch.

      Aber ich muss Fairerweise auch Sagen, wer nur Nass futter Füttert der solde auch immer mal zwischen durch nicht nur ein gutes Trockenfutter füttern sondern ein Sehr gute, denn auch das Trockenfutter kann durch den Abrieb die oberflächliche Reinigung der Zähne unterstützen, aus diesem Grund bekommen meine ja auch nur 100 gram Trockenfutter am Tag, das Reicht ja keinen von meinen zum Satt werden aber für die Tägliche Zahnpflege in Verbindung mit Kokosnüssen und den Äpfeln reicht das immer.

      @'Anna ich Hörte gerade neulich von meinem Bruder der auch in Deutschland lebt der gibt seinen beiden Hunden auch Grüne Kokosnüsse, die gibt es wohl jetzt auch in Deutschland, aber wo Er sie gekauft hat da habe ich gar nicht Gefragt aber da der mehr oder weniger in der Metro einkauft denke ich die waren von da, nur mal so als hinweiß.
      gruss bangkaew :*
      --------------------

      ich bin wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen!
      ----------------------------------------------------------------------------


      thaibangkaewdog.npage.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bangkaew ()

    • Huhu,,,, :hello:

      Ich hatte bisher für Micky das dentaVet Gel,
      Es wurde 2 bis 3 mal, wöchentlich auf Zähne und Zahnfleisch aufgetragen.
      Leider darf er das nun auch nicht mehr haben,,, 8|
      Die Dentalsticks hat er mit Verachtung gestraft.
      Im Mai wurde bei ihm eine Zahnsarnierung durchgeführt, allerdings sehe ich auch schon wieder vereinzelte Zahnsteinbildung.

      L.G.
    • Hallo Peter!
      Danke, dein Bericht war sehr aufschlussreich für mich!
      Baby und Linus bekommen zwischendurch Möhren, die mögen beide sehr gerne. Ob sie Äpfel fressen weiß ich nicht, mal versuchen.
      Trockenfutter mögen beide, aber 100 Gramm? Ich muss kucken! Baby "achtet" ja auf ihre Linie, aber Linus ist ein 4 beiniger Müllschlucker.
      Knochen bekommen sie gar nicht.
      Beim letzten TAbesuch hatte Baby nur ganz wenig Zahnstein das ist 6 Monate her und sie wird 12 im März.
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • Andrea Vetter schrieb:

      Hallo Peter!
      Danke, dein Bericht war sehr aufschlussreich für mich!
      Baby und Linus bekommen zwischendurch Möhren, die mögen beide sehr gerne. Ob sie Äpfel fressen weiß ich nicht, mal versuchen.
      Trockenfutter mögen beide, aber 100 Gramm? Ich muss kucken! Baby "achtet" ja auf ihre Linie, aber Linus ist ein 4 beiniger Müllschlucker.
      Knochen bekommen sie gar nicht.
      Beim letzten TAbesuch hatte Baby nur ganz wenig Zahnstein das ist 6 Monate her und sie wird 12 im März.
      Hallo Andrea,

      es freut mich wenn dir mein Bericht was bringt, geht mir ja auch immer mal so wenn einer hier was Schreibt dann springt mich auch immer gleich ein Gedanke an, das könntest auch mal wieder machen, wie jetzt hier im Thema.

      Heute war nämlich bei allen Zähne gucken Angesagt na das war erst was, meine Kinder aus der Straße hatte ihre Helle freute, bei dem was ich bei meinen Hunden alles gemacht habe.

      Erst war Bürsten bei allen dran, dann kamen die Pfoten dran denn ich hatte bei 3 Bemerkt da die ganz Rau waren, also auch gleich alle mit Kokosöl schön Einmassiert, dann kamen die Ohren dran das ist für alle eine Freude denn das Ziept eben etwas wenn ich da die kleinen Haare rauszerre, das mögen Sie alle nicht so.

      Und dann kamen eben die Zähne dran, die Kinder standen draußen am Tor und haben mir da zu Geguckt was ich da mit den Hunden mache aber das tun Sie immer wenn ich auf der Terrasse am Boden sitze da stehen die immer da und Gucken zu.

      Also das war dann wie beim Zahnarzt, bitte weit Aufmachen habe ich jedes mal zu dem Hund gesagt der gerade dran war und das Fanden die Kinder zwar Lustig, aber die Hunde eben nicht zumal ich auch noch mit einen kleinen Lappen an ihren Zähnen rum gerieben habe, denn Sauberkeit muss ja sein, das habe ich dann auch immer Gesagt und als dann immer jeder Fertig war, da gab es ein Bangkaew Leckerli und jedes Kind zusammen waren das 7 da gab es ein Rigel schokolade.

      Um 13 Uhr habe ich Angefangen und um 16,30 war ich bei allen durch, da nach musste ich erst mal eine Pause machen denn ich war mehr als Gestresst und so viel wie ich heute wieder geknutscht wurden bin das kann ich gar nicht Zählen, aber nicht von meinen Nachbarinnen weil ich die Kinder wieder mit Schokolade voll Gestopft habe, ich meine von meinen Hunden.

      Ich habe ja jetzt auch Lange nicht mehr am Boden mit ihnen Gespielt weil es jetzt bei uns auch etwas Kälter als sonst ist, es war im Dezember so Kalt wie in den Letzten 20 Jahren nicht hier in den Bergen war auch Frost 5 C - und da sind nach Medien berichten 5 Leute Erfroren und das in einem Land wo 35 C keine Seltenheit ist, am Tag geht es ja, aber in der Nacht fallen auch bei mir die Temperaturen und da ist es dann statt 28 C nur noch 12 / 14 C das merke selber ich und ich bin nicht so Verfroren.

      Ja und meine Hunde merken das auch und Haaren jetzt auch so Richtig und da ist eben jetzt auch jeden 2 Tag Bürsten angesagt das geht aber alles Problemlos weil Sie das ja als Welpen schon Gewöhnt sind.

      Morgen muss ich wieder einen Bombentrichter zu Schaufeln weil meine 2 jungen Buben sich sehr wahrscheinlich dazu Entschlossen haben sich einen Pool zu Graben so Tief wie das Loch ist, ich weiß auch nicht wann die das gemacht haben ich habe es auch erst beim Füttern gesehen, ich Schätze mal 90 x 70 / 80 ist das bestimmt die müssen wie die Bienen gearbeitet haben, aber naja was solls ich habe ja Zeit.
      gruss bangkaew :*
      --------------------

      ich bin wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen!
      ----------------------------------------------------------------------------


      thaibangkaewdog.npage.de/
    • Danke für eure Antworten :dankeschoen: ,
      nochmal einige Anmerkungen. Wir füttern artgerecht, das heißt, rohe Fleischstücke, Gemüse + Obst zermixt, Oel, Fett, Kräuter-Blätter usw. frisch aus dem Garten, 2-3 x Knochen in der Woche. Möhren +Äpfel gibt es mehrmals in der Woche, allerdings zermixt! Kokosraspel+Kokosoel im Wechsel über's Futter. Trockenfutter( Fleisch+ Innereien) selbst gedörrt als Leckerli.
      Bestimmte getrocknete Kauartikel fassen sie leider nicht an.
      Dentalstick's hab ich jetzt gekauft, die nehmen sie, allerdings auch nur bestimmte Marke. Hab noch ein Zahnspray gekauft, welche nach Leberwurst schmeckt.(?)
      Werde es jetzt mal versuchen, die kleinen "winzigen"! Zähnchen mit einem Microfasertuch tgl. abzureiben, soll auch helfen.
      Da ich gsd sehr selten zum TA gehe/muß, werde ich es wahrnehmen und fragen, wenn ich das nä. Mal hin "muß".
      Drückt mal die Daumen, dass ich es alleine hinbekomme.
      :ciao:


    • @Marlis da Fütterst du aber sehr Artgerecht das kann man nicht anders Sagen, aber für was sollen denn die Kokosraspeln gut sein das ist ja nur Getrocknetes und klein gehacktes Fruchtfleisch dem alle Vitamine entzogen wurde.

      Wenn Kokos dann sollte das Frisch aus der Frucht und am Stück sein dann bringt es was in Verbindung mit Kokosöl, wo wir aber auch schon bei meinen Lieblingsthema sind, in Deutschland gibt es kein Kokosöl in dem Sinn was ich unter Öl verstehe.

      Öl ist und bleibt flüssige, aber wenn es Fest und Weiß ist, dann ist es für mich Fett, also gibst du deinen Hunden Kokosfett, ich weiß bei euch steht Öl drauf aber es ist Weiß und Fest also doch kein Öl.

      Aber ok ich gebe meinen Hunden Tatsächlich Kokosöl auch mit ins Futter und das sieht so aus und bleibt auch so in Deutschland.
      Du siehst also da bist Du mit deinem Öl sehr weit weg von meinem Öl, denn nur Medizinisches Kokosöl sollte man seinen Hund / Hunde geben und das wird eben nur aus der noch Grünen Kokosnuss gewonnen, aber das geht nicht weil die Frucht auf dem Transport von den Philippinen, nach Deutschland nachreift und nur von da Exportiert Dr. George Kokosnüsse und bis die dann weiter Verarbeitet werden und auf den Markt kommen, da Vergehen auch einige Wochen bis Du das Fertigprodukt dann schließlich Kaufen kannst, Fazit du Kaufst also ein Bio Produkt, was aus einer Überreifen frucht hergestellt wurde und das ist dann kein Öl mehr sondern eben Fett, was dann so Aussieht.


      Aber wenn Du deinen was gutes Antun möchtest dann lass einfach das Kokosfett und die Kokosraspel weg und gib ihnen dann lieber jeden zweiten Tag 1/4 Liter Kokosmilch da haben Sie auch was davon, denn Fett schadet nur der Leber und Kokosraspel das ist nur ein Füllstoff und die sind für nichts gut, wenn dann solltest Du eine Nuss kaufen und ihnen dann das Fruchtfleisch so geben dann ist da auch noch das Fruchtwasser drin da haben Sie auch gleich die ganzen Vitamine der Nuss, dann wäre deine Fütterung ganz Perfekt.

      Aber kommen wir zu den Kau Artikeln, die müssen nicht Unbedingt sein, es gibt zwar da schon ganz gute Sachen aber meine Hunde gehen da an keine dran, denen ist ein guter Fleisch Knochen da schon lieber.

      Ich hatte jetzt erst wieder Kau Knochen im Test die mir ein Vertreter da gelassen hatte, das ist jetzt 8 Tage her die Liegen immer noch darum keiner geht da dran, da ist nichts Ungewöhnliches da Hunde nicht an die Kau Artikel gehen.
      gruss bangkaew :*
      --------------------

      ich bin wie meine Hunde, die lassen sich auch nicht Angreifen!
      ----------------------------------------------------------------------------


      thaibangkaewdog.npage.de/
    • Hallo Peter!
      Meine Bande bekommt auch alle 2 Tage Kokosraspeln ins Futter, aallerdings nicht für die Zähne, sondern gegen Zecken.
      Das mache ich jetzt gut ein Jahr und es funktioniert hervorragend! Scheinbar hilft das auch gegen Flöhe.
      OT off :D !
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • Danke dir bangkaew für deine Erklärungen,
      Kokosraspel gebe ich nur eine Messerspitze über's Fütter, weil ich gelesen habe, dass es zum Ausputzen des Darm's hilfreich gegen Wurmbefall ist, ebenso das Kokosoel(fett).
      Kokoswasser schütte ich manchmal auch übers Futter, bekommt man ja auch erkauft.
      Könnte natürlich mal eine Kokosnuss kaufen und versuchen, ob sie es so mögen wie du schreibst. Werde es testen!!!
      Ich bin immer sehr bemüht meine Schätzchen gesund und artgerecht zu füttern. :thumbsup:
      :ciao:


    • Hallo Andrea,
      dass Kokosraspeln gegen Zecken und Flöhe helfen sollen, kann ich so nicht bestätigen, also ich dachte es ist zum Darmwände putzen zur Wurmabwehr.
      Zur Zeckenabwehr reibe ich das Fell wenig mit dem Kokosoel ein. Das reduziert den Zeckenbefall auch bei uns. Flöhe??? denke eher nicht!
      Werd mich nochmal schlau machen. :alberteinstein: Aber ist natürlich alles wurscht, wenn es seinen Zweck erfüllt. :haumichweg: